lickshots gerät

D

DJ Blu3

Blau? Ich? nööööö:D
Mitglied seit
9 Nov 2005
Beiträge
74
Reaktionen
0
hallo,
so, jetzt wollt ich mal meinen kleinen kindheitstraum erfüllen *lol*
ich suche nen effektgerät, bzw ein gerät welches effekte und gleichzeitig lickshots abspielen kann...

gibs es soetwas? oder könnt ihr mir ein paar gute lickshots geräte empfehlen?
in welchen onlinestores bekomme ich die? google hat nicht viel rausgespuckt.

Danke schonmla!
 
Snaip

Snaip

Knöpfchendreher
Mitglied seit
3 Jun 2002
Beiträge
7.534
Reaktionen
308
Ort
Bielefeld
Was du brauchst ist nen Sampler!
 
D

DJ Blu3

Blau? Ich? nööööö:D
Mitglied seit
9 Nov 2005
Beiträge
74
Reaktionen
0
oder sowas :) welche geräte taugen denn was?
 
SuperBrill

SuperBrill

Freund der Rundheit:-)
Mitglied seit
21 Aug 2001
Beiträge
3.428
Reaktionen
107
Ort
Weilerswist
was sind lickshots?
 
G

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.127
Reaktionen
894
Ist doch klar...

lickshot = Leckschuss

Er will Leckschüsse...

:D
 
K

kemmen

Herr Grün
Mitglied seit
14 Sep 2005
Beiträge
781
Reaktionen
136
ähh ... und was sind leckschüsse ? :D
 
wirthadelic

wirthadelic

Well-known member
Mitglied seit
25 Mrz 2005
Beiträge
1.021
Reaktionen
127
danke jungs - das hat mir jetzt echt geholfen :p
 
Snaip

Snaip

Knöpfchendreher
Mitglied seit
3 Jun 2002
Beiträge
7.534
Reaktionen
308
Ort
Bielefeld
So und wieder zurück zum Thema!

Also ich würde mir die Boss 303 und 404 mal angucken oder auch die Korg Electribe Sampler. Such doch mal in nem UK DJ Forum.
 
Plustig122

Plustig122

King of rock
Mitglied seit
19 Okt 2004
Beiträge
257
Reaktionen
12
Ort
Wu-tal
Für die elektroniker die nichts von urbaner Kultur verstehen :D :


Die Jamaikaner nehmen Sirenen oder den Sound eines Schusses oder rufe wie "pull it up, selecta" "reeeeewiiiind" usw. und legen die im richtigen Moment über den Sound! Oder das weltbekannte Horn "mööööööööööööp" :D

Das kommt manchmal alles richtig geil!

Das sind lickshots (bitte nicht zu oft beim mischen einsetzen)
 
Zuletzt bearbeitet:
wirthadelic

wirthadelic

Well-known member
Mitglied seit
25 Mrz 2005
Beiträge
1.021
Reaktionen
127
ah jetzt hats klack gemacht danke

REEEEWIND MY SELECTA !!!! :D
 
SuperBrill

SuperBrill

Freund der Rundheit:-)
Mitglied seit
21 Aug 2001
Beiträge
3.428
Reaktionen
107
Ort
Weilerswist
Aso,

ja dann sind die von Snaip angesprochenen Geräte schon das Richtige.
Man könnte noch um den Yamaha Su200 ergänzen.
 
FDW

FDW

Now on the dark side!
Mitglied seit
6 Feb 2005
Beiträge
5.218
Reaktionen
100
Ort
KS
Ich möchte das hier, auch wenns alt ist, mal aufgreifen.

Ich brauch auch ein solches Gerät!

Wie "füttert" man diese Sampler denn? Ich hab da ned so die Ahnung.

Für mich wäre ein Gerät ideal, welches ich mit Sounds (WAV?) füllen kann (zB vom PC aus), und diese dann per Knopfdruck abspielen kann. Am besten über die EFX-Schleife meines NUO2!

Portabel sollte es sein. Somit die Sounds nicht "vergessen" wenns vom Strom getrennt wird!

Können das Sampler? Ich dachte damit kann man nur den aktuellen Track kurz aufnehmen und dann sampeln???!???

Ich hab auch nicht so viel Geld. Also jetzt nicht die dicken 5000€-Geräte auspacken ;)

EDIT: Hab mir grad den Roland 404 mal angeschaut. Das scheint ja ganz gut zu sein. Nur leider teuer :(

Wie "gut" ist denn der 303er im Vergleich? Gebraucht halt...
 
