Jan Johnston

Iconixx
Iconixx
Well-known member
Mitglied seit
28 Feb 2003
Beiträge
336
Reaktionen
12
Ort
Köln (Sülz)
Halli hallo,

heute möchte ich mich gerne mal zu dieser Dame äußern und auch gleichzeitig natürlich eure Meinungen erfahren.

Nachdem ich nun also vergangene Woche auf die neue Scheibe von Svenson & Gielen aufmerksam geworden bin, hab ich auf dem Cover wieder einmal den Namen "Jan Johnston" entdeckt! Und wie sollte es auch anders sein, finde ich auch dieses Lied mit der Stimme wieder absolut genial. Es ist also das dritte Mal, dass sie in meinen Augen aufgetaucht ist - vorher bereits war sie mir bekannt von nem Track zusammen mit Freefall und Cosmic Gate.

Deshalb würde ich gern wissen, wie ihr die Vocals zu den Songs findet und ob ihr noch andere Platten kennt, bei den Jan mitgewirkt hat?!
Also postet was das Zeug hält! *g

So long,
Iconixx
 
D
Darktrancer
Teh'leth
Mitglied seit
1 Nov 2000
Beiträge
1.008
Reaktionen
1
Ort
MHL (Thüringen)
Fang wir doch mal mit der ersten Platte an: Taylor pres. Libra feat. Jan Johnston "Anomaly (calling your name)". Das ist so mit die erste Platte gewesen, wo Jan ihre Vocals beigesteuert hat. Hinter Taylor pres. Libra steht übrigens Brain Transeau, der Jan mehr oder weniger Jan's Talent gefördert hat. Die beiden haben später noch an weiteren Tracks gearbeitet, bevor sich Paul Oakenfold der Dame annahm und ihr einen Vertrag auf Perfecto Rec. anbot. Dort kam dann unter anderem diese Hammerscheibe raus: Jan Johnston "Flesh" - inkl. einem genialen Remix von DJ Tiesto. Dazwischen gab's noch ne Reihe andere Co-Produktionen - zum Beispiel: Tomski "Love will come" auf Xtravaganza oder Freefall "Skydive". Mit DJ Tiesto arbeitet sie auch ganz gern zusammen. Sie hat ihn bei einem Auftritt seiner Solo-Tour begleitet und da sogar nen kleines Live-Set gegeben. Sie steuerte zum Tiesto Track "Close to you" die Vocals bei. Danach kamen Sachen zusammen mit Cosmic Gate ("Storm / Raging") und Svenson & Gielen "Beachbreeze" und jetzt ganz frisch rausgekommen: Cor Fijneman feat. Jan Johnston "Venus".

Für nochmehr Infos einfach mal clicken: Jan Johnston.com

greetinx,
Darktrancer
 
Iconixx
Iconixx
Well-known member
Mitglied seit
28 Feb 2003
Beiträge
336
Reaktionen
12
Ort
Köln (Sülz)
Danke schon mal für die vielen Infos, werde dann mal in einige Platten noch reinhören!

Aber wie siehts mit deiner eigenen Meinung dazu aus?! ;)
 
S
Samoht
Well-known member
Mitglied seit
31 Dez 2001
Beiträge
2.118
Reaktionen
50
Ja, die (der?) gute Jan hat auch die Vocals zu Paule's neuer Single Nothing But You bzw. die Vocals zu Hemstock & Jennings Arctic gesungen! :)
 
D
Darktrancer
Teh'leth
Mitglied seit
1 Nov 2000
Beiträge
1.008
Reaktionen
1
Ort
MHL (Thüringen)
"der"? *tz* gugg ma hin:

jan_johnston2.jpg

:)

Sieht weiblich aus. *ggg*

greetinx,
Darktrancer
 
S
Samoht
Well-known member
Mitglied seit
31 Dez 2001
Beiträge
2.118
Reaktionen
50
Naja, Jan ist ja nicht wirklich ein typisch weiblicher Name, aber eigentlich hätte ich alleine schon wegen der Tonhöhe der Vocals nicht nachfragen dürfen... :-D

Man verzeihe mir! ;)
 
D
Darktrancer
Teh'leth
Mitglied seit
1 Nov 2000
Beiträge
1.008
Reaktionen
1
Ort
MHL (Thüringen)
@Iconixx:
Eigene Meinung?

Meine fav.-JJ-Tracks sind:
1. "Flesh"
2. "Anomaly (calling your name)"
3. "Skydive"

Also die "Calling your name" ist ein Platipus Klassiker - verträumte Vocals - rockt! Wurde öfters mal nachgepresst und mit neuen Remixen versehen, u.a. auch Ferry Corsten. Iss halt typischen BT-Sound!

Die "Skydive" war auch irgendwie episch. Schwer zu beschreiben. *schulterzuck*

Die besten Jan Johnston Platte ist aber immernoch die "Flesh" im DJ Tiesto Remix. "Kiss me one last time ......" *hach* Ist halt auch schon nen Klassiker. Der Tiesto kitzelt das Beste aus den Vocals raus und der Break danach ist einfach Hammer! Eher schwächer fand ich den Nachfolger von Flesh >> "Silent words". Der war nicht so prall.

@Scash:
*hehe* das "Jan" soll wohl so die kurze Version von "Jane" sein - wird auch so ausgesprochen.

greetinx,
Darktrancer
 
Terdion
Terdion
Well-known member
Mitglied seit
23 Nov 2001
Beiträge
359
Reaktionen
11
Ort
Berlin
Die Flash ist wirklich der Hammer (im Tiesto Remix...).
Hab letztens gesehen, das die (wieder auf Perfecto) 2002er Remixe von Flash veröffentlich haben. Hat die Jemand? Sind die gut?

@Darktrancer: Der Tiesto ist sowie meiner meinung nach, der beste Remixer für Vocal-Tracks mit so einer makanten Hook-Line. Der ist der einzige, der den Hook Synthesizer nach dem gesungenen Part nicht kraftlos erscheinen läßt! :)

cu,
Terdion
 

Ähnliche Themen

 

Neue Themen


Oben