Legal DJ-faehige Musik downloaden?

tossit

tossit

(w)Altmeister
Mitglied seit
23 Mrz 2002
Beiträge
3.170
Reaktionen
217
Ort
Praha, CZ
Gibt's das? Natuerlich! Waehrend sich so manche Majors noch schwer tun mit Online-Angeboten im Zusammenhang mit Royalties, bla bla bla und nochmals bla bla bla sind manche elektronische Sparten und Labels schon laengst diesen Schritt gegangen.
Leider ist es anscheinend noch nicht so bekannt in diesen Breiten, denn viele Leute moserten schon mal hier und da, dass es kein vernuenftiges Angebot an guten "underground" Sachen gaebe. Nun denn, hier mal ein wenig Info und ein paar Beispiele:

www.trax2burn.com
Gestartet von Norman Cook (aka Fatboy Slim) & Darren Emmerson (frueher Teil von Underworld), bietet diese Plattform Tracks von Southern Fried Chicken, Underwater, End recordings, Carioca und demnaechst anscheinend auch Soma.

www.nufonix.com
Sieht aus wie ein normaler Online-Recordshop, ist es aber nicht. Hier werden keine Platten verschickt, sondern mp3 files angeboten. Gute Quali (192kb), gute Auswahl, gute Preise

www.beatport.com
Von DJs fuer DJs koennte man sagen, ebenso wie die beiden anderen gute Quali und "normale" mp3 Preise.

Bei allen Shops liegen die Preise so zwischen 99 dollar cents und 1,50 dollar, man kann die Tracks entweder downloaden oder als gebrannte CD geschickt bekommen. Bei manchen Shops besteht auch die Moeglichkeit, *.wav files zu bekommen, allerdings nicht zum download.

Naja, schaut's euch mal, bildet euch eine Meinung und postet die hier. :D

Cheerio
 
S

Steven Grooze

Lost in Trance
Mitglied seit
20 Jan 2004
Beiträge
50
Reaktionen
0
Ort
Bayern
von kontor gibts auch nen online-shop für MP3s


-> Musicstore

Preise, glaube ich, von 0,50€ bis 3€

hab mich da mal umgeschaut, aber irgendwie nicht grad die prickelnde auswahl ;)
 
D

Dr. BeaT

Digital Jockey
Mitglied seit
2 Dez 2003
Beiträge
41
Reaktionen
0
Ort
127.0.0.1
yup und der wird wie alle anderen auch vom englischen OD2 beschickt.

Erkennt man sehrfein daran das man den OHNE IE nicht sieht :(
 
tossit

tossit

(w)Altmeister
Mitglied seit
23 Mrz 2002
Beiträge
3.170
Reaktionen
217
Ort
Praha, CZ
Das mag sein, dass der Kontorshop nicht unbedingt das Gelbe vom Ei ist, trotzdem denke ich, dass wenn man sich mal z.B. durch die ersten 3 shops wuehlt, eine nette Anzahl von Tracks finden kann.

Natuerlich ist das Angebot bei weitem noch nicht vollstaendig, jedoch gibt es bei solchen shops den ein oder anderen Track, den es auf Vinyl z.Z. nicht mehr gibt.
Wenn man auch mal genauer hinschaut, so sieht man eine stetig wachsende Anzahl von guten Labeln und Artisten.

P.S.: die ersten 3 funktionieren auch mit Mozilla. ;)
 
S

-sonic-

Banned
Mitglied seit
3 Jan 2003
Beiträge
222
Reaktionen
0
Ort
Nähe Cottbus
hab ich heute in der groove#86 gefunden...



www.bleep.com

hier findet man den gesamten backkatalog von apehx twin bis lfo von den labels warp records, lex, und arcola
 
D

dimitri717

Member
Mitglied seit
2 Dez 2003
Beiträge
9
Reaktionen
0
Das sieht alles vernunftig aus, aber wie sieht's dann in der Praxis aus? Wenn ich angenohnem die Tracks runterlade, wer weiss denn schon, dass das legal ist? Vor allem wenn GEMA kommt. Könnt ihr vielleicht näheres dazu sagen?

Ja, und was ist eigentlich mit Quali der Tracks? Unterschied zu CD?

