Loveparade 2002 - Access Peace

Daywalker

DJ a.D.
Mitglied seit
10 Nov 2000
Beiträge
1.294
Ort
Weinheim
13. Juli 2002

Berlin, Straße des 17. Juni


Start: 14 Uhr

_____ [ FloatList ] ______________________________

NES AMELAND - Ameland Niederlande
AIRPORT WÜRZBURG & M1 STUTTGART - arrival - Würzburg, Stuttgart, Deutschland
ALIEN INVASION - god is an alien - Celle, Deutschland
AUTHENTIC MUSIC & d2000- Köln, Deutschland
AXIS RED POSSE - Heilsbronn - Deutschland
BBC Radio 1 - radio 1's uk loveparade project - London, Großbritannien
BLANK and JONES & GENERATION EUROPE - love truck 2002 - Bielefeld
BONZAI RECORDS - full of love - Grobbendonk, Belgien
BPM & BACK TO BASICS - Großbritannien / Ungarn
CLUB A9 & CLUB CASINO & PRAXXIZ - Bayreuth, Ibiza, Berlin
CLUB ACHTERMAI - Chemnitz, Deutschland
CLUB PARIS BERLIN - Berlin, Deutschland / Paris, Frankreich
CLUB RADIO BAR - god's child - Wroclaw / Polen
CLUB XS - xs LoveXpresS - Berlin, Deutschland
CLUBVISION - Weißwasser, Deutschland
COMMANDO WALROT - Berlin, Deutschland
DELIRIUM - Frankfurt, Deutschland
DOCKLAND - house connection - Münster, Deutschland
FREQUENZBERATER - Hamburg, Deutschland
G-MOVE Team & Raveattack - Hamburg, Deutschland
GENERATION X - GOLIATH - goliath world - Schweiz / Slowenien
HUGON PRODUCTIONS - feiern mit freunden - die transatlantik connection - Dransfeld / Göttingen, KOMBINAT RECORDS - kombinat records / threshold audio / jan driver - Berlin, Deutschland
KUFA & FLASH & C.O.P. PROJECT - St. Wendel, Deutschland
KULT e.V. - Albstadt, Deutschland
LOVECREW TWENTE - Hengelo, Niederlande
LOVENATION & ELECTRIC KINGDOM & MAYDAY - Berlin, Deutschland
LOVESTERN GALAKTIKA - Berlin, Deutschland
MATRIX CLUB - love the matrix - Berlin, Deutschland
MOTION RECORDS & PROTON CROATIA - get lost in motion 2002 - München, Deutschland, Zagreb, NATURE ONE & LIBERTY ONE - Koblenz, Deutschland
NES AMELAND - tranciiiieed - Ameland, Niederlande
NORTH ENERGY INTERNATIONAL - Handewitt, Deutschland / Dänemark
NORTHFUSION & EDM MUSIC & VOILÀ - Bad Segeberg / Hamburg, Deutschland
PACHA & KW - pacha & kw @ lp - Ibiza, Spanien / München, Deutschland
PARTYERSATZAMT - thüringen goes to berlin - Mühlhausen, Deutschland
PARTYSAN - München, Deutschland
PTP ENTERTAINMENT - hardcore 4 life - Bochum, Deutschland
RADIO SUNSHINE LIVE - Schwetzingen, Deutschland
RAVE PILGRIMS - Kehlheim, Deutschland
RAVELINE & ELEVATOR - Datteln, Deutschland
RAVERS UNITED - Berlin, Deutschland
SPACE IBIZA MEET SAGE BERLIN FLOAT - Ibiza, Spanien, Berlin, Deutschland
TEKNOSUSHI & PRISON - Ingolstadt, Deutschland
TriKs / HIU - made in hongkong - Hongkong, China
TUNNEL CLUB - Hamburg, Deutschland
VANDIT REC. & URBAN REC. - Berlin, Deutschland

Alle Infos unter: www.loveparade.net
 

Daywalker

DJ a.D.
Mitglied seit
10 Nov 2000
Beiträge
1.294
Ort
Weinheim
Seit dem Wochenende ist auch das voraussichtliche LineUp der Abschlusskundgebung bekannt:

