LED Umbau Reloop 4ooo MKII

DJ Jay Pee

House DJ
Mitglied seit
7 Apr 2005
Beiträge
107
Ort
Münster
Angeregt durch die vielen Umbauten alleine hier im Forum konnte ich die Finger nicht still halten und habe mal meine alten TT aufgebockt und gepimpt. ;)

Hier einige Impressionen....

DSC00320.jpg

So sah der Player vorher aus. Rote LEDs, Nadelbeleuchtung klassische Glühbirne.

DSC00327.jpg

Hier der TT aufgeschraubt...schaut ein wenig anders aus als beim Technics :D

DSC00328.jpg

Diese roten LEDs habe ich dann erstmal komplett gegen ...
DSC00329.jpg

...diese blauen ausgetauscht

DSC00334.jpg

Was beim Technics gilt, gilt auch hier: Wer die Einrastung bei dem Pitchfader weghaben will, muss den Fader von der Platine löten, zerlegen und die Kugel mit der Feder ausbauen.

Die LED am Pitch habe ich mir aus einer gewöhnlichen 5mmLED geschliffen. Nun ist sie eckig und leuchtet nur dann auf, wenn der Pitchfader auf 0 steht. Vorher: 2-farbig, bei 0=grün, ansonsten rot

Die 4x 3mmLEDs der Tellerandbeleuchtung habe ich auch getauscht. Habe die Rundung der LEDs flach geschliffen so dass das Licht besser streut...
 
Zuletzt bearbeitet:

DJ Jay Pee

House DJ
Mitglied seit
7 Apr 2005
Beiträge
107
Ort
Münster
DSC00353.jpg

...was auch besonders wichtig bei der Nadelbeleuchtung ist! Das sind 2x 5mm LEDs, oben weiß, unten blau. Aus den Leitungen kommt eine Spannung von gut 12V. Habe einen Widerstand von 180Ohm gewählt damit die fein hell sind...

DSC00355.jpg

An diesem unteren schwarzen Kondensator, der sich auf der Motor-Platine befindet, werde ich den nötigen Strom für die Plattentellerunterbeleuchtung hernehmen :)

DSC00358.jpg

Die LED-Montage gestalltet sich ein wenig kompliziert und hat doch einiges an Zeit in anspruch genommen. Man muss hier direkt in den Rahmen bohren.

DSC00371.jpg

Die fertig bearbeiteten LEDs für den Tellerrand

DSC00403.jpg

Von unten wird alles fein verlötet..
 
Zuletzt bearbeitet:

Haschmann

Well-known member
Mitglied seit
31 Jul 2005
Beiträge
102
ja nicht schlecht!!! und was hast jez da eig. genau gemacht nur die lämpchen getauscht... oda a was an der elektronik geändert,

also wennst jez nur beim on of schalter das lichtal tauschen würdest, und beim target light?
 

DJ Jay Pee

House DJ
Mitglied seit
7 Apr 2005
Beiträge
107
Ort
Münster
Ich habe

- alle roten LEDs gegen blaue ausgetauscht
- die 2-Farbige Pitch LED gegen eine blaue getauscht
- beim Pitch die 0-Einrastung entfernt
- das 12V Nadellämpchen gegen eine weiße und eine blaue LED getauscht
- den Plattenteller von unten mittels 28 blauen LEDs zum erleuchten gebracht
- einen Schalter montiert, mit dem man die Tellerunterbeleuchtung ausschalten kann (siehe Bild)

DSC00380.jpg

DSC00377.jpg

DSC00404.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

karbon

Well-known member
Mitglied seit
1 Mrz 2006
Beiträge
1.069
Ort
Hauptstrasse gerade aus, dann links
Sieht geil aus!!!!! Das blau kommt gut mit dem Silber des Reloop.
Hast du die LED´s einfach ans Netzteil gehangen, oder hast du irgendwelche vorwiederstände mit eingebaut?????

Aber mich würde mal eins Interressieren: Wie gross ist denn der Abstand zwischen gehäuse und dem Plattenteller????

Denn ich habe meine Vestax PDX 2000 auch komplett auf blaue LED´s umgerüstet.

Hier mal ein bild:


Aber nun würde ich gerne auch LED´s unter dem Plattenteller verbauen. Bin mir aber nicht sicher ob der Abstand zwischen Gehäuse und Plattenteller beim PDX ausreicht um den gleichen Effekt wie bei deinem Reloop oder Kaypes 1210er entsteht. Beim PDX ist der Abstand von Gehäuse zum Plattenteller nur 1,5mm, und ich müsste die LED´s so wie bei deinem Reloop auch versetzt einbauen.

Wäre cool wenn du mir Antwort geben würdest.

mfg
 

DJ Jay Pee

House DJ
Mitglied seit
7 Apr 2005
Beiträge
107
Ort
Münster
karbon schrieb:
Hast du die LED´s einfach ans Netzteil gehangen, oder hast du irgendwelche vorwiederstände mit eingebaut?????
Das war eine ganz schöne Fummelei mit der Stromsuche!