Gruß
Dimitri
 
S

Steven Grooze

Lost in Trance
Mitglied seit
20 Jan 2004
Beiträge
50
Reaktionen
0
Ort
Bayern
um noch was zu dem kontor-shop zu sagen.
die suche nach interpreten / titel ist etwas be.. scheiden

wenn ich z.b. nach dem interpreten Marco Bailey such, werden ca. 320 sammlungen angezeigt mit jeweils 4 bis 39 liedern drin. da kommen dann so sammlungen vor, wie:

A Jazz Christmas
Unser Sandmännchen - Wieviel Sterne Hat Die Nacht?
L-HipHop Album 3
Big Bands Collection 2
... usw

dann frag ich mich schon, was des soll :confused: ;)
das rätsels lösung ist zwar einfach, aber weder einleuchtend noch benutzerfreundlich - find ich jedenfalls. man muss nämlich den interpret und den genauen titel eingeben um überhaupt etwas zu finden.
da ist mir mein vinylshop schon lieber ;) interpretenname eingeben und ich seh alle verfügbaren releases auf einen blick und kann gemütlich stöbern. bei kontor muss man halt genau wissen, was man will *g* wobei man auch hier mehr glück mit Jan Wayne, ATB, Starsplash & Co hat :eek: ;)
 
G

Gast110

Guest
Original geschrieben von dimitri717
Das sieht alles vernunftig aus, aber wie sieht's dann in der Praxis aus? Wenn ich angenohnem die Tracks runterlade, wer weiss denn schon, dass das legal ist? Vor allem wenn GEMA kommt. Könnt ihr vielleicht näheres dazu sagen?

Ja, und was ist eigentlich mit Quali der Tracks? Unterschied zu CD?

Gruß
Dimitri

Hi Dimitri,

zuerst zur Qualität: Die ist im Vergleich zur CD nicht oder so gut wie gar nicht hörbar. Schließlich sind die Tracks ja im MP3-Format und damit problemlos mit jedem Audio-Editor zu bearbeiten und mit Nero etc. auf CD zu brennen (sollte eigentlich aber jedem klar sein, der schon mal mit dem MP3-Format gearbeitet hat...). Ist allerdings das Master, aus dem die MP3 entstanden ist, von schlechter Qualität, dann kann man da nichts mehr dran machen.

Zu der rechtlichen Seite: In der Disco sind die legal gebrannten CD's ja nicht von illegalen zu unterscheiden, da man es ja weder sehen noch hören kann, ob die Titel da nun aus Popfile oder Kazaa kommen. Bleibt als einzige denkbare Lösung, dass der Anbieter die Titel einzeln (!!!) abrechnet, und man für den Fall einer Hausdurchsuchung seitens der Gema die Kontoauszüge oder Rechnungen aufheben muss, aus denen dann ersichtlich ist, dass die MP3's legal runtergeladen worden sind. Mehr fällt mir dazu imm Moment auch nicht ein...

DJ Nameless
 
Spider

Spider

Monsieur le Beat
Mitglied seit
16 Mrz 2003
Beiträge
683
Reaktionen
1
Ort
TRIER & Lübbecke
Also ich hab neulich 1-Live gehört abends und da hatten se auch dieses Thema.
Da war so n Typ zu Gast, der für so n Online-Mp3-shop arbeitet. Diese Anbieter will noch in diesem Frühjahr sein Projekt online bereit stellen.

Wird ähnlich sein wie der Kontor-shop, nur mit einer viel größeren Auswahl! Die werden es auch so handhaben, dass jedes noch so kleine Label sich bei denen melden kann und seine Sachen dort zum Downloaden bereit stellen kann.

Preis sollte glaube zwischen 50 Cent und 3 € liegen, jenachdem, wie aktuell der Track is und von wem er ist etc.

N Problem blieb bisher aber noch, dass man die geloadeten Tracks ja so oft brennen könnte, wie man will; was ja immer noch illegal wäre.
Man hat aber, so hab ich das verstanden, die Tracks so bearbeitet, dass sie sich nur EINMAL vervielfältigen lassen. Wie genau das funzen soll, weiß ich aber auch nicht.

Zum Schluß bekommt man dann glaube noch ne spezielle Quittung, damit auch n Nachweis hat, dass die Sachen legal sind.

