Kaufentscheidung: Korg KM 402, Synq SMX-2 oder Vestax VMC 004 FX USB

ällex

ällex

Disco, Disco!
Mitglied seit
Jul 2006
Beiträge
686
Reaktionen
37
Ort
München
Hallo zusammen,
Nachdem über o.g. Mixer nicht viel zu lesen ist, vorallem nichts aktuelles, hab ich mich entschlossen den Thread zu eröffnen.
Momentan habe ich nen Ecler Smac Pro 40.
Nun möchte ich umsteigen auf einen neuen Mixer.
Effektsektion hätte ich auch gern dabei.
Ausgeben wollte ich bis ca. 600 Euro.
Nachdem ich mich bisserl umgeschaut und gelesen habe sind die drei oben erwähnten in die engere Auswahl gekommen.
Prinzipiell ist der Synq mein Favorit, evtl. gibt es aber Argumente die ich noch nicht kenne oder jemand hat nen anderen bessern Vorschlag.
Würde mich über Erfahrungswerte, Meinungen, Anregungen freuen.
Was mir wichtig ist:

guter Klang
gute Fader
min. 4 Kanäle
Effektschleife
Effekte
XLR Ausgänge
Linepegel LED's
und natürlich Booth, Rec. und Master Ausgang

hoffe auf zahlreiche Antworten!
 
Serkan

Serkan

Well-known member
Mitglied seit
Feb 2002
Beiträge
3.398
Reaktionen
202
Ort
Wilhelmshaven, NI
Und schon fielen Vestax (keine entsprechenden Outputs, Kanal-LEDs eher unbrauchbar) und Korg raus... Aber den Synq würde ich persönlich auch nicht nehmen, da ich mich mit der Optik nicht anfreunden könnte :)

Empfehlenswerte Mixer mit deinen Kriterien für <€600 fallen mir keine brauchbaren ein. Eventuell kämen Reloop RMX-40 oder (viel eher) ein Mackie D.4 pro in Frage. Nur ist zweiterer noch nicht erhältlich und hat auch keine integrierten Effekte. Ansonsten scheint es ein Toppult zum Superpreis zu werden.
 
ällex

ällex

Disco, Disco!
Mitglied seit
Jul 2006
Beiträge
686
Reaktionen
37
Ort
München
Danke schonmal für die Antwort!
Mei, wenn es nicht anders geht könnte ich auch auf die Effektschleife verzichten. Was mir beim Vestax sauer aufstösst ist das ich mit dem VMC 002 schon aufgelegt hab und den eher schwach fand.
Der Korg hat keine XLR out's (und wohl auch keine Effektschleife?!)
Damit könnte ich auch leben, im Notfall halt Adapter.
Aber über den Synq gibt's halt auch nicht soooo viele Meinungen.
Liest sich halt schon interessant...
Die Optik find ich übrigens ganz net,, mal bisserl was anderes!
 
hoozn

hoozn

driving a f**kin BICYCLE!
Mitglied seit
Nov 2006
Beiträge
2.552
Reaktionen
33
Ort
wien
willst du die effektschleife für einen externen sampler? denn falls nicht: das korg kaoss pad 3 (mini of course), welches im km402 verbaut ist, ist hinsichtlich effektqualität und -vielfalt nicht zu vernachlässigen.
allerdings hat es weder einen xlr-ausgang (nur 2xchinch output) noch eine akzeptable led-kette (linepegel leds wären wie bei einigen anderen mixern auch zuschaltbar).

das synq ist halt vom aufbau her ein pioneer-fake. sicher nicht so schlecht, allerdings könnten hier die verarbeitung und die effektbank zwei schwachpunkte darstellen.

wenns dus nicht zu eilig haben solltest schließe ich mich serkan auf jeden fall an und würde mal auf das erscheinen des mackie-pults warten. kostet zwar etwas mehr (voraussichtlich 700EUR @ friendlyhouse), dafür hats du aber garantiert gute qualität.
 
ällex

ällex

Disco, Disco!
Mitglied seit
Jul 2006
Beiträge
686
Reaktionen
37
Ort
München
@hoozn:
Hm. Der Synq soll ja rect hochwertig verarbeitet sein, is ja jetzt auch nicht so gaanz billig.
Aber klar.
Hab gerade nach dem Mackie gegoogelt...Mann, mann, feines Gerät...aaaber hat halt nur den Filter...
Zwecks Effektschleife, ich wollte mir alle Möglichkeiten offen lassen, wer weiss...
Den korg hab ich schon angetestet...find halt irgendwie wirkt er bisserl windig. Biserl spielzeugmässig.

