"killerspiel" verbot und wohin das führt...

LSC

LSC

bye bye
Mitglied seit
Apr 2006
Beiträge
6.565
Reaktionen
192
Ort
süden
lauthals wird ja nun mal wieder das verbot von sogenannten killerspielen gefordert. das die fordernden für die eigentlichen umstände, die zu sozialer isolation und einer "kalten" gesellschaft führen mitverantwortlich sind versteht sich von selbst...allerdings ist das natürlich nur meine persönliche meinung.

sollten aber ein herstellungs, import und vertriebsverbot in deutschland erlassen werden darf man die daraus folgenden konsequenzen nicht ausser acht lassen.

man lese diesen artikel und staune was sich in einem absatz versteckt:

Für den Fall, dass ein Verbot dazu führt, dass Spiele verstärkt unkontrolliert übers Internet oder als so genannte Grau-Importe nach Deutschland gelangen, schlagen die Gutachter des Bundestages vor, "auch eine Regelung zur Zugriffsbeschränkung für Internetseiten mit entsprechenden Inhalten zu erlassen". Das sei schon deshalb sinnvoll, da "die Verbotsregelung grundsätzlich geeignet ist, den Vertrieb von 'Killerspielen' zu unterbinden oder zumindest erheblich einzuschränken".
klartext: wie in z.b. in china, saudia arabien, iran und ähnlichen staaten wird der zugriff aufs netz providerseitig zensiert!
ist diese schwelle dann das erste mal (ok, das zweite mal - ich mein es gab schonmal den fall mit irgendwelchen naziseiten) überschritten, bin ich sicher dass vaterstaat sich bemüssigt sieht uns unmündige bürger auch vor anderen gefahren des internets zu schützen.
 
GambaJo

GambaJo

Maxi King alraaaight!!!
Mitglied seit
Aug 2005
Beiträge
967
Reaktionen
87
Ich meine, das gibt es schon für Software, die den Kopierschutz umgehen kann, oder?
 
Apfelmann

Apfelmann

Minimalist
Mitglied seit
Okt 2006
Beiträge
350
Reaktionen
24
Ich kann das ehrlich gesagt gar nicht mehr ernstnehmen das Geschwätz. Seit Jahren passiert immer wieder was und seit Jahren kommen jedes mal die gleichen blödsinnigen Vorschläge, damit jeder Politiker mal was dazu sagen kann. Dass wir nach China gehen, halte ich für ausgeschlossen und was die mit den Ballerspielen machen, ist mir ziemlich egal. Denn unterbinden kann man die einfach nicht mehr in der heutigen Zeit, basta.

Mal sehen, wann die das kapiert haben...

ciao,
Stefan
 
bip

bip

[Benutzertitel]
Mitglied seit
Okt 2004
Beiträge
480
Reaktionen
35
Ort
Bonn
Würde jetzt den Teufel nicht an die Wand malen.
Die haben schon öfter damit "gedroht" 3d shooter zu verbieten. Das machen die nur um für den Bürgern vorzuspielen, dass sie eine Ursache gefunden haben und auch ne gaaanz easy Lösung parat haben....
Denke und Hoffe, dass das bald wieder abklingen wird.

Wenn man aus solchen Gründen 3d shooter verbietet, kann man gleich noch alle Autorennspiele verbieten. Dann gäbs auch keine Raser mehr :rolleyes:
 
LordCobra

LordCobra

...lange verschollen...
Mitglied seit
Jun 2006
Beiträge
3.005
Reaktionen
225
Ort
74523 SHA
die diskussion um killerspiele ist ebensowenig tot zu bekommen,
wie die vorurteile neuen musikrichtungen gegenüber, ob sie denn
auch anspruch auf die bezeichnung "musik" bzw. "kunst" hätten...

da nunmal so viele fachfremde personen den drang haben, ihre
populistischen (jedoch nicht qualifizierten) äusserungen publik zu machen,
sollten wir uns erst mal überlegen, ob es sich überhaupt noch lohnt,
diesen überflüssigen diskussion weiterhin beachtung schenken.

es ist ja schon lange weitläufig bekannt, das es in der politik
starke tendenzen zu sinnfreien äusserungen gibt...
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast5945

Guest
Bla Bla Bla - sage ich mal.......

Man bedenke welche Industrie (Entwickler, Grafikkarten, Druckereien, usw.) hinter solchen Spielen steckt.........

Danke für´s Gespräch.
 