Bin mal gespannt, wie das so wird!

mfg
 
G

Gast110

Guest
Hallo Spider,

das mit dem "Einmal vervielfältigen" kann natürlich nicht klappen. Es geht doch ganz einfach, wenn man sich die Tracks (legal oder illegal) runtergeladen hat, kann man sie sich direkt auf CD brennen, und die kann man ja nun so oft kopieren wie man will. Außerdem kann man die MP3's in Wave und dann wieder in MP3 zurück konvertieren, und schon ist auch dieser MP3-Kopierschutz weg.

Bedenkt einfach: Es gibt keinen von Menschen entwickelten Kopierschutz, der nicht auch von Menschen geknackt werden kann. Und das gilt auch überall anderswo.

DJ Nameless
 
grizto

grizto

is bored
Mitglied seit
7 Jun 2002
Beiträge
3.766
Reaktionen
138
Ort
Hunsrück, RhP
wieso ist das denn illegal wenn man den Track so oft brennt wie man will...

meines wissens besagt das gesetz doch nur, das es in dem moment illegal wird, indem man einen kopierschutz umgeht...

und das mit dem nachweis is echt nich so schwer, man bekommt einfach einmal im monat, oder so, ne rechnung auf der die downgeloadeden Sachen draufstehen...

MfG

grizto
 
Spider

Spider

Monsieur le Beat
Mitglied seit
16 Mrz 2003
Beiträge
683
Reaktionen
1
Ort
TRIER & Lübbecke
Na klar is das Verfielfältigen auch strafbar!

Is genau das gleiche, wie wenn du dir im Laden ne CD kaufst, auf PC ziehst und dann mehrfach brennst. Das is ganz klar verboten, weshalb die meisten CD's inzwischen ja auch n Kopierschutz haben ;)

@ Nameless: Ich habe keine Ahnung, wie die das machen wollen, dass man die Mp3's nich verändern und vervielfältigen kann:rolleyes:

Aber ich bin mir sicher, dass die schon ihre Spezialisten haben werden, die sowas ausgetüftelt haben.
Dass man die ganze Sache auch irgendwie knacken werden kann, is natürlich nich aus zu schließen. Gibt immer Leute, die es schaffen, das war schon immer so und wird auch immer so bleiben...

Trozdem halte ich die ganze Geschichte einen großen Schritt in die richtige Richtung!
Man ist viel flexibler in der Auswahl der Tracks. Wenn du ne Maxi im Laden kaufst, bezahlste auch die Remixe mit, die dir vielleicht garnich gefallen. Außerdem sind se mit 5 € aufwärts arschen teuer imho. Das aller wenigste davon landet ja beim Künstler, wie jeder weiß :mad:

Da sind die 50 Cent im Mp3 online-shop doch schon ne Wohltat :)

mfg

Ps: das Projekt heißt "Phonoline" und ist ne Koorperation der großen Plattenfirmen in Deutschland
 
Zuletzt bearbeitet:
grizto

grizto

is bored
Mitglied seit
7 Jun 2002
Beiträge
3.766
Reaktionen
138
Ort
Hunsrück, RhP
Original geschrieben von Spider
Na klar is das Verfielfältigen auch strafbar!

Is genau das gleiche, wie wenn du dir im Laden ne CD kaufst, auf PC ziehst und dann mehrfach brennst. Das is ganz klar verboten, weshalb die meisten CD's inzwischen ja auch n Kopierschutz haben ;)

na klar?????
bitte den gesetzestext...
man sollte immer zwischen glauben und wissen unterscheiden....

früher wars ja so:
man hat mit dem CD Kauf das Recht erworben,Kopien davon zu ziehen, solange sie für einen selbst, die enge famile oder den engeren freundeskreis(!) bestimmt waren.

das hat sich jetzt meines wissens jetzt in soweit geändert, das man keinen kopierschutz umgehen darf...
und man darf die kopien auch nich ind er öffentlichkeit abspielen..

bevor man hier bahuptungen aufstellt wie "na,klar!" und andere leute damit als dumm hinstellt, sollte man sich infomieren, zum beispiel da:
http://www.ifpi.de/index.htm?jumpUrl=/recht/kopieren.shtml

grizto, leicht genervt
 
S

Steven Grooze

Lost in Trance
Mitglied seit
20 Jan 2004
Beiträge
50
Reaktionen
0
Ort
Bayern
so würd ich das auch mal sagen.


es geht in dem neuen gesetz nur darum, dass das umgehen eines kopierschutztes illegal ist. falls du also noch eine original cd ohne kopierschutz in die finger bekommst, darfst du die für dich selber kopieren.

und selbst wenn die MP3 nur einmal brennen könntest, bringt des null, weil wenn die cd abspielst, liegt spätestens am lautsprecher das analoge musiksignal an. und das kannste dann wieder abgreifen und aufnehmen.
 