Ich habe da sämtliche Quellen innerhalb des TT angezapft um
meine provisorisch zusammen gelöteten "Test-LEDs" zum erleuchten zu bringen. Entweder war der Strom zu schwach, oder die LEDS fingen beim bremsen des laufenden Tellers an zu flakkern (Das Probelm was auch Kype beschrieb) :( . Schließlich verlief der Test am oben beschriebenen Kondensator erfolgreich. :p Da liegt eine Spannung von 18,10V an. Ich habe 28 LEDs dort angeschlossen, und zwar in Reihe geschalteten 5x5LEDs-Gruppen und in eine 3x5LED Gruppe (=28).
Für die 5er-Gruppen habe ich einen Widerstand von jeweils 150 Ohm verwendet und für die 3er-Gruppe 247 Ohm (220 & 27 Ohm Widerstand).


karbon schrieb:
Aber mich würde mal eins Interressieren: Wie gross ist denn der Abstand zwischen gehäuse und dem Plattenteller????
Der Abstand beträgt hier auch nur 1,5mm! Oder meinst du Abstand Plattenteller bis zum dadrunterliegenden Gehäuse?
 

LyuS

Well-known member
Mitglied seit
18 Dez 2005
Beiträge
60
mal so ne frage.... hat das flakern nicht auch etwas geiles oder ist es ein nerviges flakern? anosten stell ich mir das ziemlich geil vor :D
 

Glave

Filz
Mitglied seit
27 Jun 2005
Beiträge
8
Ort
Offenburg
richtig fett!

was auch fett wäre, wäre lauflicht in der drehzahl des tellers..... also auch beim bremsen langsamer usw...

ist aber wahrscheinlich eine wahnsinnige Aufgabe...
 

MusicFreak

Housemeister
Mitglied seit
26 Dez 2007
Beiträge
165
Ort
Kamenz
richtig fett!

was auch fett wäre, wäre lauflicht in der drehzahl des tellers..... also auch beim bremsen langsamer usw...

ist aber wahrscheinlich eine wahnsinnige Aufgabe...
Dann müsste man wahrscheinlich an die Anschlüsse des Drehfeldmotors gehen... wäre auch mal ne interessante Aufgabe. :cool:
 

SORAR

Sound Raider
Mitglied seit
25 Okt 2009
Beiträge
2.928
Ort
Südweststaat
alter... was los mit dir? Nekrophilität re?
Meine Güte Mueller, halte Dich mit solch einen unqualifizierten Müll bitte zurück, solche Beiträge helfen keinen weiter.
Lieber einen alten Thread (und so extrem alt ist er nun auch nicht) wiederbeleben, als wieder nen neuen aufzumachen, damit es wieder heißt "Nutze die SuFu", oder? Zudem passt das Thema, da der verwandte "Pimp-my-Mischpult" Thread ebenfalls wieder aktuell ist und ich habe auch Interesse. Wenn Du was vernüftiges beizutragen hast, nur los, ansonsten bitte zurückhalten und einfach nen anderen Thread suchen, Punkt. ;)


Dann müsste man wahrscheinlich an die Anschlüsse des Drehfeldmotors gehen... wäre auch mal ne interessante Aufgabe.
Glaube kaum ob das nur über die Anschlüsse geregelt wird... man könnte aber viel einfacher mit einer mechanischen Blende, befestigt am rotierenden Teller, arbeiten, dann werden auch alle Scratch- und Backspineinlagen sofort illuminiert. Wobei sich das auch wieder etwas aufs Handling auswirken kann...
 

MusicFreak

Housemeister
Mitglied seit
26 Dez 2007
Beiträge
165
Ort
Kamenz
alter... was los mit dir? Nekrophilität re?
Als Erstes: dürfte ich gar nicht auf so ein niveauloses Gelaber eingehen.
Zweitens: Weißt du was Nekrophilie ist? Wenn ja, was hat das mit diesem Fred zu tun? Wenn du damit meinst, dass ich in einem Fred schreibe, der längere Zeit still lag, dann muss ich sagen, dass ein Fred erst "tot" ist, wenn er geclosed ist.
Drittens: Wenn du ausfallend werden willst, kannst du das woanders tun, aber nicht hier. Ansonsten ist schneller ein Mod eingeschalten als du Nekrophilie aussprechen kannst.
Viertens: bin ich durch einen Mischpult-LED-Modding-Fred auf diesen hier aufmerksam geworden. Dabei ist mir egal, ob ein Fred eine Woche oder ein Jahr still lag. Immer noch besser, als einen neuen zu eröfnnen, der den selben Inhalt hat.

Meine Güte Mueller, halte Dich mit solch einen unqualifizierten Müll bitte zurück, solche Beiträge helfen keinen weiter.
Lieber einen alten Thread (und so extrem alt ist er nun auch nicht) wiederbeleben, als wieder nen neuen aufzumachen, damit es wieder heißt "Nutze die SuFu", oder? Zudem passt das Thema, da der verwandte "Pimp-my-Mischpult" Thread ebenfalls wieder aktuell ist und ich habe auch Interesse. Wenn Du was vernüftiges beizutragen hast, nur los, ansonsten bitte zurückhalten und einfach nen anderen Thread suchen, Punkt. ;)
Hätt ich mir meinen Text ja fast sparen können ;)



Glaube kaum ob das nur über die Anschlüsse geregelt wird... man könnte aber viel einfacher mit einer mechanischen Blende, befestigt am rotierenden Teller, arbeiten, dann werden auch alle Scratch- und Backspineinlagen sofort illuminiert. Wobei sich das auch wieder etwas aufs Handling auswirken kann...
Verdammt gute Idee mit der Blende.

Es gibt doch übrigens auch diese sogenannten "Glow-Wires". Wären die nicht eine Alternative zum Einlöten von knapp 30 LEDs?? Einfach nen Kreis unterm Teller ziehen... :D
 

Pyro

50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
13 Jan 2005
Beiträge
16.472
Ort
H
Euch ist schon klar das die LEDs nicht unterm Teller angebracht werden!?
 
Oben