[Laptopstand] Serato hiRise Laptop Stand


jenz
jenz
.....:::::.....
Mitglied seit
18 Aug 2003
Beiträge
2.094
Reaktionen
108
Ort
KH/AZ/MZ
Schon seit längerem suche ich nach einer flexiblen Lösung sein Laptop in den verschiedensten DJ Kanzeln möglichst auf Augenhöhe und geschützt vor Flüssigkeiten etc. aubauen zu können.

Da es nicht wirklich viele Lösungen im Handel gibt habe ich mir den Serato hiRise Laptop Stand schicken lassen.

Meine Anforderungen, die der Ständer erfüllen muss:

- sollte Leicht und schnell afzubauen sein
- Stabilität
- Flexibilität im Einsatz
- geringer Platzverbrauch (Standfläche)
- Höhenverstellbarkeit
- Muss zusammenfaltbar sein (Ich kauf mir ja nicht nen Laptop und Serato, damit ich mir das Plattenschleppen spare und bin dann mit nem Ungetüm von Laptopständer auf Reisen ;o)
- sollte nicht allzuviel kosten.

Fangen wir direkt mal beim letzten Punkt an. Preis für das Teil liegt bei knapp 100€.

Das ist wirklich wahnsinnig viel und hat mich zunächst vom Kauf abgeschreckt, deshalb probierte ich es zwischenzeitlich mal mit einer Selbstbaulösung:
L-Schienen aus dem Baumarkt geholt, Lochplatten und Schrauben dazu und versucht nach dem Prinzip des hiRise etwas selbst zu bauen.

Problem: Aufbau dauert tierisch lange (da man mehr Einzelteile und Schraubverbindungen hat als bei einer fertigen Lösung). Und ich habe im Baumart kein gescheites Material gefunden. Die gekauften Winkel hatten nicht die Stabilität, der Ständer hing durch das Gewicht des Notebooks und der großen Hebel mächtig durch. Anbetrachts der Tatsache, dass das Gesamtgewicht des Materials bis dato schon bei 2Kg lag und der Preis für Schrauben und Metall bei rund 27€, habe ich diese Idee dann wieder verworfen. Besseres und dickeres Material hätte noch ein vielfaches mehr gekostet und wäre noch viel schwerer geworden. Man kommt nicht wirklich "Billig" dabei rum, hat dafür aber ne Menge Kompromisse einzugehen und nicht wirklich eine Optimale Lösung. Für zuhause als Festinstallation, die nicht transportiert wird aber sicher erste Wahl.

Zum Lieferumfang:

Man bekommt ein 4,5 cm dickes Päckchen, das genau das Format einer Schallplattenhülle hat. Alles wird von einer Papphülle zusammengehalten, die ziemlich schwer abgeht, aber nach ein paar Einsätzen hat es sich mit dieser Hülle sicher sowieso erledigt, aber die braucht man auch nicht wirklich.

Darin steckt eine Art Ordner (wie so ein Leitz-ordner) aus Plastik.
Man klappt ihn auf und im Schaumstoff eingebettet sind dann alle notwendigen Einzelteile zu finden:
hirise-boxed.gif


Darin sind:

2 Abstandsstangen (Gewindestangen)
4 Winkel
4 Muttern

Das Zeug hält in dem Schaumstoff ganz gut, die Einzelteile sind schön übersichtlich einsortiert. Bis hierhin schonmal ziemlich gelungen.
Alles lässt sich optimal verstauen und das ganze Ding nimmt wenig Platz weg und passt genau in die Plattentasche. (-> Perfekt)
Sicher kann man noch mehr Platz sparen, wenn man die Einzelteile einfach so in die Plattentasche wirft. Dabei könnte man aber schnell mal eine der Muttern verlieren.

