Legal oder nicht!

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Bongi

Bongi

Well-known member
Mitglied seit
Dez 2006
Beiträge
123
Reaktionen
8
Ort
Geseke
Guten Abend (-Nacht) Leute,

habe mal aus reiner Interesse eine Frage. Es geht um Mp3's und so. Wie wäre es eigentlich, wenn man Musikvideos bei Youtube aufnimmt mit irgendeiner Software oder von einem Radio irgendwelche Songs aufnimmt. Wäre etwas von den beiden legal oder nicht?Dürfte man die auf einer Party abspielen ohne das man Theather mit der Gema oder sonstiges bekommt bzgl. illegaler Mp3 ?

Also ich habe das nicht vor, nichts falsches von mir denken, ich weiß, dass es wegen der Qualität teilweise alles andere als gut wäre, nur mich würde es trotzdem mal interessieren wie es damit aussieht!
 
rabbbit

rabbbit

49,- Cent
Mitglied seit
Jan 2006
Beiträge
490
Reaktionen
42
Ort
Cologne
Für private Zwecken im Heimbereich ist es erlaubt.

Solltest du aber für eine private Veranstaltung gebucht werden und dafür auch Entgelt kassieren oder ähnliches, dann ist das illegal.

Sollest du auf öffentliche Veranstaltung auflegen, dann ist das auch illegal.


Also erst garnicht versuchen..........ich sage nur dazu:


KAUFEN​
 
G

Gast9125

Guest
Problem an dem Punkt ist, dass das Meiste auch überhaupt nicht legal bei YouTube hochgeladen wird... Und, dass du das nicht aufnehmen und dann öffentlich spielen darfst sollte wohl klar sein.


Naja, glücklicherweise tut sich da was, seit YouTube von Google übernommen wurde
 
steki

steki

Berlin - Detroit
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
5.399
Reaktionen
418
Ort
Berlin
zumal ich das nicht tun würde... die audioqualität auf solchen seiten ist absolut reudig komprimiert... muss ja auch, damits klein bleibt das gesamte video ;)
 
Bongi

Bongi

Well-known member
Mitglied seit
Dez 2006
Beiträge
123
Reaktionen
8
Ort
Geseke
Jap ich weiß, würde ich auch nicht machen hab ich auch ja auch am Anfang beschrieben, es hat mich jetzt nur interessiert wie das so aussieht, weil ich mich mit meinem Kumpels beredet habe was erlaubt ist und was nicht und bei dem Punkt waren wir uns unsicher! Naja Danke für eure Antworten!

LG
 
rabbbit

rabbbit

49,- Cent
Mitglied seit
Jan 2006
Beiträge
490
Reaktionen
42
Ort
Cologne
Grundregel:

Alles was privat ist, ist erlaubt, inkl. party (geschlossene gesellschaft).

Das sollte mal man besser definieren, darunter würde ich auch verstehen:

Hochzeit, Betriebsfeier, Geburtstagparty.......und ich spreche hier von Gigs und dies wäre dann widerrum nicht erlaubt.......
 
rabbbit

rabbbit

49,- Cent
Mitglied seit
Jan 2006
Beiträge
490
Reaktionen
42
Ort
Cologne
Lies meinen letzten Satz.

Dort schrieb ich, dass dieses Thema in einigen Threads bis zum Abwinken _ausführlichst_ bereits behandelt wurde.
Ja ich habe deinen letzten Satz gelesen und dort steht nichts davon:

"dass dieses Thema in einigen Threads bis zum Abwinken _ausführlichst_ bereits behandelt wurde"............. außer zwei Links.


Les doch mal den 2ten Post dieses Threads, da wurde schon alles erklärt! :rolleyes:

Und warum nicht gleich, "richtig" "kurz" antworten, anstatt etwas zu Verallgemeinern?! :confused:
 
S

shog

Member
Mitglied seit
Jan 2007
Beiträge
7
Reaktionen
0
Hi!


