Kaufberatung Budget-Mixer Resident DJ-25

L

lünchtmich

Member
Mitglied seit
Nov 2019
Beiträge
12
Reaktionen
0
Heyho Leute,

bin absolut ausgebrannt und suche derzeit nach einem OKn Mixer für bis zu 100€, damit ich überhaupt wieder mit meinen Tellern spielen kann.
Bin jetzt auf das Ding hier (Amazonlink, Resident DJ-25 ) gestoßen und könnte das für 40€ bekommen. Ansonsten habe ich noch einen Reloop Effex 2 für 75€ gefunden, aber bisher habe ich von euch hier echt nur scheiß Kommentare direkt über Reloop gelesen oder halt über Leute, die sich was von Reloop geholt haben ^^
Dritte Option wäre


Denon DN-X100 Mischpult - 2 Kanal DJ Mixer
der hier für 80€.





Danke im Voraus!! (Habe echt nichts zu dem amazonding gefunden auf eurem Forum...)

(Und verzeiht mir, falls es ein besseres Thread zum reinposten gab)
 
L

lünchtmich

Member
Mitglied seit
Nov 2019
Beiträge
12
Reaktionen
0
Ich kriege es grade nicht hin, meinen Post zu bearbeiten. Hier nochmal der Link zu dem Resident DJ-25:

 
C

Chris Le Bear

Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
Apr 2017
Beiträge
323
Reaktionen
61
Also grundsätzlich würde ich mal sagen, iser der Denon die beste Wahl. Qualitativ um Welten besser als dieser Amazon Mixer und auch als der Reloop.
Kommt aber halt auf den Zustand an, der Denon ist ja doch schon recht alt.

Außerdem hat der Amazon Mixer ja nicht mal EQs... ist alles sehr rudimentär.


Neu gäbe es in deinem Budget noch den Numark M2, der hat die ganzen Basisfunktionen.
Oder der Mixars CUT. Da hast du sogar ein vernünftiges Metering und bei DJCity hat der ne ganz ordentliche Bewertung bekommen, wenn ich mich richtig erinnere.

Behringer hat natürlich auch noch was im Angebot, aber da ist die Qualität wohl oft so ne Sache...
Ansonsten mal nach einem Xone 22 Ausschau halten, ich habe mir vor 1-2 Jahren mal einen für 120€ oder so bei ebay gekauft.
 
L

lünchtmich

Member
Mitglied seit
Nov 2019
Beiträge
12
Reaktionen
0
Lol. Das mit den fehlenden EQs sehe ich jetzt erst. Oh man 🤦
Danke dir, ich checke gleich mal die anderen aus!
 
C

Chris Le Bear

Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
Apr 2017
Beiträge
323
Reaktionen
61
Ich würde mich vermutlich für den Mixars entscheiden. Der hat alle grundlegenden Funktionen, Anschlüsse sind gut (XLR, Record) und da hab man eben LEDs pro Kanal.

Der Denon ist grundsätzlich sicher ein guter Mixer (gewesen). Ich persönlich wäre nur bei alten Geräten immer skeptisch was die Fader und Potis angeht. Und 80€ ist jetzt auch nicht wenig, wenn du für etwas mehr ein neues Gerät mit Garantie bekommst.
 
N

Netwizard

Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
Nov 2009
Beiträge
2.170
Reaktionen
184
Also 100€ ist echt eine harte Marke.
Da kommt fast nur gebraucht in Frage.
Da Du ja nichts digitales benötigst habe ich zwei Vorschläge:
Beide alt & älter, sind aber tolle Geräte.
Von dem PCV-275 habe ich selber noch zwei Stück.
Diese Mixer standen früher in den Vestax DJ-Schools (jetzt Vibra School of DJing) und ich habe damit Plattendrehen gelernt.
Der VMC ist deutlich jünger.

An sonsten bekommt der Denon DN-X100 meine Stimme.
 
L

lünchtmich

Member
Mitglied seit
Nov 2019
Beiträge
12
Reaktionen
0
Also 100€ ist echt eine harte Marke.
Da kommt fast nur gebraucht in Frage.
Da Du ja nichts digitales benötigst habe ich zwei Vorschläge:
Beide alt & älter, sind aber tolle Geräte.
Von dem PCV-275 habe ich selber noch zwei Stück.
Diese Mixer standen früher in den Vestax DJ-Schools (jetzt Vibra School of DJing) und ich habe damit Plattendrehen gelernt.
Der VMC ist deutlich jünger.
Cool! Allerdings ist 70€ das Startgebot und das wird in 6 Tagen vermutlich bei weit über 100€ liegen.
ich habe ansonsten bei ebay-Kleinanzeigen einen gefunden (link folgt am Ende), bei dem aber wohl zwei Potis ausgetauscht werden müssen. Ist das machbar? Was kosten die Teile für die eigenmontur (um die Ecke gibt es eine Selbsthilfewerkstatt, wo ich werkeln kann)? Oder rätst du von dem Gerät grundsätzlich ab, da schon mit Defekt und evtl. nur Spitze des Eisbergs?

