[Licht, pro] Software - Lightjockey

S

SChrauber

Selbsternannte Forenhecht
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.427
Reaktionen
207
Ort
Hinter den Bergen
Da ich mich zur Zeit mehr oder weniger freiwillig mit Light-Programming im grossen Stile rumplagen muss, wollte ich bei der Gelegenheit alle Light-interessierten auf eine kleine, naja eher grosse Software zu diesem Thema aufmerksam machen.

Martin Lightjockey ist für die Programmierung von Light Anlagen jeder Größe gedacht, und praktisch eine Standartsoftware in diesem Bereich.
Das Programm ist primär auf Equipment von Martin ausgelegt, einer führender Herstellerfirma für Scanner, usw...und vom Umfang und Flexibilität vergleichbar mit Audiosequenzern a la Logic, Cubase.

Der Reiz an der Sache: Das ganze ist for free, da man ohne entsprechende Lichhardware natürlich nicht so weit kommt ;).
Allerdings gibt es einen recht lustigen Off-Line Show Designer, wo man sich sehr schön die Möglichkeiten einzelner Scanner, etc..angucken kann und sich natürlich auch seine eigene Lightshow zusammenschustern kann.
Hat man ein zufriedenstellendes Ergebnis so kann man dieses Speichern und dann im Club per Notebook über USB an dort vorhandene Controller übertragen.

Da die Software standart und dem Profi-Bereich zuzuordnen ist, kann man so für Umsonst auf hohem Niveau einmal in die Lichtecke reinschnuppern, zusätzliche Qualifikationen erwerben, braucht sich nie mehr von LJ´s verarschen lassen die immer sagen "geht nicht", oder man hat einfach ein bissl Spass.

ftp://ftp.martin.dk/betatest/LJ_Last_Release/LJ_2_6_6_Large.Zip



http://www.martin.com

Forum
http://www.martin.com/forum/default.asp
 
S

SChrauber

Selbsternannte Forenhecht
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.427
Reaktionen
207
Ort
Hinter den Bergen
Hrhr. Nicht ganz. Der sound ist immer noch meine Hauptprofession. Das Licht lade ich mir nur zusätzlich auf ;) 70 Stunden Woche rockt als Freelancer, man will doch irgendwann mal nen SLK oder?
 
D

dr.masterblaster

Well-known member
Mitglied seit
24 Nov 2002
Beiträge
318
Reaktionen
7
Ort
Deggendorf
kann mir das mal einer erklären wie das funktioniert? nur so die grundlagen. Kann ich das dann auch simulieren?
 
M

Max Hard

Active member
Mitglied seit
13 Mai 2004
Beiträge
31
Reaktionen
1
Ort
Wien
Nix gegen die Martin Software aber bevor ich was mit der mach würde ich lieber mit der DasLight Software arbeiten!
Ist nicht so kompliziert nicht so teuert und von der Oberfläche übersichtlicher
 
S

Steve

Elektro-Technologiker
Mitglied seit
28 Feb 2004
Beiträge
2.535
Reaktionen
107
Ort
255.255.0.0
Ja, ich arbeite auch regelmäßig mit der Lightjockey-Software von Martin Professional. Allerdings in Bezug auf "Open-Air-Lighting" mit Moving-Heads der Serie Mac 600 und Mac 2000 Profile.

Die Software ist okay, aber ein konventionelles, "hardwaremäßiges" Pult ist mir dennoch lieber.

z.B. das Licon 1 von JB-Lighting :)
(siehe Bild)



mfg
 
S

SChrauber

Selbsternannte Forenhecht
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.427
Reaktionen
207
Ort
Hinter den Bergen
Das stimmt.
Ich hab hier im Moment zwei Martin 250+ und zwei 300 Wash, allerdings keine Vernümpftige Steuereinheit sondern nur so ein Gastro-Preset Abfeuergerät aufgrund diverser Meinungsverschiedenheiten mit Büromenschen ;)
Bin am Überlegen ob ich die Sache nun selbst mit Notebook und dieser Software mache, da es am Ende auch für Live ist und nicht nur Disco.
Allerdings braucht man dafür diesen sündhaft teueren USB-DMX Dongle- ****
 
 
Oben