Kaufberatung: Digital Dj Controler; Schwerpunkt A&H Xone 1/2d

zournyque
zournyque
bedroom enthusiast
Mitglied seit
31 Okt 2009
Beiträge
386
Reaktionen
0
Ort
münchen
Soo ich interessiere mich schon seit Jahren für Musik und Auflegen, nachdem ich letztens auf ner Party wieder mit den wunderbaren Turntables von nem Freund spielen durfte, ist die Entscheidung endgültig gefallen, ich will mein eigenes Equipment!
Meine studentische Kasse ermöglicht es mir leider nicht mir jeden Monat neue Platten zu kaufen deswegen scheidet Vinyl leider leider aus :( Auch wenn ich es eigentlich favorisiere.

da will ich hin, mein Ziel
Mein Ziel ist es erstmal für mich selbst und auf kleineren Parties, wenn dann mehr Routine vorhanden ist auch in kleineren Bars aufzulegen.
Ich benötige also ein halbwegs zukunftssicheres System, von dem ich auch in einem Jahr noch was habe, mit Anschlüssen für eine richtige Anlage!
Achja primär werde ich elektronische Tanzmusik spielen, also groß scratchen hab ich eigentlich nicht vor, viel mehr möchte ich nen authentischen Mix mit gelungen Übergängen produzieren, der auch die Ohren eines anspruchsvollen Hörers beglückt, oder sagen wir lieber zumindest nicht beleidigt.

Das ist bereits vorhanden
-viel Liebe zur Musik
-etwas Erfahrung mit dem Angleichen von Beats (allerdings mit Vinyl und CD Systemen von Freunden)
-Laptop Samsung R560 Aura Dilis ( Spezifikationen: http://notebook.samsung.de/produkte/detail12_main.aspx?guid=9e4235f9-9f0f-48b4-b805-e6cc756afd7b )
-erste Erfahrungen mit Traktor
-ganz brauchbare Boxen für den Heimgebrauch, sowie solide Kopfhörer in geschlossener Bauweise

Da ich im Bekanntenkreis einige Deejays habe und mir alle Traktor empfohlen haben(und mir damit auch Hilfestellung geben können) wollte ich an sich auch das als Deejaysoftware benutzen. Allerdings fand ich es sehr popelig das nur mit Tastatur und Maus zu steuern deswegen muss ein Controler her. Desweiteren ist der Onboardsound meines Notebooks madig. Ich benötige unbedingt eine neue Soundkarte, so wie einen Controler.

Nach dem lesen einiger Tests habe ich nun folgende Produkte in Erwägung gezogen:

mit integrierter Soundkarte:

Hercules Dj Console RMX
allerdings habe ich Zweifel, dass ich mit der in einem Jahr noch glücklich wäre....

Vestax VCI 300
ich denke aber, da die Console eher für Serato Itch konzipiert ist würde ich damit nicht so glücklich werden... außerdem hat mich folgendes review schon sehr sehr abgeschreckt: http://www.witzigundkraus.de/vestax-vci-300-testbericht/

bisher tendiere ich zu


Allen&Heath Xone 2d
Über die integrierte Soundkarte lese ich verschiedenstes. Sollte ich vll doch lieber zu 1d und einer externen Soundkarte greifen?
Benötige ich zusätzlich noch einen Xone 1d oder kann ich damit erstmal beide Decks steuern (Deck 3 & 4 interessieren mich erstmal nicht)?

Gibt es noch andere Systeme die ich zusätzlich in Betracht ziehen sollte?

ohne integrierte Soundkarte:


Hercules RMX control steel
auch hier hab ich einige positive reviews dazugelesen, aber bin sehr skeptisch.

A&H xone 1d
auch hier die selbe Frage, kann ich mit einem Controler Deck 1&2 steuern und so gute Übergänge hinbekommen oder benötige ich zwei? Gibt es bei den A&H Geräten unterschiede zwischen den silbernen Versionen die man derzeit meist auf Ebay findet und den scheinbar neueren schwarzen Geräten von der Website(von der Farbgebung abgesehen)?