G

Gast110

Guest
Hallo,

auf diesen Artikel bin ich schon vor ein paar Monaten aufmerksam geworden. Da liest man z. B.

"Tatsächlich existiert eine sogenannte "Leermedien- und Geräteabgabe", die auch auf bespielbare CDs und CD-Brenner anwendbar ist. Pro Stunde Spielzeit erhalten sämtliche Rechteinhaber (Autoren, Künstler, Tonträgerhersteller) € 0,0614 für jeden CD-Rohling. Bei einer Original-CD-Neuerscheinung fließen pro Stück allein an die GEMA (Autoren) ca. € 1,00. Die einmalige Geräteabgabe pro HiFi-CD-Recorder beträgt sage und schreibe € 1,28. Über die Vergütung für computergestützte Brenner ist erst vor kurzem nach langem Streit eine Einigung erzielt worden (€ 7,50 pro Brenner, abzüglich eines Gesamtvertragsrabatts von 20%, so dass letztlich € 6,00 zu zahlen sind). All diese "Abgaben" zahlt der Kunde mit dem Kaufpreis, ohne sich dessen bewusst zu werden. Es versteht sich von selbst, dass aus diesen "Einkünften" kein neues Repertoire finanziert werden kann."

Nun die Frage: Warum hebt man nicht diese Gebühren so weit an, dass auch an der Privat- oder Internet-Kopie so viel Geld verdient, dass die Musikindustrie davon leben kann? Nun, die einzige Erklärung wäre ja, dass von der Preiserhöhung auch die Leute betroffen wären, die auf ihren Rohlingen nur "legale" Dinge, wie z. B. Firmendaten oder Urlaubsfotos, speichern. Aber selbst hierfür gäbe es doch eine total banale Lösung. Man könnte z. B. CD-Rohlinge zum einen so verkaufen wie bisher auch, und parallel dazu einen teureren, aber technisch identischen Rohling verkaufen, auf dem dann ein Logo zur beliebigen Kopierberechtigung aufgedruckt ist. Der Aufpreis gegenüber dem billigen Rohling geht dann an die Gema. Wird nun ein bei Kazaa runtergeladenes Lied auf einen Rohling mit Logo gezogen, dann ist das legal; ist der Rohling nicht mit dem Logo versehen, dann ist es eben eine illegale Kopie. So könnte man ja auch mal denken, aber darauf kommt die Musikindustrie ja nicht... Und dann heißt es noch so schön bei der Ifpi:

"Die rechtlichen Grenzen, die dem Kopieren von Tonträgern gezogen werden, bestehen aus gutem Grund. Sie sind letztlich für das Bestehen der gesamten Musikwirtschaft unerlässlich. Davon profitieren im Ergebnis auch die Verbraucher, denn nur ein effektiver Schutz der Rechteinhaber gewährleistet überhaupt ein umfangreiches und attraktives Musikangebot, das alle musikalischen Bereiche umfasst. Unerlässlich ist aber, dass die Rechte in der Praxis auch eingehalten werden."

Ach wie? Ein attraktives Musikangebot, dass alle musikalischen Bereiche umfasst? Das sollte doch wohl ein Scherz sein oder? Schaut mal unter folgenden Interpreten/Titeln nach, da findet Google keinen Online-Shop, der diese Scheiben oder MP3-Files hat(recherchiert unter den ersten 20 Treffern bei Suche nach Seiten auf Deutsch):
- Xuxa - Ilarie (findet nur Lyrics)
- DJ Patrick - Wilhelmus Van Nassouwe (findet gar nix)
- Fragma & Hennes - Lambada (findet gar nix)
- DJ Mangoo - Generation Love (findet nur "Winamp Generated Playlists")
- Der Irre - Einliefern (findet gar nix)
- Scoop - Rock The House (einziger angezeigter Online-Shop sagt "nicht mehr lieferbar")
Und das sind nur mal so ein paar Beispiele an Platten, die mir sehr gut gefallen, aber eben nirgendwo "offiziell" zu bekommen sind. Und dann wundert sich die Musikindustrie, dass wir uns die Sachen alle runterziehen? Ich bin ja gerne bereit für Platten, die ich haben will auch zu bezahlen. Nur: Sie müssen dann auch lieferbar sein!

