Kontakte für Tonabnehmer am Tonarm kaputt

C

Chrissel

Well-known member
Mitglied seit
Jan 2008
Beiträge
61
Reaktionen
0
Ort
Köln
Ich hab ein Problem mit meinem Tonarm.

Und zwar wird der Tonabnehmer ja auf den Tonarm draufgeschraubt. Und wird durch 4 Kontakte verbunden die Federn.
http://www.1pic.eu/uploads/04.02.2008_12:55:28_dsc00433.jpg
Leider federn die nicht mehr und so kommt kein Kontakt zustande, ich bräuchte also so ein neues 4 Pin Teil wo ich die Kabel einfach neu anlöten kann.

Wisst ihr wie dieses Ersatzteil heisst? wollte mir keinen neuen Tonabnehmer kaufen, denn dieses Teil gibts bestimmt auch einzeln und ist relativ billig. man müsste nur wissen wie das ding heisst und wo man es kaufen kann ;).

Danke schonmal.
 
B

beXed

Well-known member
Mitglied seit
Apr 2006
Beiträge
182
Reaktionen
1
Da habe ich leider auch nichts gefunden, weil ich ja nicht weiss wie das Teil heisst, weiss ich auch nicht wonach ich suchen soll^^
 
bossa

bossa

Moderator
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
Feb 2005
Beiträge
5.651
Reaktionen
217
Ort
Berlin
Hm, frag doch mal direkt bei Numark. Meistens haben die Hersteller noch ne Vertriebseigene Werkstatt mit Einzelteilen. Einfach mal anrufen...

(hast doch Numark Plattenspieler, oder?)
 
B

beXed

Well-known member
Mitglied seit
Apr 2006
Beiträge
182
Reaktionen
1
Jaaa

Danke so heisst das Teil ;) :) :) :) :D.

Mh jetzt müsste man noch wissen ob man das Teil überhaupt einzeln kaufen kann. Weil google spuckt leider nur Tonabnehmer mit SME anschlüssen.


Mh
 
L

LosMintos

Well-known member
Mitglied seit
Mai 2007
Beiträge
647
Reaktionen
16
*Auf die Schnelle* fand ich nur ganze Tonarme für den Technics 1210er für ca. 100 Euro.

Frag am einfachsten beim Hersteller/Vertrieb Deines Plattenspielers direkt nach.
 
Patrick

Patrick

ganz der alte
Autor/Editor
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
12.903
Reaktionen
446
Ort
Oberhausen
Ich vermute mal, dass Du da einen neuen Tornarm brauchst.
 
B

beXed

Well-known member
Mitglied seit
Apr 2006
Beiträge
182
Reaktionen
1
Das versuche ich ja zu umgehen^^
 
B

beXed

Well-known member
Mitglied seit
Apr 2006
Beiträge
182
Reaktionen
1
Danke schonmal für alle Antworten. Habe mal Numark angeschrieben, ob die mir weiterhelfen können. Wenn nicht dann muss ich wohl nen neuen Tonarm kaufen :(.
 
koto

koto

...betäubt sich.
Mitglied seit
Apr 2006
Beiträge
216
Reaktionen
24
Ort
Augsburg
Ich weiß jetzt nicht was du für einen Numark TT hast, bei einem TTX kostet der Ersatztonarm aber etwa 85€ -bzw das Tonarmgestell mit Unterbau,und das scheinst du ja zu brauchen. Mit Reparatur natürlich entsprechend mehr - bestellen kannst du das Ersatzteil zb über Thoman, aber laut meiner Info nicht direkt bei Numark. Falls du also einen billig TT haben solltest (1XXX , Riemen usw ) wird sich das kaum lohnen... Hol schonmal den Lötstift raus ;)
 
A

Atom

Banned
Mitglied seit
Jul 2007
Beiträge
1.541
Reaktionen
133
Ort
In Imsy
@Atom: Witzbold, was soll er per suche finden?
Wahrscheinlich, dass das Problem schon mehrmals bei verschiedenen TTs aufgetreten ist und die entsprechenden Lösungen dazu, aber das kann man als Moderator ja nicht wissen. :rolleyes:
 
Overhead

Overhead

iz picturizin'
Mitglied seit
Nov 2002
Beiträge
5.325
Reaktionen
205
Ort
Stuttgart/Strasbourg
Für mich ist das das erste mal das das Ding da mechanisch bei nem Numark kaputt ist.
 
B

beXed

Well-known member
Mitglied seit
Apr 2006
Beiträge
182
Reaktionen
1
Hab 2 1650er (direkt :p)

Da kostet der Tonarm 30€....
Naja Numark selber hat sich leider noch nicht gemeldet.

Mir wurde auch schon gesagt, dass man noch nie davon gehört hat, dass die Kontakte am SME anschluss sich nicht mehr bewegen lassen.

Deswegen konnte mir auch keiner sagen wie das Ding heisst :p.
 
