Marken Ranking!?!

C

Chekov

Member
Mitglied seit
29 Apr 2004
Beiträge
6
Reaktionen
0
Ort
west MUC
Hallo
Es gibt ja relativ viele Marken die Licht und Tontechnik herstellen. Die meisten Laien und ich haben aber keine Ahnung, was die taugen.
Deshalb mein Vorschlag: So eine Art Ranking in der jeder seine bekannten Marken bewertet. Vielleicht könnte man ja auch ne FAQ dazu schreiben.

Zwecks der Übersichtlichkeit würd ich das ganze in Kategorien unterteilen.



PA

CD&MIXER&TT

LICHT

Besonders würde mich folgende MArken interessieren.

HK-Audio
Electro Voice
Nexo
Professional Sound System

Martin
Futurelight
Showtec
 
Danny Who

Danny Who

Danny Wer?
Mitglied seit
9 Jan 2004
Beiträge
7.785
Reaktionen
243
Ort
Berlin
ich denke, dass du mit dieser sparte besser im PA forum aufgehoben bist, wenn du nach PA und Lichtmarken fragst.
ansonsten kann man auch die marken von TT, CD und Mixer nicht in einen topf werfen. (bsp technics: top TT, mäßiger CD und mixer)

Es folgt KEIN RANKING, denn jeder hat seine speziellen markenvorlieben. nur mal die emfehlenswerten in belangloser reihenfolge:

Bei CD sag ich mal:

Denon, Pioneer, Numark

Bei TT:

Technics, Vestax, Numark, Stanton

Bei Mixer (wie sand am meer):

Denon, A+H, Rane, Rodec, Dynacord, Ecler, Hi-Level, Dateq, Vestax, Pioneer, Stanton
 
K

kric11

K. Richter
Mitglied seit
11 Mrz 2005
Beiträge
924
Reaktionen
13
Ort
Bielefeld
Moin

Ton:
HK Audio & EV haben sehr unterschiedliche Marktsegmente, diese unterscheiden zwischen MI-Division & Pro Audio, dann gibt es bei Telex EVI noch die Alpha Group für Disco-Installationen.

Also von Klein-Anlagen wie Lucas bis zum Cohedra Line Array bei HK sowie EV Eliminator bis zur X-Line (auch ein Line Array)

Weltweit anerkannt, ridertechnisch (Vorgaben der Musiker)

ohne eine Wertung bzw. Reihenfolge

- L Acoustics Frankreich
- EAW
- sicherlich auch Nexo von der PS 15 bis zum Geo S / T, Alpha
- Kling & Freitag
- Meyer Sound
- d & b Audio AG C 4 / C 7 bzw. Q 1 / Q 7 Arrays (nicht db Technologies)

Hmm, Professional Sound System kenne ich gar nicht

Licht

- Martin
- Clay Paky
- Robe


Futurelight wird von Steinigke vertrieben & kommt wie Showtec aus China, also eher keine Reputation. Wird sogar in Ridern ausgeschlossen
 
djj

djj

Bester wo gibt!
Mitglied seit
20 Nov 2004
Beiträge
999
Reaktionen
149
Ort
Nähe Köln
Kann mich da eigentlich meinen Vorrednern nur anschließen.
Es ist nahezu unmöglich ein Ranking aufzustellen was Firmen in dieser Sparte anbelangt, da ein und dieselbe Firma teilweise Produkte für ganz verschiedene Anwendungsbereiche produziert.
Sicher kann ich dir jetzt sowas sagen wie, dass A&H, HK, Pioneer, d&b, Martin oder ähliches Renommierte Marken sind und es sich bei Marken wie Behringer, Reloop, Futurelite oder ähnlichem um weniger "gute" Marken handelt.
Aber was hast du davon?
Es kommt ganz auf den Einsatzbereich an.

Wenn du z.B. eine Mobildiscothek betreibst und von mir aus jedes WE eine VA hast mit sagen wir mal ~250 Personen, stellt sich die Frage, ob es nötig ist sich für tausende Euro Martin Macs zu kaufen, oder ob es nicht sinnvoller wäre für kleineres Geld sich Scanner oder MH's von Futurelite zu kaufen, da diese ihren Dienst wohl auch tuen würden.

Sinnvoller wäre es in deinem Fall dich vielleicht einfach mal über diverse Produkte zu informieren und dann, falls du irgendwas spezielles ins Auge gefasst hast, dich dann konkret über eben dieses Produkt zu informieren.
Sei es in Foren oder ähnlichem.

