Kaufberatung

S

Scotty_

Kirk?
Mitglied seit
Mrz 2007
Beiträge
27
Reaktionen
0
hallo,

ich werde mir demnächst eine DVS-lösung zulegen. nur bin ich am ringen angesichts der fülle von software welche ich mir zulege. rane ssl, stanton fs, m-audio torq, mixvibes dvs, virtual dj, stanton scratch und konsorten.

erstmal vielleicht vorneweg was ich für ansprüche an die software stelle. sie sollte natürlich einfach zu bedienen sein und absturzsicher laufen. da ich ab und an mal in clubs auflege sollte sie natürlich mit den örtlichen gegebenheiten klar kommen: abgenutzte nadeln, viele hintergrundgeräusche, einfach zum anschliessen an den notebook (kein kabelgewirr). sachen wie sampler und effektgeräte brauche ich nicht. ich will wirklich nur platten auflegen und die software soll das möglichst gut rüberbringen. nicht das ich mehr zeit am notebook als an den plattenspielern verbringe, versteht ihr?

zunächst hatte ich an mixvibes + ein gutes audiointerface gedacht. jetzt tendiere ich mehr zu einer all-in-one lösung wie rane ssl. was meint ihr?

als notebook kommt ein windows-pc von lg zum einsatz. core 2 duo 1,66 ghz, 120 gb hdd und 1024 mb ram. ausgeben wollte ich in etwa 750 euro.
 
LSC

LSC

bye bye
Mitglied seit
Apr 2006
Beiträge
6.565
Reaktionen
192
Ort
süden
ja nu, durch aufmerksames lesen der teilweise heftigen diskussionen hier im board sollte dir doch klar sein, welche soft es für dich werden soll.

du willst kein features, sondern ein lange erprobtes system? da bleibt imho nur ssl.
 
karbon

karbon

Well-known member
Mitglied seit
Mrz 2006
Beiträge
1.069
Reaktionen
50
Ort
Hauptstrasse gerade aus, dann links
hallo,

ich werde mir demnächst eine DVS-lösung zulegen. nur bin ich am ringen angesichts der fülle von software welche ich mir zulege. rane ssl, stanton fs, m-audio torq, mixvibes dvs, virtual dj, stanton scratch und konsorten.

erstmal vielleicht vorneweg was ich für ansprüche an die software stelle. sie sollte natürlich einfach zu bedienen sein und absturzsicher laufen. da ich ab und an mal in clubs auflege sollte sie natürlich mit den örtlichen gegebenheiten klar kommen: abgenutzte nadeln, viele hintergrundgeräusche, einfach zum anschliessen an den notebook (kein kabelgewirr). sachen wie sampler und effektgeräte brauche ich nicht. ich will wirklich nur platten auflegen und die software soll das möglichst gut rüberbringen. nicht das ich mehr zeit am notebook als an den plattenspielern verbringe, versteht ihr?

zunächst hatte ich an mixvibes + ein gutes audiointerface gedacht. jetzt tendiere ich mehr zu einer all-in-one lösung wie rane ssl. was meint ihr?

als notebook kommt ein windows-pc von lg zum einsatz. core 2 duo 1,66 ghz, 120 gb hdd und 1024 mb ram. ausgeben wollte ich in etwa 750 euro.
Kabelgewirr ist bei allen gleich (kann sich meist um 1 oder 2 Kabel erweitern , aber sind im Grunde alle gleich).
Clubtauglich sind eigentlich alle Systeme man sollte nur eben das Programm kennen und wissen was zu tun ist, da wird auch der Favorit Rane SSL blöd da stehen wenn der User nicht weiss was für ein Fehler gerade aufgetaucht ist und 10 minuten braucht um ihn zu beheben.
Bedienerfreundlich sind auch alle Systeme, jedes Programm hat wie überall seine Eigenheiten ist aber im Grunde bei fast allen gleich.

Am besten einfach mal weiter im erfahrungsberichte von den Usern lesen und sich selber ein Bild machen (nicht abschrecken wenn mal mehrere User geschrieben haben das Sie mit einem Programm Probleme haben, es schreiben die Leute viel mehr über Probleme als über gutes).

mfg
 
G

Gast7446

Guest
ja nu, durch aufmerksames lesen der teilweise heftigen diskussionen hier im board sollte dir doch klar sein, welche soft es für dich werden soll.

du willst kein features, sondern ein lange erprobtes system? da bleibt imho nur ssl.
WORD :D
 
S

Scotty_

Kirk?
Mitglied seit
Mrz 2007
Beiträge
27
Reaktionen
0
danke für die antworten. bin über weitere tips dankbar
 
I

inari

New member
Mitglied seit
Jun 2007
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hi,

habt Ihr schon das Neue ITUNES DJ Pult ausprobiert?