Gerade bei #eBayKleinanzeigen gefunden. Wie findest du das?
 
N

Netwizard

Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
Nov 2009
Beiträge
2.170
Reaktionen
184
Aber Du kannst doch einen Preisvorschlag senden. Der könnte auch unterhalb von 70€ liegen.
Der Verkäufer entscheidet dann. Das geht aber nur solange keiner "normal" bietet.

Ein defektes Gerät würde ich nicht kaufen, zumal die Ersatzteile dann wieder den Gesamtpreis auf die Höhe des funktionierenden Mixers heben würden.
Grob: 2 Fader 20€ plus Versand 5€ plus Mixer 45€ = 70€ plus Zeitaufwand für die Reparatur und die Ersatzteilsuche!

Der Verkäufer bei eBay hat auch noch einen DJM 400 im Angebot, der ist die 140€ dank der Effekteinheit allemal wert, liegt aber eben nicht in Deinem Budget.
Auch hier könntest Du einen niedrigeren Preisvorschlag versuchen.
Von dem Modell habe ich aktuell auch zwei Stück in "Limited Edition" in Verwendung, sind super Teile!

Ich würde z. B. versuchen den Preis um die Versandkosten zu "drücken", also rund 10€ weniger bieten.
Du hast drei Vorschläge frei, also kannst Du mit 15€ weniger anfangen, dann 10€ und dann 5€ oder eben sicherheitshalber den Startpreis.
 
bossa

bossa

Moderator
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
Feb 2005
Beiträge
5.650
Reaktionen
217
Ort
Berlin
Lass dir von dem Eso Hip ein paar Originalbilder zukommen oder sogar ein Video, auf dem man sieht, dass er läuft. Als Dank gib noch 10 € mehr und du hast was funktionierendes und ggf. leicht zu wartendes.

Alte Vestax sind auch immer ok
 
L

lünchtmich

Member
Mitglied seit
Nov 2019
Beiträge
12
Reaktionen
0
Habt besten Dank!


@Netwizard:
Mir ist beim Surfen durch eure Vorschläge leicht euphorisch eingefallen, dass mich die nächsten Tage auch mein Geburtstag ereilt und es daher auch eine kleine Finanzspritze geben dürfte.
-->> Versuche nun, mich an den DJM400 zu heften und habe in der Aufregung gleich 140€ als Kaufvorschlag angegeben.

Falls der Preis beim DJM400 zu hoch geht, versuche ich, einen der Vestax-Mischer zu erstehen (der PCV-275 sagt mir allerdings mehr zu, da ich beim VMC185 keine Kill-Switchs finde und ich die schon ganz reizend finde. Spökes oder nachvollziehbar?)
 
L

lünchtmich

Member
Mitglied seit
Nov 2019
Beiträge
12
Reaktionen
0
Was sagt ihr zu dem hier?
 
N

Netwizard

Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
Nov 2009
Beiträge
2.170
Reaktionen
184
Unseriös. Keine richtige Beschreibung und vor allem kein Wort zum mittleren Kanal.
Ein Foto der Rückseite wäre auch schön gewesen.
Bei Vestax Mixern sind z. B. gerne mal die Metallkappen der Cinch-Anschlüsse abgegangen.
Auch wäre der allgemeine Zustand der Anschlüsse interessant.
 
bossa

bossa

Moderator
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
Feb 2005
Beiträge
5.650
Reaktionen
217
Ort
Berlin
Spökes oder nachvollziehbar?)
Grundsätzlich ist jedes Feature erlaubt, das dir als wertvoll erscheint. Sonst bräuchte es nur einen Mixer überhaupt.

Genug moderne Mixer haben auch full kill EQs. Vielleicht reicht dir das auch.
 
L

lünchtmich

Member
Mitglied seit
Nov 2019
Beiträge
12
Reaktionen
0

Habe den hier gefunden, welcher auch in anderen threads (welche aber auch schon älter als 10 Jahre alt sind*) so paar Fanboys für sich gewonnen zu haben scheint. Da ich ja eh nur mit zwei Soundquellen arbeiten würde, kann es mir doch recht wumpe sein, ob dieser dritte Kanal funzt oder nicht, oder irre ich mich da?



*Grundsätzliche Frage: Inwiefern ist das Alter/Erscheinungsdatum eines Mixers soundrelevant?
 
