LoveFromAbove 2003 - REVIEW

FlouXooom
FlouXooom
alias "Diagnose:Keks"
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
2.038
Reaktionen
51
Ort
Berlin
So...es ist vorbei...die Party auf die ich mich schon so viele Wochen gefreut habe. Und damit sich diejenigen die nicht dabei sein konnten ein Bild davon machen können, wie meine Begleiter DjGroove und Saber-Rider (beide aus diesem forum hier) die Party fanden, gibt es hier ein kleines Review von mir:

Wie sind gegen 0 Uhr dort angekommen...als wir aus dem Ubahnhof herausgekommen sind erwartete uns Regen und hunderte Holländer die ständig vom Tiesto schwärmten. Nachdem wir uns 10 Minuten im Regen an die Warteschlange vor dem Eingang angestellt haben, kam der nächste lustige Fall: es wurden sogar Zigarettenschachteln kontrolliert nach Joints *g* sowas haben wir jedenfalls noch nie erlebt...haben noch ne stunde danach über diese harten kontrollen diskutiert :)

Aber nun waren wir endlich drin...in der großen Columbiahalle hat Moguai gerade aufgelegt und in der kleineren Halle gab es House zu hören. Die große Halle war schon sehr sehr gut gefüllt und Moguai hat uns alle SEHR überrascht! Sein Set war richtig gut und hat ziemlich gerockt. Respekt! Die Temperaturen waren recht hoch...am schlimmsten war es an der Bar. Dort war die Decke nur 3 Meter hoch (auf der Tanzfläche dagegen ca. 12 Meter) und die Hitze hat sich dort so aufgestaut dass sogar die halbnackten Bodybuilder-Typen und die leichtbekleideten Barbie-Püppchen geschwitzt haben ohne ende. Für die Getränkeflaschen gab es 1 Euro Pfand...das war sehr gut, weil somit die Tanzfläche nicht im Müll untergegangen ist sondern die meisten ihre Flaschen schön artig wieder zurückgebracht haben :)

Aber jetzt zum Sound:
Moguai war wie gesagt die Überraschung des Tages. Kurz nach 2 Uhr war es dann soweit...Tiesto stand endlich hinter den plattenspielern und die Halle hat gekocht! Fast die Hälfte der Leute kam aus Holland und Belgien...und die haben Tiesto natürlich gebührend gefeiert.
Doch dann das: Ziemlich schlechter Sound...keine überragenden Platten...ziemlich Großraumdisco-mäßiges Trancegedudel! Was ist los?? Groove,Saber-Rider und ich waren ziemlich erstaunt...haben sehr viel mehr erwartet und sind nach ner halben stunde in die kleine Halle gegangen und haben uns dort hingesetzt und bisschen gelabert. Tiesto war die absolute Enttäuschung des Tages!
Die Erleichterung war groß, als Paul dann endlich die Regler übernommen hat...ENDLICH gab es anspruchsvollen trance zu hören. Paul hat wie gewohnt perfekt gemixt und gute Platten aufgelegt...die Halle war bis 6:30 uhr noch sehr voll und Paul hat den Abend mit seiner Musik noch halbwegs gerettet.
Die Anlage war zwar sehr geil und sehr laut, die Lichter waren aber höchstens Mittelmaß und die Musik auf dem Housefloor und der Trancearea leider nicht so gut wie erwartet.

Fakt ist und bleibt aber, dass die Party leider ziemlich enttäuschend war. Nächstes jahr werden wir 3 mit Sicherheit nicht mehr zur LFA-Party gehen...


Gruß Flou
 
baq
baq
Vinyl Pilz
Mitglied seit
12 Jun 2003
Beiträge
476
Reaktionen
15
Ort
Hamburg
dazu kommt noch, dass die es nicht auf die reihe bekommen
haben den gästelisteneingang in den griff zu bekommen.
wir wurden ca. eine 3/4 stunde lang fast zerquetscht davor.
eine riesenzettelansammlung und der typ muss bei jedem
erstmal eine minute nach dem namen suchen. klasse.

und drinnen wars auch extrem zu voll, viel schlimmer als
letztes jahr. der einzige ort wo man noch bequem stehen
konnte war der backstagebereich.