Aufbau:

Geht schnell, intuitiv und leicht von der Hand, Muttern lassen sich sehr fest anziehen.
Wenn man den Ständer anders aufbaut als auf der Verpackung ist er etwas stabiler und wird breiter.
Also die Auflageflächen oben und unten nicht nach innen sondern nach außen.

hirise-assembly.gif


Verarbeitung, Ergonomie und Einsetzbarkeit:

Kommen wir zur Hauptsache:
Was kann man für knapp 100€ erwarten? Ich denke mal eigentlich ne ganze Menge.
Allerdings bekommt man in diesem Falle viel zu wenig dafür.
Die Verarbeitung ist bei dem Preis einfach nur mangelhaft. Ich habe das Ding 2-3 mal aufgebaut, schon geht rund um die Schraubenlöchern der Lack ab. Die Schraubenlöcher sind auch etwas zu groß, und alles hat Spiel beim zusammenschauben. Das führt dazu, dass sich der Ständer verwindet.
Es liegt aber auch an der Konstruktion an sich, es fehlt die richtige Verbindung zwischen den beiden Seiten. Nur durch die zwei Stangen lässt sich kein befriedigendes Ergebnis erzielen, der Ständer lässt sich viel zu leicht verwinden.
Es dauert ne ganze Weile bis man das Ding so weit hat, dass es auf dem Tisch nicht wackelt, man muss alle Schrauben leicht lösen, den Ständer aufstellen und fest auf die Tischplatte drücken und dann erst fest zuschrauben.

Nächstes Problem:
Sollte jetzt das Laptop keine flache Unterseite haben, wie ein Apple z.B. ist es noch schwieriger. ich habe es bei mir kaum hinbekommen das Laptop so zu plazieren, dass es gerade auf dem Ständer stand und nicht gewackelt hat. Sehr schade.

Hauptproblem:
Die Stabilität zur Seite. Der große Vorteil bei dem Ständer sind die 4 verschiedenen Höheneinstellungen. Effektiv wird es aber immer wackeliger je höher man das Laptop schraubt. In der höchsten Einstellung wippt das Laptop bei jeder Beührung locker 10 cm von links nach rechts. Das ist keinesfalls befriedigend. Man hat zwar nicht das Gefühl, dass der hirise umkippen könnte, aber für 100€ erwarte ich was anderes...
Man ist auch darauf angewiesen vor allem die zwei höchsten Einstellungen zu benutzen. Denn sehr hoch ist der hiRise nicht, max Höhe ist 26cm, die niedrigste 15 cm. Und 15cm sind viel zu niedrig, um dann noch den Mixer bedienen zu können oder den Plattenspieler, der darunter steht.
Nach hinten und vorne ist die Stabilität allerdings durch die Schräge perfekt, egal wie weit man den Monitor zurückklappt. Die Schräge erleichert auch sehr die Lesbarkeit der Tastatur und die Eingabe.

Ebenso zweischneidig: der Ständer ist nicht nur abgeschrägt oben, er neigt sich auch nach vorne. Was zum einen natürlich positiv ist, da es so dem Benutzer "entgegen kommt". Aber dafür dann den Plattenspieler / Mischpult noch mehr verdeckt. Für mich eher ein Nachteil.

dim_low.gif

dim_hi.gif



Zusammenfassung:

Halten wir also nochmal fest:
Die Idee ist gut, höhenverstellbar, schnell und einfach zusammenzubauen, Verpackung passt optimal in die Plattentasche, Laptop steht geneigt, alles toll gedacht.
Aber die Umsetzung ist überhaupt nicht gelungen, viel zu wackelig und schlecht verarbeitet (Bohrungen, Lack) und zu schnell könnten Einzelteile verloren gehen.
Und der Preis ist einfach eine Unverschämtheit. Ich habe mit Rane gesprochen, warum das Produkt (das in USA wohlgemerkt nur knapp 50€ kostet) hier so teuer ist. Das läge vor allem an den hohen Importkosten. Auch rechnet man nicht damit, dass sich am Preis noch etwas tun wird in nächster Zeit. Eher wird der hiRise durch die Mwst. Erhöhung nächstes Jahr noch teurer.

Ich kann nur jedem von diesem Produkt abraten, es ist sein Geld einfach nicht wert!

Auch ich werde den hiRise wieder zurückschicken.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

M
Antworten
17
Aufrufe
5K
Micha0712
M
slisystem
Antworten
0
Aufrufe
14K
slisystem
slisystem
Chris da Rooney
Antworten
0
Aufrufe
13K
Chris da Rooney
Chris da Rooney
 

Neue Themen


Oben