LP oder Singles - was kauft ihr und warum?

Clint Eastpack

Clint Eastpack

I`m a rascal.
Mitglied seit
19 Feb 2005
Beiträge
79
Reaktionen
2
Ort
Hamburg
Moin moin Leutz!

Vorab erstmal: Ich erinner mich schonmal über dieses Thema gelesen zu haben, konnte den Thread aber leider nicht mehr finden. Erst wollte ich im Black-Sub posten aber beim zweiten Nachdenken, kam ich zu dem Schluss, dass die Frage eigentlich Genre unabhängig ist.

Also:
Meine Entscheidung aufzulegen ist eigentlich daraus gewachsen, dass ich mich schon vorher immer viel mit Musik beschäftigt habe. Kurzum: Jede Woche in die City düsen, gucken was so gutes Neues im Regal steht und was dann gefällt, wird gekauft.
Nun ist mir aber aufgefallen, dass viele DJ`s überwiegend mit Singles auflegen. Könnt ihr mir sagen woran das liegt, bzw. wie euch das geht? Klar - auf den Singles sind meist Instrumentals etc. und wenn mal von nem Artist nur ein Track zu gebrauchen ist, dann kauft man sich eben nur den. Aber bei mir ist das meist so, dass mir mehrere Tracks von einem Album gefallen und ich mir deshalb gleich das Album hole, anstatt der vielen Singles. Und die Instumentals brauch ich auch nicht. Auch kauf ich mir gerne Alben, weil ich halt total auf den Artist steh und das Album daher für die "Sammlung" brauche.
Das Einzige das mir jetzt ad hoc einfällt, was es auf nem Album nicht gibt sind die Remixe, die ja u.U. auch ganz cool sein können.

Würd mich also generell mal interessieren wie ihr das denn so handhabt und vorallem warum.

Greetz Clint
 
DJ Fris B.

DJ Fris B.

keeps it spinning
Mitglied seit
18 Jul 2005
Beiträge
261
Reaktionen
10
Ort
Paderborn
LPs sind von der Preassung her anderes. die singles sind zum auflegen gedacht, da ist mehr platzt drauf, das die rille ist weiter... dh man kann den track besser lesen.
und die nadel liegt sicherer in der rille, weil diese eben weiter und tiefer ist.

außerdem sind remixe das was einen DJ ausmachen...
wer will inner disse die "radio oder album edit" hören?!?
 
marvis

marvis

Musikschwein
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
19 Sep 2003
Beiträge
2.131
Reaktionen
135
Ort
Köln
Ich kauf mir Alben lieber auf CD. Da ist der Zugriff schneller, ich kann sie auch bequem im Auto hören und es ist einfach handlicher.
12" kaufe ich bei spezielleren Sachen, die es nicht auf CD gibt, die möglicherweise mehr Remixe enthalten und sowas. Außerdem hat man dann sofort das Stück zur Hand, das man haben wollte. Man sieht die Platte und weiss direkt, was da drauf ist. Für einzelne Tracks ist das schon praktisch, aber halt auch teurer. Im Prinzip spricht ansonsten nix gegen Alben, jeder arbeitet halt ein bischen anders.
 
stocky

stocky

Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
Vorweg: Wir reden eigentlich von Maxi-Singles, also 12"-Singles, denn außer im Reggae/Dancehall ist mir keine Stilistik bekannt, in der noch Singles (7") benutzt werden.

Der Grund für das Kaufverhalten liegt auf der Hand, wenn man sich mal einen Plattenladen, ob real oder virtuell, anguckt. Das meiste kommt nur als 12"-Single raus. Bis jemand mal ein ganzes Album (LP) zusammenstellt, kann es Jahre dauern. Außerdem bieten Maxis häufig Mixe und Remixe, die man anders nicht bekommt.

