Machinedrum ,wer kann sie mir empfehlen?

J

JonnyFrech

Banned
Mitglied seit
Jul 2004
Beiträge
222
Reaktionen
5
Hola

hat jemand von Euch die Machinedrum testen können?Ich überlege sie mir zu kaufen,habe aber keine Möglichkeit zum testen.

wie sind die Kicks im Allgemein,bekommt man da nen druckvollen Sound raus,sprich ne Kick mit Druck.?Da soll ja die Jomox um einiges besser sein da die ja analog ist .

Tja keine Ahnung,ich sag mal so,ich habe mir jetzt das Geld gespart und morgen läuft eine Machinedrum bei Ebay aus:D :D

Bitte keine Ratschläge geben mit Softwareprogramme,Ich möchte meine Studio aufrüsten und könnte mir auch die Jomox X Base noch dazu kaufen,oder meint Ihr das ist Blödsinn?Aber eigentlich wäre es ja eh besser,jedes Gerät hat ja seinen eigenden Charakter und um so mehr Auswahl habe ich ja auch..


Danke Christian
 
Dstroy

Dstroy

Monopolist
Mitglied seit
Dez 2004
Beiträge
589
Reaktionen
10
Ort
Jena
Machinedrum ist schon ganz Fett, aber ich würde zu einer Xbase999 greifen.
Am Ende musst du ganz alleine entscheriden was du haben willst.
Machinedrum klingt halt Digital, kommt aber auch ne menge Druck raus. Würde eine Machinedrum der Xbase09 vorziehen aber nicht der Xbase999.

Eine kombination aus Machinedrum und Xbase09 wäre natürlich auch super.
Da haste die Mörderkicks und Snares und den Rest macht die Machinedrum.
 
Bruce

Bruce

Well-known member
Mitglied seit
Jul 2002
Beiträge
1.606
Reaktionen
156
Ort
vom Dorf
Kenne die Machinedrum nich weiter (nicht selbst solo gehört), aber es ist ja bekannt, das sie weit verbreitet ist, also kann sie nicht völlig verkehrt sein.
Meine Meinung prinzipiell: Drummachines kann man nie genug habe :p - also wenn du dir beides leisten kannst, dann kauf beides! :)

Zu Jomox kann ich dir sagen: Ick hab hier die MBase, die ja auf der BD der XBase basiert und bin sehr zufrieden damit. Ist ein vielseitiges Teil. Ob es für dich das richtige ist? Keine Ahnung - da hilft nur ausprobieren!

mfG Bruce
 
Tim Taylor

Tim Taylor

Klug*******er
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
205
Reaktionen
14
Kenne die MD und die Jomoxen.... Die MD. kann sehr gutpercussive sachen machen und da bekommt mann schon sehr abgefahrenes zeugs mit hin.Bei den Drums iss sie eher schlecht meines erachtens,da kein Druck..N Kumpel hat se stehen gehabt und als wir nen Set aufgenommen haben war die MD echt n Witz mit ihren Drums gegen meine Jomox. Ich würde dir allerdings doch empfehlen wenn du se dir holst das du dir noch ne M-Base zusätzlich holst und diese dann einfach mit der MD ansteuerst. Dann hast du fette Kicks und nen geilen percussion Synth. Die 999 hab ich auch selbst zuhaus stehen nd muss sagen das se die fetteste Drum hat die ich kenne,kann aber nich so abgefahrene sachen wie die MD.
Grüsse...:)
 
diefenwald

diefenwald

klangspion
Mitglied seit
Jul 2004
Beiträge
2.220
Reaktionen
231
xbase kaufen !!!
 
J

JonnyFrech

Banned
Mitglied seit
Jul 2004
Beiträge
222
Reaktionen
5
naja,es wird wohl die Machinedrum plus die Xbase 09 werden:) ich denke die Kombi macht sich ganz gut..analog finde ich zwar besser aber die Machine hat eigentlich nen sehr guten Ruf in der Musiszene,:)und deshalb die Jomox noch dazu..
 
B

boundpaul

-[Special Paul]-
Mitglied seit
Jul 2006
Beiträge
597
Reaktionen
18
ich hab diese thread hier mal bischen verfolgt und irgenwie reizt mich das teil:

da ich früher mit einem SPD-20 und einem Midi editior mein beats und so selber gebaut hab...interssiert mich sowas noch mehr...

http://www.musik-schmidt.de/osc-schmidt/catalog/elektron-machinedrum-sps1-p-12314.html hier gibts auch sound beispiele :)

ich oberlege mir auch so ein teil zu kaufen

EDI:T
hab ebay durchforstet ne TR gebraucht istz sau teuer :(
 
steki

steki

Berlin - Detroit
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
5.399
Reaktionen
418
Ort
Berlin
jo TR is aber auch unnötig. kauft euch ne mbase wenns nur um FETTE drums geht. ich empfehle hier nochmal bruce und meinen mbase test als video :D
https://www.deejayforum.de/17-hardware/44275-video-jomox-mbase-01-a.html

ansonsten ne xbase09, wenns euch noch zusätzlich um die percussion sounds geht, es gibt für 49EUR noch n xbase zusatzkit, das ich jetzt auch installiere bald. :)
 
N

nullpunkt

Well-known member
Mitglied seit
Nov 2004
Beiträge
207
Reaktionen
3
In diesem Fall wäre meine Empfehlung eindeutig: Machinedrum!

Grund: Viel interessanterer Sequencer.