Gruesse
tom
 
Plangin

Plangin

Digital Jockey
Mitglied seit
Jun 2004
Beiträge
759
Reaktionen
35
Ort
Mannheim
Ich glaube, er möchte auf das iDJ hinaus. Was das allerdings mit dem Thread zu tun hat.... :confused: Posthunter halt
 
S

Scotty_

Kirk?
Mitglied seit
Mrz 2007
Beiträge
27
Reaktionen
0
nee son ding such ich nich. gibt ja auch nen mixer von rane der die ssl-hardware integrienrt hat. da ich aber die techniik mobil und nicht nur @ home nutzen will ist das nicht das richtige für mich.

über weitere meinungen und erfahrungen bin ich dankbar
 
kayi

kayi

BedroomAfterhourResident
Mitglied seit
Jan 2007
Beiträge
91
Reaktionen
16
Ort
bar morphine
Hi...

also kurz zum IDJ2: Für 150 euro würd ich mir son teil ja zulegen, sicher nen netter spaß für kleinere privatparties, wenn man keine lust auf mixer und pc schleppen hat, geschweige denn TTs und platten :D

zu deinem Anliegen:
Du willst keine(wenig) Features und ein System, das lange erprobt und zuverlässig ist? Dann kann ich dir auch zu SSL raten. Ich habe zwar keine Erfahrung mit anderen Programmen, aber ich bin sowas von zufrieden damit. Ich hab nen MacBook, also Hardware fast das gleiche wie du, und das Ding ist noch nicht einmal abgeschmiert oder hat hänger oder ähnliches gehabt (außer als Photoshop im Hintergrund 2GB Bilder umrechnete) Wenn man will kann man loopen, wenn man will kann man Cuepoints in den Tracks setzen (was sogar ziemlich sinnvoll ist, man braucht dann zwar nicht software mäßig hinjumpen, aber man hat kleine Pfeile, und weiß somit schnell wo ne gute Stelle zum einsteigen ist), wenn man will kann man MasterTempo anmachen, was auch gut funktioniert. Wenn man will kann man auch nur mit der Software mixen, dass ist dann zwar minimal unkomfortabler als z.B. mit Traktor, aber es geeeeeht trotzdem total gut. Mischpult muss natürlich sein, denn SSL hat keine Fader oder sowas. Hmm was kann man noch machen wenn man will? Ach ja Playlisten automatisch runternudeln lassen, wenn man mal grad kein Bock hat zu mixen, sondern lieber mit Freunden pokert :) BPMs und GAIN automatisch analysieren lassen. Playlisten nach BPMs sortieren... Ach ja und wenn man will kann man auf das "Beatangleichfensterchen" gucken, um zu sehen ob man mit dem Tempo richtig liegt. Vielmehr kann man nicht damit machen :D Und wenn man will kann man den ganzen SchnickSchnack auch einfach weglassen, die Tracks aus dem Explorer per Drag n Drop auf die "Teller" ziehen und lustig mixen, und das ohne irgendwelche Komplikationen. Und Scratchen kann man damit auch wunderbarst. Seit ich entdeckt habe, dass es sowas wie extra Scratch Tracks gibt, meine neue Lieblingsbeschäftigung. Rechter Teller HipHop Playlist automatisch laufen lassen, linker Teller scratchen :) Ach ja und echte Platten kann man auch spielen! Wenn der PC nicht an ist, brauch man dann allerdings nen Netzteil für die Box (5€ bei ebay, laut einem Herr FDW :) )...

So ich guck grad mal in Richtung DJ Pult.. warum finde ich SSL denn noch so geil? Ah ich glaub hauptsächlich weil meine beiden Technics einfach immer noch Vordergrund stehen und beim Mixen unentwegt berührt werden, und ich nicht so viel mit der Software an sich hantiere :D :D :D

Also, hau rein, du wirst es nieeeeeeemals bereuen :)


(es sei denn du willst nen krasser LiveAct mit Samples Loops und wat weiß ich werden, will ich zwar auch irgendwann mal, aber dann gibts nen zweiten Rechner mit Xtra Software für solche Sachen.. Mein Macbook gehört SSL :) )

Cheers, Kayi
 
 
Oben