kratzer in der platte

Black_Jack

Black_Jack

Well-known member
Mitglied seit
Jan 2006
Beiträge
97
Reaktionen
0
hi leute,
habe auf einer platte ein kratzer wodurch sie da immer springt und wollte fragen ob es ne möglichkeit gibt diesen fehler irgendwie zu beheben?
 
humpi04

humpi04

!-)Hump up the Volume(-!
Mitglied seit
Feb 2007
Beiträge
179
Reaktionen
11
Ort
Hannover
Platte neu kaufen würde ich vorschlagen und sorgfältiger damit umgehen :D
 
audio_anarchy

audio_anarchy

drummbaaser
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
Jun 2003
Beiträge
4.163
Reaktionen
175
Ort
karlsruhe
dubplatecutter kaufen und die vorsichtig rille nachschneiden
oder wenn es billiger sein soll der rat über mir
 
G

Gast19766

Guest
neu kaufen!

am besten via internet. kommt billiger( in einigen fällen)
 
L

LosMintos

Well-known member
Mitglied seit
Mai 2007
Beiträge
647
Reaktionen
16
Wenn die Nadel springt, dann ist es meist zu spät. Du kannst allerdings probieren, ob ein anderes Nadelsetup (Nadel, System, Gewicht, Skating) das Springen verhindern kann.

Bei kleineren Kratzern hilft es manchmal, die Stelle mit einem Radiergumme zu bearbeiten. Das glättet den Kratzer etwas (Grat) und verbessert die Situation geringfügig.

Aber noch mals der Hinweis: Eigentlich kann man nix machen :-(
 
twin2k

twin2k

d'n'b infected
Mitglied seit
Sep 2003
Beiträge
1.859
Reaktionen
92
Ort
Berlin
habe auf einer platte ein kratzer wodurch sie da immer springt und wollte fragen ob es ne möglichkeit gibt diesen fehler irgendwie zu beheben?
Der Fehler ist nicht wirklich zu beheben. Ich würde die Platte neu kaufen.
 
Pyro

Pyro

50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
16.468
Reaktionen
190
Ort
H
Was man noch probieren könnte wäre mittels einer alten, (und deshalb nicht mehr verwendeten!), Nadel und überhöhtem Druck, (Daumen drauf), die defekte Stelle mehrmals abzuspielen.
Das ruiniert die Stelle klangtechnisch zwar sicherlich noch mehr aber evn. lässt sich auf diese Art die Spurtreue zurück gewinnen.

Ich weise hiermit aber nochmal darauf hin das, falls es funktionieren sollte, die Stelle trotzdem kaum spielbar bleibt weil´s einfach shice klingen wird.
Die Variante "Neukauf" ist also wesentlich sinnvoller :p
 
Kosty

Kosty

vinylistiker
Mitglied seit
Sep 2003
Beiträge
4.243
Reaktionen
177
Ort
Vienna [Austria]
Was man noch probieren könnte wäre mittels einer alten, (und deshalb nicht mehr verwendeten!), Nadel und überhöhtem Druck, (Daumen drauf), die defekte Stelle mehrmals abzuspielen.
Das ruiniert die Stelle klangtechnisch zwar sicherlich noch mehr aber evn. lässt sich auf diese Art die Spurtreue zurück gewinnen.

Ich weise hiermit aber nochmal darauf hin das, falls es funktionieren sollte, die Stelle trotzdem kaum spielbar bleibt weil´s einfach shice klingen wird.
Die Variante "Neukauf" ist also wesentlich sinnvoller :p
ich finde es übertrieben den daumen noch draufzudrücken. da brichst du höchstwahrscheinlich die nadel schneller als du die rille ausdrücken kannst.

ich machs immer so. ortofon pro s mit 5g drüber fahren und ein paar mal drüber scratchen. die nadel springt dann nicht mehr und es hört sich eigentlich auch normal an.
 
Pyro

Pyro

50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
16.468
Reaktionen
190
Ort
H
ich finde es übertrieben den daumen noch draufzudrücken. da brichst du höchstwahrscheinlich die nadel schneller als du die rille ausdrücken kannst.
Also ich hab hier paar picture-Vinyl die anscheinend auch nicht wirklich gut gepresst waren, also da ist die Nadel am Anfang auch immer stiften gegangen.

Mit der oben beschriebenen Methode behandelt und nun laufen die einwandfrei, du sollst ja auch nur mit sanfter Gewalt der Nadel noch ein wenig mehr Gewicht verleihen und nicht rumdrücken wie so´n Berserker :D
 
Kosty

Kosty

vinylistiker
Mitglied seit
Sep 2003
Beiträge
4.243
Reaktionen
177
Ort
Vienna [Austria]
Also ich hab hier paar picture-Vinyl die anscheinend auch nicht wirklich gut gepresst waren, also da ist die Nadel am Anfang auch immer stiften gegangen.

Mit der oben beschriebenen Methode behandelt und nun laufen die einwandfrei, du sollst ja auch nur mit sanfter Gewalt der Nadel noch ein wenig mehr Gewicht verleihen und nicht rumdrücken wie so´n Berserker :D
vom prinzip versteh ich die natürlich schon.

allerdings ist das gewicht, wenn der finger drauf ist nicht zu ignorieren. es könnte eben auch vorsichtiger gehen.

entweder gewicht immer weiter raufschrauben oder ne münze aufs system kleben.

beim finger, hast du auch dauernd gewichtsschwankungen und kannst es nicht gut kontrollieren finde ich.
 
Pyro

Pyro

50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
16.468
Reaktionen
190
Ort
H
beim finger, hast du auch dauernd gewichtsschwankungen und kannst es nicht gut kontrollieren finde ich.
Stimmt auch wieder -naja, bis jetzt ging es gut und sooo oft macht braucht man solche Experimente ja auch nicht wagen :p
 
 
Oben