Kennt sich jemande mit DSL / VDSL aus?

Tobi@Oldschool

Tobi@Oldschool

Scratchmaster of Disaster
Mitglied seit
Jan 2006
Beiträge
132
Reaktionen
14
Ort
Gmund am Tegernsee
Hi zusammen. Ich hab daheim ganz brav einen "Standart-DSL-Anschluss". Der von der Telekom meinte einen 1000er.
Möglich, lt. Prüfung währe ein 16000er. Das ist bestimmt schneller, nur hab ich da zu wenig Plan. :D Es gäbe ja da auch noch VDSL 25. Auf der T-Home-Homepage habe ich gelesen, dass das noch höhere Übertragungsraten hat und ich damit sogar HD-TV gucken könnte. - Nutzt mir das dann auch was beim Internet-Surfen, diese superschnelle Verbindung?

Meine Situation:
Ich habe ein normales DSL-Modem von der Telekom und einen Splitter im Haus hängen. Meine Leitung vom Splitter zum Modem müsste so ca. 14 bis 16 Meter lang sein (2. Stock). Mein Rechner wählt sich ins Internet ein, jedoch nutze ich das Internet nur mittels W-Lan mit meinem Laptop zum Surfen, Downloaden (iTunes + neue Programme wzb. Serato-Update), You-Tube, Myspace, Skype etc. etc.

Brauche ich dann für eine VDSL 25-Verbindung auch ein neues Modem, oder bringt mir das was, an den Splitter gleich ein W-Lan-Gerät zu hängen, der ohne Kupferkabel dann sozusagen die Daten im Haus überträgt?

Ich danke schonmal für eure Hilfe. - Und bitte erklärt es so, dass es auch einer Kapiert, der von der ganzen Technik nicht sooo viel Ahnung hat. :p

Danke
 
T

Thomas K.

+1600 Beiträge
Mitglied seit
Sep 2003
Beiträge
6.640
Reaktionen
288
dsl 16.000: ggf. ist da schon mal ein neuer splitter fällig, da ältere modelle mit 16mbit nicht klar kommen, und da ihre arbeit quitieren.

dann: brauchst du ein modem, was adsl2+, als 16mbit, fähig ist. ohne das sind keine 16mbit möglich.

dann noch: warum hast noch ein so langes kabel von splitter zu modem/ router, wenn du wlan hast. mein wlan geht mit 90% auch über 2 etagen. problemlos. da könntest du doch auch dein wlan-modem direkt am t-com-anschluss stehen lassen. sollte auch funzen. oder lebst du in einem holzhaus?

vdsl: ist imho grundsätzlich noch in der entwicklungsphase, und öffentlich noch nicht erhältlich. momentan gibs das nur in ballungsgebieten (hannover z.b.) für ausgesuchte personen.

der seitenaufbau ist unter adsl2+ (und höher) deutlich schneller als dsl1000, gegenüber dsl6000 aber gar nicht. die größere bandbreite macht sich immer mehr bemerkbar, je größer die datenmenge ist, die du laden willst. da liegt die eigentlich stärke, z.b. wenn man 2gb oder so ziehen will. oder eben ein dj-set in einer minute ;). wichtig ist hier noch, das die server, von denen du deine daten ziehst, keine down-beschränkung haben, und z.b. einen max. down-speed von 200kbits/s zulassen. da nützt dann auch die dickste leitung nichts. bei 200kbits/s ist dann eben schluss.

verlass dich aber nicht drauf, das 16mbit bei dir voll geht. das ist von anschluss zu anschluss verschieden.
 
Tobi@Oldschool

Tobi@Oldschool

Scratchmaster of Disaster
Mitglied seit
Jan 2006
Beiträge
132
Reaktionen
14
Ort
Gmund am Tegernsee
Wow, danke für diese Schnelle und präzise Antwort.:eek:

Ich lebe in einem etwas größeren 3-Familien-Haus, keiner Holzhütte und mein Computer steht im 2. Stock. Naja, da ich damals halt noch kein W-Lan hatte und mir mit dem Notebook dann auch einen USB-W-Lan-Stick für PC geholt hab, hab ich das eben so gelöst...

Den Splitter muss mir die Telekom normal stellen, wenn der alte nicht dafür geeignet ist, oder?
Das mit dem Modem etc. werd ich bei der Service-Hotline schon erfragen können...

Also wenn ich VDSL mir irgendwann mal zulegen möchte (werd ich nach Ewerb eines neues HD-TV-Fernsehers machen) dann wird das eh noch eine Zeitlang dauern, dass diese Anschlüsse verfügbar sind.

Nochmals vielen Dank.

Tobi
 
T

Thomas K.