Hab mir hier einige Thread zum Thema MP3s, GEMA, etc. durchgelesen und bin ein ganzes Stück schlauer geworden. Eins bleibt mir allerdings unklar:

Napster bietet mit der Napster Flatrate für 10€ monatlich unbegrenzt viele Musiktitel mit DRM an, die Napster TO GO Flatrate für 15€ enthält auch das Recht diese Titel auf CD zu brennen. In den AGBs von Napster steht im Gegenteil zu anderen Shops nicht drin, ob ich diese nur privat oder nicht nutzen darf. Oder ich habs überlesen^^ Wenn es da nicht drinsteht, heißt es ja, ich darf sogar die DRM gesicherten Dateien öffentlich z.B. vom Laptop abspielen....oder?

So zweite Frage: Wenn ich die Titel auf Audio CD gebrannt habe, dürfte ich diese ja öffentlich abspielen(+ Gema bla) ...oder nicht? Ich bezahle hier nicht für jedes Stück einzeln sondern erwerbe für einen Monat Nutzungsrechte...

In dem FAQ Forum steht ja ganz oben auch nen guter Thread, es heißt

Nach momentanem Stand zählt dazu folgendes NICHT:
- Abspielen der DRM-Datei und gleichzeitiges Aufnehmen als MP3-Datei

Ja...wieder die Frage ob das bei Napster auch so ist.


Ich will einfach nur möglichst günstig möglichst viel Musik vom PC legal aufführen...Ok möglichst günstig wollen wir wahrscheinlich alle hier :D


Danke für eure Tipps!
 
wirthadelic

wirthadelic

Well-known member
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
1.021
Reaktionen
127
guck mal z.B. HIER

da gehts um dein thema so in etwa ;)
 
S

shog

Member
Mitglied seit
Jan 2007
Beiträge
7
Reaktionen
0
Danke, das hat mir schonmal weiter geholfen...


Aber wenn ich die 15€ To-Go Flatrate nehme, darf ich sie ja auch CD brennen. Darf ich diese CDs dann öffentlich aufführen, sofern ich die Flatrate noch aboniert habe?


Gibts da überhaupt vernünftige Traxx? (House, Electro,...)
 
ANAGrippen

ANAGrippen

der Annaberger
Mitglied seit
Okt 2006
Beiträge
31
Reaktionen
0
Ort
Annaberg
Aber wenn ich die 15€ To-Go Flatrate nehme, darf ich sie ja auch CD brennen. Darf ich diese CDs dann öffentlich aufführen, sofern ich die Flatrate noch aboniert habe?
Gleich doppelt falsch! Die Flatrate für 15€ gibt Dir nur das Recht, die Musik auf bis zu 3 portable Player zu übertragen. Fürs Brennen sind 99 Cent pro Titel extra fällig!! Und öffentlich aufführen ist nicht, da in den AGB`s exxplizit von privater, nicht kommerzieller Nutzung die Rede ist. :eek:

Ich habe eine Software, die diese Dateien in mp3 umwandeln. Aber die Bitrate wird bis auf 160 kb/s runtergesetzt, und ich habe es auch nur testweise genutzt. :cool: Denn das Entfernen des DRM ist nicht zulässig.

Also: FINGER WEG (von der Software, und auch von dem Sch.... DRM-Zeug)
 
Tyke

Tyke

bekennender SCP-Fan
Mitglied seit
Mrz 2006
Beiträge
5.525
Reaktionen
199
Ort
Selm
Und öffentlich aufführen ist nicht, da in den AGB`s exxplizit von privater, nicht kommerzieller Nutzung die Rede ist. :eek:
Bevor du hier so einen Blödsinn ablässt, solltest du dir erst mal den Thread hier durchlesen! :mad:
Kurz: Wenn die DRM-Dateien als Audio-CD gebrannt werden (sofern es erlaubt ist), zählt das als Privatkopie, und diese kann mit der Entrichtung der Vervielfältigungsgebühr an die GEMA auch öffentlich aufgeführt werden!

