Markenorientiert?!

G

Gast30

Guest
Also ich finde man sollte sich bei einem Setkauf nicht auf eine einzelne Marke fixieren! Stanton baut m.M. nach sehr geile Mixer, Sony die geilsten Kopfhörer und Technics die besten "Player"; die besten Systeme sind m.M. nach Ortofon!

Nun seid ihr an der Reihe! Postet mal eure Meinung zu diesem recht interessanten Thema!

[glow=red,2,300]c a dj redface[/glow]
 
Missb4

Missb4

♫ Turntable Artist ♫
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
Jul 2002
Beiträge
1.605
Reaktionen
122
Ort
Köln
Hi Du !
Na ja irgendwie ist man schon auf irgendwelche Marken fixiert...allein durch Freunde die einen Ratschlag oder Erfahrungen weitergeben. Bei Plattenspieler weiß man das sich bisher die Technics gut bewährt haben und wenn man finanziell
kann auch diese kauft. Bei Kopfhörern gibt es mehrer Möglichkeiten doch in die nähere Auswahl fallen doch immer wieder Technics,Sennheiser oder Sony ! Systeme oder Nadeln gehen meist von Ortofon weil sie wiet verbreitet sind und man mit ihnen meist auch keine Probleme hat. Einige greifen aber auch zu Shure. Am besten bei den pitchbaren CD Player finde ich Denon obwohl ja einige auf Pioneer schwören. Aber wie auch immer...wenn es die Finanzen zulassen greift man doch lieber auf Marken zurück...finde ich oder ???

Cu Miss
 
Darrien_K

Darrien_K

Pitch Bitch
Mitglied seit
Feb 2002
Beiträge
245
Reaktionen
0
Ort
Zürich (CH)
Ich denke es hängt zwei Komponenten ab, wofür man sich entscheidet:

1. Anforderungen
2. Verfügbare Geldmittel

Erstmal überlegt man sich, worauf es einem ankommt. Der Technics beispielsweise gilt als DJ-TT schlechthin. Trotzdem wird der Vestax für HH-DJs definitiv eine Alternative darstellen - vielleicht sogar die bessere als ein Technics. Ein Techno-DJ hingegen wird sich niemals für den Vestax entscheiden, weil er den meisten Kram dort gar nicht braucht und in dieser Szene halt immer noch der Technics Standart und sicher auch noch sehr lange bleibt. Soll man also für das selbe Geld eher einen Plattenspieler mit vielen Features nehmen, oder einen, welcher ziemlich einfach aber zuverlässig gehalten ist?

Beim Mischer hingegen sieht es - um mal bei HH/Techno zu bleiben - genau umgekehrt aus. Hier wird der Techno-DJ eher nach etwas ausgefeiltem suchen, das viele Möglichkeiten zur Soundmanipulation bietet, während der HH-DJ eher etwas rudimentäres sucht, das nur genau auf die Mittel beschränkt ist, welche er für den HH-Mixstil braucht.

Ich kenne viele HH- und DnB-DJs, für welche ein Pioneer der totale Alptraum ist. Die schwören dafür auf den optischen Fader des neuen Vestax-Mischers. Mir hingegen ist der Fader so ziemlich egal. Ich will gut zugängliche Regler, einzelne LEDs und drei Kanäle.

Die Marke ist mir dabei eigentlich so ziemlich egal. Bei Technics ist wohl klar, dass die meisten Nachbauten nicht darauf abzielen, einen ebenbürtigen oder besseren TT zu bauen, sondern einen fürs kleine Portemonnaie, es sei denn man schafft einen TT für vollkommen andere Bedürftnisse (wie etwa den Vestax). Darum entscheide ich mich für Technics. Beim Mischer hingegen ist es mir egal, ob es ein Pioneer oder sonstwas ist. Hauptsache es befriedigt a) meine Bedürftnisse und liegt b) in meinem Budget.

So sieht das auch beim Kopfhörer aus, nur spielt da wohl noch die Gewohnheit eine Rolle. Der Wechsel eines Kopfhörers bedeutet immer auch die Umstellung des Gehörs. Der Sound hört sich ausm Sennheiser halt irgendwie anders an, als aus nem Sony. Nicht besser, nicht schlechter, aber anders. Da muss sich das Gehör erstmal wieder daran gewöhnen.
 
PhoneX

PhoneX

Atmosphärenelektroniker
Mitglied seit
Feb 2001
Beiträge
2.562
Reaktionen
22
Ort
bei Aachen
Sicher! Ich finde, auch grade im technischen Bereich ist es NICHT so, dass man ausschliesslich für den Namne eines Produktes zahlt, sondern dass Markenprodukte wirklich qualitativ hochwertig sind... zumindest im Vergleich zu "billig-Produkten"
Unter den Markenprodukten ist es schon wieder was anderes... ist ein 2000 Mark teurer Vestax wirklich das doppelte Wert, wie ein 1000 Mark Pioneer (als Beispiel)?? Da ist es natürlich schon etwas schwerer zu urteilen.

Es gibt natürlich Bereiche, da sind Namen ALLES! Klamotten ist so eine Sache meiner Meinung... ist eine Nike-cap gleich das dreifache Wert, wie eine wo "was-weiß-ich" draufsteht?!
Aber ich will hier nicht vom Thema ablenken, sondern habe das jetzt nur zum Vergleich zur Technik gebracht. :)
 
 
Oben