Kann man 2 verschiedene Tourntables kaufen

T

TIMEX

Banned
Mitglied seit
8 Aug 2005
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo DEEjays , Ich habe mir jetzt den Stanton S 80 gekauft und will mit dem MIxen anfangen!!
jetzt suche ich noch einen zweiten Turntable und ich frage mich ob es besser ist einen derselben MArke zu kaufen oder ob das egal ist welche Marken zusammenwirken?????????????????
Gibt es extra linke und rechte Turntables???????????????
Sorry aber ich bin noch Anfänger!!!!!!!!!!!!!!!!!
 
Oliver TW

Oliver TW

Frankie Wilde
Mitglied seit
6 Okt 2004
Beiträge
964
Reaktionen
60
Ort
Leverkusen
Lol! Wie linke und rechte Turntables? :D
Ne, die sind alle gleich und man kann auch mit zwei unterschiedlichen mixen, aber die Frage ist echt mal geil. :D
 
kaype

kaype

Housebesetzer
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
13 Jul 2004
Beiträge
5.104
Reaktionen
298
Ort
Bremen
Also ich würde 2 gleiche kaufen, man läuft gefahr bei 2 verschiedenen das sie sich nicht vertragen und wenn du sie mal alleine lässt könnte es passieren das sie sich gegenseitig anfallen und der eine Turntable den anderen auffrisst ...

!?
 
MatReverse

MatReverse

Electronic Consumer
Mitglied seit
17 Okt 2004
Beiträge
990
Reaktionen
58
Hallo!

soweit ich weiss, gibt es auch Turntables, die den Tonarm auf der linken Seite haben, sollte es sich bei dem von mir gesehenen nicht um einen Umbau oder Ähnliches gehandelt haben!

Am besten suchst Du mal einen Laden auf, die Turntables verkaufen dann kannst Du dich mal ausgiebig beraten lassen und sicherlich auch die Geräte ausprobieren!

Ansonsten halte ich es doch für sinnvoll, 2 TT´s der selben Marke aufzustellen, sonst musst Du unter umständen damit zurechtkommen, das sie unterschiedliche Eigenschaften haben!


grüsse
 
docmilla

docmilla

likes breaks
Mitglied seit
7 Nov 2004
Beiträge
213
Reaktionen
21
Ort
Karlsruhe/Kempen
Also prinzipiell kannst du schon zwei verschiedene Modelle nutzen, aber es gibt einfach gewisse Vorteile, die die Abstimmung mit zwei gleichen Modellen bringt, wobei der optische Effekt auch nur einer ist.

Z.B. haben die beiden Plattenspieler dann verschiedene Drehmomente (das ist quasi die "Drehkraft" <ich will jetzt keine physikalische Kritik hier hören, ich verzichte bewusst z.b. auf den Begriff Hebelarm *g*> des Tellers).
Dies kann sich vor allem als Anfänger als Schwierigkeit herausstellen, da du ja an dem Teller abbremsen und beschleunigen musst während du versuchst das Angleichen zu erlernen. Wenn da nun beide Spieler schwer verschieden sind kann das vielleicht schon zu Verwirrungen führen.
 
Oliver TW

Oliver TW

Frankie Wilde
Mitglied seit
6 Okt 2004
Beiträge
964
Reaktionen
60
Ort
Leverkusen
docmilla schrieb:
Also prinzipiell kannst du schon zwei verschiedene Modelle nutzen, aber es gibt einfach gewisse Vorteile, die die Abstimmung mit zwei gleichen Modellen bringt, wobei der optische Effekt auch nur einer ist.

Z.B. haben die beiden Plattenspieler dann verschiedene Drehmomente (das ist quasi die "Drehkraft" <ich will jetzt keine physikalische Kritik hier hören, ich verzichte bewusst z.b. auf den Begriff Hebelarm *g*> des Tellers).
Dies kann sich vor allem als Anfänger als Schwierigkeit herausstellen, da du ja an dem Teller abbremsen und beschleunigen musst während du versuchst das Angleichen zu erlernen. Wenn da nun beide Spieler schwer verschieden sind kann das vielleicht schon zu Verwirrungen führen.


Aber auf der andere Seite, hätte er es dann drauf mit 2 Verschiedenen Modellen zu Mixen.
 
T

TIMEX

Banned
Mitglied seit
8 Aug 2005
Beiträge
4
Reaktionen
0
Danke für die schnelle Resonanz. War wohl ne dumme Frage!!!!!!
Aber welche Eigenschaften sollten denn ähnlich sein damit das Scratchen und Angleichen der Beats einfacher wird???
BIN frischer Anfänger!!!!!!!!!!!!
Was sagt ihr zum Stanton T80????????????
Welchen sollte ich mir dazu holen (möglichst billig), hab da was von einem Skytronic gehört mit den Eigenschaften:
*
Quartgesteurter Direktantrieb
*
leistungsstarker Motor
*
Startmoment ca. 3 Kg.
*
Pitchbereich +/- 10
*
statisch balancierter S-förmiger Arm
*
stossabsorbierende Füsse
*
2 Geschindigkeiten, voll manuell ( 33 und 45)
*
Stroboskoplampe zur Geschwindigkeitsjustage
*
Startzeit unter 0,7 sek.
*
Gleichlaufschwankungen unter 0,09 %
*
Plattenteller aus Gusseisen
*
Lieferung incl. System ( SkyTec CR-2861), Slipmat und Headshell
*
Gewicht ca. 8 kg. netto
*
B/T/H ca. 450*360*145 mm
Ist das ein vernünftiger Player oder nicht??????????
 
