Kleines Liveset ohne Rechner

bossa
bossa
Moderator
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
25 Feb 2005
Beiträge
5.664
Reaktionen
223
Ort
Berlin
Was meinst du mit ergänzt/verändert?

Der Digitakt ist großartig.

Ich mein, natürlich, das Ding hat viele Grenzen. Aber auch viele Möglichkeiten, einige der Grenzen in gewissem Umfang zu umgehen. Und man muss sich eben auf die Arbeitsweise einlassen, wenn man wirklich nur mit dem Ding + ggf. externen Klangerzeugern Musik machen oder jammen will. Ist halt nicht die Arbeitsweise wie an nem Rechner. Und wie gesagt, man stößt auch an Limits. So kann man z.B. ja nur einen Hall und einen Delay verwenden und halt zumischen.

Aber mit individuellen Pattern-Längen je Track, Einzelbelegung jedes Steps und Trigger-Conditions, Micro Timing, Fill, Retrigger und Play-Options lassen sich so viele Sachen machen, dass man es zweifelsohne als kreativ bezeichnen darf. Das Preset-Projekt mit reichlich Beispiel-Patterns gibt ein paar wirklich schöne Beispiele. Alles in allem kann ich bestätigen, was ich in anderen Foren gelesen habe. An die Bedienung muss man sich gewöhnen (bei weitem nicht so eigenartig wie beim Octatrack und eigentlich wirklich nicht schwer, nur eben anders als am Rechner) aber dafür zwingt einen das Ding, auch mal fertig zu werden, statt ewig an letztlich unnötigen Feinheiten rumzuschrauben. Begrenztheit ist nicht immer nur ein Fluch, sondern kann auch ein Segen sein.

Ein wenig Zeit damit verbracht und einmal das Handbuch durchgearbeitet hat man eigentlich schon alles verstanden. An dem Punkt bin ich. Leider noch nicht weiter, weil ich nicht so viel Zeit habe. In 30 min am Abend kommt man noch in keinen wirklich kreativen Prozess.

Insofern kann ich absolut nix vorweisen. Ich geh immer mal auf Klangforschung, bastel hier und da was zurecht und jamme dann die letzten 10 min meiner kurzen Zeit und muss dann abschalten. Beruf und lange Pendelei machen selten mehr möglich und am WE werden stückweise Vorbereitungen für den Nachwuchs getroffen.

Aber ich will nicht meckern. Ich denke die ganze Kombi ist ganz nett. Beim Synthie gibt's natürlich Alternativen. Der Nord ist nur 4-stimmig, der Digitakt hat 8 Midi-Tracks. Sind also noch vier frei. Gibt genug Synthies, die 8 oder auch mehr Stimmen anbieten. Den Nord Lead wollte ich aber schon immer haben. Weiß nicht warum. Ich fand die Dinger immer schon toll. Mal sehen ob ich bis Weihnachten schon kreative Ergüsse vorweisen kann. Aber es gibt ja auch gute Youtube-Sessions damit.
 
AndyCandy
AndyCandy
Well-known member
Mitglied seit
30 Mai 2018
Beiträge
297
Reaktionen
1
Was meinst du mit ergänzt/verändert?

Ich meinte damit am Setup. Wie du die Geräte miteinander verbindest... Oder ob du noch ein Gerät dazu gestellt hast...

Hört sich cool an. Der Digitakt ist bestimmt sehr mächtig. Würde mich auch reizen so ein Teil, aber im Moment reizt mich einfach zu viel =D

Das mit den Grenzen kenne ich auch und das finde ich zum Beispiel beim Circuit auch spannend. Sich zu überlegen durch welche Schritte man gewisse Effekte erzielt und somit die Limitation zu umgehen.

Schade, dass die Zeit nicht da ist. Ich finde es auch oft schwierig die Zeit für die Musik zu finden. Würde gerne mehr Zeit ins DJing, Produzieren und Jammen stecken... Aber irgendwas bleibt leider immer liegen...

Wünsche dir auf jeden Fall viel Spaß beim Spielen!
 
bossa
bossa
Moderator
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
25 Feb 2005
Beiträge
5.664
Reaktionen
223
Ort
Berlin
Achso, nein, groß geändert hab ich nix.

MIDI:

Digitakt --> ThruBox --> NL4
|----> Loopstation​
Audio:

NL4 OUT 1/2 --> IN Loopstation OUT --> Stereo-Mixer Chan 1 IN
Digitakt OUT --> Stereo-Mixer Chan 2 IN

NL4 OUT 3/4 --> Digitakt IN (zum Samplen ohne umstecken zu müssen)


Als Mixer hab ich mir den img MMX-30 geholt. Schön klein, sehr ordentlich verarbeitet, tut was er soll.
ThruBox ist ne Miditech Midithru 4 Filter.



Ja, die liebe Zeit. Wenn Hobbies anstehen geht der Sport bei mir gerade vor. Körperliche Gesundheit ist mir einfach wichtiger. Und nicht alle zwei Jahre den Kleiderschrank teuer umkrempeln müssen, weil die Kleidung nicht mehr passt. Ich habe vor das Zeug Jahrzehnte zu tragen, das geht nicht ohne Sport. :)

Wie gesagt, wirklich kreativ wird man nicht in ner halben Stunde am Abend. Da versteh ich die Geräte, mehr nicht. Ich muss mal sehen, ob einfach mal ein WE Zeit ist, wirklich ne Session durchzuziehen. Dann kommt bestimmt auch was raus.


Elektron hat auf der Website übrigens viele Sample Libraries für meist 10€ im Angebot. Ich denke - da die Beispiele wirklich sehr gut produziert sind - da kann man durchaus mal das ein oder andere mitnehmen. Aber erst mal schauen, wie weit ich mit dem bestehenden komme.

Drums am NL4 sind übrigens nicht wirklich gut zu synthetisieren. Also man kriegt schon einen Drumsound hin, wenn man weiß wie sich ein solcher zusammensetzt. Aber für die notwendige Fatness braucht's mehr als den einfachen Kompressor-Effekt. Vielleicht würde ein Resampling mit den Digitakt-Effekten noch mal was bringen. Werd ich mal ausprobieren und mach gern auch schrittweise Soundproben, wenn das Ergebnis vorzeigbar ist. Vielleicht auch ein Video. Wobei. Ich hab noch nie Videos für's Netz gemacht. Bin da nicht so der Fan von... Mal sehen...
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

S
Antworten
0
Aufrufe
5K
Steve Rotate
S
 

Neue Themen


Oben