Und wenn Du dann ne druckvolle Kick brauchst, dann hängste ne Drumstation dran.
 
steki

steki

Berlin - Detroit
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
5.399
Reaktionen
418
Ort
Berlin
jo is ansich n guter tip, wobei die drumstation noch n ganzes stück hinter ner xbase/mbase drum hinterherhängt(aus erfahrung im A/B vergleich) :)
 
diefenwald

diefenwald

klangspion
Mitglied seit
Jul 2004
Beiträge
2.220
Reaktionen
231
die machinedrum klingt halt viel künstlicher ... eher für den gläserenn techno ...

Jomox hat halt den weichen geilen analogen klang ...
 
J

JonnyFrech

Banned
Mitglied seit
Jul 2004
Beiträge
222
Reaktionen
5
also habe mir jetzt die Machinedrum ersteigert,war zwar nicht ganz billig,naja malsehen wann sie ins Haus flattert..

Das mit den Effekten hat dann auch noch dazu beigetragen,Ich werde mir definitiv noch die Xbase 09 dazukaufen,das müsste ja dann erstmal reichen..Ich habe vorher nur Drums gesampelt,das ist echt viel Arbeit,wollte schon immer nen Drumsynthi besitzen...

Ich finde den digitalen Klangs bei Drums gar nicht so schlecht,würde mir aber nie nen digitalen Synthi für Flachen-Leads -Bässe u.s.w kaufen,da finde ich analog schon besser..Den Jp 8000 oder 8080iger habe ich schon ewig,die Kisten werden auch nie langweilig..

Ich werde am Wochenende mal was zu der Machinedrum sagen..

Grüsse Chris
 
Zuletzt bearbeitet:
Tim Taylor

Tim Taylor

Klug*******er
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
205
Reaktionen
14
würde dir jetzt die Airbase oder die M-base ans Herz legen,denn du hast ja nun einen Sequencer mit deiner MD. Wird erstens günstiger und zweitens musst du nich an 2 sequencern rumdoktorn...
Vielleicht ne alternative für dich?
Grüsse...
 
J

JonnyFrech

Banned
Mitglied seit
Jul 2004
Beiträge
222
Reaktionen
5
also vom Sequenzer her magst Du Recht haben,eigentlich gehts mir aber darum"in Echtzeit zu editieren"
und daher mag ich keine Expander mehr wie die Airbase,zu viele Menüs,zu viel rumgeklicke,

für meine Produktionen möchte ich daher schnellen Zugriff haben,

also die Xbase09 wirds dann bleiben,:)

kostet gebraucht auch nur um die 300 Euro,ne Mbase ist letztens für 270 rausgegangen..


Grüsse:)
 
J

JonnyFrech

Banned
Mitglied seit
Jul 2004
Beiträge
222
Reaktionen
5
so Jungs,sehe zwar noch nicht hundertpro durch,da die Anleitung auf English ist..aber ich kann euch sagen das die Kiste mördermässig fett ist..egal ob Digital..da sind ein paar fette Bassdrums drinn,alter Schalter..mit viel Druck..

habe es nicht bereuht 800 Euro auszugeben,..die Bassdrums die ich gesucht habe,sind dort vorhanden..man kann auch schnell modulieren..echt geiles Teil..

kann ich jeden empfehlen..Grüsse
 
B

boundpaul

-[Special Paul]-
Mitglied seit
Jul 2006
Beiträge
597
Reaktionen
18
gut zu hören ..
gibts auch sound beispiele...
 
steki

steki

Berlin - Detroit
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
5.399
Reaktionen
418
Ort
Berlin
den vergleich mit ner mbase/xbase/airbase hällt sie trotzdem nicht stand in sachen bassdrum :D aber reicht sicher :)
ärgerlich finde ich bei der kiste nur, das du wenn du samples extern reinladen willst nochmal übelst kohle ausgeben musst für ne erweiterung.
 
N

nullpunkt

Well-known member
Mitglied seit
Nov 2004
Beiträge
207
Reaktionen
3
Ich häng meine Frage mal hier dran:

Ich selbst spiele momentan mit dem Gedanken mir ein Elektron-Kistchen zu holen. Aber nicht die Machinedrum, sondern die Monomachine.

Mir ist absolut klar, dass es sich dabei nicht um einen Drum-Spezialisten handelt. Dennoch hat die Monomachine ja irgendwie ne eigene Sektion für Drums. In wie weit reicht die an die Möglichkeiten der Machinedrum ran?
 
M

Marcel_Heinz

Well-known member
Mitglied seit
Sep 2010
Beiträge
142
Reaktionen
0
Ort
Mainz
Hallo.
Ich überlege gerade die MD MK2 zu kaufen, jedoch gibt es ja 2. Varianten die UW und die ohne UW.
Was jetzt meine Frage ist an die erfahrenen. Lohnt es sich den batzen Geld drauf zu legen um die Erweiterung UW zu haben? Ist der Mehrwert so stark zu merken?
Oder reicht auch die "normale" Mk2 und dazu vll ein Sampler(um noch mehr Möglichkeiten zu haben). Denn der Zusatz UW ist ja sozusagen nur eine Funktion um eigene Samples abzufeuern.
 
xtront

xtront

Liveperformer
Mitglied seit
Jun 2005
Beiträge
744
Reaktionen
22
Ort
Windeck
Wenn du beabsichtigst mit LOOPs zu arbeiten wirst du von der MD Uwe nicht viel haben, sollten aber kürzere One-Shots & Single Sounds zu deinen Prioritäten gehören kannst du damit richtig happy werden.

-Sprich erst dann lohnt es sich. Man muss auch dazusagen die Sample-Engines in den Elektron Kisten allesamt kein Multisampling beherrschen. Also die Transponierung und Verteilung eines Samples über mehrere Oktaven.
 
 
Oben