Mal einer der kein "DJ" werden will.....

Y

yoho

Well-known member
Mitglied seit
29 Jun 2005
Beiträge
69
Reaktionen
0
Hallo zusammen,
also erstmal um eines vorwegzunehmen: ich habe auf keinen Fall vor DJ im klassischen Sinne zu werden und habe NICHT das Ziel irgendwann in irgendwelchen CLubs Platten aufzulegen und bekannt/berühmt oder sonst was zu werden. Habe also nicht vor als Dj irgendwie irgendwann mal Geld zu verdienen. Fest steht aber das ich mir ein Set zulegen will. Bin auch nicht ganz unmusikalisch, spiele seit etwa 11 Jahren Schlagzeug. Meine Fragen sind jetzt eigentlich recht einfach, möchte mir nur vor dem Kauf noch ein paar Meinungen einholen, denke da bin ich hier richtig. Bin auf das ganze Thema eigentlich auch nur gekommen, da ich bei den ganzen letzten Geburtstagspartys für die Musik zuständig war...Möchte nicht bei einer anderen Art von Party den "DJ" spielen (wie schon oben erwähnt).
Also ich denke, dass ich nicht mit Vinyl sondern mit CD´s arbeiten möchte. Zum einen besitze ich eine recht ansehliche CD Sammlung quer durch so ziemlich alle Richtungen, zum anderen möchte ich mir jetzt nicht noch alles zusätzlich auf Vinyl kaufen. Außerdem bin ich mehr der Technik-Fan, d.h. die digitalen CD Geräte liegen mir mehr als die analogen Plattenspieler.
Ich hatte zum Einstieg an EINEN Denon DN-S1000 gedacht. Jetzt meine Fragen: Reicht (zum Anfang etwa erstes halbes Jahr bis Jahr) EIN DN-S1000 oder wird das schnell langweilig? Habe mir die Demos auf DenonDJ.com angesehn und das ist ja schon ganz ansehlich was man mit EINEM 1000er hinbekommt. Andere Variante wäre, dass ich mir zuerst einen Mixer hole, denke da an Denon DN-X300/100, und zwei vorhandene ganz normale Hifi Cd-Player zum mixen nehme. Gemixt werden soll viel Dancehall, aber auch House u.ä. Würde man auf Dauer unbedingt 2 Denon 1000er brauchen, oder reicht es auch wenn ich mit einem Set bestehend aus Mixer,dem Denon 1000er und einen normalem Hifi-CD Player arbeite?
Hoffe jemand kann mir da ein wenig weiterhelfen. Bin für jeden weiteren Gedanken und jede Anregung dankbar!
 
G

Gast5945

Guest
Hallo Yoho,

hier mein Respekt für deine Bodenständikeit.

Viele sind hier die eben nicht der Star-DJ werden wollen, einfach nur gute Musik hören und das ganze noch im leichten MIX.

Zu deiner Frage: der Denon S 1000 ist ein Brett unter den CD-Playern, hier im Forum schon oft diskutiert und bewertet.
Ob einer für dich langt kann ich dir nicht sagen, allerdings benötigst du eigentlich einen zweiten um eben von A nach B zu kommen (Mix).
Auch bieten dir zwei dann mehr Möglichkeiten in der Gestaltung deiner Set`s (Set = Zusammenstellung).

GEFAHR: diese droht dir bei zwei Denon S 1000 (oder anderen Mixmöglichkeiten), deinem Beitrag entnehme ich das du Blut geleckt hast.
Musik ist schön, erweitert sich aber noch mehr wenn man selbst kreiert, viel Spass.

PS: ohne zweiten DJ-Player macht es definitiv weniger Spass, ein normaler CD-Player als Standgerät lässt sich auch saublöd bedienen, der Bremst den Ablauf ungemein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Snaip

Snaip

Knöpfchendreher
Mitglied seit
3 Jun 2002
Beiträge
7.534
Reaktionen
308
Ort
Bielefeld
Wilkommen im Forum!
Der Denon 1000 ist auf jeden Fall ein Topgerät!
Du solltest auf dauer schon 2 Denon 1000 und einen Mischer besitzen.
Da du sonst die einzelnen Trax nich von der Geschwindikeit angleich kannst und so nur sog. "Start - Stop Mixe" machen kannst.
Soll heißen:
Der eine Track ist vorbei (linker Player) und der zweite wird erst jetzt gestartet (rechter Player)
Das wird auf die Dauer aber sehr langweillig und hat auch nicht das meißte mit DJing zu tun.
Also mein rat:
Kauf dir erstmal einen 1000er und später nen zweiten und dazu noh nen Mixer.
Als Mixer würde ich dir ruhig zum X300 raten aber du solltest dir auch mal den Pioneer 707 angucken.
(Obwohl ich denke das es Optisch bestimmt besser aussieht alle von Denon zu haben ;) )
 
docmilla

docmilla

likes breaks
Mitglied seit
7 Nov 2004
Beiträge
213
Reaktionen
21
Ort
Karlsruhe/Kempen
Hallo,

ich würde mir an deiner Stelle erstmal einen der Denon Player zulegen.
Ich denke dies ist ja für deine Ansprüche mit den rund 400 Euro schon ein dicker Batzen Geld.