trotzdem wars irgendwie cool. ich fand auch das moguai
extrem gerockt hat und tiesto hatte ich mir auch nicht
so schlimm vorgestellt. ist ja eh nicht so mein sound aber
das war echt kurz vor dem sprung in die charts.
da hat er wohl den geschmack seiner holländischen fans
zu befriedigen versucht. naja.

also ich komm nächstes jahr wieder. aber dann hol ich mir ne
karte, geh enstpannt rein und besorge mir mein backstageband
später! ;D
 
D
Darktrancer
Teh'leth
Mitglied seit
1 Nov 2000
Beiträge
1.008
Reaktionen
1
Ort
MHL (Thüringen)
Dann hier mal mein Review:

Angekommen bin ich kurz nach 23 Uhr und es hat schon ein klein wenig geregnet. Ticket hatte ich ja schon und war auch nach 3 Minuten am Türsteher vorbei und auf dem Gelände. Wollte mich dort mit Spawn und ScAsH treffen und hab erstmal kurz in die House-Halle geschaut. Nach ein bissl suchen hab ich die beiden (samt ihrer Freunde) gefunden. Wir standen zuerst direkt vorne an der rechten Box-Seite. Die erste Stunde von Paul war geil - perfektes Intro-Set für diesen Abend. Ich mein, kaum bin ich in der Halle gab's auch gleich den Gabriel & Dresden Remix von Nalin & Kane's "Beachball" - yes! Dann war Moguai an der Reihe, der gleich von Anfang an Gas gegeben hat. Wir haben uns dann aber erstmal was zu trinken geholt und sind dann oben auf die Ränge hin. Das Set vom Moguai war wie ich es erwartet hab - also kein Enttäuschung - der hat seinen Job schon gut gemacht und die Leute sind gut mitgegangen. Trotzdem wurd ich dann schon nen bissl ungeduldig auf Tiesto. Der hat dann kurz nach 2 Uhr die Decks übernommen. Hab schon das schlimmste befürchtet, als der derbe angefangen hat zu brettern. Aber das hat sich dann gelegt und hatte zwischendurch die ein oder andere Trance-Hymne am Start. Bei Motorcycles "As the rush comes" gab's echt kein halten mehr - der Oberhammer!!! Durchweg gelungenes Set, auch wenn's sicherlich nicht sein bestes Set war. Ich kann von daher FlouXooms Enttäuschung echt nicht verstehen. War auf jeden fall geil und hat sich gelohnt! Dann ging's gegen 4.30 Uhr mit Paul van Dyk weiter. Wir haben da noch nen paar Platten mitgenommen, aber ScAsH wollte dann so langsam wieder los und der Spawn musste ja mit. Also hing ich dann dort alleine rum, hab aber unten bei der Garderobe noch ein paar Leute kennengelernt, mit denen ich oben weiter gefeiert hab. Der Paul ist dann auf Betriebstemperatur gekommen und hat einen Vandit-Klassiker nach dem anderen gespielt. Es wurde dann aber doch ein wenig leerer und die Veranstalter haben oben die Ränge dicht gemacht damit es unten auf dem Floor wieder schön eng wurde. Gegen 7 Uhr wurd ich dann aber auch müde, hab mir noch nen Poster geholt (und das wurd mir nen Tag später wieder geklaut *kotz*) und bin dann auch wieder abgehauen. Also die Party auf jeden Fall geiler als ich 2001 das letzte mal da war und ist mit Sicherheit mein persönliches Highlight auf der diesjährigen LP gewesen.

Die Story drumherum: Also mit dem Spawn zu feiern ist schon geil. Aber alle Jahre wieder gibt es diese Anabolika-Typen die vor einem stehen, überhaupt nicht tanzen, nur grimmig guggn, vielleicht sogar nocht lästern und einfach nur fehl am platze sind. War schon nervend, gell, Spawny?. =) Aber zum Glück sind die dann auch gegangen. Positiv fand ich auch, daß ich dieses Jahr fast gar nicht wegen Teile angelabert wurde wie das bei anderen Partys dauernd war. Die Leute waren allgemein gut drauf und haben Spaß gehabt. War halt nur echt schade, daß Spawny&Scashy+Friends so früh abhaun mussten.