Welche Soundkarte wäre dann ratsam?


So schon mal ein Danke an jeden der sich durch meinen ellenlangen Text durchgekämpft hat und mir helfen möchte ;)

PS: Achja vll wären ein paar Worte zu meinem Budget sinnvoll, nun das beträgt ca 800 Euro, wobei ich sehr gerne auch weniger ausgeben würde(hab gesehen neuwertige A&H xone 2d gehen in der Bucht für ca 400 Euro weg), weil ich dann mehr Geld fürs Urlaub machen und Sound kaufen habe :>
 
Zuletzt bearbeitet:
zournyque
zournyque
bedroom enthusiast
Mitglied seit
31 Okt 2009
Beiträge
386
Reaktionen
0
Ort
münchen
jau in dem Thread hab ich schon fleißig gelesen, meine Favorisierung der A&H Geräte basiert unter anderem darauf. Allerdings bin ich technisch nicht so fit um wirklich sagen zu können ob das meine Ansprüche erfüllt.
 
mein freundchen
mein freundchen
Well-known member
Mitglied seit
24 Jun 2009
Beiträge
222
Reaktionen
0
Ort
Nürnberg Nord
Die xone 1d 2d sind halt hauptsächlich für die deck und effect steuerung gedacht.

Aber womit willst du dann mixen extern oder intern:)??
 
d-a-f-f-y
d-a-f-f-y
Well-known member
Mitglied seit
19 Sep 2007
Beiträge
1.332
Reaktionen
20
Ort
Potsdam, Germany
ein 1d reicht dicke zur steuerung von deck A/B und den effekten. da sind genügend potis und regler drauf, die du dir entsprechend mappen kannst. :)
 
zournyque
zournyque
bedroom enthusiast
Mitglied seit
31 Okt 2009
Beiträge
386
Reaktionen
0
Ort
münchen
Die xone 1d 2d sind halt hauptsächlich für die deck und effect steuerung gedacht.

Aber womit willst du dann mixen extern oder intern:)??

extern...will eg den laptop nur noch benutzen um schnell den track fürs andere deck auszusuchen und vll wenn ich wirklich mal gebrauch von exotischen effekten machen soll.

langsam beschleicht mich die befürchtung dass es mit der anschaffung der xone 1d nich getan wäre sondern ich auch noch nen extra mixer benötige? bisher war ich so naiv zu glauben ich könnte auf die potis etc einfach equalizer mappen und so auf nen mixer verzichten, aber ich seh schon das geht wenn überhaupt nich ohne weiteres und hätte mit argen Komforteinbußen zu tun....ohh wenn nur dieses verdammte Geld nicht wär :D

vermute ich bräuchte dazu noch nen xone 32 oder was vergleichbares?!
 
Zuletzt bearbeitet:
Dreams
Dreams
Otus+ Novice
Mitglied seit
6 Okt 2006
Beiträge
206
Reaktionen
20
Ort
Teilchenbeschleuniger
Moin,

schwierige Entscheidung, aber ich finde du hast dir schon mal einen guten Überblick verschafft.

Mir wäre spontan noch der Vestax TR1 eingefallen. Falls du auf Jogs verzichten kannst, ist das Ding ziemlich cool und eher Traktor als Itch afin.
Hat allerdings keinen Crossfader...

Ich habe damals mit einem Nuo4 (dem alten) angefangen, weil er fast komplett Midi-fähig war und mir eine 4-Kanal M-Audio extern dazu geholt. Damit konnte ich problemlos ohne Maus auflegen und hatte trotzdem die Vorzüge eines echten Hardware-Mixers.

Für 800€ kannst du auf jeden Fall schon was machen. Mein Vorschlag jedoch (auch wenn nur auf der eigenen Erfahrung basierend): Überlege dir womit du mixen willst. Ist m.E. das Herzstück jedes Setups, den Rest kannst du dann nach und nach modular hinzufügen.

Alternativen sind dann: Controller zum mixen (rein Midi), Zwitterlösung (Evo, DJM 700, Nuo4, Behringer keine-Ahnung-welche-Nummer ; -) oder ein reiner Mixer (da fange ich jetzt gar nicht erst an aufzuzählen...)

