Ist ein teures Mischpult für den Heimgebrauch sinnvoll?

Ist ein teures Mischpult für den Heimgebrauch sinvoll?

  • Ja

    Stimmen: 154 75,1%
  • Nein

    Stimmen: 51 24,9%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    205
Snaip

Snaip

Knöpfchendreher
Mitglied seit
Jun 2002
Beiträge
7.534
Reaktionen
308
Ort
Bielefeld
Es tauchen hier im Forum immer wieder Sätze auf wie:
"Der Mixer ist für den Heimgebrauch zu teuer!" oder
"Ein Highend Mixer @home ist nur eine Schwanzverlängerung!"

Wie seht ihr das?

Also ich definiere jetzt teuer mit mehr als 1000.- Euro
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Redface

Vinylist
Mitglied seit
Jul 2003
Beiträge
1.419
Reaktionen
83
Ort
Berlin
Warum soll ich mich daheim mit weniger zufrieden geben als ich im Club gewohnt bin? Ein gewisser Standard muss schon sein - auch daheim, vorallem wenn die finanziellen Mittel gegeben sind ...
 
Brutus

Brutus

nie mehr als 134 bpm
Mitglied seit
Jan 2006
Beiträge
412
Reaktionen
15
Ort
Netherlands
gerade zu hause würde ich nicht auf guten klang verzichten wollen, daher ganz klar ja....wobei mir teuer wieder zu subjektiv ist.
 
M

MistaBlista

Active member
Mitglied seit
Nov 2006
Beiträge
25
Reaktionen
0
jo... muss ja kein highend ding sein, gewisser standard muss er aber bieten imho..
 
s.disko

s.disko

100% Cracknutte
Mitglied seit
Apr 2007
Beiträge
815
Reaktionen
54
Ort
aus München in die niederbayrische Heimat geflücht
Was ist teuer? Empfinde höherwertiges Equipment eigentlich als "preiswert"... also seinen Preis wert ;)

Würde niemals 150 Euro für einen Mixer im Laden lassen... für die Gegenleistung, welche man dafür erhält, wäre mir mein Geld wirklich zu schade.

Stimme für "Ja"...
 
TasosG1

TasosG1

Member
Mitglied seit
Feb 2008
Beiträge
14
Reaktionen
0
wenn du ein teueres kaufen kannst dan mach es es lohnt sich auf jeden fahl
 
Sankt

Sankt

►Play▐▐ Pause ■ Stop
Mitglied seit
Aug 2005
Beiträge
303
Reaktionen
51
Ort
nähe Dresden
Auch @Home sollte man doch einen gewissen Standart bzw. ein Mischpult für etwas mehr Geld haben, wenn die finanziellen Mittelchen vorhanden sind.
Was nützt mir das, wenn ich einen 0815-Mixer habe, bei dem kaum etwas dran ist, wenn ich dann im Club vor nem professionellem Mischpult stehe und auf dem Ding net durchblicke.
Außerdem erhöht es denk ich mal den Spaßfaktor, wenn man ein gutes Mischpult besitzt.:)
Außerdem heißt es doch so schön: Wer billigt kauft, kauft zweimal;) Und das ist bei billigen Geräten doch oft der Fall. Da hat man dann auch nichs gekönnt.

greetz
$ankt
 
DJ Clark

DJ Clark

Einsatzgebiet: Köln
Mitglied seit
Okt 2006
Beiträge
134
Reaktionen
2
Ort
Köln
Sollte man die Möglichkeit haben und das Budget erlaubt es ist es meiner Meinung nach immer sinnvoller teure Mixer zu kaufen.

Man gewöhnt sich damit an den Clubstandard, und hat mehrere Optionen für eventuelle DemoCD´s.
 
L

LosMintos

Well-known member
Mitglied seit
Mai 2007
Beiträge
647
Reaktionen
16
Zu Hause darf Technik so teuer sein, wie es der Geldbeutel hergibt. Es ist (dort) ein Hobby und kann demnach soviel kosten, wie der Ehedrachen es erlaubt ;-) (Kleiner Scherz am Rande).
 