Nächstes Jahr ist die The Love from Above garantiert wieder Pflicht-Termin.

greetinx,
Darktrancer
 
Terdion
Terdion
Well-known member
Mitglied seit
23 Nov 2001
Beiträge
359
Reaktionen
11
Ort
Berlin
Hmm... ich muss mal echt sagen, so'n bißchen enttäuscht war ich schon vom LFA. Hab mir auf jeden Fall mehr von versprochen (was man aufgrund des Line-Ups ja auch durchaus tun konnte). Aber es war erstens viel zu voll - wofür natürlich keiner was konnte. Aber genervt hats schon, man konnte so gut wie gar nicht tanzen (vorne in der Menge). Zudem fand ich die Anlage zu laut. Hab kaum was rausgehört beim Tiesto. Meinen Kollegen gings irgendwie genauso. :( Moguai hat schon zimlich gerockt. Und als der dann auch noch Emerge gespielt hat, gings ganz schön ab. Und als dann auch noch der Tiesto erschienen ist, sind echt sämtliche Holländer um mich rum ausgeflippt. Zum Paule kann ich net viel sagen, da ich um ca. 4 Uhr schon wieder gegangen bin.
Fazit: Moguai ging mehr ab als Tiesto!

cu,
Terdion
 
klimbim
klimbim
Clubgeist
Mitglied seit
6 Okt 2002
Beiträge
807
Reaktionen
38
Ort
Hamburg
Auf "The Love from Above" hatte ich mich auch schon lange gefreut, bin insgesamt zufrieden.
Meine Review:

Bereits auf der UBahn-Fahrt zur Columbia-Halle stellte sich heraus, dass es sehr voll wird (fast alle Fahrgäste wollten dahin).
Vor der Halle dann starker Andrang beim Einlaß, Tickets an der AK zu bekommen war aber offenbar kein Problem, diese war separat und dort war auch nicht viel los.

Die Kontrollen der Security haben überrascht. Viele Leute wurden regelrecht gefilzt, abtasten, Zigarettenschachteln durchsucht, Portmonaie-Check (bei einigen Leuten dachte ich die Türsteher zählen für die Leute jetzt erstmal das Kleingeld nach, die haben selbst das Kleingeld durchsucht!). Sowas fand ich übertrieben und in Berlin ist mir sowas bisher noch nicht untergekommen.
Auf Großveranstaltungen muß mit sowas aber wohl gerechnet werden und die haben auch ihre Vorschriften. Trotzdem finde ich sowas dämpft die Stimmung.

Im Columbia-Fritz haben wir dann Lele gehört (Pacha, München glaube ich), der hat sehr gut aufgelegt. Später die Turntablerocker waren auch nicht schleht, aber nicht mein favourite Style.
In der Halle hat Moguai ein geiles Set hingelegt, geile Tracks hatte mehr seinen Punk-Style erwartet, aber er brachte viele geile Techno-Platten und das Mixing bestens!

[quote author=Darktrancer link=board=7;threadid=7849;start=0#77889 date=1058093421]
Trotzdem wurd ich dann schon nen bissl ungeduldig auf Tiesto. Der hat dann kurz nach 2 Uhr die Decks übernommen. Hab schon das schlimmste befürchtet, als der derbe angefangen hat zu brettern. Aber das hat sich dann gelegt und hatte zwischendurch die ein oder andere Trance-Hymne am Start.
[/quote]
Von Tiesto haben wir nur die erste hälfte des Sets mitbekommen, von daher ist es gut möglich das er sich noch gebessert hat. In der ersten halben Stunde habe ich aber gedacht bin in eine Großraumdisco. Deshalb sind wir dann auch erstmal raus, auch wegen der Hitze.

Paul van Dyk hat dann, wie erwartet, ein tolles Set geliefert.

Es war sehr voll und schlechte Luft aber es war zu erwarten.
Überragend war es aber auch nicht die letzte Vandit Night im Casino (Sander Kleinenberg, PvD)
fande ich musikalisch besser und es war auch nicht so voll.
Die Leute waren lustig anzuschauen bei TLFA, Kuhfell, Plüschjacke, buntes Haar, Handschuhe alles dabei. Insgesamt aber gemischtes Publikum, denoch aber bei einigen konnte man sich ein paar Witze nicht verkneifen ;D !