Nicholas Vegas

Nicholas Vegas

Play to Win
Mitglied seit
Jan 2006
Beiträge
1.257
Reaktionen
101
Ort
InDaHousE
Ich glaub in diesem thread geht es weniger um das verbot
der Spiele , sondern um das evtl. (zukünftige) zensieren von informationen oder das Internet einfach nach aussen hin abschliessbar machen. Eine Art BRD-Intra-Net. Wie in China oder Iran etc. schön immer mit dem vorwand der Terrorbekämfung / Kinder-Pron & Ballerspiele.
Wohin das auf die dauer führt hat man ja nach 40 jahren drüben gesehen.

Aber auch das hatten wir schon, glaub ich.
 
NiceOne1

NiceOne1

Well-known member
Mitglied seit
Sep 2006
Beiträge
499
Reaktionen
20
Naja die haben halt nichts anderes zu tun und meinen sie dürften über den Köpfen der Bürger einfach entscheiden.
Denen ist es doch ******* egal was wir wollen. Die tun es einfach ohne uns zu fragen, denn wir können ja eh nix dagegen tun.

Ich möchte gerne das Gesetz lesen in dem steht, dass die uns das Geld aus der Tasche ziehen können.
Bald können hier nurnoch reiche und adlige überleben.

Was solln das für ne Politik sein?
Komm mir echt manchmal vor wie im 17. Jahrhundert hier.
 
LSC

LSC

bye bye
Mitglied seit
Apr 2006
Beiträge
6.565
Reaktionen
192
Ort
süden
äh... kopierschutz? was hat das mit importverbot zu tun?
alt? wirds deshalb besser?
blabla "von denen da oben" - auf politischen aktionismus und sündenbocksuche folgen gerne mal seltsame gesetze.
siehe gleichberechtigungskrampf. da wollte man auch mal wieder die menschen vor sich selber schützen. gebracht hats nix ausser dass man als abmahnanwalt ne prima neue geldquelle aufgetan hat. (ok, ein bissl anderes thema)

glaub kaum, dass die lobby der spieleindustrie auch nur annährend stark genug ist um sich gegen solchen bla durchzusetzen. die üben sich doch schon lange in selbstkastrierung, wenns um den deutschen markt geht.

Nicholas Vegas schrieb:
Ich glaub in diesem thread geht es weniger um das verbot
der Spiele , sondern um das evtl. (zukünftige) zensieren von informationen oder das Internet einfach nach aussen hin abschliessbar machen. Eine Art BRD-Intra-Net. Wie in China oder Iran etc. schön immer mit dem vorwand der Terrorbekämfung / Kinder-Pron & Ballerspiele.
Wohin das auf die dauer führt hat man ja nach 40 jahren drüben gesehen.

Aber auch das hatten wir schon, glaub ich.
so isses. aber wenn mans von der seite nimmt "das hatten wir schon mal" , kann man 98% aller diskussionen und gespräche komplett einstellen, bzw. gar nicht erst beginnen.
 
Y

yamin

a part of MANNOVER
Mitglied seit
Jan 2006
Beiträge
695
Reaktionen
162
Ort
mannheim
ich gehe davon aus, dass die meisten von euch hier keine kinder haben......

ich habe welche und wäre ehrlich gesagt froh, wenn es solche spiele, das internet und die damit verbundene teilweise verblödung von kindern und jugendlichen nicht mehr gäbe.... klar, jetzt kommen einwände wie "kontrollier doch deine kinder und die verwendeten spiele/programme etc"...... ich kann aber nur in meinem haushalt kontrollieren und nicht bei freunden meiner kinder.....

ganz ehrlich, ich finde man kann deutlich eine verblödung bei der heutigen generation der jugendlichen feststellen. schuld sind zwar auch die eltern, aber die hauptschuld trägt das internet und alle seine möglichkeiten, unseren kindern die kostbare zeit zu rauben, die sie eigentlich für andere ganz elementare dinge benötigen würden...

internet/ballerspiele schön und gut, aber nur für erwachsene, die ihre ganz normale kindheit/erziehung hinter sich haben.

habt ihr euch schon mal gedanken über einen tagesablauf eines durchschnitts-jugendlichen mit DSL gemacht?

erst mal von der schule heimkommen, emails/foren checken, bei der gelegenheit mal in den download-ordner schauen, ob die neuesten lieder, spiele und filme(pornos) schon da sind. dann überlegen, ob man erst einen film schaut oder zuerst spielen soll, danach schnell ein paar cd's brennen - kosten ja nix, schauen ob mama schon gekocht hat, während des essens ein paar sms verschicken...... lernen? ach das tun sie ja den ganzen vormittag in der schule, also warum auch daheim...... schlechte noten? mein gott, die anderen haben ja auch keine besseren.......