Ich habe eine Software, die diese Dateien in mp3 umwandeln. Aber die Bitrate wird bis auf 160 kb/s runtergesetzt, und ich habe es auch nur testweise genutzt. :cool: Denn das Entfernen des DRM ist nicht zulässig.
Ednlich mal eine richtige Aussage :D

Also: FINGER WEG (von der Software, und auch von dem Sch.... DRM-Zeug)
Das wiederum ist totaler Blödsinn! Wenn man weiß, was man damit darf und was nicht, wird man keinerlei Unterschied feststellen zu den MP3s von Beatport etc... Außer: Die MP3s darfste direkt vom Laptop abspielen, die DRM nicht....

@shog

Laß die Finger von Napster ;) Das ist eine sau miese Qualität, da es sich um WMA-Dateien handelt, die auch noch eine ganz miserable Bitrate haben (ich glaub, das sind nur 96kbit).

Die Flatrate würde ich bei denen schon mal gar nicht nutzen, da du dadurch keinerlei Vorteil hast. Du darfst damit nur deine Tracks auf bis zu 3 andere Geräte überspielen, aber immer noch nicht als Audio-CD brennen. Dafür sind - wie ANAGrippen schon sagte - nochmals 99 Cent pro Track fällig. Und die zahlst du auch so, ohne Flatrate...

Wenn du eher kommerzige Tracks suchst, würde ich dir raten, dich an iTunes oder Saturn zu halten. Die haben recht viel Auswahl, und bei Saturn ist noch ein weiterer Vorteil, das die sehr viele Tracks als MP3 anbieten... Und deren WMA-Dateien sind auch noch in besserer Qualität.

Suchst du unkommerzielle Sachen, dann gibts da wohl nur so Portale wie Beatport - allerdings benötigt man da eine Kreditkarte, was mich bisher auch davon abgehalten hat, da etwas zu kaufen...

Naja, wennde Fragen hast, schick mir lieber ne PN, bevor hier einige Leute noch weiter mit ihrem Halbwissen um sich schmeißen... :rolleyes:
 
ANAGrippen

ANAGrippen

der Annaberger
Mitglied seit
Okt 2006
Beiträge
31
Reaktionen
0
Ort
Annaberg
Laß die Finger von Napster ;) Das ist eine sau miese Qualität, da es sich um WMA-Dateien handelt, die auch noch eine ganz miserable Bitrate haben (ich glaub, das sind nur 96kbit).
Soviel zu richtige Leute befragen und "Halbwissen" :D

Sind immer noch 192 kbit.

In meinem Thread ging es explizit um Napster und die Flatrate - nix weiter.

Ich gebe immer noch meine persönliche Meinung wieder, ohne Anspruch auf die totale Weisheit der Welt. Ganz im Gegensatz zu anderen Leuten... :rolleyes:
 
Tyke

Tyke

bekennender SCP-Fan
Mitglied seit
Mrz 2006
Beiträge
5.525
Reaktionen
199
Ort
Selm
Soviel zu richtige Leute befragen und "Halbwissen" :D

Sind immer noch 192 kbit.
Nunja, auch ich kann mich mal irren ;) MIt Napster hab ich nix am Hut... Hab nur das wiedergegeben, was ich von verschiedenen Quellen gehört oder gelesen habe - außerhalb dieses Forums ;)

In meinem Thread ging es explizit um Napster und die Flatrate - nix weiter.
Du hast geschrieben, das bei der Flatrate zusätzlich pro Track 99 Cent anfallen (was ja auch so stimmt..). Im Satz danach hast du geschrieben, dass "öffentlich aufführen nicht ist, da in den AGB`s exxplizit von privater, nicht kommerzieller Nutzung die Rede ist". Das hast du überall stehen, sei es Napster, sei es iTunes, sei es Beatport - ja selbst auf Vinyl stehts drauf... Aber wie ich schon sagte: Durch erhöhte Gebühren darfst du diese Tracks dennoch abspielen... Für mich hatte das also in dem Zusammenhang nicht unbedingt nur was mit Napster zu tun :)