Andy_Lopez

Andy_Lopez

Semi-Pro-Bedroomer
Mitglied seit
Mrz 2007
Beiträge
78
Reaktionen
1
Es kommt halt auch immer auf die persönlichen Belange an. Will ich daheim auch guten Sound und Qualität? Oder reicht mir dass höherwertige Gerät was ich im Club oder sonst wo habe aus und komm daheim auch ohne ganz gut klar? Auch kommt es immer darauf an was man denn daheim alles vorhat mit dem Gerät anzustellen. Will ich eigene Mixe damit aufnehmen, Midi-Kompatibilität(Audiocontroller), etc etc..allerdings bringt dir selbst das beste Mischpult nix, wenn du zuhause nur 0815-Soundquellen hast, und nen grotten-Output. Das Gesamtpaket muss dann schon auch stimmen.
Am ende muss jeder für sich selbst entscheiden. Klar spielt da auch des subjektive Preis-Wert-Empfinden ne Rolle. Aber ich denke wer beim DJing mit Herz und Leidenschaft dabei ist, der wird diese Frage hier auch definitiv mit "JA" beantworten können.:D
 
Zuletzt bearbeitet:
Dj_Que

Dj_Que

Well-known member
Mitglied seit
Feb 2006
Beiträge
375
Reaktionen
6
Ein hochwertiges Pult ist auch für den Heimgebrauch sinnvoll. Wenn man sich allerdings schon ein teures und hochwertiges Mischpult kauft, sollte der rest des equipments ebenfalls auf dem gleichen Level sein. Sonst bezahlt man ja praktisch für etwas was man nicht benutzt. Es bringt ja nix das beste Mischpult zu haben, aber im Gegesatz dazu eine grottenschlechte Anlage. Sinnvoll in meinen Augen ist es also deshalb, weil bei hochwertigen Pulten die Verarbeitung stimmt. Ich denke das viele user ein gutes Mischpult zu Hause haben, aber die Signalkette insgesammt schwach ist, wodurch sich der gute sound des Mischers kaum bemerkbar macht. Man sollte halt wissen wofür man sein Geld ausgibt, und nicht etwas kaufen nur weil es von vielen empfohlen wird oder club standart ist.
 
Patrick

Patrick

ganz der alte
Autor/Editor
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
12.903
Reaktionen
446
Ort
Oberhausen
Am Anfang war für mich das Pult egal, da das Pult nichts mit dem Lernen des Beatmatchings zu tun hat.

Danach habe ich mir dann das Pult gekauft, das damals in fast jedem Club stand: LEM DM82. (praktisch der Vorläufer des Dynacord M1)

Irgendwann habe ich dann das Pio500 gehabt, da das DM82 doch schon etwas in die Jahre gekommen war und restauriert hätte werden müssen.
Der 500er klang gegenüber dem 82er sehr dumpf. Also wurde ein Xone:92 angeschafft. Klanglich top, jedoch bin ich mittlerweile auf dem Punkt, dass ich meine Phonosignale extern verstärke. Damit klingt Phono besser als die internen Preamps des 92ers.

Bei Linesignalen tut sich der Vergleich Billigmixer vs. teuerer Mixer gar nicht viel, da selbst in einem Reloop RM50 (hieß der so?) gleiche Bauteile drin sind, wie im 92er. Allerdings etwas anders beschaltet. Bei Phono sieht es da schon anders aus.

Fazit:
Wer mit CD Playern auflegt, der wird den klanglichen Unterschied kaum merken. Kauft er trotzdem einen teuren Mixer, so ist es rein wegen der Prestige.

Außerdem muss billig nicht gleich schlecht sein: Schauen wir uns mal den SA100 Mixer von Conrad Elektronik an: Dieser wird seit 1982 unverändert gebaut, bekommt hin und wieder mal ein Facelifting und verkauft sich heute noch. Das Teil ist für diesen Preis ein top Pult.

Ich muss dazu sagen, dass man natürlich im Club besser klar kommt, wenn dort ein Pult steht, das man schon kennt. Die Pio Serie ist nicht umsonst so weit verbreitet.

Das gleiche Thema habe ich seit längerem mit mir selber zum Thema CD Player: Mir reicht normalerweise ein Reloop RMP2. Aber: Er kann keine Cuepunkte auf Speicherkarte ablegen und auch nicht auf andere CD-Player transferieren. Daher wird es dann der CDJ-1000 werden, den ich selber schonmal besessen habe. Hätte Reloop diese Funktion, dann würde ich mir diesen CD Player kaufen.

Es kommt also auch auf die Ausstattung an und nicht nur, ob billig oder teuer.
 