S

Spähling

_
Mitglied seit
Nov 2008
Beiträge
12
Reaktionen
0
Ort
Bensheim
Hallo,

als erster! ich weiß das thema ist schon über 1 jahr alt. aber ich hab leider noch nicht die berechtigung ein eigenes thema zu eröffnen. und da mein problem dem recht ähnlich war, wollte ich meine lösung einfach mal hier vorschlagen.

und zwar hatte ich von anfang an bei meinen plattenspielern, dass problem dass die nadeln teilweise keinen kontakt zum tonarm bekommen haben. eben durch diese kontakte (siehe bild auf der ersten seite vom thread-ersteller). ich habe festgestellt, dass sich dort rost abgelagert hatte. vermutlich aus dem einfach grund, da der vorbesitzer vermutlich immer mit spucki den kontakt von nadel-system zum tonarm hergestellt hat. so hat er mir das auch damals gezeigt, da ich kompletter anfänger war.

das problem trat bei mir immer mal wieder auf. und die letzten 2 tage konnte ich meine plattenspieler BEIDE nicht benutzen da aus meinen boxen kein mux kam. ich vermute es lag am mixer (der Behringer verschnitt vom djm 800). da der mir auch schon einige "lustige" probleme bereit hatte.

aber ich musste feststellen, dass es nicht am mixer lag (diesesmal). es waren wieder diese 4 kontakte. bei dem einen kam federte 1 kontakt nicht zurück. bei dem anderen waren es 2. wie gesagt ich vermute, es liegt an dem rost ansatz der das zurückschnalzen verhindert.

lösung des problems war folgendes. ich habe einen ganz dünnen imbus genommen. und etwas Nivea creme. ich hatte leider nix anderes da. hab damit
alle kontakte rein und raus gedrückt. auch die die nicht mehr zurück kamen. bis "oh wunder gesche" alle kontakte wieder raus gerutscht sind.

natürlich ist nivea creme nicht das klügste, das was ich auch.

deshalb meine empfehlung:
- etwas langes dünes aber handfestes, am bestes aus metall.
- schmiermittel (öl, gleitcreme, was ihr wollt eben) ^^
- alle kontakte so lange rein und rausdrücken, dass sich euer schmiermittel verteilt und die kontakte wieder raus kommen.

und am beste, dass ganze vor nem auftritt immer checken und gucken, dass die dinger kein rost oder sonstigen dreck auffangen.


Folgende Sachen sind bei mir nämlich passiert:

- höhen waren komplett weg
- gar kein sound mehr
- mit einem anderen system ging es plötzlich. ich dachte, dass system wäre kaputt, aber die kontakte waren etwas länger.
- ihr hört zwar was, aber nur sehr leise.

also schaut auch einfach mal in diese 4 kontakte im tonarm rein. das erspart bestimmt einiges an ärger. ich hoffe ich konnte etwas helfen.

wenn jemand ne empfehlung hat, welches "mittel" man am besten benutzt. nur her damit, ich bin ganz ohr.

PS: das mixer problem ist aber morgen hoffentlich auch gelöst. kein verschnitt mehr ab morgen :-D
 
G

Gast23123

Guest
- schmiermittel (öl, gleitcreme, was ihr wollt eben) ^^
- alle kontakte so lange rein und rausdrücken, dass sich euer schmiermittel verteilt und die kontakte wieder raus kommen.
für diese Fälle gibt es WD40 und/oder Kontaktspray für elektronische Komponenten ausm Baumarkt,
funktioniert natürlich nur, wenn wirklich kein mechanischer Defekt vorliegt odern die Dinger einfach nur vergrintet sind und dies ist wirklich häufiger der Fall als ein echter Defekt!
 
Zuletzt bearbeitet:
U

universaldilett

New member
Mitglied seit
Aug 2009
Beiträge
1
Reaktionen
0
Hi,

auch ich hab so ein ähnliches Problem. Habe einen mk2 von einem Freund bekommen, der noch vor kurzem wunderbar lief (nur etwas leiser als sein anderer, deshlab hab ich ihn jetzt :)

Problem ist, der Kontakt zwischen Tonarm und System. Die Kontakte im Tonarm schließen mit dem weissen Plastik? im Tonarm ab. sie federn aber offensichtlich wird kein Kontakt zwischen System und Tonarm hergestellt. hab das System an nem andern Plattenspieler getestet. Bei dem Tonarm dieses MK2 ragen die Kontakte im Tonarm über das weisse Plastik heraus und wenn man das Sytem vorsichtig festschraubt, merkt man den Widerstand der Federn der Kontakte im Tonarm. Nicht so bei meinem.

Da die Kontakte im Tonarm sich aber bewegen (nur eben nich herausragen) frage ich mich ob das so sein muß - und ich vielleicht ein System mit längeren Kontakstiften benötige oder ob der Tonarm das Problem ist. Und nat. wie man das irgendwie reparieren kann.

Vielen Dank für Hinweise


Steffen
 
Pyro

Pyro

50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
16.468
Reaktionen
190
Ort
H
Wattestäbchen in z.B Isopropanol tränken und Kontakte vorsichtig bearbeiten, (vorsichtig! stochern), möglich das diese so verschmutzt sind das sie nicht mehr vollständig "ausfahren".
Die Alternative wäre ja das diese abgeschert sind und deshalb gar nicht mehr weiter raus können. ...wäre mir allerdings ein neues Problem, hab ich noch nie erlebt.

Falls sich die Sache mit dem Iso nicht lösen lässt oder die Stifte wirklich runter sind gibt es nur die Möglichkeit entweder den SME inkl. Verkabelung oder aber den ganzen Arm zu erneuern.

Falls du wirklich löten kannst -> Tutorial im entsprechenden sub.
Falls nicht -> Besser jemanden machen lassen der sich damit auskennt.

Viel Erfolg! :)
 
 
Oben