Zur Lichttechnik muß ich leider ganz kompromiß los sagen:
Hat mir im Casino um längen besser gefallen. Aber es ist auch nicht 1:1 vergleichbar die Parties, von daher ist die ein oder andere Kritik von Leuten die sonst eher Clubs besuchen dadurch zu erklären, auf Großveranstaltungen ticken die Uhren eben anders ( zB Einlaß, Licht, Publikum)
Insgesamt war es aber doch recht geil.
 
Terdion
Terdion
Well-known member
Mitglied seit
23 Nov 2001
Beiträge
359
Reaktionen
11
Ort
Berlin
[quote author=saber-rider link=board=7;threadid=7849;start=0#77919 date=1058108978]
Die Kontrollen der Security haben überrascht. Viele Leute wurden regelrecht gefilzt, abtasten, Zigarettenschachteln durchsucht, Portmonaie-Check (bei einigen Leuten dachte ich die Türsteher zählen für die Leute jetzt erstmal das Kleingeld nach, die haben selbst das Kleingeld durchsucht!). Sowas fand ich übertrieben und in Berlin ist mir sowas bisher noch nicht untergekommen.
[/quote]

Mich haben die einmal prüfend angeschaut und abgetastet und dann hatte sich das auch schon. Vielleicht lag es aber auch daran, das wir n bißchen früher da waren. Hab das von dir und dem darktrancer beschriebene aber schon vor zwei Jahren beim Lovenation in der Arena erlebt. Da haben die meine Paracetamol, die ich im Portemonaie hatte, nach Einstichlöchern untersucht.....

cu,
Terdion
 
FlouXooom
FlouXooom
alias "Diagnose:Keks"
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
2.038
Reaktionen
51
Ort
Berlin
Naja dass der Tiesto so schlecht aufgelegt hat dass wir nach ca. 40 Minuten die halle verlassen haben sagt ja eigentlich alles. Zum Schluss haben wir noch 20 minuten mitbekommen und die waren auch sowas von Großraumdisco-mäßig...also bin immer noch sehr enttäuscht.

Die Turntablerockers waren ja wohl die absolute Katastrophe...zwar war die stimmung super aber musikalisch war das großer Scheiß muss ich sagen. Da hat mir der Dj in der House-Halle der gegen 0 uhr aufgelegt hat wesentlich besser gefallen :) Für mich noch eins der besten Sets des Abends...aber Moguai war ganz klar der Hammer des Abends. Hab eigentlich vor gehabt während seines Sets was trinken zu gehen oder in der House-Area zu feiern...doch boah einmal gehört was er aufgelegt hat konnte ich garnicht mehr weg :)

Das mit den bodybuildern war aber echt krass...hab schon gedacht da ist ein Fitnesstudio in der halle. Und wie die alle mit ihren nackten Oberkörpern angeben mussten...oh man!

Also ich hab schon 4 Jahre lang jedes Jahr zur Loveparade auf Parties vor und nach der LP gefeiert...und die LFA war ganz klar die schlechteste Party nach der LovesternGalaktika-Kacke von damals! Denn normalerweise sind die parties zur LP sowas von geil, dass man locker vom partyhighlight des Jahres sprechen kann...aber die LFA-Party war leider alles andere als ein absolutes Highlight. War zwar nicht schlecht aber mit den 20,-Euro eintritt wär ich lieber ins metronom gegangen zu Umek,Rush,Kanzyani,Berkovi und co
 
PhoneX
PhoneX
Atmosphärenelektroniker
Mitglied seit
4 Feb 2001
Beiträge
2.561
Reaktionen
22
Ort
bei Aachen
Naaa, also was soll man dazu noch sagen!? :D

Wurde echt alles gesagt, Tiësto war mir auch auf jeden Fall zu ballerig, aber ich war grade dabei Party zu machen mitm Darky, da hab ich dann einfach weitergemacht ;)
Sicherlich hätte ich mir auch viiiiel mehr "eschten" Trance ;) gewünscht, aber dafür haben Darky und ich ja auch bei "As The Rush Comes" einen syncronized Orgasm bekommen *lol* ;)