@Lefy:
Danke,
den Thread kenne ich...
 
Zuletzt bearbeitet:
Serkan

Serkan

Well-known member
Mitglied seit
Feb 2002
Beiträge
3.398
Reaktionen
202
Ort
Wilhelmshaven, NI
Zwecks Effektschleife, ich wollte mir alle Möglichkeiten offen lassen, wer weiss...
Und genau in diesem Punkt ist der Mackie einer von wenigen, die wirklich überzeugen können.
Und Google ist ja schonmal was feines, aber im DJF findest du auch schon ein paar nette Infos zum neuen Mackie :)
 
Granito Silber

Granito Silber

hang the dj
Mitglied seit
Okt 2005
Beiträge
511
Reaktionen
13
Ort
Wuerzburg
mackie d.4 pro... irgendwie stolpert man in letzter zeit hier andauernd über den mixer. ich warte selber auf das teil und hab heute nochmal eine email vom shop meines vertrauens bekommen, dass er innerhalb der nächsten zwei wochen eintreffen soll. ich bin da noch eher skeptisch. da ich aber momentan nicht unbedingt ein gerät hier stehen haben muss kann ich warten, ich denke es wird sich lohnen. hatte zuvor den d.2 und bis auf das kleine led problem, bin bzw. war ich hochzufrieden. gerade auch im zusammenspiel mit dem kp hat alles prima funktioniert.

die anderen kenn ich nicht wirklich. von synq hab ich den plattenspieler hier. der ist super verarbeitet und auch so ein feines stück. allerdings kommt der bei mir nicht ganz so oft zum einsatz, weil ich so ein verwöhnter macbook-traktor-depp bin... also kann ich über langliebigkeit auch nicht wirklich was sagen.

an deiner stelle würde ich aber auf den d.4 warten, ganz klar.
 
doctor_ogen

doctor_ogen

jaja passt schon.....
Mitglied seit
Apr 2007
Beiträge
455
Reaktionen
16
Ort
Frankfurt am Main
denon dn-x1500 is zwar ein bisschen teurer aber dafür auch richtig geil!
 
H

Handsup

Member
Mitglied seit
Nov 2007
Beiträge
10
Reaktionen
0
Ort
Hamburg
Wie wärs mit einem Rodec... ?

oder das Mackie mit Firewire... ist goil.. :D
 
bossa

bossa

Moderator
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
Feb 2005
Beiträge
5.651
Reaktionen
217
Ort
Berlin
Mein bester Tipp wäre ja eigentlich:

Behalt den Ecler! Is von den ganzen bisher genannten Mixern der beste!

Wenn du trotzdem unbedingt nen neuen suchst fällt mir bei den Spezifikationen nur einer ein: Vestax PMC 280. Hab ihn mal testen dürfen. Sehr geile Fader (besser, als die NUOs 1-4, Urei 1603, VMC 004), Leds pro Kanal, Effekte, guter Klang, insgesamt sehr rundes Gerät, wie ich fand. Durfte ihn mal testen und war für den Preis begeistert.

Is der einzige, der mit deinem Ecler mitkommen dürfte...
 
ällex

ällex

Disco, Disco!
Mitglied seit
Jul 2006
Beiträge
686
Reaktionen
37
Ort
München
Tja, der Mackie hat halt wieder keine Effekte, das ist das Problem.
Der Denon liegt 200 Euro über meinem Preislimit.
Gebraucht wuill ich mir keinen Digitalmixer kaufen.
Den Ecler würde ich behalten wenn er eine bessere Effektschleife hätte, von den Fadern, vom handling her, der beste Mixer mit dem ich je aufgelegt habe.
Den Vestax hatte ich mir auch schon angeschaut, hat mir irgendwie nicht so zugesagt, hm. ich werd' schauen ob ich den mal antesten kann.
 