Greetz, Dreams
 
F
Fabolizer
Active member
Mitglied seit
2 Nov 2009
Beiträge
30
Reaktionen
0
Also

Ich kann nur von meinen Erfahrungen ausgehen die ich bis jetz gemacht habe...und ich kann dir nur ans Herz legen direkt von anfang an auf gutes equipment zugehen! Also wenn du dir sicher sein kannst das du lange auflegen willst und das nich nur sone 2 wochenphase ist, leg dir ruhig schonmal einen 1D + externer Karte + gutes Analoges-Pult an...dann hast du schonmal für die zukunft investiert! Also ich werde jetz wohl auch umsteigen müssen weil ich keine lust mehr habe mit meinem Digital Jockey weiter zudrehen.

Bin Scharf auf 1D + Audio 8 Dj + Xone 62 :D dazu 2ter Lappy und Ableton als Slave!!!!! ******e ich brauch geld =D

naja ich hoffe ich hab dir damit schon mal irgendwie geholfen!
 
zournyque
zournyque
bedroom enthusiast
Mitglied seit
31 Okt 2009
Beiträge
386
Reaktionen
0
Ort
münchen
so nach vielen recherchen und beratungen in einigen shops werde ich mir wohl innerhalb der nächsten tage ne vci 100 + ne audio 4 dj zulegen falls gewünscht kann ich wohl auch nen kurzes review dazu tippen
 
FrenchHouse
FrenchHouse
Techno
Mitglied seit
27 Sep 2009
Beiträge
454
Reaktionen
0
Ort
Deutschland
Mhm, wie kommt es, dass du jetzt doch zu einer Konsole zurückgekehrt bist?
Wenn du später dann doch mit 4 Decks mixen willst, wird es dann ja schwierig...
Ich würde dir zu einem externen Mixer raten, das gibt irgendwie noch ein anderes Feeling, als nur an einem Controller rumzudrehen. :)
 
razy
razy
THE BEAST
Mitglied seit
16 Dez 2008
Beiträge
3.581
Reaktionen
0
Ort
Mainz
Traktor Scratch Duo + DDM 4000 machen ergo viel mehr Sinn!

Hast Midifunktionen bis zum Abwinken, kannst super in die Materie reinschnuppern und nach und nach dir sogar Plattenspieler dazu anschaffen.

Dann hast du auch ein stabiles Setup mit dem es sich gut Partys beschallen lässt.

Alles andere ist für mich sinnlos und Geldverschwendung, der VCI wird dir nach nem halben Jahr zu langweilig, versprochen. Außerdem ist der sein Geld net wert.

Und das ist sogar noch nen Ticken günstiger als deine fokusierte Variante.

VCI + Audio 4 = ca 700 Euro
TSD + DDM 4000 = ca 680 Euro
 
S
shingo
Well-known member
Mitglied seit
1 Dez 2009
Beiträge
47
Reaktionen
0
Hallo erstmal!
Ich denke mein Anliegen passt hier eigentlich ganz gut rein. (Falls nicht, bitte verschieben)
Ich mixe schon seit Monaten am PC mit VDJ und will eigentlich schon releativ lange mir Hardware anlegen.
Doch als armer Schüler kann man sich nicht sofort alles kaufen. Und da komm ich auch zu der Frage.

Würde es sich lohnen erst einen Digital Jockey z.B. von Reloop oder Hercules zu holen, wenn man später noch Turnies mit digital Vinyls dazu kaufen will?
Oder soll man einen normalen Mixer kaufen um zu üben? Kann man einen denn mit dem PC anständig verbinden etc?
Aufjedenfall habe ich keine lust noch länger zu warten und alles aufeinmal zu kaufen, da ich endlich mal was zum anfassen und richtigem üben haben will.

