Jingel (Intro)

A

Aybee

Member
Mitglied seit
3 Okt 2004
Beiträge
13
Reaktionen
0
Ort
kLeVe
Hi hoffe mal das ich hier Richtig bin...

Also folgendes Problem!, und zwar will ich wissen wie man Ein Intro macht.Für sich als DJ was brauch man dazu ? Oder noch besser wer kann sowas machen? Es brauch nur 30-40 sec sein ,also nicht Lange wo bisschen Musik läuft, und dann mein Name gesagt wird oder in da mix oder Live on air was weiß ich halt sowas :)


Wäre cool wenn mir da jemand helfen könnten bei...

Danköööö schonmal

Lieben gruß
Aybee
 
A

aLLan0n

Member
Mitglied seit
19 Feb 2005
Beiträge
20
Reaktionen
1
hmm ich würde sagen, selbst ist der mann !
besorg dir doch mal FL studio, dürfte für den anfang genügen...
hast sogar nen "speechgenerator" (bin mir nicht mehr sicher wie sich das nennt)

http://www.fruityloops.com/

damit kannst du dir imho schon was einigermaßen vernünftiges basteln !

btw. ein syntaxcheck wäre auch mal nicht schlecht ;)
 
A

Aybee

Member
Mitglied seit
3 Okt 2004
Beiträge
13
Reaktionen
0
Ort
kLeVe
Werd das mal versuchen damit,hoffe das ist nicht all zu schwer das Prog :)
 
P

Pete Basco

straight forward >>
Mitglied seit
3 Feb 2005
Beiträge
229
Reaktionen
1
Ort
Düsseldorf
wenn man bedenkt, dass es produzenten gibt, die sich auf sowas spezialisieren würde ich schon meinen, dass es keine einfache sache ist.. du erstellst auch nicht einfach mal sone webseite wenn du keine ahnung von html hast, oder? bis du dich da reingefunden hast und du was vernünftiges erstellen kannst wird es was dauern - also halt dich ran kollege :)
 
marvis

marvis

Musikschwein
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
19 Sep 2003
Beiträge
2.131
Reaktionen
135
Ort
Köln
Naja, also sooo abartig schwer ist es jetzt auch nicht.
Wir machen ja hier beim Hochschulradio unsere Jingles auch selber.
Entweder die werden halt aus bestehenden Stücken zusammengeschnipselt und dann drübergesprochen oder man nimmt halt selber was auf. Wir haben einige Musiker dabei, die sowas mit relativ minimalistischer Ausstattung (manchmal nur Gitarre und Bass oder ein Synthie) selber machen.

Als Software nimmt man dann irgendein halbwegs ordentliches Audio-Bearbeitungstool. Adobe Audition ist z.B. ganz nett.

Aber Vorsicht, 40 Sekunden sind schon ziemlich lang. Man muss gut aufpassen, dass das nicht peinlich wird.
 
A

Aybee

Member
Mitglied seit
3 Okt 2004
Beiträge
13
Reaktionen
0
Ort
kLeVe
hm also hab mkir das mal angeschaut und komme überhaupt nciht mit klar hab da jetzt 2 stunden rumgeklickt etc aber naja find es ziemlich schwer *grml*
 
A

addiction

Active member
Mitglied seit
5 Dez 2004
Beiträge
34
Reaktionen
0
aber von nix kommt nix ;)
 
A

Aybee

Member
Mitglied seit
3 Okt 2004
Beiträge
13
Reaktionen
0
Ort
kLeVe
Si mir klar,aber will ja bloss ein intro haben das es soo zeitaufwändig ist hab ich eigentlich nicht gedacht
 
P

Pete Basco

straight forward >>
Mitglied seit
3 Feb 2005
Beiträge
229
Reaktionen
1
Ort
Düsseldorf
siehst du .. sagte ich doch .. das ist recht aufwendig.. und teuer, wenn man es produzieren lassen willst.. aber nicht verzagen.. ich mach meine auch selber..
 
A

Aybee

Member
Mitglied seit
3 Okt 2004
Beiträge
13
Reaktionen
0
Ort
kLeVe
Dann bist du bestimmt soooooooooooo Lieb un dsozial und machst mir eins *liebschau* :D büüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüdddde
 
JürgenD

JürgenD

Active member
Mitglied seit
13 Jan 2005
Beiträge
36
Reaktionen
4
Ort
Regensburg
ich erzähle euch jetzt mal ein Märchen von einem DJ nennen wir ihn einfach DC aus UK! Er wurde bekannt mit einem ganz einfachen ohne Musik gesprocchenen Jingel von ihm... ging ungefähr so... " Hi my name is DC,...lets go" ...dieser DC aus UK dürfte wohl im moment zu der DJ Elite der Welt gehören ;-)))


ich will euch nur damit sagen, dass jingels was fürs Radio sind! Entweder habt ihr es im Kreuz zu moderieren (was mann dann allerdings wirklich beherrschen muss) oder haltet euch kurz und knapp mit nem Vocal von 5-8 Sek. !