.....ach ja, die hausaufgaben kann man ja schnell noch irgendwo abschreiben.......

ich frage mich schon lange, wohin das ganze drama führen soll. die ganzen wirtschaftlichen schäden, die ein verbot von killerspielen anrichten würden sind mir schnuppe und stehen in keiner relation zu den sozialgesellschaftlichen schäden, die sie anrichten...


..und nein, diese post ist nicht ot!!!
 
G

Gast5881

Guest
Gestern war ein schlimmer Unfall auf der A4 Richtung Aachen, 3 Tote.

Ich bin dafür Need for Speed, Autobahnraser und Super Mario Kart zu verbieten.
 
Beak

Beak

Schumschumdidum
Mitglied seit
Apr 2005
Beiträge
782
Reaktionen
34
Ort
Wien
Ich finds eigenartig....

Bei uns in Österreich kriegst du ALLES. Englische Fassung von HalfLife, Englische Fassung von Fear... wie hat das eine Spiel noch geheißen.... ach ja. Blood oder noch besser KingPin! Ist bei euch alles indiziert oder zensiert worden! Return to Castle Wolfenstein! Doom ( :rolleyes: )

Mein Gott sogar die Ärtzte sind am Index gelandet....

Und? Gibts bei uns Massenmörder?

Meine Meinung ist, dass dieser indizierungsblödsinn das ganze nur noch attraktiver macht, die Spiele irgendwie noch in der Originalfassung zu bekommen.
Gesetzesbruch ist das ja dann, jedoch das gleiche Phänomen ist ja beim Kiffen genauso.

Macht aber alles keine Kamikaze-Mörder aus uns, Schwachsinn!

Das soziale Umfeld ist einfach der Auslöser, die Spiele und das Fernesehen vielleicht das I-Tüpfelchen!

Meine Meinung...
 
AreS

AreS

Well-known member
Mitglied seit
Aug 2006
Beiträge
158
Reaktionen
11
Ort
Zürich
Verbietet Tetris und es wird niemand mehr vom dach springen!

Verbietet Minesweeper und es wird niemand mehr auf ein Minchen treten!

Verbietet Flight Simulator um Flugzeugentführungen zu vermeiden.

Verbietet Command & Conquer und schon machen die kriege auf dieser welt keinen spass mehr!

Verbietet Leisure Suit Larry....
 
Mando

Mando

bin mal zigaretten holen
Mitglied seit
Nov 2004
Beiträge
3.050
Reaktionen
484
Anstatt sich darum zu kümmern, den eigenen Dreck vor der Türe zu kehren und erstmal zu schauen, was an Vater Staat so alles schief gelaufen ist, wird natürlich nach deutscher Manier immer nach einem Schuldigen gesucht.

Jetzt sinds die Killerspiele, was kommt als Nächstes...

Verbot bringt garnix, dann läufts halt über diverse Foren und Schwarzmärkte und der Drang danach ist noch größer.

Ebenso wird eine Relevanz von den prozentualen Anteil von jungen Menschen total ausser Acht gelassen, dass ganz wenige dieser "Amokläufe", falls man das überhaupt so nennen kann (da meistens geplant) überhaupt nicht ins Gewicht fallen. Ergo ein nicht überzeugender Aspekt, da das nicht mal in Promille auszudrücken ist.

Jährlich sterben zig tausende junge Leute durch Verkehrsunfälle. Vielleicht wird das noch auf Need for Speed und anderen Rennspielen geschoben :rolleyes:

edit: maik war schneller ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Chimmy

Chimmy

PORN 2 ROCK !
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
1.117
Reaktionen
78
Ort
Ulm
Maik-L More schrieb:
Gestern war ein schlimmer Unfall auf der A4 Richtung Aachen, 3 Tote.

Ich bin dafür Need for Speed, Autobahnraser und Super Mario Kart zu verbieten.

word!


Könnte man mit der selben primitiven Argumentation anführen...


Ich könnte mir eher vorstellen, dass deprimierte Zocker aus frust zur Waffe greifen, da Sie ihre Agressionen nicht mehr Virtuell rauslassen könnnen...