Ich hoffe ihr könnt mich gut beraten und bedanke mich schonmal für eure Hilfe!
 
pa7ze
pa7ze
Diesdas
Mitglied seit
22 Jan 2007
Beiträge
940
Reaktionen
13
Ort
Wuppertal
kaufst du nur nen mixer, wird dir irgendwann das zum anfassen bzgl der musk selber fehlen, also cd player oder sowas.
Kaufst du das digital jockey haste was ganz nettes zum spielen. Auf lange Sicht will ich da keine Garantie geben.
Wenn gar nicht mehr Geld da ist nimm das digital jockey, bedenke aber auch, falls du bisher eher illegale mp3s benutzt, wird dein besser werdendes ohr nach der Zeit ansprüche an gute Qualität stellen und du wirst v.a. wenn du das ding an ne richtige anlage anschließen willst nicht an gute, gekaufte qualität herumkommen.
Ich kenn Leute die mit gesaugten songs auf parties auflegen und glaub mir das hört man und als dj ists schrecklich :/
 
S
shingo
Well-known member
Mitglied seit
1 Dez 2009
Beiträge
47
Reaktionen
0
kaufst du nur nen mixer, wird dir irgendwann das zum anfassen bzgl der musk selber fehlen, also cd player oder sowas.
Kaufst du das digital jockey haste was ganz nettes zum spielen. Auf lange Sicht will ich da keine Garantie geben.
Wenn gar nicht mehr Geld da ist nimm das digital jockey, bedenke aber auch, falls du bisher eher illegale mp3s benutzt, wird dein besser werdendes ohr nach der Zeit ansprüche an gute Qualität stellen und du wirst v.a. wenn du das ding an ne richtige anlage anschließen willst nicht an gute, gekaufte qualität herumkommen.
Ich kenn Leute die mit gesaugten songs auf parties auflegen und glaub mir das hört man und als dj ists schrecklich :/


Erstmal danke für die Antwort.

Zum Mixer würde ich ja wenn das geld stimmt ordentliche Turnies mit Timecode platten oder sonstigem holen.
Würde sich das denn eher lohnen NUR einen Mixer ,als erstmal einen Digital Jockey zum lernen zu holen? ^^
 
pa7ze
pa7ze
Diesdas
Mitglied seit
22 Jan 2007
Beiträge
940
Reaktionen
13
Ort
Wuppertal
Da gibts kein lohnen oder nicht lohnen, kommt auf jeden selbst an. Meist wechselt die Überzeugung aber ohnehin nochmal. Halte ne console immer für das beste zum Einstieg, man kriegt nen guten Einblick wie das ganze auch hardware technisch umgesetzt wird (und das deutlich günstiger als z.B. 2 turnies + mixer + platten für locker 1000 euro). Dann kann man besser einschätzen wohin die Reise gehen soll.
Wenn du dir schon relativ sicher bist, dass du mit turnies und timecode auflegen willst, solltest du natürlich keinen Umweg machen, das kostet nur unnötig Geld.
 
H
HessieJames
Active member
Mitglied seit
1 Dez 2009
Beiträge
25
Reaktionen
0
Dann werd´ich auch mal meine paar Fragen stellen. :)

Hallo DJ´s

Ich bin ein alter Musiker :eek:, der nach Liveauftritten noch (mehr) Party machen will und "auflegen" will. Nur ist es lustiger Weise ja gar kein auflegen mehr. Ich hab ´nen Laptop mit MP3´s, Audiokarte, Mischpult und Anlage.

Will vorab Titel zusammenmixen (software such ich auch noch) und live nur noch relativ wenig machen. Brauch ich da unbedingt noch eine Hardware-Console ala "HERCULES Dj Control STEEL"? Ich will nicht scratchen, keine echte Platten auflegen usw. kein Midi (habe Cubase für ausführliche Sachen)

Warum haben überhaupt DJ Consolen oft noch Audiointerface? An einer Console gibt es doch auch Audioausgänge zum Anschluß an ´ne PA und einen Kopfhörerausgang zum Vorhren!?

