PA & Live Kaufberatung Anlage


M
Markimarc
Well-known member
Mitglied seit
27 Jan 2017
Beiträge
95
Reaktionen
2
Hallo DJ Gemeinde,
ich suche grade im Netz eine gebrauchte, leichte PA Anlage .
Guter Sound wäre wichtig.
Elektro Voice P200 mit extra 15`` Sub schwebt mir da vor.
Ich hab auch schon bei Dynachord geschaut, aber das sehen die Teile leider ziemlich schäbbig aus....ich weiss, dass die gut klingen, aber 40 Jahre alt :/
Gibt es evtl etwas moderneres mit gutem Sound und gut gegen Störungen geschützt?
Möchte gebraucht um die 500.- ausgeben.
2 Tops mit 15`` wäre schon ok.
Es gibt ja in jedem Segment günstige Ware, die qualitativ hochwertig ist, z.>B von Newcomern, die sich einen Namen machen wollen....bei den renommierten zahlt man immer so viel für den guten Namen mit.
Ach ja....Endstufe und Passivboxen wäre ok, muss nicht aktiv sein....

Wäre dankbar für qualitative Empfehlungen, ich weiss selber , dass es immer was besseres und neueres gibt....ich suche aber ein Schnapper.
 
E
el Richarde
Well-known member
Mitglied seit
30 Mai 2017
Beiträge
66
Reaktionen
11
Auch wenn es sehr oft der Praxisfall ist, eine Anlage nach Budget zu suchen ist nicht die beste Variante um es mal diplomatisch auszudrücken.

Wichtig wäre doch zuerst mal der geplante Einsatz, Du schreibst leicht? Soll die Anlage viel Mobil unterwegs sein? OpenAir oder in Räumen? An Notstromer oder am Netz? Für wie viele Menschen und welche Musik? Wird irgendwas vorhandenes Erweitert oder Ersetzt?
Guter Sound wäre wichtig ist jetzt keine richtige Aussage und mit 500 EUR auch schon fast auf Kriegsfuß :)
Was heißt denn gegen Störungen geschützt? Gibt es denn konkrete Bedenken gegen Störungen welcher Art? Habt Ihr da schlechte Erfahrungen mit etwas?

Du kannst natürlich auch einfach eine "Schnapper-PA" für 500 EUR kaufen, mit etwas (viel) Glück ist die dann für Dein Einsatzzweck nicht komplett verkehrt.

Das mit den Newcomern mit Hoher Quali zu guten Preisen kann ich nicht bestätigen, gute Quali kostet immer, aber hier gibt es sicher noch mehr Experten.
 
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
3.238
Reaktionen
478
Ich kann das nur unterstützen.
Solange nicht klar ist, wofür das verwendet werden soll wird es fast unmöglich etwas zu empfehlen.
Interessant ist sowohl die Art der Veranstaltungen als auch die Größenordnung.
Zusätzlich eben wichtig drinnen oder draußen und wie stark die Prio auf "leicht" liegt.
Außerdem ist das ja relativ. Gegen einen 100kg 2x18er ist eine Box mit 30kg rel. leicht.
Bedeutet leicht auch wenig Transportvolumen, oder wäre das egal? Aktivlautsprecher brauchen halt kein Amprack und LS-Kabel werden auch gar nicht benötigt. Etwas anderes kann man für den (kleinen) Mobilbetrieb kaum noch empfehlen.
Das Budget sollte aber in Richtung 1k€ aufgestockt werden, damit etwas sinnvolles rauskommt mit dem man auch zufrieden sein kann.
 
M
Markimarc
Well-known member
Mitglied seit
27 Jan 2017
Beiträge
95
Reaktionen
2
Hallo,
danke für die Antworten.
Der Bereich ist drinnen für max 100 Leute, aber eher 30-50.