+1600 Beiträge
Mitglied seit
Sep 2003
Beiträge
6.640
Reaktionen
288
zum splitter: wenn du, wie ich es verstehe, jetzt ein verbund hast "splitter+wlan-modem", dann brauchst ggf. einen neuen splitter. den stellt die t-com. es kann sein, das man den dann bezahlen müßte, das muss aber nicht sein. das kann ich dir jetzt nicht genau sagen. da müßtest du bei deinem provider nachfragen. der könnte dann imho 99€ kosten.

wenn du einen brauchen solltest, dann würde ich dir nahelegen, von dieser "separierung" wegzugehen, und gleich nen wlan-router greifen. der hat ja nen tauglichen splitter inklusive. vielleicht hast du ja glück, und bekommst das bei einem tarifwechsel für lau, oder nen schmalen taler, hinterher geworfen. das ist dann meist eine fritz!box (mit voip). solange die dann auch wpa2-fähig ist, reicht die für nen normalen heimanwender zumeist völlig aus.
 
L

LosMintos

Well-known member
Mitglied seit
Mai 2007
Beiträge
647
Reaktionen
16
Ein einfaches Modem vor dem WLAN-Router hat den Vorteil, dass das Strom verbrauchende WLAN-Gerät aus sein kann, wenn man es nicht braucht ;-)
 
G

Gast21650

Guest
dsl 16.000: ggf. ist da schon mal ein neuer splitter fällig, da ältere modelle mit 16mbit nicht klar kommen, und da ihre arbeit quitieren.

dann: brauchst du ein modem, was adsl2+, als 16mbit, fähig ist. ohne das sind keine 16mbit möglich.

dann noch: warum hast noch ein so langes kabel von splitter zu modem/ router, wenn du wlan hast. mein wlan geht mit 90% auch über 2 etagen. problemlos. da könntest du doch auch dein wlan-modem direkt am t-com-anschluss stehen lassen. sollte auch funzen. oder lebst du in einem holzhaus?

vdsl: ist imho grundsätzlich noch in der entwicklungsphase, und öffentlich noch nicht erhältlich. momentan gibs das nur in ballungsgebieten (hannover z.b.) für ausgesuchte personen.

der seitenaufbau ist unter adsl2+ (und höher) deutlich schneller als dsl1000, gegenüber dsl6000 aber gar nicht. die größere bandbreite macht sich immer mehr bemerkbar, je größer die datenmenge ist, die du laden willst. da liegt die eigentlich stärke, z.b. wenn man 2gb oder so ziehen will. oder eben ein dj-set in einer minute ;). wichtig ist hier noch, das die server, von denen du deine daten ziehst, keine down-beschränkung haben, und z.b. einen max. down-speed von 200kbits/s zulassen. da nützt dann auch die dickste leitung nichts. bei 200kbits/s ist dann eben schluss.

verlass dich aber nicht drauf, das 16mbit bei dir voll geht. das ist von anschluss zu anschluss verschieden.
So ein Krampf, habe seit 6 Monaten VDSL 50, da is überhaupt keine Testphase am laufen. Es kommt immer drauf an wo man wohnt.

Achte bei dir in der Straße einfach auf mannshohe graue T-Com-Kästen. Wenn in deiner Straße oder vor deinem Haus einer in der Nähre steht, dann gehörst du zu den glücklichen die V-DSL nutzen können.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Thomas K.

+1600 Beiträge
Mitglied seit
Sep 2003
Beiträge
6.640
Reaktionen
288
ich hatte "imho" geschrieben, also immer schön langsam
 
xam0r

xam0r

z.z ohne equipment
Mitglied seit
Mrz 2007
Beiträge
507
Reaktionen
35
Ort
Castrop-Rauxel nähe Dortmund
Also ich habe 6000er Leitung von Versatel und ich bin voll zufrieden ;)

Ich glaube alles was höher ist, ist fürnormale Surfer eigentlich übertrieben ;)
 
Tobi@Oldschool

Tobi@Oldschool

Scratchmaster of Disaster
Mitglied seit
Jan 2006
Beiträge
132
Reaktionen
14
Ort
Gmund am Tegernsee
Ok, dann übertreib ich mal lieber nix. ;)
Danke vielmals für die Infos.
 
GambaJo

GambaJo

Maxi King alraaaight!!!
Mitglied seit
Aug 2005
Beiträge
967
Reaktionen
87
Also ich habe 6000er Leitung von Versatel und ich bin voll zufrieden ;)

Ich glaube alles was höher ist, ist fürnormale Surfer eigentlich übertrieben ;)
Dito. Ab 6000er merkt man beim normalen Surfen eh nix mehr, nicht mal, wenn man mit mehreren Leuten gleichzeitig unterwegs ist. Interessant ist das nur, wenn man oft große Datenmangen bewegt, aber wer von uns macht das schon.

Außerdem vorher mal die Netto-Bandbreite des WLAN-Accesspoints testen. Das, was auf der Verpackung steht, ist nur ein theoretischer Wert. Wäre blöd, wenn Du eine dicke DSL-Leitung hast, und dein WLAN das nicht weitergeben kann.
 
 
Oben