kaufentscheidung sampler+sequenzer(groovebox?)

L

lasman

Member
Mitglied seit
Jun 2002
Beiträge
5
Reaktionen
0
hallo,

es würde mir sehr helfen, wenn mir einer von euch sagen kann, ob es in der <500€ preislage ein anderes gerät ausser eins aus der zoom reihe gibt, welches sequenzer + sampler vereint. handelt es sich bei geräten wie yamaha su-200 oder korg ES um reine sampler ? ich hatte bisher nur mit 2 turntables,mixer+software zu tun und will nun beats machen. im voraus schon einmal danke und einen schön tag noch
 
P

Profan

Well-known member
Mitglied seit
Jul 2002
Beiträge
45
Reaktionen
0
Hast du vor mit dem Teil auch live zu spielen oder nur reine Jam Sessions zu Hause. Den dann würde es auch eine reine Software Lösung tun z.b. Reason

Die Su 200 ist meines Wissen nur ein reiner Phrase Sampler um ein paar Loops oder Samples einfliegen zu lassen.
Der korg es hat dagegen schon einen Sequenzer mit dem man max. 128 Pattern machen kann.

Ich würde dir mal empfehlen sich den Su700 von Yamaha  anzusehen. Kostet allerdings ca. 750 €. Dazu kommen noch Kosten für mehr Ram, SCSI Schnittstelle sowie ein Speichermedium wie Festplatte oder Zip Laufwerk. Du kannst natürlich auch das eingebaute Diskettenlaufwerk benutzen um dir diese zusatz kosten zu sparen, aber ich denke das du damit nicht sehr glücklich werden wirst. Möchte sowieso wissen was sich da Yamaha dabei gedacht sowas einzubauen.
Ich arbeite mit dem Gerät jetzt schon über 2 Jahre und bin damit ganz zufrieden.


Was ich dir noch empfehlen kann ist der Akai MPC 2000xl. Der wird dir aber sicher weit über deine Finanziellen Möglichkeiten liegen.
 
L

lasman

Member
Mitglied seit
Jun 2002
Beiträge
5
Reaktionen
0
danke für deine antwort, auch wenn sie mir bisher nicht wirklich weiterhilft. suche ich einen drumcomputer mit eingebautem sampler (wie in der preislage z.b. zoom rt-323)oder einen sampler mit eingebautem sequenzer (wie vgl. zoom st-224)? ich weiss es nicht - es soll portabel sein, ich möchte von meinen turntables aus samplen, dann damit beats machen. ich bin schüler und hab leider nicht wirklich mehr als 400 € zur verfügung. ich hab bisher noch nichts mit den ganzen studio-geräten außer halt turntables und mixer und hab auch deswegen noch folgende frage zu den smartmedia karten: wenn eine gesamtsamplingzeit von bsp.weise 30sec angegeben ist, kann ich dann auf den smartmediakarten die samples mitbenutzen oder bin ich im ganzen song auch mit einer 128mb karte auf 30secs begrenzt ?
 
L

lasman

Member
Mitglied seit
Jun 2002
Beiträge
5
Reaktionen
0
ich habe nun genügend geld zusammen für eine neue akai mpc-2000 xl, und würde gerne wissen, ob noch ein besseres gerät zu empfehlen ist, auch wenn es dann 2 oder 3 hundert € mehr kostet (yamaha rs 7000 ?).
 
SuperBrill

SuperBrill

Freund der Rundheit:-)
Mitglied seit
Aug 2001
Beiträge
3.428
Reaktionen
107
Ort
Weilerswist
hab drüber nachgedacht, mir nen Zoom ST 224 zu kaufen.
Der ist günstig und hat sogar eingebaute Effekte. Für den Anfang müsste der reichen.

MfG Brill  
 
 
Oben