18:00 Azzido da Bass (D)
18:20 Aran la-v (ISR)
18:40 Dero (ARG)
19:00 Blank & Jones (D)
19.20 Hardy Hard (D)
19:40 Felix da Housecat (US)
20:00 Chris Liebing (D)
20:20 Klang (MEX)
20:40 Miss Kittin (CH)
21:00 Hell (D)
21:20 Sasha (UK)
21:40 Paul van Dyk (D)
22:00 Rush (US)
22:20 Dr. Motte (D)
22:40 Timo Maas (D)
23:00 WestBam (D)
23:20 Hymne

Quelle: Loveparade.net
 

Daywalker

DJ a.D.
Mitglied seit
10 Nov 2000
Beiträge
1.294
Ort
Weinheim
Sagt mal - täusch ich mich oder ist das dieses Jahr viel leerer als sonst? Schau grad auf NDR so nebenbei ein bisschen rein und da sieht's aus, als klafften da doch ganz ordentliche Lücken. und auch auf dem Webcam-Bild sieht es so aus, als seinen deutlich weniger Leute da als in den Vorjahren. ???
 

Valve

Well-known member
Mitglied seit
5 Mai 2002
Beiträge
209
laut Interviews auch mehr Ausländer (england, holland, usw.)
naja, wen wunderts....irgendwo ist es ja jedes jahr der selbe Umzugsschnulli.

gruß Valve
 

tomdetune

Member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
20
Ort
Heidelberg
Sind angeblich nur ca. 400.000 Leuts. Ob diese Angaben aber immer so stimmen?

Wer noch nach Streams sucht, egal ob nur Ton, oder Bild mit Ton - auf http://www.night-dj.de wird man bestimmt fündig.

Danke nochmals an Daywalker.
 

Gnarf

Well-known member
Mitglied seit
28 Okt 2001
Beiträge
130
Bin grad von meinem ersten mal heimgekommen und ja es war ziemlich leer, wirklich voll wars eigentlich nur rund um die Siegessäule bei der Abschlusskundgebung. Ansonsten hatte man überall sehr viel Platz, man konnte überall hingehen ohne sich durch menschenmengen quetschen zu müssen. Trotzdem war die Stimmung gut und es hat spaß geamcht.

cu Gnarf

 

Samoht

Well-known member
Mitglied seit
31 Dez 2001
Beiträge
2.118
So, bin gerade erwacht von meiner 2. Loveparade und im Gegensatz zum Vorjahr bin ich leider eher enttäuscht. Das liegt aber nicht an den nur rund 500000 Leuten die dagewesen sein sollen, sondern eher an der miserablen Abschlusskundgebung. Das war ja wohl ein totaler Reinfall.

Waren meine Kumpels und ich nur so taub oder hat man da echt kaum was vom Sound gehört (wir waren ca. 15 Meter von dem DJ entfernt)?

Fand's nur lustig als Azzido Da Bass oben in seiner Kugel wild rumgefuchtelt hat um die Menge anzuheizen und keine Sau hat auf ihn reagiert. *lol*

Kurze Zeit später haben dann alle "Lauter, Lauter, Lauter" gebrüllt und es wurde auch bisschen lauter, allerdings für mich immernoch zu leise um ordentlich zu feiern, zumal der Sound von diesen scheiss Trillerpfeifen übertönt wurde.

Als es dann auch noch zu regnen anfing und das Gedränge rund um die Siegessäule immer heftiger wurde, haben wir uns dann völlig genervt und enttäuscht verzogen und uns erstmal für den Abend ausgeruht.

Fazit: Ein einzelner Truck hatte einen um ca. 1000 % besseren und lauteren Sound als die mickrige Anlage an der Siegessäule.

ScAsH
 

Le_Frog

In Trance He Trusts
Mitglied seit
30 Nov 2000
Beiträge
428
Ort
Bielefeld
also ich muss sagen, der sound von der abschlusskundgebung war im radio richtig klasse!!!!
Die Sets von PvD, Liebing, Motte und Rush waren absoult GEIL!!!!! Besonders natürlich PvD's Set!!!!!!!!!

greetz, frog
 

Samoht

Well-known member
Mitglied seit
31 Dez 2001
Beiträge
2.118
Hab ich auch gehört, dass der Sound im Fernsehen und im Radio gut gewesen sein soll, dass hat mir nur leider nichts gebracht, weil wir an der Siegessäule echt nichts gehört haben.

