Kreative Lösung um Mixer ohne send/return FX trotzdem mit Externen Effektgeräten steuern


J
jasonfly
New member
Mitglied seit
8 Mrz 2022
Beiträge
1
Reaktionen
0
Hi Leute,

Ich bin gerade dabei eine kaufeintscheidung zu treffeb bezügluch eines upgrades zu meinem NI Z2.
Ich lege mit XDJ 700 auf also praktisch analog. Dazu habe ich ein Pioneer RMX 500 effekt Gerät dass ich zur zeit nicht nutze da ich immer meine sets rekorde und ich unbedingt die Effekte erst durch den mixer laufen lassen möchte damit ich über die Kopfhörer abhören kann wie die effekte klingen.
Also muss ein mixer her mit einer fx send/ return funktion.

Der 4 band Q vom Allen & Heath 92 &96 begeistert mich. Leider ist der 92er ohne fx send/ return und der 96er zimlich teuer.

Jetzt habe ich bei einem review eines anderen Gerätes gehört dass man den theretisch den monitor ausgang (wenn man den als zb. live Artist nicht benötigt) als FX send nutzen kann, das signal zum rmx 500 senden und dann zurück in einen chanel leiten kann (zb. chanel 4 welcher nicht andersweitig genutzt wird).

Ich brauche den Monitor ausgang aber der Allen & heath 92 hat zb. 2 mic eingänge und ich dachte mir man könnte einfach einen der zahlreichen Ausgänge (zb. record) als fx send nutzen, in das Effektgerät leiten und dann zurück zum mic Eingang senden.

So müsste das ganze doch im Endeffekt auch über den master ausgegeben werden und insofern ich den master vorhören kann auch die effekte hören oder?

Habt ihr schon mal davon gehört?
Hat das nachteile abgesehen davon dass man nur den Master mit Effekten belegen kann?

Beste grüße aus Barcelona
Julian
 
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
3.040
Reaktionen
442
Hast du dir schon mal ein Bild von der Rückseite des Xone 92 angesehen?
Ist doch bereits von Haus aus alles so beschriftet wie du es möchtest.
Jeder der beiden Mikrofonkanäle hat zusätzlich einen "Return"-Kanal zum Umschalten.
Beide können vorgehört werden.
Außerdem hast du 2 Aux-Sends wo du pro Kanal das Signal an das Effektgerät raus senden kannst.
Im Prinzip sind bei dem Gerät also sogar 2 Effektschleifen eingebaut und beschriftet.

Nachzulesen in der Anleitung vom Xone 92 auf Seite 18 (Return) und Seite 20 (Aux-Sends Line/Phono-Kanäle).
Um das Ganze als FX-Send zu nutzen den man am Return abhören will bevor der Kanal live geht sollte man das Signal Pre-Fader rausschicken,
dafür gibts extra Tasten zum schnellen Umschalten.

Alles da was das Herz begehrt.

Du kannst übrigens jeden Kanal einzeln auf das Effektgerät routen und das dann auch vorhören bevor es in den Mix geht.
Wie gesagt geht das auch mit zwei getrennten Effektgeräten.
 

Ähnliche Themen

A
  • Gesperrt
Antworten
0
Aufrufe
1K
al_bushinski
A
N
Antworten
15
Aufrufe
4K
Nikki_Nonsense
N
 

Neue Themen


Oben