Da ich ja nunmal auch eher der UK-Trancer bin, hätte es sowieso meiner Meinung nach lieber ein Sasha, Warren oder Seaman sein dürfen, aber war schon in Ordnung.
Wir hatten unseren Spaß, auch wenns in der Tat schon ein nicht als gut zu bezeichnender Sound von Tiësto war... vielleicht hatte er nach Moguai (der wie oben schon mehrfach bestätigt, richtig gut war, aber ich fand nie, dass man was anderes behaupten konnte. Er fährt sowieso schon einen recht leckeren progressiven Style *leckerlecker*) Angst zu "weich" zu werden, und wollte es den ganzen niederl. Karstadtravern und den "doitschen Schranzern" mal so richtig zeigen *huuuuust*

Nunja, was solls, den Spaß hatten wir trotzdem, und ich fands dann doch ein wenig schade, den Paule hinterher nimmer gehört zu haben *seufzel*
Aber... mein Rückgrat war auch so langsam der Einsturzgefahr nahe, auch wenn ich noch Lust gehabt hätte :-/

Hoffen wir auf einen UK act next year, und ich bin auf alle Fälle da =)
 
Knobivonobi
Knobivonobi
Anti-Alkoholgegner
Mitglied seit
4 Mrz 2003
Beiträge
101
Reaktionen
2
Ort
Hamburg
Moin !

Na, was ? LFA ? Tiesto schei*** und die veranstaltung für´n A****
Na gut Jungs, jedem das seine, Ich seh das n bischen anders.
Erstmal zu den kontrollen: Ich wurde sogut wie gar nicht kontrolliert.... Die Abtasterin hat mir nur mal in die shorts gekniffen und mich angegrinnst. Soviel dazu.

Moguai hat mich gar nicht überrascht, was nicht heissen soll das er schlecht war, ganz im gegenteil ! Aber Ich habe seien Sound ungefähr so vorher sehen können. Ging trotzdem gut ab !
Zu Tiesto muss Ich sagen, das er zwar n´bischen geballert hat aber Ich fand das gar nicht so schlimm. Das Intro fand Ich ja schon mächtig geil und am Ende hat die Halle gebebt, was willst Du mehr ? Von Grossraum - Style war meiner Meinung nach nicht viel zu spüren. Ich stell ja allgemein hohe Ansprüche, aber Ich fands O.K.
Sollten wir mittlerweile so knickrig sein und uns über diesen Sound beschweren obwohl die Stimmung voll geil war ? Gut der ein oder andere Titel war bekannt und Tiesto hat sicherlich nicht das Set seines Lebens gespielt, aber das Ziel hat er erreicht ! Paule hat das dann mit der 1. Platte noch mal getoppt.
Alles in allem war es ein geiles Event wo, für mich jedenfalls, jeder Cent gut Investiert war !!
 
D
Darktrancer
Teh'leth
Mitglied seit
1 Nov 2000
Beiträge
1.008
Reaktionen
1
Ort
MHL (Thüringen)
Genau, Knobivonobi, das mein ich ja auch! (siehe oben)
Großraumdissensound war dann wohl eher einen Tag später auf der Galaktika. *g*

So richtig wurd ich auch nicht kontrolliert. Hatte ja nen rucksack dabei und da haben sie auch nur kurz reingeschaut, nicht mal die Seitentaschen gecheckt.

@Spawn:
*hehe* nächstes Jahr wieder, hm? ;o)
 
PhoneX
PhoneX
Atmosphärenelektroniker
Mitglied seit
4 Feb 2001
Beiträge
2.561
Reaktionen
22
Ort
bei Aachen
[quote author=Darktrancer link=board=7;threadid=7849;start=0#78112 date=1058215571]
@Spawn:
*hehe* nächstes Jahr wieder, hm? ;o)
[/quote]

keine Frage, oder?! Allein um unsere zwei "ey, moah, wie primitiv die alle sind" diskutierenden Esel wieder vor uns stehen zu haben *ggg*
 
 

Neue Themen


Oben