ThomasTune

ThomasTune

Member of Crazy Tunes
Mitglied seit
Jul 2004
Beiträge
202
Reaktionen
14
Ort
Hannover
naja 525€ für einen noname mixer? (synq)

ich weiss ja nicht... allein schon die fader sehen aus wie billigstes plastik

da sieht ein reloop effektmixer aber schon hochwertiger aus. und das sagt ein leidenschaftlicher reflopp-hasser.


und für 500 euro bekommste auch schon einen djm 400 mit den bewährten pioneer effekten.
und dazu noch gute qualität 24bits/96 khz
 
Zuletzt bearbeitet:
Samoa

Samoa

Fräulein Flauschig
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
484
Reaktionen
39
Ort
Bayern
und für 500 euro bekommste auch schon einen djm 400 mit den bewährten pioneer effekten.
und dazu noch gute qualität 24bits/96 khz

Er ist auf der suche nach mindestens 4 Kanäle, djm 400 -> 2 Kanäle.

Grüße Samoa
 
Oliver Dash

Oliver Dash

Well-known member
Mitglied seit
Sep 2007
Beiträge
321
Reaktionen
4
Ort
Oldenburg (NDS)
Muss dazu auch mal sagen, das ich auch auf der suche war bei nem mixer 3-4 Kanal und auch ungefähr dien Preislimit,bin auch beim synq gelandet,war zunächst zuversichtlich das der anscheinend ein schnäppchen sein würde,aber als ich mich hier ma im Forum umgelesen habe scheinen doch viele Leute ne andere Meinung davon zu haben.

Lange rede kurzer sinn,hab mir jetzt den allen & heath Xone 42 für 1050€ bestellt, zwar nich wenig ich weiß aber ich glaube dann werde ich auch die nächsten jahre evtl auch nie wieder (wer weiß) einen zweiten mixxer brauchen.

Wenn ich nämlich hier so lese wieviele mixxer einige von euch schon hatten, denke ich ist es doch gleich besser 1-2monate länger zu sparen und dann gleich pioneer,allen & heath etc zu kaufen.
 
T

trænq

weapon of choice
Mitglied seit
Apr 2006
Beiträge
2.770
Reaktionen
338
unter den dreien? korg.
 
Samoa

Samoa

Fräulein Flauschig
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
484
Reaktionen
39
Ort
Bayern
Was mir beim Korg sauer aufgestoßen ist sind die EQ Potis. Also wenn du ein "Schrauber" bist dann schau dir das Ding lieber nochmal ganz genau an (In Muc zb. beim Musicshop).
Die Potis sind wirklich sehr dünn und wackeln ordendlich (sagt jetz natürlich nichts über die Qualität und Haltbarkeit aus!!). Du mußt halt mit der Haptik des Mixers zurechkommen.

Grüße
 
ällex

ällex

Disco, Disco!
Mitglied seit
Jul 2006
Beiträge
686
Reaktionen
37
Ort
München
Erstmal vielen Dank für eure zahlreichen Antworten und Vorschläge.
Die Aussage Synq no-name-billig Mixer kann so glaube ich nicht stimmen, allein die Tatsache das die Potis an Metall-Stiften angebracht sind, sowie die Foto's der Fader die ich gesehn habe, und ein vom gleichen Hersteller durchaus akzeptabler Plattenspieler sprechen da eine andere Sprache.
Den Korg habe ich noch nicht getestet, aber hier in München beim Music shop schonmal bisserl dran rumgespielt und ihnmir angeschaut.
Irgendwie kam er mir bisserl windig vor, gerade wie auch von Samoa erwähnt die Fader.
Ich werde mir auf jeden Fall den Vestax PMC 280 genauer anschauen.
A&H fällt sich aus, bin einfach nicht Fanatiker genug mir einen Mixer für über 1000 Euro zu kaufen um den bei mir zuhause oder auf irgendwelchen Outdoor Parties einzusetzen.
Werde mal versuchen den Vestax PMC 280 und den Synq anzutesten, ebenso mal den Korg richtig ausprobieren, da ich gleich um die Ecke vomn Music shop arbeite.
 
T

trænq

weapon of choice
Mitglied seit
Apr 2006
Beiträge
2.770
Reaktionen
338
Du mußt halt mit der Haptik des Mixers zurechkommen.
richtig, das gefühlt hatte ich auch. allerdings stellt sich bei den drei erwähnten mixern trotzdem keiner über den korg :)
 
 
Oben