Ich gebe immer noch meine persönliche Meinung wieder, ohne Anspruch auf die totale Weisheit der Welt. Ganz im Gegensatz zu anderen Leuten... :rolleyes:
Ich handele da nicht anders... Jedoch informiere ich mich vorab umfassend, bevor ich etwas schreibe oder einen Thread verfasse, indem alle Dinge angesprochen werden, die mit der Nutzung von legal gekaufter Musik zu tun haben. Ich bin auch nicht die Weisheit in Person (siehe Qualität von Napster ;)), aber gerade in Punkto "öffentlicher Aufführung gekaufter Files" habe ich mir schon recht viel Wissen angeeignet, welches ich auch ruhigen Gewissens so weitergeben kann, da meine Informationsquellen absolut zuverlässig sind (GEMA selbst, Rechtsanwalt... um nur mal 2 Quellen zu nennen).

Natürlich hast du recht, wenn du sagst, das eine öffentliche Aufführung laut den AGBs nicht gestattet ist... Aber dann sollte man - meiner Meinung nach - auch auf einen entsprechenden Thread hinweisen, wo alles explizit erklärt wurde.... Ich mein, wozu hab ich mir all die Mühe gemacht? Damit jeder wieder seine eigene, persönliche Meinung sagt und man auf keinen grünen Zweig kommt? ;)

Nichts gegen deine persönliche Meinung... Aber wenn, dann solltest auch Du dich erst mal belesen.... Dasselbe gilt für mich auch... Genau wie für alle anderen User hier im Forum....

Nicht mehr und nicht weniger wollte ich damit sagen... Sollte also kein Angriff gegen dich werden :)
 
ANAGrippen

ANAGrippen

der Annaberger
Mitglied seit
Okt 2006
Beiträge
31
Reaktionen
0
Ort
Annaberg
Ja, kein Problem. :)

Ärgere mich nur immer wieder über die verschiedenen Probs mit DRM. :mad:
 
Tyke

Tyke

bekennender SCP-Fan
Mitglied seit
Mrz 2006
Beiträge
5.525
Reaktionen
199
Ort
Selm
Ärgere mich nur immer wieder über die verschiedenen Probs mit DRM. :mad:
Und genau aus diesem Grunde habe ich den Thread verfasst... Mich nervt das genau so, wenn alle immer meinen, DRM ist Müll... Klar, man ist irgendwo eingeschränkt, aber ob ich der GEMA nun 30% mehr in den Rachen schmeiße für eine Datei, die ich bei Beatport gekauft hab oder ob ich die Gebühr für ein File von iTunes zahlen muss, macht für mich keinen Unterschied, als CDJ ;) Audio-CD bleibt Audio-CD :D

@DDD

Du wiederholst dich ;)

Und ich wiederhole mich auch: Nenne mir einen Shop, wo ich kommerzielle Musik bekommen kann zu einem vernünftigen Preis und wo ich keine Kreditkarte brauche ;)

Und nun komm mir bitte nicht damit an: "Musst du dir halt eben Vinyl anschaffen - das ist das einzig Wahre" :D
 
ANAGrippen

ANAGrippen

der Annaberger
Mitglied seit
Okt 2006
Beiträge
31
Reaktionen
0
Ort
Annaberg
Letzter Stand:

Napster Music Flat für 10€ (Testkunde), gute Musikauswahl (teilweise auch mal Raritäten), Musik als WMA 192 kbit

Mit Software umgewandelt in mp3, mit 190 kbit.

Soundqualität ist ausreichend gut (zumindest für Raumgrößen, die ich beschallen muss).