Ärgert mich schon ein bisschen, dass ich nun nach dem letzten Jahr auch dieses Jahr den Paule verpasst habe.

Naja aber in 3 Wochen gehts auf Nature One und dort werd' ich ihn ja dann hoffentlich mal sehen...

ScAsH
 

Le_Frog

In Trance He Trusts
Mitglied seit
30 Nov 2000
Beiträge
428
Ort
Bielefeld
ach, du fährst auch zur nature?
dat is ja fein, campste auch dat janze weekend?
 

Valve

Well-known member
Mitglied seit
5 Mai 2002
Beiträge
209
wir haben uns das ganze im TV reingezogen und da kams fett rüber. Hell seine Platten ließen mal wieder meine Kinnlade fallen :eek:
 

Samoht

Well-known member
Mitglied seit
31 Dez 2001
Beiträge
2.118
[quote author=Le_Frog link=board=7;threadid=3859;start=0#37377 date=1026664920]
ach, du fährst auch zur nature?
dat is ja fein, campste auch dat janze weekend?
[/quote]

Jo mach ich! ;)

Wir fahren schon am Donnerstag hin und Rückfahrt dann irgendwann am Sonntag...

ScAsH
 

JohnD

trance-mission
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
848
Ort
Hamburg
Bei Pro 7 lassen die das grad so dastehen, dass die Leute keine Lust mehr haben da hinzugehen, weil ja nur sooo wenige da waren. Ich finds gar nciht so schlecht, weil man dann nicht wirklich über den Haufen gelaufen wird und man ein wenig Platz zum Tanzen hat. Und für die Stimmung sind immer noch genug Leute da. Das mit der Anlage finde ich aber richtig schade. Hoffentlich gibts dann nächstes Jahr mehr Kawuuum.

JohnD.
 

Daywalker

DJ a.D.
Mitglied seit
10 Nov 2000
Beiträge
1.294
Ort
Weinheim
Die Luft ist raus

Berlin. Die Stimmung im noch unfertigen U-Bahnhof Reichstag ist fast gespenstisch. Eine Hand voll Raver wippt auf dem nackten Beton des Rohbaus, draußen im Tiergarten strömen Tausende nach Hause - ist Techno tot? Natürlich nicht, denn bei der 14. Berliner Love Parade tanzen am Samstag mindestens 500 000 Menschen zwischen Brandenburger Tor und Ernst-Reuter-Platz. Doch so wenige waren es seit sechs Jahren nicht. Erstmals in der Paraden-Geschichte lassen der Besuchereinbruch und ein Stimmungstief die Frage nach der Zukunft des Spektakels laut werden.
Es war ganz lange ruhig um die diesjährige Love Parade - so lange, dass manche dem Techno schon ein Totenlied singen wollten. Nichts gegen die Aufregung vom Vorjahr, als der Streit um die damals noch als Demo geplante Party bis vor das Bundesverfassungsgericht geführt hatte. Am Ende wurde aus der Parade auch rechtlich, was sie de facto schon lange ist: eine kommerzielle Veranstaltung.

Dass diese im Jahr 2002 nicht so viele Raver in ihren Bann schlagen würde wie früher, hatten Tourismus-Fachleute, Veranstalter und Szene-Kenner schon vorher vermutet. "Die Love Parade ist heute kein Muss mehr für Technofans", unkten die einen. Die anderen sehen den Grund für den gebremsten Ansturm in der wirtschaftlichen Flaute. Doch es ist nicht nur der Besucherrückgang - irgendwie wirkt die Riesensause im Berliner Tiergarten in diesem Jahr merkwürdig erschöpft.

"Man hat der Parade in diesem Jahr angesehen, dass sich eine gewisse Müdigkeit breit macht", meint Tourismuschef Hanns Peter Nerger: "Die Parade hat ihren Zenit wohl überschritten." Rund um die 40 Musiktrucks, die auf der Strecke ihre Bahnen ziehen, wird getanzt, doch wenige Meter entfernt hört die Menge schon auf zu beben. "Dahinter ist es wie beim Spazierengehen im Grunewald", sagt ein Polizeisprecher. Viele Raver sitzen am Nachmittag wenig enthusiastisch im Tiergarten, mehr als sonst sind betrunken.

