Isolierung von nem Partyraum

M

Mull

New member
Mitglied seit
17 Nov 2005
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo erstmal,

da ich noch neu bin, entschuldige ich mich jetzt schon mal vorsischtshalber falls ich den Thread hier in die falsche Kategorie gestellt habe.

Nun aber zum wesentlichen:
In meinem Garten will ich einen kleinen Partyraum einrichten. Der Raum, beziehungsweise "Schuppen" wurde früher von meinem Vater als Werkstatt benutzt, da er Schreiner ist. Das heisst so gut wie alles ist aus Holz selbst zusammen gebaut, was aber durchaus auch seinen Charme hat wie ich finde.
Nun stellt sich allerdings das übliche Problem mit den Nachbarn: Die laute Musik. Deshalb wollte ich dies im Vorraus schon planen und den Raum so gut wie möglich zu isolieren, damit ich die Nachbarschaft nicht all zu sehr störe.

Ich muss noch hinzufügen, dass ich mich bereits hier im Forum umgesehn hab, allerdings keine passende Lösung gefunden hab. Wie schon in nem anderen Thread, jemand geschrieben hat, die Wände mit dicken Teppichen oder Vorhängen zu verziehren kommt nicht in Frage.
Uebrigens ist der Raum etwa 25 m lang un 10 m breit.

Von den Kosten her solle es auch nicht über 350 Euro hinausschiessen.
Ich bin dankbar fuer jeden Tipp und vielen Dank schon mal im Vorraus für eure Mühen,
MFG, Mull
 
wirthadelic

wirthadelic

Well-known member
Mitglied seit
25 Mrz 2005
Beiträge
1.021
Reaktionen
127
hi

das einzige was ich kenne sind eben diese Isolier-matten



aber da kommst du
mit deiner raumgrösse bestimmt auf 2000eur etc.

kosten bei elevator 75eur für 5 quadratmeter - gibts sicherlich auch billiger.

viel spass in deinem riesen partyraum *neidischguck* :D

gruss

manu
 
jenz

jenz

.....:::::.....
Mitglied seit
18 Aug 2003
Beiträge
2.098
Reaktionen
108
Ort
KH/AZ/MZ
250m² ..boah alter. Das is wohl mehr ne Party"halle"

Auf jedenfall kannste dir die 300€ sparen, denn dafür wirste nix bekommen was auch nur annähernd anständig ist. Dieser Schaumstoffkram bringt net viel, da braucht man was vom Fachmann.
Und wenn Du rechnest 250m², sind bei ner Deckenhöhe von 2,20 rund 154m² Wandfläche, dazu noch die Decke und du kommst auf weit mehr als 400m² zu isolierender Fläche (Je nach Winkel der Decke etc). Haste also max 75 Cent pro m². Dafür gibts nix gutes.

Überleg Dir mal 2 Dinge:

1. Hat dein "Schuppen" wirklich die Quadratmeterzahl von nem Einfamillienhaus?

2. Was bringts im Endeffekt wirklich, so nen Raum zu isolieren?

Denn überleg mal folgendes: Ne Party is am laufen, und wenn es draussen net in Strömen regnet, steht mindestens nen Dünftel der Leute vor dem Raum im Freien an der frischen Luft..und was is?... Na klar, die Tür steht auf.
Du kannst den Raum für 1000e Euro mit Dämmung zupflastern, im Endeffekt geht doch alle paar Minuten die Tür auf und zu und die Musik is draussen zu hören. Ganz zu schweigen von den Geräuschen, die die Leute vor der Tür von sich geben... Also kannste es Dir genausogut sparen.

Schließ dich lieber mit deinen Nachbarn ab, sag denen wann Du feierst, gib Ihnen Dein handynummer damit sie anrufen können, wenn es zu laut ist. Denn kein generveter Nachbar steht nachts um 3 auf, zieht sich an und läuft zu dir um Bescheid zu sagen, die rufen direkt 110. Das könntest Du verhindern indem du deine Nummer durchgibst.
 
P

Philip

Well-known member
Mitglied seit
5 Jun 2005
Beiträge
185
Reaktionen
10
Ort
Hamburg
Zur letzteren Methode rate ich auch. Paar Tage vorher Briefe mit Tel-Nr verteilen und alles geht gut.
 
marvis

marvis

Musikschwein
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
19 Sep 2003
Beiträge
2.131
Reaktionen
135
Ort
Köln
Bin kein Experte auf dem Gebiet, aber nach allem, was ich gehört habe, dienen Vorhänge, Schaumstoffmatten u.ä. eigentlich nur dazu, einen Raum akustisch "trocken" zu kriegen, also Hall zu eliminieren und so. Für ein Studio oder einen sehr halligen Raum ist sowas natürlich schon wichtig, aber Deine Nachbarn werden davon vermutlich nichts merken.