Nun zum Haken: Vorgehensweise illegal, deshalb für mich nicht akzeptabel. 99 Cent sind vergleichbar mit anderen Shops, gebe Euch recht. Aber ich wollte doch mal die Möglichkeiten ausloten.
 
Tyke

Tyke

bekennender SCP-Fan
Mitglied seit
Mrz 2006
Beiträge
5.525
Reaktionen
199
Ort
Selm
Letzter Stand:

Napster Music Flat für 10€ (Testkunde), gute Musikauswahl (teilweise auch mal Raritäten), Musik als WMA 192 kbit

Mit Software umgewandelt in mp3, mit 190 kbit.

Soundqualität ist ausreichend gut (zumindest für Raumgrößen, die ich beschallen muss).

Nun zum Haken: Vorgehensweise illegal, deshalb für mich nicht akzeptabel. 99 Cent sind vergleichbar mit anderen Shops, gebe Euch recht. Aber ich wollte doch mal die Möglichkeiten ausloten.
Die Vorgehensweise mit der Software ist illegal - stimmt! Aber was ist, wenn ich 99 Cent löhne, den Titel als Audio-CD brenne (was ja erlaubt ist), und dann wieder als MP3 rippe? Da wären wir schon in einer Grauzone.... Genau wie das Abspielen und gleichzeitige Aufnehmen des Tracks :)

Frage: Womit legst du auf? SSL, FS o.ä.? Oder mit CDs? Wenn du mit CDs auflegst, dann kann das ganze für dich akzeptabel werden... Wie? - siehe Thread ;)

EDIT: Es ist immer eine Frage, was man mit der Musik machen möchte... Für DJs mit SSL etc. ist es Sinnlos, bei CDJs sieht die Sache schon wieder anders aus....
 
Tyke

Tyke

bekennender SCP-Fan
Mitglied seit
Mrz 2006
Beiträge
5.525
Reaktionen
199
Ort
Selm
ROFL - Geh mal zu Drogerie Markt Müller.

Je nach Laden, haben die ne Plattenabteilung (CD) das einem der Geldbeutel schrumpft wie in ner Singularität.

Aber das ist ja nur ein Beispiel.
Es gibt wohl Zigtausende Läden wo man Musik gegen Bares bekommt.
Zudem Du auch Kommerz willst.
Selbstverständlich gibt es zig Läden, wo ich CDs kaufen kann... Die Frage ist immer nur, was man auf CD bekommt... Leider Gottes ist es ja so, das die meisten Labels nur auf Vinyl releasen (zumindest den Bereich, den ich gerne höre bzw. auflege).

Der Vergleich Beatport und iTunes hinkt so wie Du es schreibst gewaltig.

Beatport = Ohne DRM
iTunes = Mit DRM

Ferner bietet Beatport auch WAV an. (Kostet halt mehr - und es muss jeder selber wissen was er kauft)
Beatport benötigt aber eine Kreditkarte zum Bezahlen - deswegen für mich uninteressant ;) Ferner habe ich auch erwähnt, das man bei den DRM-Files sicherlich einige Nachteile hat...

Und iTunes darfst Du öffentlich schon mal gar nicht spielen.
Geht es nach den AGBs von denen, hast du recht... Aber: Brenne ich die dort gekauften Files als Audio-CD, so handelt es sich um eine legale Sicherheitskopie. Und diese wiederum darf ich öffentlich spielen - wenn ich die GEMA bezahle bzw. bezahlen lasse.

Und übrigens dein FAQ Thread stimmt in einigen Punkten nicht.

Da solltest Du schon mal genauer Recherchieren.