Zuletzt bearbeitet:
T

trænq

weapon of choice
Mitglied seit
11 Apr 2006
Beiträge
2.770
Reaktionen
338
ich wollt' grad sagen... sp-404, teuer? LOL. nicht, dass ich mit geld um mich werfen kann, aber 330 EUR sind kleingeld, wenn man gute qualität kaufen will.
 
Rentier

Rentier

Advanced Electronic Music
Mitglied seit
11 Feb 2005
Beiträge
1.974
Reaktionen
83
Ort
Leipzig
@FDW: was hälst du davon die samples auf cd zu brennen und nen cd-player zu nutzen?
müsstest dann pitchen aber wenn man die dinger anständig baut sollte das ja nicht das problem sein.
 
FDW

FDW

Now on the dark side!
Mitglied seit
6 Feb 2005
Beiträge
5.218
Reaktionen
100
Ort
KS
Das habe ich mir, ehrlich gesagt, schon überlegt... Nur mag ich CD-Player nicht :D

Ich habe mir auch ein kleinen Prog geschrieben, welches (ohne Pitch usw) per Knopfdruck die Sound losballert. Problem: ich switche zu Mac... Da läufts nimmer ;) Zudem war das Prog noch nicht so 100%ig das was ich wollte und der Sound war - wie bei den meisten Lappi-Soundkarten - fürn A____!

tranqui schrieb:
ich wollt' grad sagen... sp-404, teuer? LOL. nicht, dass ich mit geld um mich werfen kann, aber 330 EUR sind kleingeld, wenn man gute qualität kaufen will.

An sich ist das Teil wirklich nicht teuer. Nur 330€ sind viel Geld für mich. Ob es nun für ein solches Gerät günstig ist, oder nicht!

Was ich halt sehr geil finde, ist die Möglichkeit, das Teil quasi als MPC zu nutzen und ein bissel Beats bauen zu können.

Nun gut... Wenns da so wenig Alternativen gibt, "muss" es wohl ein 404 werden. Weihnachten ist ja nicht mehr weit. Da kann ich mir was untern Baum legen :D

Wichtig:
Ich habe gelesen, man kann WAV und AIFF-Dateien per CompactFlash-Card überspielen.
Was gibts da für Einschränkungen, um diese Sounds dann zu nutzen?
Bzw gibt es dort etwas zu beachten?
Also ich kann mir auch eigene Sounds schnibbeln und die dann Sampeln?

Und:
Ich hab gehört, man kann mit einer 1GB-Karte über 6 Stunden aufnehmen.
Kann ich damit also auch einfach ein Set aufnehmen?
Wie gut ist die Qualli und was hat er für ein Ausgabeformat? WAV?
 
Patrick

Patrick

ganz der alte
Autor/Editor
Mitglied seit
11 Jan 2005
Beiträge
12.932
Reaktionen
459
Ort
Oberhausen
Hier noch eine Alternative:

Akai Remix 16.

Der DJ Sampler hat 16 Pads für Samples, liest Samples der 1000er und der 3000er Serie sowie des S01-Samplers.

Die Samples können als Loop oder als One-Shot abgespielt werden. Der Sampler hat einen Line-Eingang und einen Phoneingang. Außerdem hat er einen Kopfhörerausgang und natürlich einen Lineausgang. Die Samples können mit einem Schieberegler gepitcht werden. Die Grundausstattung hat 2MB Ram, ausgebaut kommt er auf 18MB Ram. Ein eingebautes Duskettenlaufwerk dient zum Laden und Speichern der Samples. Über ein optionales SCSI-Interface kann man auch eine Festplatte oder ein CD-Rom anschließen.
Der Sampler hat eine Samplingfrequenz von 32kHz bei 16bit.
Der Sampler hat die Maße eines Xone 92 oder auch Pio 500/600. Ebenso hat er Technics-Höhe. Somit gliedert er sich wunderbar neben dem Setup ein.

Bei Ebay kostet er ca. 100-120,-Euro.

(soviel wollte ich gar nicht schreiben)
 
Zuletzt bearbeitet:
FDW

FDW

Now on the dark side!
Mitglied seit
6 Feb 2005
Beiträge
5.218
Reaktionen
100
Ort
KS
Der Akai Remix 16 is nen bissel alt. Ned so mein Ding!

Ich glaube es wird ein SP404! Danke für die Hilfe und Infos :)
 
C

concorde_pilot

Well-known member
Mitglied seit
28 Jun 2005
Beiträge
1.013
Reaktionen
34
Ort
Wolfsburg
cd player geht super, nehme ich zumindest immer...
 

Ähnliche Themen

 
Oben