Es gibt ja auch diesen Mythos, dass das eine Format anders zu handeln ist, als das andere. Das mag mal gestimmt haben zu einer Zeit, in der LPs immer 12" mit 33 1/3rpm und Singles immer 7" mit 45rpm waren. Ich habe pi mal Daumen um die 1000 Platten, darunter 12", 10" und 7", LPs, EPs, PDs, Maxis und Singles, aber mir ist nichts Signifikantes im Verhalten der Nadel aufgefallen. Gerade moderne Alben haben teilweise nur einen Titel pro Seite, genauso wie Maxis. Umgekehrt habe ich aber auch Maxis, auf die man 5 oder 6 Titel bzw. Mixe gequetscht hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
_jim.N

_jim.N

dAjim (labil rec)
Mitglied seit
20 Mai 2005
Beiträge
292
Reaktionen
21
Ort
Erlangen
stocky schrieb:
Außerdem bieten Maxis häufig Mixe und Remixe, die man anders nicht bekommt.
Umgekehrt kommen halt nie alle Albumtracks als Singles raus. Kommt also (wie immer) einfach drauf an. Ich persönlich kaufe beides, bevorzuge aber beim Auflegen Singles, weil:
marvis schrieb:
Man sieht die Platte und weiss direkt, was da drauf ist.
 
Clint Eastpack

Clint Eastpack

I`m a rascal.
Mitglied seit
19 Feb 2005
Beiträge
79
Reaktionen
2
Ort
Hamburg
Danke erstmal für die Antworten!

Wirklich interessant, jedoch kann ich DJ Fris B.`s Meinung leider nur teilweise teilen. Klar - DJ`s sollen den Leuten Spaß bringen und ihnen auch mal Mukke zeigen, die sie nicht kennen oder so im Radio/TV nicht sehen. Aber das Remixe einen DJ ausmachen kann ich eigentlich ganz und garnicht unterstreichen. Erstens finde ich das manche Tracks einfach in Original am besten sind, wozu dann also einen Remix spielen? Und was mich betrifft kann ich sagen: Die Musik, die ich hauptsächlich höre und auflege ist eh wenig Mainstream, sodass das meiste eh unbekannter ist (betrifft jetzt aber wirklich nur mich persönlich). Also Remixe: klar, gerne! Aber das ein DJ nur durch Remixe lebt? Nee...
Zu Marvis: Das mit der handlichkeit ist ein interessanter Gedanke. Bei mir hat sich das halt jetzt nur so eingebürgert. Ich hab halt vorher immer Alben auf CD gekauft und jetzt kauf ich sie mir eben auf LP. Und leider kann ichs mir auch nicht leisten die Alben auf CD zu kaufen und die richit guten Tracks immer nochmal auf Vinyl.
@ Stocky: Tut gut zu hören, dass es noch jemanden gibt, der zischen Maxi-Singles (bin ja lernfähig ;) ) und Alben keine signifikanten Unterschiede feststellen kann. Das mit der Zeit, die es braucht bis ein Album fertig ist stimmt zwar. Aber einige Sachen sind für mich trotzdem must-haves. Auch, weil einige Tracks ja garnicht erst als reine Maxi-Single ausgekoppelt werden.
 
stocky

stocky

Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
Na ja, von den meisten bei mir vertretenen Künstler/Projekten gibt es gar keine Alben. Hängt wohl auch davon ab, um welche Musik es geht. Da du Instrumentals ansprichst, gehe ich davon aus, dass du HipHop auflegst, was nicht so meine Welt ist. Ich habe quasi nur solche Musik, ohne das Gequake von Sängern oder Rappern ;)
 
Clint Eastpack

Clint Eastpack

I`m a rascal.
Mitglied seit
19 Feb 2005
Beiträge
79
Reaktionen
2
Ort
Hamburg
Ja, hast Recht Stocky, ich höre HipHop! Musikgeschmack ist zum Glück Ansichtssache. Wär doch langweilig wenn alle das Gleiche hören. ;)
 
H

hyperchondriac

Active member
Mitglied seit
29 Mai 2005
Beiträge
35
Reaktionen
2
Ich leg Hip Hop auf und kauf fast nur Maxis, weil sie einfach besser zu handhaben sind, da wie schon gesagt wegen der Pressung, ausserdem ein Album sind 2 platten wo so 8 tracks pro platte (bei hip hop) drauf sind, wenn die platten so vollgepackt sind würd cih die Übersicht verlieren, maxis kann ich so ungefähr nach geschwindigkeit ordnen udn die b seite kann ich auch noch halbwegs richtig zu ordnen, aber bei alben is das zu viel... und fürs Auflegen brauch ich dann eh immer nur ein paar Lieder vom Album, hol mir nur selten alben, wenns halt richtiger hammeralben sind ;)
 