Euer Publikum wirds euch danken!


Sämtliche Ähnlichkeiten zu real existierenden Personen sind rein zufällig!
Und nein ich würde Dave Clarke niemals mit DC abkürzen *lol*

Sorry ich sollte ins Bett
 
A

Aybee

Member
Mitglied seit
3 Okt 2004
Beiträge
13
Reaktionen
0
Ort
kLeVe
JürgenD schrieb:
ich erzähle euch jetzt mal ein Märchen von einem DJ nennen wir ihn einfach DC aus UK! Er wurde bekannt mit einem ganz einfachen ohne Musik gesprocchenen Jingel von ihm... ging ungefähr so... " Hi my name is DC,...lets go" ...dieser DC aus UK dürfte wohl im moment zu der DJ Elite der Welt gehören ;-)))


ich will euch nur damit sagen, dass jingels was fürs Radio sind! Entweder habt ihr es im Kreuz zu moderieren (was mann dann allerdings wirklich beherrschen muss) oder haltet euch kurz und knapp mit nem Vocal von 5-8 Sek. !

Euer Publikum wirds euch danken!


Sämtliche Ähnlichkeiten zu real existierenden Personen sind rein zufällig!
Und nein ich würde Dave Clarke niemals mit DC abkürzen *lol*

Sorry ich sollte ins Bett



Was willst du mir damit sagen *grübel* Is mir zu hoch!
 
JürgenD

JürgenD

Active member
Mitglied seit
13 Jan 2005
Beiträge
36
Reaktionen
4
Ort
Regensburg
Ich möchte dir damit nur sagen, dass ein Intro nicht das wichtigste ist, und das man das ganze einfach selber machen kann, da es ja wirklich nur um einen kurzen cut geht um Aufmerksamkeit zu erregen! Vocal Sample ist völlig ausreichend.

Fruity Loops --> es gibt Leute die große studios damit betreiben, für einsteiger zu komplex!!!
 
A

aLLan0n

Member
Mitglied seit
19 Feb 2005
Beiträge
20
Reaktionen
1
naja wenn man sich 10-20 std zeit nimmt, sich ein paar tutorials, die es auch auf der webseite gibt durchliest, dann sollte man schon ein bischen was hinbekommen. muss ja für den anfang nix perfektes sein....
wie gesagt, für nen kleinen jingel reicht es auf jedenfall !

andere frage: brauchst du sowas wirklich ??
 
D

DJ FIZZ

Member
Mitglied seit
17 Mai 2006
Beiträge
24
Reaktionen
1
Ort
Bremen
hast sogar nen "speechgenerator" (bin mir nicht mehr sicher wie sich das nennt)

Das ding nennt sich VOCODER ist aber nicht ganz einfach das Teil einzustellen.
es geht aber sehr geil damit wenn man es erstmal raus hat wie das Teil funktioniert. Das wichtigste dabei ist es gibt einen Modulator, das ist zB eine Synthifläche welche dann die Quelle in dem fall das ins Mikro gelabere verändert.
Dadurch lassen sich dann je nach Bitrate und verwendetem Modulator Sound alles mögliche mit der Stimme anfangen. Richtig lustig wird es wenn man eine Melodie oder Akkorde spielt und gleichzeitig seinen Text spricht, dann klingt es fast wie gesungen. Ich denke mal bei You Tube schauen da war mal nen 10 Minuten Tutorial Video wie man das teil bedient.
 
T

Tobysun

Housler
Mitglied seit
18 Nov 2006
Beiträge
362
Reaktionen
41
ähm.. weißt du dass der Thread 3 Jahre alt ist ^^

:p

aber recht hattest du :)
 
Zuletzt bearbeitet:
T

tanzeinlage

Lebe & Liebe...
Mitglied seit
21 Mrz 2008
Beiträge
392
Reaktionen
3
Ort
Reinheim
Und für ganz Faule gibt es VCL Gold, damit kannst du deine Stimme verändertn, zwar nur mit vorprogrammierten Stimmen aber immerhin.
 
D

decola

Hardstylistiker
Mitglied seit
12 Dez 2007
Beiträge
56
Reaktionen
1
Ort
Schleswig
Ich finde es reicht wenn man sich ein Audioporgramm ala audition nimmt, ein paar songs an passenden stellen schneidet und wenn man will ein bisschen drüberlabert.

So ist zum Bleistift mein Handyklingelton entstanden. [musste halt ein unikat sein]
 
 
Oben