DJ Nameless
 
G

Gast110

Guest
Original geschrieben von Steven Grooze
so würd ich das auch mal sagen.


es geht in dem neuen gesetz nur darum, dass das umgehen eines kopierschutztes illegal ist. falls du also noch eine original cd ohne kopierschutz in die finger bekommst, darfst du die für dich selber kopieren.

und selbst wenn die MP3 nur einmal brennen könntest, bringt des null, weil wenn die cd abspielst, liegt spätestens am lautsprecher das analoge musiksignal an. und das kannste dann wieder abgreifen und aufnehmen.

und es gibt auch MP3-Encoder-Programme, die so programmiert sind, dass den Kopierschutz nicht knackt (was ja verboten ist) sondern schlichtweg ignoriert - sich gar nicht drum kümmert ob einer vorhanden ist sondern NUR die reinen Audiodaten einer CD ausliest! Beispiel dafür ist "Wave Lab" von Steinberg. Das Programm ist allerdings sehr teuer, aber auch nur wenn mans kauft :D :D :D

DJ Nameless
 
grizto

grizto

is bored
Mitglied seit
7 Jun 2002
Beiträge
3.766
Reaktionen
138
Ort
Hunsrück, RhP
Original geschrieben von DJ Nameless

Man könnte z. B. CD-Rohlinge zum einen so verkaufen wie bisher auch, und parallel dazu einen teureren, aber technisch identischen Rohling verkaufen, auf dem dann ein Logo zur beliebigen Kopierberechtigung aufgedruckt ist. Der Aufpreis gegenüber dem billigen Rohling geht dann an die Gema. Wird nun ein bei Kazaa runtergeladenes Lied auf einen Rohling mit Logo gezogen, dann ist das legal; ist der Rohling nicht mit dem Logo versehen, dann ist es eben eine illegale Kopie.

naja, das is schon ne idee, aber das funktioniert einfach nich, da das unrechtsbewusstsein nicht da is...
die leute fühlen sich nich schlecht wenn sie was runterladen, und werden sich sicherlich nicht die teureren Rohlinge kaufen...

außerdem würde dann ja einfach Kohle an die GEMA laufen, ohne kontrolle, was denn jetzt da drauf kommt, also wird das GEld GEMA-Schlüssel-technisch verteilt, was ich nicht für sinnvoll halte...

bei legalem mp3-download könnte das GEld wesentlich einfacher das Label erreichen, dessen Track auch runtergeladen wird...

Alles in allem sind die legalen MP3-Downloadstationen schon ne gute Sache, aber die stecken halt noch in den Kinderschuhen...

und es doch ganz logisch das erst komerziellerer Stuff da rein kommt, da der mehr profit bringt...
man sollte dem ganzen einfach noch ein bisschen ZEit geben, denn jetzt was übers knie zu brechen wäre sicherlich auch nich das richtige...
das wird bestimmt noch


grizto, ich kaufe eh lieber vinyl als mp3 :)

edit: ob kopierschutz ignoriert oder geknackt is dasselbe...
beides is "übergangen" und beides illegal...
 
Spider

Spider

Monsieur le Beat
Mitglied seit
16 Mrz 2003
Beiträge
683
Reaktionen
1
Ort
TRIER & Lübbecke
Original geschrieben von DJ Nameless
Man könnte z. B. CD-Rohlinge zum einen so verkaufen wie bisher auch, und parallel dazu einen teureren, aber technisch identischen Rohling verkaufen, auf dem dann ein Logo zur beliebigen Kopierberechtigung aufgedruckt ist.

Was soll n das bittschön bringen:confused:

Das ginge doch nur die jenigen was an, die die CD's auch tatsächlich öffentlich spielen, DJ's halt und der gleichen...
Also Leute, die auch wirklich kontrolliert werden könnten.