LG

(bin halt noch Laie)
 
twigsforest
twigsforest
Well-known member
Mitglied seit
2 Jul 2008
Beiträge
48
Reaktionen
0
@zournyque
Ich lege jetzt seit ca. 1,5 Jahre komplett digital auf und würde dir folgendes empfehlen :
Software : NI Traktor Duo 99€
Soundkarte : NI Audio 2 DJ 99€
Controller :
Wenn du erstmal was zum direkt loslegen und ausprobieren willst ->

Hercules DJ Control Steel190€ (hab selbst die RMX, ist wirklich gut für das Geld, nur die integrierte Soundkarte ist schei**)

gibt da wohl noch einige andere vergleichbare Controller, aber zu denen kann ich nichts sagen ...

Wenn du gleich ordentlich einsteigen willst ->

Vestax VCI-100 500€ : Top Quali, viele kreative möglichkeiten, super (touch sensitive!) jogweels, unmengen an Fans, die dir bei allen problemen helfen können !!!

Dazu kann ich noch http://www.djtechtools.com empfehlen, da gibts eine menge hervorragende tutorials und tips rund um digital djing und den vci-100.

Die Xones sind wohl nichts für dich, die sind eher als erweiterung zu einem TT / Mixer Setup gedacht

Du kannst also günstig mit 400 euro einsteigen und später upgraden oder gleich 700 investieren ;)
 
S
shingo
Well-known member
Mitglied seit
1 Dez 2009
Beiträge
47
Reaktionen
0
Nur noch eine Frage zum Schluss:
Könnte man dann Turnies an einen Controller anschließen und ihn dann als Mixer benutzen?^^
 
razy
razy
THE BEAST
Mitglied seit
16 Dez 2008
Beiträge
3.581
Reaktionen
0
Ort
Mainz
Bei den Kontrollern unter 1000 Euro: Nein.
Außnahme. Reloop Digital Jockey, aber da kannst du nur ein Gerät dran hängen.
 
S
shingo
Well-known member
Mitglied seit
1 Dez 2009
Beiträge
47
Reaktionen
0
Ach dann denk ich kauf ich mir einfach mal einen Controller, schau ob das wirklich das richtige ist und leg mir nacheinander den rest zu.
Oder sollte ich doch sofort einen Mixer holen?
 
Kiffnic
Kiffnic
Spart auf Equipment
Mitglied seit
12 Sep 2009
Beiträge
252
Reaktionen
0
Ort
Mülheim an der Ruhr
@Shingo

Du musst dich besser entscheiden ;)
Entweder du denkst,das du daran interresse hast und das mehr als drei Jahre machst und kaufst dir einen mixer oder du nimst nen controller und musst dann nacher unnötig geld investieren ;)
 
H
HessieJames
Active member
Mitglied seit
1 Dez 2009
Beiträge
25
Reaktionen
0
Wie sieht es eigentlich in meinem "Fall" mit Torq aus?
Torq M-Audio Xponent thomann 399.-- oder Connective (225 incl Audiointerface!)

:)
 
Revenga
Revenga
Evil Monkey
Mitglied seit
7 Nov 2009
Beiträge
81
Reaktionen
0
Ort
Bielefeld
Hmm ich werde meine Frage auch mal hier stellen. Also ich bin am überlegen ob ich mein bestehendes Setup (2xCDJ400, Xone 42, Kaoss Pad III) nicht um nen Xone 2D erweitern soll. Durch die interne Soundkarte ja ziemlich praktisch. Da ich aber in Zukunft noch ein Midi Keyboard anschließen möchte um zu produzieren, empfiehlt sich vllt doch eine externe Soundkarte mit nem Xone 1D.

Da ich aber keine Ahnung von Soundkaten habe, wollte ich fragen, auf was muss ich achten, wenn ich eine Soundkarte brauche mit deren Hilfe ich Traktor über den 1D steuere und später auch noch zum produzieren benutzen kann?
 

Ähnliche Themen

N
Antworten
15
Aufrufe
4K
Nikki_Nonsense
N
SonicCochino
Antworten
9
Aufrufe
21K
Sprengkommando
Sprengkommando
G
Antworten
1
Aufrufe
16K
Gast1443
G
F
Antworten
79
Aufrufe
10K
Gast2776
G
 

Neue Themen


Oben