MfG MaX!Mo
 
DennisMiller

DennisMiller

a?Di(n)(?Fij(n-1)+Fexti(n
Mitglied seit
Aug 2006
Beiträge
230
Reaktionen
12
Ort
Sin City
Den Thread hab ich irgendwie schon erwartet.
 
TIM o.S.

TIM o.S.

Superfast Jellyfish
Mitglied seit
Aug 2005
Beiträge
2.511
Reaktionen
135
Ort
Friedberg (Bayern)
@ yamin: Ich respektiere deine Meinung und Sorgen, aber allein auf Computerspiele + Internet wird sich das nicht schieben lassen. Wären Counterstrike & Co alle verboten, und nur mal angenommen, sie wären wirklich unzugänglich für Jugendliche - sie würden schnell irgendeine andere dämliche Alternative finden. Sie werden schon irgendwann draus lernen und erwachsen werden. Hat bei mir selbst doch auch funktioniert. ;) Rein aus Interesse, wie alt sind deine Kinder denn?

Zum Threadthema: Der Gedanke, das Internet würde bald genauso zensiert werden wie bei den Kollegen in China ist unheimlich, aber soweit wird es nicht kommen. Sicher nicht. :) Die sind doch eh viel zu blöd um sowas durchzusetzen. ;D
 
Y

yamin

a part of MANNOVER
Mitglied seit
Jan 2006
Beiträge
695
Reaktionen
162
Ort
mannheim
LittleFreak schrieb:
@ yamin: Ich respektiere deine Meinung und Sorgen, aber allein auf Computerspiele + Internet wird sich das nicht schieben lassen. Wären Counterstrike & Co alle verboten, und nur mal angenommen, sie wären wirklich unzugänglich für Jugendliche - sie würden schnell irgendeine andere dämliche Alternative finden. Sie werden schon irgendwann draus lernen und erwachsen werden. Hat bei mir selbst doch auch funktioniert. ;)

Zum Threadthema: Der Gedanke, dass Internet würde bald genauso zensiert werden wie bei den Kollegen in China ist unheimlich, aber soweit wird es nicht kommen. Sicher nicht. :) Die sind doch eh viel zu blöd um sowas durchzusetzen. ;D
..hab vergessen, fernsehen und handies mit anzuführen........ bei uns kann es vielleicht noch funktionieren, daraus zu lernen, aber bei der jetzigen generation, die ihre haupt-freizeit damit verbringt, mache ich mir wirklich sorgen....freier informationszugang in allen ehren, aber der preis, den wir für die kehrseite der medaille zahlen, ist einfach zu hoch und zeigt jetzt schon seine negativen auswirkungen....
 
TIM o.S.

TIM o.S.

Superfast Jellyfish
Mitglied seit
Aug 2005
Beiträge
2.511
Reaktionen
135
Ort
Friedberg (Bayern)
yamin schrieb:
bei uns kann es vielleicht noch funktionieren, daraus zu lernen, aber bei der jetzigen generation, die ihre haupt-freizeit damit verbringt, mache ich mir wirklich sorgen
Hierbei möchte ich auf mein eigenes Alter hinweisen.. :rolleyes: Aber gut, ich bin wahrscheinlich ein Einzelfall. Fragen wir mal anders.. was soll man dagegen tun? Es ist halt einfach nicht möglich. Insofern man nicht vor hat, eine Diktatur zu starten oder sowas.
 
Y

yamin

a part of MANNOVER
Mitglied seit
Jan 2006
Beiträge
695
Reaktionen
162
Ort
mannheim
LittleFreak schrieb:
Hierbei möchte ich auf mein eigenes Alter hinweisen.. :rolleyes: Aber gut, ich bin wahrscheinlich ein Einzelfall. Fragen wir mal anders.. was soll man dagegen tun? Es ist halt einfach nicht möglich. Insofern man nicht vor hat, eine Diktatur zu starten oder sowas.
da gibt es viele möglichkeiten.

z.b. sites, die ohne perfekte alterskontrolle zugang zu porno-promo-seiten gewähren, mit hohen geldstrafen zu belegen.......

sites mit gewaltverherrlichendem inhalt ganz zu verbieten und ebenfalls mit hohen geldstrafen zu belegen.

eltern aktiv zu kontrollieren, ob sie ihren pflichten nachgehen

es gibt möglichkeiten, aber dann wird schnell mal der vergleich mit china rausgekramt und damit werden sämtliche verbesserungsmöglichkeiten unterbunden.... geht ja ganz einfach, wenn man äpfel mit birnen vergleicht...
 
 
Oben