Hoffe konnte dir ein bisschen weiterhelfen.
 
imhoteph

imhoteph

www.MattCrisco.de
Mitglied seit
19 Dez 2004
Beiträge
311
Reaktionen
36
Ort
Lörrach
Ein allgemeines "Markenranking" halte ich für nicht sehr sinnvoll. Man nehme nur das schon erwähnte Beispiel Technics. Zum einen Top mit TTs, zum anderen kein Meisterstück bei CD-Playern. Ebenso bei anderen Marken. Weniger die Marke, vielmehr das einzelne Produkt ist doch entscheidend.
Es wäre meiner Meinung also nach viel sinnvoller die einzelnen Produkte zu bewerten, was ja auch im Testgelände schon geschieht/geschehen soll. Im Feedback Bereich hatte ich auch mal den Vorschlag gemacht, ein Portal für das Forum aufzubauen und dort unter anderem Equipment-Tests mit einheitlicher Bewertungsskala einzubinden. So könnte man viel übersichtlicher darstellen, was zur Zeit relativ "mixed-up" vor sich hin vegetiert. :D

greetz imhoteph
 
  • Danke
Reaktionen: djj
G

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.127
Reaktionen
894
Ich sage mal nur soviel:
Im Bereich TTs ist sowas in der Arbeit.

Mehr kann und will ich nicht dazu sagen, aber innerhalb der nächsten Tage, vielleicht Wochen wird sowas hier vorhanden sein. ;)
 
C

Chekov

Member
Mitglied seit
29 Apr 2004
Beiträge
6
Reaktionen
0
Ort
west MUC
ok die gegenargumente sind stechend.

meine motivation für den thread war, dass ich mehr oder weniger verantwortlich für die Beschaffung einer neuen Licht- und Tonanalage bin, und ich bei Angeboten von professionellen Firmen nicht sagen kann ob die Geräte , die mir die Firmen anbieten ihr Geld wert sind.
Oder ob ich jetzt HK-Boxen für 3000 € mit Mackie-Boxen für 3000 € vergleichen kann.
 
SuperBrill

SuperBrill

Freund der Rundheit:-)
Mitglied seit
21 Aug 2001
Beiträge
3.428
Reaktionen
107
Ort
Weilerswist
Nun ja, pauschal kann man wohl nicht sagen, dass Marke A gut ist, und Marke B schlecht.

Hast du ein festes Budget für die Anlage? Falls ja, dann ab in den PA-Store deines Vertrauens und lass dir das zeigen, was deinen Anforderungen entspricht und für X Euro zu bekommen ist.
 
C

Chekov

Member
Mitglied seit
29 Apr 2004
Beiträge
6
Reaktionen
0
Ort
west MUC
Das ist das Problem. "Laden des Vertrauen"

Mein erstes Angebot war über doppelt so hoch wie der "wahrscheinliche" Einkaufspreis. (Wenn der Einkaufspreis so hoch ist, wie mir ein anderer Anbieter gesagt hatte)
Allerdings fand ich die Preise durchaus plausibel und der Anbieter hat auch einen seriösen Eindruck gemacht.

Auch das mit dem Budget ist eine ganz eigene Sache. Die "Geldgeber" geben kein Budget vor, da sie den Markt selber nicht kennen.
Wir sollen ein angemessenes Leistungsbild erstellen und dann bekommt der billigste Anbieter den Zuschlag.

Hierbei ergibt sich aber folgendes Problem: Anbieter A verkauft uns Ramsch für einen bestimmten Preis und macht dann noch die Hälfte Gewinn. Anbieter B ist etwas teurer, verkauft dafür aber Markenware annähernd zum Einkaufspreis.
Nach obiger Vorgehensweise müsste man sich für Anbieter A entscheiden, wäre aber in der Praxis nicht sinnvoll.
Deshalb meine Frage nach der Qualität von versch. Marken


Wenns jemanden Interessiert hier mal unsere Wünsche für einen Jugendraum (~75qm) zur Festinstallation. Preisrichtlinie: max 7500€ incl Montage Anlieferung inbetriebnahme und Zubehör

Ton
geeignete Boxen (+evtl Amps bei Passivboxen)
4 oder mehrkanal Mixer
2 CD-Player, der auch gebrannte CD's liest
+2kleine Boxen für die Weiterleitung der hochtöne in einen 2. Raum

Licht
12 PAR Scheinwerfer (+Dimmerpack/Farbfilter)
4 Effekte
4 Scanner (DMX steuerbar; ~200W; +Lampen)
Stroboskop (falls der Scanner nicht schon die Funktion hat)
Nebelmaschine
UV-Leuchtstoffröhren
Steuergerät für Scanner/Nebel/strobo
 
S

Steve

Elektro-Technologiker
Mitglied seit
28 Feb 2004
Beiträge
2.535
Reaktionen
107
Ort
255.255.0.0
Na dann wollen wir mal ...

geeignete Boxen (+evtl Amps bei Passivboxen)

Würde ich zu einem Komplettsystem (Topteile, Subwoofer, Endstufen, Digitalcontroller, Verteiler, Rack) raten, da dies den geringsten Kosten- sowie Wartungsaufwand ausmacht.