"Am Techno liegt's bestimmt nicht, der ist noch genauso geil wie früher", sagt Ulf (28) aus Essen, der zum dritten Mal zum Rave kommt. Es scheine eher an der Begeisterungsfähigkeit der Teilnehmer zu hapern. "Die Stimmung war schon mal besser." Frank (30) aus Unna sagt: "Die Leute sind irgendwie anders drauf heute." Noch immer feiern die Raver in knappen Plüsch-Bikinis und bunten Haaren. Doch Modetrends der vergangenen Jahre wie Kuhfellstulpen und pinkfarbene Perücken werden von keiner richtig neuen Idee abgelöst.

Rund um die Siegessäule versammeln sich "ganz normale" Menschen, im bürgerlichen Leben Speditionskauffrau oder Handwerker, Hausfrau oder Student. Outfits aus eigener Produktion vom Lamettahöschen über den Lendenschurz werden gezeigt, Kaskaden von Ketten aus dem Baumarkt fallen über pralle Busen und Waschbrettbäuche. Und natürlich feiern sie und haben ihren Spaß. Es ist ein bisschen wie Karneval im Sommer, und irgendwie ähneln sich inzwischen die Bilder mit denen anderer Veranstaltungen - zum Christopher Street Day in Köln kamen unlängst eine Million Menschen.

Thomas Elst, der die abendliche Party im U-Bahnhof organisiert, sieht ein Problem in den weltweiten "Ablegern" des Spektakels von Mexiko über Wien bis Tel Aviv: "Sie ist einfach nichts besonderes mehr." Das sieht Love-Parade-Erfinder Dr. Motte ganz anders. "Die Techno-Bewegung geht weiter", sagt er am Abend. "Die Stimmung ist besser als im letzten Jahr", behauptet er. "Wir wollen tanzen, wir können nicht anders."
Quelle: dpa

Und dann noch zwei Zitate, die's wohl auf den Punkt bringen:

"90 Prozent gucken und nur 10 Prozent tanzen." (Ein 38-jähriger Berliner zur Stimmung)

"Die Luft ist raus." (Polizeisprecher Thomas Piotrowski)

Bleibt die Frage: Ist das jetzt nun eigentlich schade oder nicht?
 

Daywalker

DJ a.D.
Mitglied seit
10 Nov 2000
Beiträge
1.294
Ort
Weinheim
Nackte Tatsachen über die/von der Loveparade

Die meiner Meinung nach schönsten Bilder der Loveparade habe ich bislang ja bei Focus Online gefunden - die anregenden Schwingungen aus der inzwischen zum gleichen Haus gehörenden Postille "Playboy" scheint auch in die anderen Redaktionen zu wehen: Focus liefert die "Nackten, Nackten, Nackten".
http://www.focus.de/G/GE/ge.htm?snr=1462&streamsnr=9&newssnr=108276
 

PatCat

Member
Mitglied seit
5 Nov 2001
Beiträge
13
Tja, da hofft man natürlich das es im nächsten Jahr wieder besser wird. Aber das geht nur wenn man den Alkoholkonsum in den Griff bekommt. Da gehen Leute hin die mit der Musik und dem Ganzen Sinn nicht klar kommen und da kommen diese arabischen Terroristen die nur grüne Bierdosen zu Wucherpreisen verhökern gerade recht. Saufen Saufen und Glotzen im Rausch dann schnell mal jemand über den Haufen getanzt ob der am Boden liegen bleibt oder nicht ist dem doch wurscht. Motto: Hauptsache Ich habe Spass. Biertouristen und Gaffer machten 90 % aus und das beste ist jetzt kommen Sie nicht nur aus Deutschland sondern auch noch aus dem Ausland, schnell mal die Fahne geschwungen das jeder auch weiss wo ich herkomme und dann noch ein Bier rein.

Die Presse macht da noch ihr übriges erst Falschmeldung über Anschläge rausgeben und nach der Parade wieder die Tittenbilder von der Parade reindrucken. Sex sells.

Wenn sich die Parade sich nicht von den Touristen befreien kann vom Alkohol und dem ganzen Komerz wirds das nächste Jahr auch wieder so aussehen, kaum noch echte Raver.

P. S. mir persönlich hats dennoch gefallen, denn ich habe mich nicht den oben genannten angeschlossen und hatte eine Menge Spass nur die allgemeine Stimmung fand ich zum kotzen.
 
 
Oben