kleine analoge spielerei gesucht

drehtischonkel

drehtischonkel

Electrofunkateer
Mitglied seit
Aug 2006
Beiträge
636
Reaktionen
25
Ort
Ludwigsburg
Servus DJF!

Ich bin seit längerem fan von analogen synthies und würd mir gern auch mal einen zulegen.
besonders viel seld hab ich grad nich zur verfügung daher sollte er von preis eher günstig sein. :D
n kult teil musses auch nicht sein, bloß analog

produzieren will ich damit erstmal nicht; nur n bissle rumspielen, neue sounds entdecken und vielleicht mal ne kleine melodie über mein set spielen. :)

kennt ihr spezielle synthie modelle die grad bei ebay oder ähnlichem günstig zu haben sind?
 
bassline8

bassline8

DJ Rentner
Mitglied seit
Sep 2006
Beiträge
2.612
Reaktionen
131
Novation Basstation

Habe ich auch und schon viel dran rumgeschraubt. Nicht 100% pur analog, aber analoge Filter. Ist monophon.
 
T

tankberlin

Plattendreher
Mitglied seit
Jul 2006
Beiträge
69
Reaktionen
2
Ort
Berlin
Hab auch die Bassstation.. ist fürn Anfang ne sehr guter Synth. Mit dem kann man echt nichts falsch machen...

Das Teil hat aber auch ne echte Analoge Tonerzeugung und nicht nur die Filter :D
 
Tim Taylor

Tim Taylor

Klug*******er
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
205
Reaktionen
14
Hmm,meld mich mal wieder....
DSI Evolver.macht sehr guten Sound und iss preislich auch nich sehr teuer.Oder schau dir mal MFB an.Vor allem den Synth 2 von dem.Iss auch nich so teuer.wenns denn auch VA sein darf dann kann ich dir den Creamware Prodyssey empfehlen.Den gibbet momentan super günstig und kann schon sehr nach analog klingen.Macht vor allem schön knarzigen Sound.Schau mal bei Youtoube nach oben genannten Synths.Da haste gleich Klangbeispiele mit dabei.
Grüsse...
 
drehtischonkel

drehtischonkel

Electrofunkateer
Mitglied seit
Aug 2006
Beiträge
636
Reaktionen
25
Ort
Ludwigsburg
bass-station sieht ja nicht schlecht aus und kann mer zur not auchmal in die tasche stecken.
 
steki

steki

Berlin - Detroit
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
5.399
Reaktionen
418
Ort
Berlin
was für taschen hast du denn? :D
würde dir n waldorf micro q oder so empfehlen. oder schau ma bei ebay nach juno oder sowas :)
 
T

trænq

weapon of choice
Mitglied seit
Apr 2006
Beiträge
2.770
Reaktionen
338
microkorg. ist zwar nicht wirklich analog, aber das layout tut so als ob - und ich denke, preis/leistungsmäßig kannst Du Dir als anfänger nichts besseres wünschen. vor allem der vocoder ist lustig für live :)

das gerät sieht putzig klein aus... aber es kann sehr, sehr fett und böse klingen.
 
bassline8

bassline8

DJ Rentner
Mitglied seit
Sep 2006
Beiträge
2.612
Reaktionen
131
naja aber trotzdem praktischer zum mitnehmen als n Juno


p.s. wieviel gebt ihr maximal für ne gebrauchte basstation?
Portabel ist das Teil schon: Läuft mit Batterien, ist leicht und recht klein.
Hat sogar Gurthalter zum Umhängen :D :D :D
Quasi um die Crowd zu rocken wie ein Gitarrero.

Zum Preis: Ich habe meine damals als sie gerade rausgekommen ist gekauft.
Es gab in diversen Foren zu lesen, dass das Teil immer beliebter wird.

Ich denke aber schon, das man eine für 50-75 Euro ergattern könnte, die IMHO gut investiert sind. Man kann das ja auch gut als Midi Controller einsetzen.
 
H

hijack

Veteran
Mitglied seit
Mai 2002
Beiträge
176
Reaktionen
4
Ort
Basel
Ich würde den MFB Synth II oder wenn der zu teuer ist der MFB Synth Lite II empfehlen. Wobei der Synth Lite II nicht wirklich analoge Oszillatoren hat.

Hat dafür aber gleich nen eingebauten Sequenzer.

Und wenns nicht wirklich analog sein muss wäre der Waldorf Blofeld auch ne Möglichkeit. Preiswert und sehr Leistungsfähig.
 
steki

steki

Berlin - Detroit
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
5.399
Reaktionen
418
Ort
Berlin
der synth lite müsste doch genauso analog sein wie der synth ;)
 
H

hijack

Veteran
Mitglied seit
Mai 2002
Beiträge
176
Reaktionen
4
Ort
Basel
Der Grundaufbau ist schon Analog, sprich Filters und VCAs, doch die Oszillatoren sind Digital. Spielt aber nicht wirklich eine Rolle (meiner Meinung nach), das Teil klingt als wäre es Analog.

Hier noch ein Link zum MFB Synth Lite II:
http://www.mfberlin.de/Produkte/Musikelektronik/SyLITE_II/sylite_ii.html

Da kann mans auch nachprüfen.

Aber wie gesagt, meiner Meinung nach kann man ihn für Analog betrachten, denn das Teil rockt richtig geil. Vorallem für diese Grösse. Wer allerdings mehr Flexibilität wünscht sollte zum grossen greifen.
 
drehtischonkel

drehtischonkel

Electrofunkateer
Mitglied seit
Aug 2006
Beiträge
636
Reaktionen
25
Ort
Ludwigsburg
ich hab mich für die BassStation entschieden und sie is auch schon da

Ich denke aber schon, das man eine für 50-75 Euro ergattern könnte, die IMHO gut investiert sind.
vllcht vor n paar jahren aber jetz musst ich doch mit 160€ n bissle tiefer in die tasche greifen :D

bin aber trotzdem zufrieden mit dem teil und bin froh, dass ich nicht auf den digital-zug aufgesprungen bin.
 
F

-fx-

Well-known member
Mitglied seit
Aug 2006
Beiträge
46
Reaktionen
2
Ort
Stuttgart
welche bass station haste denn jetzt gekauft?
die super bass station, oder die normale (rack oder keyboard)?
ist aber auf jedenfall lohnenswert und durch die midi-anschlüsse kannstes auch nciht "nur" als "spielerei" nutzen...

edit: hier wären noch die richtwerte von amazona:
Novation: Bass Station: 155 €
Novation: Bass Station Rack: 211 €
Novation: Super Bass Station: 285 €
 
Zuletzt bearbeitet:
bassline8

bassline8

DJ Rentner
Mitglied seit
Sep 2006
Beiträge
2.612
Reaktionen
131
vllcht vor n paar jahren aber jetz musst ich doch mit 160€ n bissle tiefer in die tasche greifen :D
Schade, daß der Preis so anzieht, aber ich bin der Meinung, das das Geld gut investiert ist. Ich habe mehrere Synthesizer, aber bei keinem habe ich mehr Fun for money bekommen als bei der Basstation.
 
F

-fx-

Well-known member
Mitglied seit
Aug 2006
Beiträge
46
Reaktionen
2
Ort
Stuttgart
ja, dann liegt der preis ja vollkommen im rahmen...
bin auch am überlegen, ob ich jetzt noch in sone bassstation investieren sollte, hätte eigtl schon bock drauf :D
wenn die preise weiter so steigen, könnte sich das auch echt lohnen...
 
 
Oben