Z.B. kann DRM ganz legal per analogen Umweg "entfernt" werden.
Die "Software" die Du meinst schickt das analog raus und nimmt es wieder analog auf.
Das einzige was man braucht ist der sog. Loopback Plug.
Die "Software" ist nichts anderes als ein Player/Recorder.
Es wird halt der "Umweg" über externe Geräte vermieden und ist daher etwas komfortabler.
Ich habe nur meinen Wissenstand mitgeteilt - das bedeutet nicht, das ich immer vollkommen richtig liege ;) Ich weiß, das das Umwandeln in einer rechtlichen Grauzone liegt... Da kann mir niemand eine klare Antwort drauf geben.

Deshalb die Bestrebungen der Industrie, analoge Schnittstellen abzuschaffen, bzw. verbieten zu lassen.
Wer DRM mit dem Kauf unterstützt, der unterstützt auch solche Vorhaben.
Da hast du vollkommen recht... Aber es bleiben einem ja nicht sonderlich viele Möglichkeiten, das zu sabotieren... Unter den Aspekten gesehen: Kommerzielle Musik, keine Kreditkarte, möglichst billig... und kein Vinyl... Von daher ist DRM - leider - eine verdammt sinnvolle Erfindung / Entwicklung, die wohl noch lange Zeit vorherrschen wird....

Im Endeffekt zeigen mir deine Ausführungen, dass Du überhaupt noch nicht verstanden hast um was es eigentlich geht.
Es geht schlicht und einfach um die Frage, ob man gekaufte Musikdateien öffentlich aufführen darf, und wenn ja, unter welchen Aspekten...

Und zur GEMA noch:
Je nach Sachbearbeiter den Du da ans Rohr oder ans Mail bekommst, existieren vollkommen unterschiedliche Aussagen.
Was noch dadurch kompliziert wird, das der Phonoverband / IFPI / RIAA sich mit der GEMA und deren Schwestern in anderen Ländern gar nicht eins sind
und daher auch hier ganz Unterschiedliche Auffassungen herrschen.
Die Industrie will die Vergütungen nämlich am liebsten selbst einstreichen.
Ich bezweifel jetzt einfach mal, das da noch so viele unterschiedliche Aussagen kommen werden. Folgendes: Ich habe mehrmals (!!!) bei der Gema angerufen, habe mich ständig mit anderen Mitarbeitern / Mitarbeiterinnen verbinden lassen (habe jedesmal eine andere Stadt angegeben, aus der ich komme - und ebenso auch andere Nummern aus anderen Bundesländern gewählt). Und JEDE(R) der Mitarbeiter(innen) hat mir genau das bestätigt, was ich im DRM-Thread geschrieben habe: Sobald du gekaufte Musik aus dem Internet auf CD brennst (Audio-CD), so zählt das als private Sicherheitskopie! Und diese darfst du öffentlich aufführen! Natürlich nur mit dem 30%igen Aufschlag....

btw: Diese Aussagen wurden mir auch nochmal von einem unabhängigen Rechtsanwalt bestätigt...

Nun nenne mir bitte einen Grund, wieso ich diesen Aussagen keinen Glauben schenken sollte?

Und nenn mir mal bitte den Unterschied zwischen einer gebrannten Audio-CD (Quelle: MP3) und einer gebrannten Audio-CD (Quelle: DRM-Datei). In beiden Fällen erhalte ich Sicherheitskopien... Und eine davon soll ich dann nicht spielen dürfen? :confused:

Wenn mal alles per Strafgesetz und Zivilrecht gedeckelt ist, dann gucken nämlich alle ins Rohr.
Das wird sich dann zeigen... Wenn das so kommen sollte, das es definitiv verboten wird, DRM-Files bzw. gekaufte Musik öffentlich aufzuführen, dann werden auch gewisse Stores wie Beatport starke einbußen haben - wenn die nicht gleich ganz dicht machen müssen... Denn wer kauft schon Musik, die ihm nix bringt?

Und bevor das hier noch weiter ausufert: Laß uns lieber per PN weiterdiskutieren... Sofern es noch was zu besprechen gibt ;)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
 
Oben