JOS

JOS

Pryüudussa
Mitglied seit
30 Jul 2005
Beiträge
162
Reaktionen
6
Ort
Oberbayern
jo 12" ist natürlich immer besser wegen der handhabung usw. . Aber auch Sampler und LPs sind drin wenn mir da einige Trackz gefallen. Ist natürlich manchmal blöd, wenn man beim mixen nen Track sucht und ihn nich auf Anhieb findet :rolleyes:
 
L

LJ Martinez

Active member
Mitglied seit
22 Jul 2005
Beiträge
38
Reaktionen
8
Ort
Linz/Österreich
Ein Aspekt, warum ich mir Maxi-Singles kaufe ist die Verfügbarkeit. In meiner bevorzugten Musikrichtung (Trance) gibt es nicht sehr viel auf Album, wird fast alles auf Maxis released. Auf Compilations werden dann oft irgendwelche Radioversionen gegeben oder die Maxis ausgeblendet (alles schon gehört), damit mehr Tracks raufpassen.

Weiters stehe ich gerade bei Dance-Music auf Extended Versions und die bekommt man eher selten auf einem Album.

Im Rock und Pop-Bereich kaufe ich mir auch Alben, aber diese meist auf CD. Vielleicht bilde ich mir das nur ein, aber ich hab den Eindruck, bei Vinyl-Alben lässt zum Ende hin oft die Qualität etwas nach (auch wenn sie top gepflegt sind), vor allem, wenn mehrere Tracks auf einer Seite sind.
 
SuperBrill

SuperBrill

Freund der Rundheit:-)
Mitglied seit
21 Aug 2001
Beiträge
3.428
Reaktionen
107
Ort
Weilerswist
Ich kaufe das was mir gefällt! Dieser Satz sagt eigentlich alles:)
Ich habe hier einige Alben auf Vinyl, bei denen sich auch sicher nicht jeder Track zum Mixen eignet. Na und! Wenn die Musik gefällt, dann wirds gekauft.
 
Clint Eastpack

Clint Eastpack

I`m a rascal.
Mitglied seit
19 Feb 2005
Beiträge
79
Reaktionen
2
Ort
Hamburg
SuperBrill`s Einstellung gefällt mir eigentlich am besten, auch wenn ich die Argumente der anderen auch nachvollziehen kann. :)
Allerdings spielt bei mir der Geldfaktor auch immer eine recht große Rolle, d.h. wenn ich mehr als zwei Tracks von nem Album gut finde, lohnt es sich einfach eher das Album zu kaufen, auch wenn ich hyperchondriac verstehen kann denn bei Alben kann man es getrost vergessen seine Vinyls nach Geschwindikkeit zu ordnen, was ja "im Eifer des Gefechts" eigentlich eher notwendig ist.
 
mag musik

mag musik

feldfour entertainment
Mitglied seit
22 Mai 2005
Beiträge
9
Reaktionen
0
Ort
Jena
stocky schrieb:
Gerade moderne Alben haben teilweise nur einen Titel pro Seite, genauso wie Maxis.

@stocky
welche musikrichtung legst du auf?
hab noch nie nen album gesehen, wo ein titel pro seite ist. bekommt man da 6 platten bei nem zwölf-track starkem album...
glaub ich irgendwie nicht. oder hab ich gar was falsch verstanden?

gruß.
 
stocky

stocky

Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
Ich lege zur Zeit wieder House auf, aber konkret meine ich Alben aus dem Trance-Bereich (u.a. PvD, Underworld ...). Das sind dann meist Klap-Cover mit 2 oder 4 12". Natürlich sind auch mal zwei Tracks pro Seite drauf, aber es gibt da schon so manchen überlangen Track, der eine einzelne Seite ganz für sich alleine hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
 
Oben