Soweit ich weiss gilt es als gute Methode, quasi einen Raum im Raum zu bauen und den Zwischenraum zwischen den beiden Räumen mit einem möglichst dichten, kompakten Material auszufüllen. Ideal ist da wahrscheinlich Stein, aber es gibt möglicherweise auch etwas weniger unhandliche Materialien, die das leisten können.
 
wirthadelic

wirthadelic

Well-known member
Mitglied seit
25 Mrz 2005
Beiträge
1.021
Reaktionen
127
Da fällt mir noch was ein - als meine anlage noch im keller aufgebaut war hab ich wegen der kälte die aussenwans mit dicken styroporplatten verkleidet und ein netter nebeneffekt war dass der lärm von draussen um einiges weniger zu hören war. aber ----> keine garantie :)
 
-T-

-T-

Without ME its just AWESO
Mitglied seit
12 Jan 2005
Beiträge
368
Reaktionen
42
Ort
Austria
Ideal ist da wahrscheinlich Stein, aber es gibt möglicherweise auch etwas weniger unhandliche Materialien, die das leisten können.
nasser Sand :D ?!
Styropor z.B. stoppt den Wärmedurchgang, läßt den Luftschall aber fast ungehindert durch (n bißchen leiser wirds schon werden) ansonsten würde
Stahlbeton sicher helfen :D .
Nee würde mich an der "Jenz- Methode" orientieren wird wohl die günstigste/ zielführendste Methode sein
Mfg -T-
 
B

Bacardi Man

Well-known member
Mitglied seit
8 Jun 2005
Beiträge
63
Reaktionen
0
Gabs da nicht mal den Trick mit Eierbechern? Oder ist das auch nur zum Trocken kriegen gedacht?
Weiß nur, dass alle Proberäume von kleinen Bands mit Eierbechern tapeziert sind.
 
marvis

marvis

Musikschwein
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
19 Sep 2003
Beiträge
2.131
Reaktionen
135
Ort
Köln
Bacardi Man schrieb:
Gabs da nicht mal den Trick mit Eierbechern? Oder ist das auch nur zum Trocken kriegen gedacht?
Weiß nur, dass alle Proberäume von kleinen Bands mit Eierbechern tapeziert sind.

Das ist nur zum trocken kriegen, im Prinzip die billige Variante von Schaumstoffmatten.
 
Overhead

Overhead

iz picturizin'
Mitglied seit
12 Nov 2002
Beiträge
5.325
Reaktionen
205
Ort
Stuttgart/Strasbourg
Yes, so schaumstoff eliminiert vor allem die Reflexion von hohen bis mittleren Frequenzen. Bass geht gemüüüütlich durch, und der ist es ja den man von aussen hört.
Eierbecher sind da die billigere Variante wie jemand schon sagte.
Die Boxen nciht direkt an die Wand stellen würde schon mehr bringen.

Zum richtig isolieren müsstest du wie bei einer thermischen isolierung dicke lufthohlräume haben und die boxen niiht-vibrierend aufstellen.
 
marvis

marvis

Musikschwein
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
19 Sep 2003
Beiträge
2.131
Reaktionen
135
Ort
Köln
Overhead schrieb:
Zum richtig isolieren müsstest du wie bei einer thermischen isolierung dicke lufthohlräume haben und die boxen niiht-vibrierend aufstellen.

Bringen hier die bekannten halbierten Tennisbälle was?
 
D

DJ Blade

]Da House mixxXer[
Mitglied seit
2 Nov 2004
Beiträge
63
Reaktionen
1
Ort
Schweiz
nee die sind auch nur um die schallreflexion zu vermindern....

das beste mittel gegen luftschall ist immer noch Masse.... aber zu betonieren würd ich nicht empfehlen

wennde was machen willst dann würd ich dir ne biegeweichevorstatzschale empfehlen..... die kannste auch ganz leicht bauen:

zuerst nimmste 2mal 8cm Styropor die schraubste an die wand(spezialschrauben gibts bei obi)

dann holste die dachlatten ( ebenfalls bei obi 24mm/48mm)
und machst ne vertikale Lattung auf die dämmung drauf mit nem abstand von 50 cm..

dann brauchste noch gipskartonplatten... die sind 1.25cm dick und die schraubste dann auf die lattung drauf..

du solltest darauf achten das zwischen den platen eine ca 1cm breite fuge ist... damit der schall dahinter kann... und der dann somit den hohlraum zwischen dämmung und den gipskarton platten ausfüllt....

Dies funktioniert dann wie eine Gegenfrequenz die die ausgangsfrequenz vernichtet

Resultat: mit wenig masse... und aufwand ... haste einen fast luftschall dichten raum

Die Gipskarton plattten kannste dann nach belieben gestallten... oder um allfällige schallreflexionen zu verhindern holst dir noch eierkarton ( die gibts gratis auf jeden bauern hof....