Ob du nun für deine Zwecke früher oder später einen zweiten benötigst, kannst du doch allein viel besser herausfinden, als das hier jemand mit ganz anderen Grundansichten für dich entscheidet.

Versteh das bitte nicht falsch, wo jemand anders eventuell meint, dass ein DJ Mix erst da anfängt, wo ein nahtloses Mixing Grundlage ist, ist es für dich vielleicht völlig ok, mal einen A->B Mix zu machen, dann mal wieder einen Cut und von vorn, das ganze dann nett artikuliert mit den digitalen Effekten des Denon Players.

Hierfür würde dir zunächst ein Player ausreichen, und wenn du dann "Blut geleckt" hast, kannst du für dich entscheiden, ob ein zweiter her muß.

Also zu deiner Frage, so wie ich es einschätze, bekommst du auch mit einem Denon genug Spaß, und erweiterst deine kreativen Möglichkeiten um einiges (einmalig Mixen, digitale Effekte (nicht nur Flanger oder Filter sind da interessant, auch andere Spielereien, z.B. Vinyl-Auslaufen-Anlaufen-Lassen-Effekt, Pitch Shifter oder denk doch mal an die zwei programmierbaren Loops, also da kann man schon einiges machen.))

Daher deine Musik eher querbeet ist, ist der ein oder andere Cut eh vorprogrammiert, oder sehe ich das falsch ?!?! ;)

Also nur keine Angst, der Denon ist meiner Meinung nach für deine Zwecke auch als "Einzelkind" voll zu empfehlen !
 
Y

yoho

Well-known member
Mitglied seit
29 Jun 2005
Beiträge
69
Reaktionen
0
Vielen Dank für die schnellen und ausführlichen Antworten. Also ihr habt mich dem Denon noch ein Stück näher gebracht. Falls ich merke das das ganze doch nichts für mich ist, so ist ja auch kein allzu großer Verlusst bei einem Wiederverkauf zu befürchten oder?
Meint ihr ein blutiger Anfänger kommt mit dem Denon+Bedienungsanleitung gut zurecht oder kann da nichts draus werden? Wie gesagt, will nicht allzu hoch hinaus... :cool:
 
T

Thomas K.

+1600 Beiträge
Mitglied seit
6 Sep 2003
Beiträge
6.640
Reaktionen
288
die bedienung ist nicht schwerer, als wie er erste videorecorder, vor dem man stand ;). und was den wiederverkaufswert anbetrifft: die etablierten marken sind immer recht preisstabil. und solange man noch garantie hat etc. sowieso.
 
marvis

marvis

Musikschwein
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
19 Sep 2003
Beiträge
2.131
Reaktionen
135
Ort
Köln
Wenn Deine Ansprüche nicht groß sind, dann ist der Denon für Dich eigentlich fast schon überdimensioniert. Sofern Dir die MP3-Funktion nicht wichtig ist würde ich eher zu 'nem Numark Axis 2 (oder 4) raten, da bekommst Du direkt 2 Player zum Preis von einem DNS1000. Ist halt kein großer Schnickschnack dran, aber ich denke, für Deinen Einsatzbereich reicht das dicke.

Natürlich kannst Du auch mit nur einem Player arbeiten, aber entweder Du machst dann wirklich nur Start-Stop-Mixe (dann brauchst Du den Denon nicht) oder Du versuchst, richtig zu mixen und dann wird Dich das mit einem Player ganz schnell nerven.

Mit CDs zu arbeiten ist ansonsten übrigens völlig ok, hab ich auch lange ausschliesslich gemacht.
 
docmilla

docmilla

likes breaks
Mitglied seit
7 Nov 2004
Beiträge
213
Reaktionen
21
Ort
Karlsruhe/Kempen
yo marvis,

vom Mixbetrieb hast du da durchaus Recht, da ist mit einem CD-Player natürlich nix drin, aber als ich mir versucht habe die gegebene Situation vorzustellen, (Geburtstagsfeier, Musik querbeet, Viele Musikwünsche - Viele Cuts, Stilbrüche eher erwünscht als unangebracht... etc) ist er doch eigentlich schlechter mit zwei Axis ohne schnickschnack beraten, da er ja ehh keine großen Übergänge als Priorität angibt, als mit einem Denon, mit dem er zwischen den Cuts auf viel mehr Möglichkeiten und Effekte zurückgreifen kann.
 