_jim.N

_jim.N

dAjim (labil rec)
Mitglied seit
20 Mai 2005
Beiträge
292
Reaktionen
21
Ort
Erlangen
OT: Multiple Satzzeichen fällt mir da ein..

Nö, klingt nicht toll, Dein "Skytronic". Such halt mal danach im Forum..

/edit: n00b-Forum wär besser..
 
Dj Fandango

Dj Fandango

head of promotion
Mitglied seit
12 Apr 2005
Beiträge
186
Reaktionen
21
Ort
2 Km vor CH
kaype schrieb:
Also ich würde 2 gleiche kaufen, man läuft gefahr bei 2 verschiedenen das sie sich nicht vertragen und wenn du sie mal alleine lässt könnte es passieren das sie sich gegenseitig anfallen und der eine Turntable den anderen auffrisst ...

!?

Hi,
ich sehe das genau so !

Ich denke man muss immer mit einen TT eine besondere Beziehung aufbauen, jede Marke verhält sich anderst!

Das ist genau so wenn in der Formel 1 ein Porsche mit 500 PS mit-fährt......es ist einfach nicht das gleiche :D

LG Fandango
 
R

Redface

Vinylist
Mitglied seit
23 Jul 2003
Beiträge
1.423
Reaktionen
83
Ort
Berlin
Nimm zwei Gleiche und gut ist! Mischen wird ich aus oben genannten Gründen nicht ...

MFG RED
 
docmilla

docmilla

likes breaks
Mitglied seit
7 Nov 2004
Beiträge
213
Reaktionen
21
Ort
Karlsruhe/Kempen
djoli007 schrieb:
Aber auf der andere Seite, hätte er es dann drauf mit 2 Verschiedenen Modellen zu Mixen.

Klar, da hast du Recht.

Und wenn er gleich von Anfang an dabei Talkshows im Fernsehen voll aufdreht, ist er auch quasi schon gewappnet für all die Leute die an die Kanzel kommen und ihn zunölen.

Nein klar, aber du verstehst sicher was ich meine, vielleicht ist es ja ganz hilfreich sich als blutiger Anfänger nicht gleich die dicken Steine in den Weg zu legen.

Wobei dein Eiinwand, dass auch er früher oder später mit Tellern verschiedener Eigenschaften gleich gut zurecht kommen sollte durchaus zutrifft.
 
B

blue

Well-known member
Mitglied seit
5 Apr 2005
Beiträge
118
Reaktionen
9
najo, um mal auf deine dämliche(sorry) frage zu antworten, nimm lieber zwei gleiche wie shcon erwähnt, unterschiedliches drehmoment gleichlaufschwankungen etc, des ist schätz ich mal dann verdammt schwer vorallem als anfänger (bin selber noch einer) damit klar zu kommen.

kleiner tipp am rande, nimm auf jedenfall direktangetriebene turntables, ich hab einmal an 2 riemen gestanden (waren gemini, welche genau weis ich nimma) damit angleichen war für mich anfangs unmöglich, nach 3 stunden eingewöhnung ging es, war aber immernoch verdammt krampfhaft.

empfehlen würde ich dir Technics 12xx mk2 oder die vestax pdx 2000, vorallem die technics haben einen hohen wiederverkaufswert falls dir des djing doch nicht soviel spass macht wie du denkst, wie es bei den vestax aussieht weis ich nicht, dürfte aber auch nicht viel wertverlust haben.

Aber da du ja sagtest du willst scratchen geh ich mal davon auf das du hiphop auflegen willst, da sind imo die vestax ein kleines stückchen besser weil stärkeren motor, die bringen auch wilde scratchorgien nicht aus der bahn(wobei du mit dne technics da auch nichts falsch machst)

ich hoffe ich hab dir geholfen
 
Mando

Mando

bin mal zigaretten holen
Mitglied seit
26 Nov 2004
Beiträge
3.050
Reaktionen
484
kaype schrieb:
bei 2 verschiedenen das sie sich nicht vertragen und wenn du sie mal alleine lässt könnte es passieren das sie sich gegenseitig anfallen und der eine Turntable den anderen auffrisst ...
!?
[offtopic an]

sorry, ich kann in diesem Falle nicht anders:

Sind das Mutant-Turntables oder Killer-Tables? :D:D

Hör sich ja wie bei abgerichteten Kampfhunden an ;)

[offtopic aus]
 
A

Andy E. Noize

Resident in my Bedroom
Mitglied seit
22 Apr 2005
Beiträge
85
Reaktionen
3
Ort
Saarbrücken
TIMEX schrieb:
Ist das ein vernünftiger Player oder nicht??????????