Produktbeispiel: JBL JRX-1 System
Kostenpunkt: ca. 3.400 €uro
Link: http://www.audio-pro.de/live/produkte_30942_DEU_AP.html

4 oder mehrkanal Mixer

Da schaust du dich am Besten hier im Forum um ;)

Produktbeispiele: Ecler Nuo 5, Denon X-1500, Allen & Heath Xone: 62
Kostenpunkt: ca. 1.000 €uro
Genauere Preise bitte den Onlineshops entnehmen!

2 CD-Player, der auch gebrannte CD's liest

Hier würde ich zum auf der Messe neu vorgestellten Pioneer CDJ-200 raten.
Liest u.A. auch MP3s, was für einen Jugendraum wohl manchmal sehr von Vorteil ist, sofern sich dies dann im legalen Rahmen abspielt.

Produktbeispiel: Pioneer CDJ-200
Kostenpunkt pro Gerät: ca. 500 €uro
Link: http://www.pioneer.de/de/products.jsp?category=produkte/dj/cdj200&taxonomy_id=365

+2kleine Boxen für die Weiterleitung der hochtöne in einen 2. Raum

Man würde hier dann von einer "Nebenanlage" sprechen.
Gerade für diesen Zweck empfiehlt sich das JBL EON-System.
Desweiteren spart man sich bei den EON 15 G2 die Endstufen und Equalizer, da diese an bzw. in der Box untergebracht bzw. mitinbegriffen sind (= Aktivlautsprecher).

Produktbeispiel: JBL EON 15 G2
Kostenpunkt pro Lautsprecher: ca. 650 €uro
Link: http://www.thomann.de/jbl_eon15_g2_prodinfo.html

Gesamtpreis/Summe: 6.700 €uro
Kauft man die Produkte bei ausgewählten Herstellern und nicht als Privatkunde, so wird sich der derzeitige Gesamtpreis wohl im Bereich der 6.000 €uro befinden, je nach Händler und Beziehung. ;)

Kommen wir zur Lichttechnik ...

Da man mit 1.500 €uro nicht besonders weit kommt, müssen wir uns eben mit weniger zufrieden geben, was sicherlich kein Problem darstellen wird, da es ja Erweiterungsmöglichkeiten im Laufe der Jahre gibt und wir diese Option immer offen halten wollen - man weis ja nie, was noch alles kommen wird.

12 PAR Scheinwerfer (+Dimmerpack/Farbfilter)

Produktbeispiel: PAR 56 Lichtset inkl. Stativ, Controller und Leitungen
Kostenpunkt pro Set: ca. 400 €uro
Link: http://www.thomann.de/stairville_lichtset_4_plus_prodinfo.html

Wenn 12 PAR`s gewünscht sind, sollten 3 Sets verwendet werden, bzw. wäre hier auch schon der Einsatz eines größeren Controllers anzuraten, mit welchem man dann einen DMX-Dimmer ansteuert.
Da diese Möglichkeit hier aus Budgetgründen leider nicht mehr möglich ist, lasse ich die "professionelle Möglichkeit" einmal außen vor.

Wie man sieht, bleibt jetzt nur noch wenig an Budget übrig, um die restlichen, gewünschten Investitionen zu tätigen.

Ich würde deswegen empfehlen, erstmal noch eine kleinere Nebelmaschine (so um die 1 Kw Heizleistung) zu kaufen und die restliche Lichttechnik dann später noch nachzurüsten, sofern Budget vorhanden ist.

Herstellerlink/Nebelmaschinen: www.antari.de

UV-Leuchtstoffröhren gibt es wie Sand am Meer und außerdem auch sehr günstig in jedem größeren Baumarkt.

Was Scanner incl. Controller angeht, so gibt es hier günstige und recht ordentliche Lösungen von einer Marke namens "GLP" (www.glp.de).

Beispiel für Scanner: Pocket Scan
Beispiel für Controller: Scan Operator 12 bzw. 12 PT (mit Jog-Wheels)

Ordentliche, sowie günstige DMX-Strobes gibt es von diversen Marken, u.A. auch von Botex und Eurolite.
DMX-Strobe aus dem einfachen Grund, da man das Gerät dann über den Controller, mit welchem man auch die Scanner ansteuert, regulieren kann.

Soweit sogut, aber wie gesagt: "Weniger ist mehr" ;)

Grüße ...
 
Zuletzt bearbeitet:
 
Oben