marvis

marvis

Musikschwein
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
19 Sep 2003
Beiträge
2.131
Reaktionen
135
Ort
Köln
@docmilla: Kann sein, ja. Aber wäre es dann nicht sinnvoller, einen Mixer mit Effekten zu kaufen oder eben ein externes Effektgerät? Die gibts doch auch schon für relativ wenig Geld und dann kann er auch rumspielen. Ich bin halt davon ausgegangen, dass er zumindest ein bischen mixen will, weil er ja auch von House sprach.
Möglicherweise wäre in dem Fall sogar ein Doppel-CD-Player besser geeignet.
 
Y

yoho

Well-known member
Mitglied seit
29 Jun 2005
Beiträge
69
Reaktionen
0
Hallo nochmal,
also hab mir mal die vorgeschlagenen Numark Geräte angeschaut aber die sagen mir nicht allzu sehr zu, der Denon gibt da schon mehr her. Danke aber für die Vorschläge und das ihr euch da drüber Gedanken macht!! Angenommen ich verwende nur einen Denon, wie sieht das dann mit Vorhören mit Kopfhörern aus? Kann ja innerhalb einer Cd auch mixen oder seh ich das falsch. Kann ich dann auch vorhören? Funktioniert das ohne Mixer?
 
T

Thomas K.

+1600 Beiträge
Mitglied seit
6 Sep 2003
Beiträge
6.640
Reaktionen
288
zum mixen brauchst du zwei player. erst dann ist mit hilfe eines mixers, welcher zum mixen pflicht ist, auch vorhören möglich. ansonsten ist nur anhören wie bei jedem anderen medium möglich.
 
G

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.127
Reaktionen
894
Und wie willst du denn innerhalb von einer CD mixen??? :confused:
 
Y

yoho

Well-known member
Mitglied seit
29 Jun 2005
Beiträge
69
Reaktionen
0
hm, also beim Denon kann man doch während ein Lied läuft INNERHALB der CD "blättern" also nach anderen Tracks suchen und dann abspielen oder versteh ich das falsch?
 
G

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.127
Reaktionen
894
Hm...na gut. Hab eben nachgelesen. Geht wohl schon. Konnte mir das nicht vorstellen. Sorry. Das nächste Mal informiere ich mich erst und poste dann... :rolleyes:
 
G

Gast5945

Guest
Das verstehst du richtig:

Next-Track, ein Titel läuft - du kannst dir mit dem "Drehrädchen" den nächsten Titel innerhalb der gleichen CD aussuchen (allerdings nicht hören). Dann mit Cue bestätigen und der Player wird eine Überblendmix innerhalb der CD, von Track 1 zu Track 12, vollziehen.

Auch kannst du einen Echo-Loop von einem Track ziehen, dann die CD rausnehmen und der Loop läuft weiter, echt witzig.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.127
Reaktionen
894
Genau das meinte ich...

Aber im Testbericht, Teil 2 steht das so beschrieben, dass es wohl auch gehen würde...

Hat das Teil 2 Laser oder wie? :confused:

*komplett verwirrt ist*

//edit:

Hat FT103 seinen Post jetzt wieder gelöscht oder bin ich jetzt total fertig mit den Nerven?

Hier hat doch eben irgendwas so gestanden...?

Oh Gott, ich glaub ich muss echt nach Hause... :confused: :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
Y

yoho

Well-known member
Mitglied seit
29 Jun 2005
Beiträge
69
Reaktionen
0
Also ich muss die CD und die Lieder ganz genau kennen....
War das nur ein Beispiel von Lied 1-12 oder geht das dann nur bis Track 12?
 
G

Gast5945

Guest
@Madman

Nein, aber einen Arbeitsspeicher indem zwischengespeichert wird.


@ Yoho

ein Beispiel - ist egal welcher Track, geht auch 13 auf 2, oder 5 auf 6

Auch richtig: Tracks kennen - die Beats werden auch nicht angepasst, es wird nur geblendet - perfekt bei Flächen oder Intros
 
Y

yoho

Well-known member
Mitglied seit
29 Jun 2005
Beiträge
69
Reaktionen
0
@sven.man: Was meinst du mit blenden?
 
G

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.127
Reaktionen
894
Einfach von einem Sond in den anderen übergeblendet...

Wie wenn man den Crossfader einfach rüberzieht...

Frag jetzt bitte nicht, was ein Crossfader ist, sonst erschiesse ich mich...:D
 
 
Oben