Kaoss Pad III oder DJM 600

L

Lefy

Well-known member
Mitglied seit
Jun 2006
Beiträge
116
Reaktionen
2
Wie der Titel schon sagt, steh ich im Moment vor der Entscheidung entweder mein Ecler Smac Pro 30 durch ein Kaoss Pad III zu ergänzen oder mir ein DJM 600 (ggf. Denon X-1500S) zu holen.
Auf der einen Seite komme ich mit meinem Ecler sehr gut klar, jedoch fängt z.b. ein Basspoti schon anzuknacken.
Deshalb stellt sich bei mir die Frage lieber erstmal Kaoss Pad kaufen und später wenn der Mixer vielleicht ganz sein Geist aufgibt ein Neues zu kaufen oder jetzt gleich ein Pio zuholen, der ja sowohl sehr hohe Haltbarkeit als auch Clubstandart aufweist :)..
Ich wollte nicht mehr als 600€ ausgeben.
Vielleicht könnt ihr mir bei meiner Entscheidung helfen ?!

Danke euch!

mfg Lefy
 
hoozn

hoozn

driving a f**kin BICYCLE!
Mitglied seit
Nov 2006
Beiträge
2.552
Reaktionen
33
Ort
wien
hm. bin mir nicht sicher inwiefern der smac kaosspadkompatibel ist...
ich selber habe einen nuo, und bei dem ist die effektschleife etwas gewöhnungsbedürftig angelegt, daher kommt mein kp3 weniger oft zum einsatz als mir lieb wäre.

grundsätzlich musst du dir halt die frage stellen, was dir wichtiger ist: ein reines effektgerät, das für das ausleben von kreativität gedacht ist, oder stattdessen ein (mittlerweile veralteter) clubstandardmixer, der auch seine paar effektchen dabei hat.

nur um ein bisschen herumzuspielen ist das kp3 wohl etwas zu teuer, da solltens die 08/15 effekte beim pioneer auch tun.
andererseits könntest du um 600€ wohl auch einen etwas aktuelleren mixer bekommen, weshalb ich mich da nicht so auf pioneer als einzige auswahl beim mixerkauf festlegen würde.

alles in allem kann dir keiner die entscheidung abnehmen. aber wie gesagt,
zuallererst musst du dir mal die frage stellen was für dich derzeit mehr priorität hat: ein add-on zum bestehenden setup oder doch lieber eine neue grundausstattung.
 
L

Lefy

Well-known member
Mitglied seit
Jun 2006
Beiträge
116
Reaktionen
2
Danke erstmal für deinen Rat.
Hab jetzt auch nochmal drüber nachgedacht, und eigentlich tendiere ich zu dem Kaoss Pad, da ich sehr gerne mit Samples arbeite und mich auch mal an Effekten ausprobieren möchte.
Der Ecler hat eine Insert-Schleife, wo jedoch der Nachteile glaube ist, dass man den Effektanteil nicht auf 100% schrauben kann.
Beim ganz neuen Mixer habe ich auch an einen Denon X-1500(S) gedacht, jedoch hab ich über den Mixer auch sehr viel negatives gehört, weshalb von dieser Idee erstmal Abstand genommen habe.

Danke & mfg Lefy
 
hoozn

hoozn

driving a f**kin BICYCLE!
Mitglied seit
Nov 2006
Beiträge
2.552
Reaktionen
33
Ort
wien
das mit dem 100% signal kannst du zur not auch über den dritten kanal lösen. so hab ichs beim nuo3 auch gemacht:
mixer > effect send > kp3 > line-in am freien kanal

dadurch lassen sich effekte sowohl vorhören als auch cutten. is halt gewöhnungsbedürftig jedesmal zuerst auf den effektkanal zu schalten, aber wenn mans mal intus hat ist das wegen der oben genannten eigenschaften durchaus von vorteil.
bei mir sind allerdings alle drei kanäle dem cf frei zuweisbar, beim smac pro30 ist das soweit ich gesehen hab nur beim dritten kanal der fall.

lies dir auf jeden fall mal den "erfahrungsberichte mit dem kaoss pad 3" thread (oder wie auch immer der genau heißt) durch, dann siehst du ja ob das kp3 generell ein spielzeug für dich wäre.
 
L

Lefy

Well-known member
Mitglied seit
Jun 2006
Beiträge
116
Reaktionen
2
danke erstmal für deine antwort.
aber was meinst du für eine thread?
kenn ich garnicht, und hab ihn auch nicht gefunden.
 
L

Lefy

Well-known member
Mitglied seit
Jun 2006
Beiträge
116
Reaktionen
2
Also hab mir den Thread erstmal soweit durchgelesen, konnte aber nichts übern den Ecler Smac finden in Verbindung mit dem Kaoss Pad.
Wenn dann nur die Nuo Reihe.
 
 
Oben