Dem Privatbenutzer is es doch völlig wurscht, der wird sich die günstigen Rohlinge kaufen.
 
stocky

stocky

Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
1. Gebühr auf Rohling: Was machst du mit anderen Speichern (HDD, MD, MP3-Player etc.)? Diese Gebühren waren ja früher auf Kassetten etc.. Die Internetmusikpiratierie hat aber ganz andere Dimensionen erreicht.

2. Verfügbarkeit: Naja, ich sags mal so: Die Arbeit eines DJs besteht eben darin, sich die Platten zu besorgen. Ist die Auflage einer Pressung erschöpft hast du eben Pech gehabt. Das berechtigt dich nicht moralisch und schon gar nicht juritisch, dich über geltendes Recht hinweg zu setzen. Manchmal hat man auch Glück und eine über Shops vermeindlich nicht mehr lieferbare Platte bekommt man noch, wenn man direkt den verlag anschreibt. Hab' so mal eine ganze Ladung von alten Low Spirit- Scheiben für wenig Geld gekriegt.
In gewisser Weise kann ich das ja verstehen und die Musikindustrie hat auch eine Reihe von Fehlern gemacht, aber wir leben nun mal in keiner Technokratie wo man alles macht, was technisch möglich ist und ich finde es echt zum ****en, wenn sich bei einer Schulfeier o.ä. so ein kleiner Sack mit seinem Rechner hinsetzt und seine 60GB MP3s auf die Leute abschießt. Meist in einer mehr als ohrenbetäubend schlechten Qualität. Ich habe außerdem eine besondere Beziehnung zu meinen Platten. Ich brauche die Cover und ich brauche das Gefühl von Vinyl unter den Fingern. Manchen "Saugern" spreche ich einfach das Verständis für Musik ab!
Letzendlich begründet sich ja auch durch die Rarität einer Platte deren Wert. Das beste Beispiel für mich ist Ayumi Hamasaki - M (Above & Beyond Typhoon Dub). Als das so 01 oder wann das war in der 300er Auflage in Europa durch die Hände der TOP-DJs ging, bezahlte man bei eBay über 350€ für ein Exemplar. DAS nenne ich musikalische Wertschätzung. Dann kam letztes Jahr der Rerelease mitsammt Video auf Viva und allem Drum und dran. Mittlerweile ist der ganze Zauber dieses Stücks verflogen, weil es "jeder Depp" spielt. Da hätte ich lieber auf das Stück verzichtet und mir schwermütig immer wieder das Mayday-Set vom Paule reingezogen, wo ich das zum ersten mal gehört habe. So kann man auch Musik kaputt machen!

Das Programm ist allerdings sehr teuer, aber auch nur wenn mans kauft
Sowas kannst du dir echt sparen. Unsere Gesellschaft krankt arg, wenn man es nicht mehr für selbstverständlich hält für rechtschaffene Arbeit zu bezahlen.
 
Spider

Spider

Monsieur le Beat
Mitglied seit
16 Mrz 2003
Beiträge
683
Reaktionen
1
Ort
TRIER & Lübbecke
Original geschrieben von stocky
Dann kam letztes Jahr der Rerelease mitsammt Video auf Viva und allem Drum und dran. Mittlerweile ist der ganze Zauber dieses Stücks verflogen, weil es "jeder Depp" spielt. Da hätte ich lieber auf das Stück verzichtet und mir schwermütig immer wieder das Mayday-Set vom Paule reingezogen, wo ich das zum ersten mal gehört habe. So kann man auch Musik kaputt machen!

Was hat das mit kaputt machen der Musik zu tun, wenn man sie lediglich einem breiterem Publikum zur Verfügung stellt, bzw. sie bekannter macht?
Will mir nicht so recht in den Sinn kommen...
Du bist im Grunde genommen also nur etwas sauer, weil der Track kommerziell geworden ist, richtig?
Das verändert aber doch nich den Track ansich, der bleibt doch auch weitrhin gut. Also wo ist das Problem?
Nur, weils jetzt kein "Insider" mehr is und er ausgelutscht is?

mfg
 

Ähnliche Themen

 

Neue Themen


Oben