MMh Jein, das kommt wieder mal drauf an was du von dem Player erwartest. Will hier nicht die üblichen Glaubensfragen lostreten. Nen Kumpel von mir hat den von dir besagten Skytronic, und ich fand ihn nicht so wirklich berauschend. Die beschriebene Gleichlaufschwankung von 0,09 % stimmt nie und nimmer ! Auflegen kann man schon damit, halt immer ne frage dessen , mit was man sich zufrieden gibt.
 
Mr.Hide!

Mr.Hide!

unzurechnungsfähig!
Mitglied seit
17 Mrz 2005
Beiträge
375
Reaktionen
26
Ort
Erlangen
djoli007 schrieb:
Aber auf der andere Seite, hätte er es dann drauf mit 2 Verschiedenen Modellen zu Mixen.

sorry, aber das is für mich gwaff...wer mixen kann, kann mixen...egal auf welchem TT...
 
Kosty

Kosty

vinylistiker
Mitglied seit
12 Sep 2003
Beiträge
4.243
Reaktionen
177
Ort
Vienna [Austria]
docmilla schrieb:
Also prinzipiell kannst du schon zwei verschiedene Modelle nutzen, aber es gibt einfach gewisse Vorteile, die die Abstimmung mit zwei gleichen Modellen bringt, wobei der optische Effekt auch nur einer ist.

Z.B. haben die beiden Plattenspieler dann verschiedene Drehmomente (das ist quasi die "Drehkraft" <ich will jetzt keine physikalische Kritik hier hören, ich verzichte bewusst z.b. auf den Begriff Hebelarm *g*> des Tellers).
Dies kann sich vor allem als Anfänger als Schwierigkeit herausstellen, da du ja an dem Teller abbremsen und beschleunigen musst während du versuchst das Angleichen zu erlernen. Wenn da nun beide Spieler schwer verschieden sind kann das vielleicht schon zu Verwirrungen führen.

ist überhaupt kein nachteil sondern ein VORTEIL !

DJloli007 schrieb:
Aber auf der andere Seite, hätte er es dann drauf mit 2 Verschiedenen Modellen zu Mixen.

genau, das hat es zur folge :)

und ansonsten kann er seinen stanton später eh upgraden, wenn er sich jetzt einen 1210er dazukauft.
 
docmilla

docmilla

likes breaks
Mitglied seit
7 Nov 2004
Beiträge
213
Reaktionen
21
Ort
Karlsruhe/Kempen
vAn kOsTy schrieb:
und ansonsten kann er seinen stanton später eh upgraden, wenn er sich jetzt einen 1210er dazukauft.

Das stimmt, aber das ist dann quasi auch "der Weg zu 2 gleichen Modellen".
Dann macht es natürlich Sinn jetzt z.B. den Technics zu wählen, mit weiser Vorraussicht dann auch den zweiten zu kaufen.

Ich würde aber trotzdem keinem Anfänger raten "kaufe dir zwei unterschiedliche Turntables, dann lernst du auf verschiedenen Modellen zu mixen."
 
FDW

FDW

Now on the dark side!
Mitglied seit
6 Feb 2005
Beiträge
5.218
Reaktionen
100
Ort
KS
kaype schrieb:
Also ich würde 2 gleiche kaufen, man läuft gefahr bei 2 verschiedenen das sie sich nicht vertragen und wenn du sie mal alleine lässt könnte es passieren das sie sich gegenseitig anfallen und der eine Turntable den anderen auffrisst ...

!?

Definitiv zu lang im Urlaub gewesen! :D :p :D
 
FDW

FDW

Now on the dark side!
Mitglied seit
6 Feb 2005
Beiträge
5.218
Reaktionen
100
Ort
KS
K

knartz

Minimalist
Mitglied seit
27 Aug 2005
Beiträge
27
Reaktionen
0
Ich verwende einen Gemini (XL 500-II) und einen 1210er.
Bin zwar noch nicht all zu lange im Geschäft, aber kann sagen, dass die Combo wunderbar funktioniert. Jedenfalls bis der Gemini den Geist aufgibt... :D
Genauso wird es sich bei anderen Kombinationen wohl auch verhalten.

Ich denke aber man sollte mindestens einen wirklich guten TT am Start haben, sozusagen als kleinen "Leistungsausgleich"...

Zu empfehlen ist das ganze aber generell natürlich nicht. 2 identische Modelle sind logisch viel besser.
Ich kann's auch kaum erwarten mir endlich den zweiten 1210er zu besorgen :D ;)

Gruss
KNARTZ
 

Ähnliche Themen

D
Antworten
15
Aufrufe
530
DJ Tight Supreme
D
Zauberarbus
Antworten
25
Aufrufe
705
Zauberarbus
Zauberarbus
O
Antworten
0
Aufrufe
1K
One|O|enO
O
S
Antworten
12
Aufrufe
1K
bossa
bossa
 
Oben