N

Netwizard

Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
Nov 2009
Beiträge
2.170
Reaktionen
184
Hast Du Dich mal mit der Bedienung des Mixers beschäftigt, bevor jetzt der X-te Vorschlag von uns bewertet werden soll?
Ich schätze nicht, denn dann hättest Du herausgefunden, dass Du den Crossfader nur in 3 Varianten nutzen kannst:
CH1 nach CH3; CH2 nach CH3 und nochmal CH2 nach CH3, aber mit CH1 deaktiviert.
Mit anderen Worten, es ist immer der kaputte CH3 mit dabei.
Aber warum nicht einfach etwas kaufen, was nicht kaputt ist?
Ich dachte es wäre der DJM 400 geworden, weil Du doch bald Geburtstag hast?
 
L

lünchtmich

Member
Mitglied seit
Nov 2019
Beiträge
12
Reaktionen
0
Hast Du Dich mal mit der Bedienung des Mixers beschäftigt, bevor jetzt der X-te Vorschlag von uns bewertet werden soll?
Habe mich damit beschäftigt und das gesehen. Das hätte ich vorwegnehmen können, damit ihr es nicht kommentieren müsst. Sorry.
Wenn ich mische, benutze ich den Crossfader i.d.R. nicht, sprich, ich würde bei dem UMX9 einfach alle drei Kanäle aktiviert haben, CH3 ignorieren, den Crossfader in der Mitte lassen und nur über die Fader von CH2&CH1 mischen. Weiß aber aufgrund meines Unwissens nicht, ob mir daraus Nachteile erwachsen können.

Da ich wie gesagt nicht allzu viel Peil davon habe wie das mit gebrauchten Mixern aussieht (ø ob Teildefekte beim Mixer andere Bauteile beinträchtigen können oder weitere Defekte provozieren ø bei welchen Marken die Soundquali mit den Jahren/der Nutzung merklich runtergeht und bei welchen nicht (oder ob Mixer mit den Jahren gar nichts an Qualität einbüßen (vielleicht vergleichbar mit einer soliden analogen Kamera, die nur alle paar Jahre mal geölt werden muss?)) ø etc. pp) habe ich leider entsprechende Nachfragen. Bevor ich hier etwas neues ins Thema schreibe, checke ich bereits die Suchmaschine, um überflüssige Fragen zu vermeiden.


Aber warum nicht einfach etwas kaufen, was nicht kaputt ist?
Bei anderen Geräten stören mich Teildefekte nicht. Wenn sie meine geplante Nutzung des Gerätes nicht einschränken, kein Vorbote weiterer Schäden sind und mir dafür ermöglichen auch mit wenig Kohle etwas Nettes kaufen zu können - nur zu, gerne. Deiner Frage hingegen entnehme ich, dass ich besser die Finger davon lassen sollte, merci.

Ich dachte es wäre der DJM 400 geworden, weil Du doch bald Geburtstag hast?
Wäre mein feuchter Traum, aber die Auktion geht noch bis Sonntag und ist jetzt schon bei 180€. Mit meinem Geburtstag im Hinterkopf läge mein neues Budget bei 200€. Wenn es mir einen tollen Schnapper ermöglichte, vielleicht auch noch paar Euro mehr, aber ich denke, das wird bei der Auktion nicht für das Zünglein an der Waage reichen...
Ansonsten habe ich auch noch die Vestaxs im Blick, deren Auktionsende ebenfalls am Sonntag ist. Aber einmal angefangen nach Geräten zu suchen, hört man ja leider nicht auf, rastlos nach Geräten zu googlen und zu ebayen bis man eben gefunden hat. Sonntag ist also mit aller Wahrscheinlichkeit Stichtag.
 
N

Netwizard

Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
Nov 2009
Beiträge
2.170
Reaktionen
184
Der Crossfader lässt sich aber beim UMX-9 nicht abschalten.
Wenn Du diesen nicht nutzen willst, dann solltest Du Dir einen Mixer holen bei dem man den Crossfader ganz abschalten kann.
Damit sind dann bis auf das DJM 400 alle anderen bisher genannten Mixer raus.
 
ZIG

ZIG

dorftechno.ED
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
Apr 2006
Beiträge
1.617
Reaktionen
75
Ort
erding
Mit meinem Geburtstag im Hinterkopf läge mein neues Budget bei 200€. Wenn es mir einen tollen Schnapper ermöglichte, vielleicht auch noch paar Euro mehr...
kaufe dir einen neuen xone 23 für 250,- und alles ist gut... :)
 
L

lünchtmich

Member
Mitglied seit
Nov 2019
Beiträge
12
Reaktionen
0
Der Crossfader lässt sich aber beim UMX-9 nicht abschalten.
Wenn Du diesen nicht nutzen willst, dann solltest Du Dir einen Mixer holen bei dem man den Crossfader ganz abschalten kann.
Damit sind dann bis auf das DJM 400 alle anderen bisher genannten Mixer raus.
Gibt es klangliche (und perfomative) Unterschiede zwischen a) den Crossfader einfach in der Mitte zu lassen (ggf. mit Tesa fixieren) und b) ihn abzuschalten? :(
 
 
Oben