Da ich es am Rücken habe, suche ich etwas leichtes.Hab letzte Woche mit einem 15`Sub und zwei 12`Topteilen aufgelegt, das hat völlig gereicht.
Musik ist gemischt, meistens ü40 Geburtstage, etc.

Ich denke, 2 Topteile mit integriertem 15`Bass reicht aus.Bei 12`Topteilen müsste noch ein Sub dazu kommen.
Hatte letztens eine Electro Voice Anlage bei Ebay gesehen mit S 200 Topteilen und 15`Sub gesehen mit externem Amp für 400.-....ist zwar schon älter, aber bei EV stimmt der Sound wenigstens . Topteile haben 200 Watt jeweils...das reicht doch schon für kleine Säle, oder?

Ich dachte, jemand weiss vielleicht einen Geheimtipp, wie...Firma Newcomer XY haben günstige Topteile herausgebracht, die eine OK`e Quali haben und einen guten Sound für kleines Geld....die kann man gebraucht günstig schiessen....jemand eine Idee, was ich holen soll?
 
M
Markimarc
Well-known member
Mitglied seit
27 Jan 2017
Beiträge
95
Reaktionen
2
Vielleicht so was mit passendem Sub und Amp?
 
Technoid-Freak
Technoid-Freak
So mixte man damals
Mitglied seit
8 Jul 2005
Beiträge
2.061
Reaktionen
119
Ort
suburbs of Kiel
Halbwegs preislich angemessen, auch bzgl Klang und weil made in Germany, wäre so ein Bundle aus 1 X KME Aktivbass Ass 18 D und 2 X KME PA 1122

Klick

Preislich waren wir für eine alte 2000er passive HK Audio Linear3 mit 2 Bässen ( ohne Amps ) bei einer ähnlichen Summe. Läuft seit Ewigkeiten ohne probleme In / Outdoor. Wenn so welche Kombis sehr laut laufen ist ein auftreten der Polizei inclusive ;-)
 
C
Clemmatz
Member
Mitglied seit
20 Apr 2019
Beiträge
6
Reaktionen
0
Ich orientiere mich immer daran, was die größeren Dienstleister und Eventagenturen hier so nutzen. Hast du mal daran gedacht, sie direkt einfach mal zu fragen, wenn es um Beschallungstechnik geht. Meyer Sound & d&B sind andere Dimensionen und wenige für den Privatgebrauch geeignet.
 
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
3.238
Reaktionen
478
Das ist generell kein schlechter Tipp, wenn man sich vor Anschaffung einer PA-Anlage an den Vermietungsdienstleistern in der eigenen Region umschaut, was die so vermieten.
Wenn man dann die gleichen Boxen kauft, kann man wenn es skalierbare Systeme sind dort zumieten wenn man eine größere Anlage braucht.
Ggf. kann man dort gebrauchtes Equipment zu einem guten Kurs bekommen und hat einen Ansprechpartner falls mal was damit ist oder wenn man wegen eines Defekts schnell Ersatz braucht.

Auf der anderen Seite verwenden professionelle Filmen auch entsprechende Ausrüstung, die man sich als normalsterblicher zum einen nicht leisten kann und zum anderen sind die Lautsprecher oft viel zu groß und unhandlich für den üblichen Hochzeits-Mobil-DJ.

Sich an der Eventagentur "Green Event Technology" mit Niederlassungen in Bonn und München zu orientieren könnte etwas zu groß gegriffen sein.
Hier wird kaum jemand die Zeit haben sich mit einem kleinen DJ zu befassen, der nur ab und an mal 1-2 Boxen für einen Tag braucht.
Schaut einfach mal wen ihr so im näheren Umkreis habt, der auch (kleinere) Veranstaltungen vor Ort betreut.
Es kann auch ein Kollege / Mitbewerber sein, der evtl. eine Zweitanlage zur Sicherheit hat oder ihr könnt euch gegenseitig unterstützen wenn beide die gleiche PA haben.
 
 

Neue Themen


Oben