Ich hab das bei mir zuhause auch so gemacht und es funktioniert wirklich....
ich habe dann die eierkartons noch angesprayt.....

ich hoffe ich konnte dir helfen

Gruss DJ Blade


PS: ich hab n probe raum von 5x5metern und ich hab ca 150€ ausgegeben
 
Snaip

Snaip

Knöpfchendreher
Mitglied seit
3 Jun 2002
Beiträge
7.534
Reaktionen
308
Ort
Bielefeld
Sorry aber das kannste komplett vergessen!
Schallisolierung ist so ziemlich das teuerste was es gibt!
 
SuperBrill

SuperBrill

Freund der Rundheit:-)
Mitglied seit
21 Aug 2001
Beiträge
3.428
Reaktionen
107
Ort
Weilerswist
@ Blade

Haste mal ein Bild?
 
D

DJ Blade

]Da House mixxXer[
Mitglied seit
2 Nov 2004
Beiträge
63
Reaktionen
1
Ort
Schweiz
@snaip

Ich bin im hochbau tätig und weiss wie man schall isolationen erstellt...

ich post gleich mal nen systemschnitt:

Hier:
 

Anhänge

  • vorsatzschale.pdf
    58,8 KB · Aufrufe: 164
Zuletzt bearbeitet:
Snaip

Snaip

Knöpfchendreher
Mitglied seit
3 Jun 2002
Beiträge
7.534
Reaktionen
308
Ort
Bielefeld
Aber das bekommst du doch nicht für 300.- auf 250qm hin...
Ausserdem wie viel db dämpft das denn?
 
B

Bozz

New member
Mitglied seit
15 Dez 2004
Beiträge
2
Reaktionen
0
Hi, hab da mal eine ähnliche Frage und wollte nicht nen Extra-Thread aufmachen. Also: Wir haben bei uns im Haus noch nen Raum frei, das ist unser Dachboden sozusagen, allerdings auf der gleichen Etage wie mein Zimmer. Und das ist der einzige Raum der noch nicht isoliert ist und ausgebaut ist. Jetzt hab ich überlegt den Raum als Partyraum zu gestalten! Das würden meine Eltern auch erlauben! Also meine Frage: Würde sich das überhaupt lohnen? Wie soll ich dadrin heizen? Is halt nicht ausgebaut...
Der Raum ist schon recht groß, also gehen würde es schon! Danke!
 
V

Vater Unser

Unser Sandmännchen
Mitglied seit
4 Sep 2005
Beiträge
924
Reaktionen
47
Ort
Tech-Hausen
sag deinen Nachbarn einfach, dass sie ihre Häuser isolieren sollen, wenn ihnen der Sound net passt ;)

naja, damit der Post net ganz sinnlos ist:
MUSS die Musik denn so laut sein, dass es die Nachbarn stört?
natürlich ist das in einer Holzhütte so ein Problem (das wär als wären die Boxen direkt im Garten aufgestellt, da durch das Holz nix gedämmt wird), aber man kann ja z.B. einfach mehr Boxen aufstellen, so dass der Sound gleichmäßiger verteilt ist, dann muss man auch net so laut machen...
 
Zuletzt bearbeitet:
wirthadelic

wirthadelic

Well-known member
Mitglied seit
25 Mrz 2005
Beiträge
1.021
Reaktionen
127
Bozz schrieb:
Hi, hab da mal eine ähnliche Frage und wollte nicht nen Extra-Thread aufmachen. Also: Wir haben bei uns im Haus noch nen Raum frei, das ist unser Dachboden sozusagen, allerdings auf der gleichen Etage wie mein Zimmer. Und das ist der einzige Raum der noch nicht isoliert ist und ausgebaut ist. Jetzt hab ich überlegt den Raum als Partyraum zu gestalten! Das würden meine Eltern auch erlauben! Also meine Frage: Würde sich das überhaupt lohnen? Wie soll ich dadrin heizen? Is halt nicht ausgebaut...
Der Raum ist schon recht groß, also gehen würde es schon! Danke!

Also ob sich das lohnt ist ne komische frage - lohnt es sich denn für dich ?
Den Raum beheizen sollte kein grosses problem sein.
Im Baumarkt nen gasofen für den innenbereich kaufen und warm ists :)
Je nachdem wie gross der raum ist tuts auch ein vernünftiger heizstrahler bzw. ne elektroheizung..... und JA ich arbeite im Baumarkt :p
 
B

Bozz

New member
Mitglied seit
15 Dez 2004
Beiträge
2
Reaktionen
0
Also ob sich das lohnt ist ne komische frage - lohnt es sich denn für dich ?
Also ich meine ob sich das finanziell lohnen würde. Der Raum ist nich isoliert und alles, sowas ist doch bestimmt sauteuer oder? Für mich würde es sich auf jeden Fall lohnen! ;)
 

Ähnliche Themen

C
Antworten
12
Aufrufe
2K
Derdirk
Derdirk
 
Oben