Korg Micro Kontrol

Danny Who

Danny Who

Danny Wer?
Mitglied seit
9 Jan 2004
Beiträge
7.785
Reaktionen
243
Ort
Berlin
Hallo,

ich will demnächst mit dem producing anfangen und mir einen ordentlichen sequencer (wahrscheinlich cubase) holen. außerdem soll ein midikeyboard dazu (tastenspielen ist ja nun doch komfortabler als notenklicken).
ich bin gerade dabei, mich mit dem micro kontrol von korg anzufreunden.
wer kennt das keyboard? bezieht sich die bezeichnung "minitasten" auf die tastentiefe nach hinten oder auch auf die breite (sollte sich einigermaßen ordentlich spielen lassen).? was gibt es zu beachten?
noch eine kurze frage (wenns auch eigentlich zu software gehören würde):
sind im cubase (egal ob SE, SL oder SX) irgendwelche klangerzeuger von anfang an drin oder muss man immer irgendwelche pakete dazukaufen und die software ist nur die reine steuerzentrale?

Danke

MfG

Danny
 
Danny Who

Danny Who

Danny Wer?
Mitglied seit
9 Jan 2004
Beiträge
7.785
Reaktionen
243
Ort
Berlin
schade, dabei find ich das teil doch ganz nett,

braucht man denn gleich so viele tasten? reichen nicht 3 oder 4 oktaven (wie gesagt, ich will einsteigen)?
 
Zuletzt bearbeitet:
Danny Who

Danny Who

Danny Wer?
Mitglied seit
9 Jan 2004
Beiträge
7.785
Reaktionen
243
Ort
Berlin
irgendwie finde ich die m audio geschichten nicht so dolle.
was ist mit diesen CME UF dingern? UF5 mit 49 fullsize tasten. kent diese marke jemand?
 
Danny Who

Danny Who

Danny Wer?
Mitglied seit
9 Jan 2004
Beiträge
7.785
Reaktionen
243
Ort
Berlin
dich hat ja keiner gezwungen, um diese nachtschlafende zeit zu antworten ;)

also von M audio sagt mir am ehesten noch das radium 49 zu. aber das CME UF5 sieht eben auch nett aus. wer kennt die 2?
 
grizto

grizto

is bored
Mitglied seit
7 Jun 2002
Beiträge
3.766
Reaktionen
138
Ort
Hunsrück, RhP
also ich hba das microkontol, und finde es klasse...
hat wirklich minitasten, da ich aber schlanke finger hab, hab ich damit keine probleme, und spiele damit ein, und bisher noch keine probleme gehabt...

das man allerdings darauf keine zweihändigen Sonaten von Beethoven spielen kann sollte klar sein.
Also, falls du keine allzudicken finger hast, dürfte das teil reichen...

Die Verarbeitung find ich top, und falls es wirklich zu klein sein sollte, gibt es ja seit neuem im programm von korg ja ne größere version....
das einzige was ich sch... find, is, dass das ding keine motorfader hat...

und seit neustem gibts ja auch nette software dazu, die bekam ich noch nich, so'n dreck
 
Danny Who

Danny Who

Danny Wer?
Mitglied seit
9 Jan 2004
Beiträge
7.785
Reaktionen
243
Ort
Berlin
grizto schrieb:
Die Verarbeitung find ich top, und falls es wirklich zu klein sein sollte, gibt es ja seit neuem im programm von korg ja ne größere version....
das einzige was ich sch... find, is, dass das ding keine motorfader hat...

die größere version haut aber auch gleich mit 500 tacken rein. das UF5 mit 4 oktaven, fullsize tasten, die die besten ihrer klasse sein sollen und bombenverarbeitung, 9 slider, 8 potis und mehr sind nicht schlecht für 200 euronen.
auf der anderen seite hab ich auch schmale finger
 
 
Oben