Snaip

Snaip

Knöpfchendreher
Mitglied seit
Jun 2002
Beiträge
7.534
Reaktionen
308
Ort
Bielefeld
@Stacho:
Mit deiner Aussage über Linequellen lehnst du dich aber sehr weit aus dem Fenster.
Da das hier aber nicht der richtige Ort ist das zu diskutieren sag ich einfach mal das meine Erfahrung komplett anders sind.
 
H

H.A.N.K

...loves sexy Techno :-)
Mitglied seit
Feb 2006
Beiträge
540
Reaktionen
3
Ort
Kleve (NRW)
Naja, ich sag mal so. Wenn man genug Geld hat kann man sich auch mal was leisten. Ich persönlich würde mir allerdings keinen Xone 92 oder DJM800 zu Huase hinstellen. Nich das ich nicht gerne eines der Pulte hätte aber ich stolper dabei dann jedesmal über mein Hirn das sagt......"Spinnst du, 1300 bzw 1600 für nen Mischer, der in der Woche aus Zeit-Gründen vll 4 Stunden benutzt wird"????

Ich habe mir nachdem mein alter DJM 500 abgeraucht is ( auch günstig gebraucht bekommen) dann eben aus diesem Grund das 40er Reloop Blackfire bestellt. Hätte zwar schon lieber wieder nen Pio aber im Grunde ist es nicht wirklich viel anders. Zumindest nicht, wenn man den Preisunterschied zu Grunde legt. Man kann ordentlich damit auflegen und bisher habe ich keinerlei Mängel feststellen können.

Ich schließe nicht aus es irgendwann vll. doch in den Kopp zu kriegen und mir das 800er zu holen aber wenn, bestimmt nicht ohne Reue und mit wochenlangem schlechten Gewissen!
 
M

MistaBlista

Active member
Mitglied seit
Nov 2006
Beiträge
25
Reaktionen
0
Man muss halt auch bedenken was für jemanden persöhnlich "preiswert" ist, kann sein dass mirs 150 ocken wert is, kann auch sein dasses über 1k hinausgeht...

und wie scho die andren gesagt ham, kommts drauf an was man haben will.. ;)
 
ahbf09

ahbf09

......
Mitglied seit
Feb 2008
Beiträge
196
Reaktionen
7
"Sinnvoll" ist relativ...

Die persönlichen (umsetzbaren) Ansprüche sind ausschlaggebend.

Sinnvoll wirds definitiv wenns um Promo-recorden / streamen geht,gewisse Qualität sollte das schon haben.
 
G

Gast5945

Guest
Wer mit CD Playern auflegt, der wird den klanglichen Unterschied kaum merken. Kauft er trotzdem einen teuren Mixer, so ist es rein wegen der Prestige.


Das geht ja gar nicht als Aussage - wie kommst du denn auf sowas ?????

Aber òlla die Waldfee - natürlich hört man einen Unterschied - bei fast jedem Pult !!!!!!!!!!!!!!!!
 
Snaip

Snaip

Knöpfchendreher
Mitglied seit
Jun 2002
Beiträge
7.534
Reaktionen
308
Ort
Bielefeld
@sven:
Wie du meinem posting entnehmen kannst sehe ich das ähnlich kritisch wie du. Nur denke ich das man das nicht hier diskutieren sollte.

Ich mache gerne dafür einen eigenen Tread auf.
 
G

Gast5945

Guest
Wegen mir nicht...............;)


war nur ein Statement von mir !
 
Shaak

Shaak

www.TechnoBase.FM
Mitglied seit
Nov 2005
Beiträge
138
Reaktionen
11
Ort
NRW
Bei mir sah es am Anfang aus wie bei StachO, wollte erstmal ein Pult haben mit dem ich die Grundsachen alle lernen kann. Hatte mir dann das DJX700 gekauft und das steht zur Zeit immernoch hier.
Stand allerdings nun schon mehrmals an den Pioneer Mixern und spare auch schon auf so einen hin, da es wirklich ein Unterschied von Tag und Nacht ist.

Habe auch für "Ja" gestimmt
 
Zuletzt bearbeitet:
Themen-Starter Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
S Mischpulte 6
TomMaier Mischpulte 7
P Mischpulte 7
M Mischpulte 11
TM5 Mischpulte 10
 
Oben