[Maya44USB] Aufnahmeproblem! ("Widerhall" vom Ausgehenden Signal an Out1-4)

Mr.Floppy

Mr.Floppy

New member
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
1
Reaktionen
0
Ort
nb
Erstmal hallöchen hier, ich bin der Neue, ich komm vllt. jetzt öfter ^^

Ich muss auch gestehen, mir nich schlüssig zu sein, ob es sich nun um ein HW- oder SW/Treiber-Problem handelt. Aber mal schaun.

Wir haben folgende Situation:
Ein Notebook mit einer Maya44USB. An deren Ausgängen hängt ein Mixer
(Ausgang1&2 (Maya) -> Channel2 (Mixer), Ausgang3&4 -> Channel1).
Der Recordingausgang vom Mixer hängt an Eingang1&2 der Maya.
(Für alle Unwissenden: die Ein- und Ausgänge der Maya sind jeweils Mono-Chinch, sprich z.B. Ausgang1&2 bilden einen Stereokanal;
am Mixer das gleiche Bild: jeder Channel (Kanal) besteht aus zwei (L&R) Mono-Chinch-Ein- bzw. Ausgängengängen)

Installiert sind selbstverfreilich die USB/ASIO-Treiber für die Maya (Version 2.5.5).
Als Ausgabeprogramm fungiert BPM-Studio 4.9.x, als Aufnahmeprogramm hält Wavelab (Steinberg) her.

Das Problem liegt nun folgendermaßen:
Nach dem Programmstart von Wavelab und Auswählen der Aufnahmeoptionen, ist für die Aufnahme soweit alles vorbereitet und es treten noch keine ungewollten Effekte auf, sprich die Signale verhalten sich wie gewollt.
Drückt man aber den Aufnahmenbutton, hallt das Mixersignal vom Recordingausgang des Mixers (also Maya-Eingänge1&2) auf Channel2 des Mixers (also Maya-Ausgänge1&2) wider.
Daß dies natürlich absolut untaugliche Aufnahmen "produziert", da das Mixen umöglich gemacht wird, weil man den zweiten Channel nicht zeckgemäß verwenden kann, sollte einleuchten.

Wir haben nun schon so ziemlich alle möglichen und unmöglichen Einstellungen in Wavelab und den Maya-ASIO-Treibern durchexerziert, ohne ein brauchbares Ergebnis.

Gib es also, um mal auf den Punkt zu kommen, eine Möglichkeit dieses Gespann so wie angedacht zu verwenden?
Oder kommt man um die Verwendung einer anderen Aufnahmequelle (z.B. interne Soundkarte des Notebooks) nicht umher?
(Das wäre zwar praktisch kein Problem, aber es sollte doch wohl möglich sein,
ohne diese Probleme gleichzeitig Wiedergabe und Aufnahme mit der Maya zu 'realisieren' [was für ein Unwort ^^].)
Oder liegt es vllt. am Notebook? Wäre äußerst ungünstig, da das Anschließen der ganzen Komponenten an ein anderes System hier, in diesem Falle, nicht in Frage kommt.
 
S

shadynet

House und Hofnarr
Mitglied seit
15 Jun 2004
Beiträge
275
Reaktionen
5
Ort
da irgendwo
AW: [Maya44USB] Aufnahmeproblem! ("Widerhall" vom Ausgehenden Signal an Out1-4)

schalt mal im maya control panel die eingänge (in 1-4) auf mute, das hat bei mir auch geholfen um das timecodesignal vom mixvibes nicht auf den boxen zu hören...
 
triple D

triple D

Frequenzumrichter
Mitglied seit
15 Feb 2005
Beiträge
890
Reaktionen
96
Ort
Halle/S.
AW: [Maya44USB] Aufnahmeproblem! ("Widerhall" vom Ausgehenden Signal an Out1-4)

Das ist warscheinlich kein Hall, sondern eine versetzte Ausgabe des Monitor-Signals auf den selben Ausgang ... der Halleffekt entsteht durch die Latenz der Karte. Um das zu lösen, einfach ins Controlpanel und dort die Monitor-Kanäle muten ... fertich :) .
 

Ähnliche Themen

O
Antworten
1
Aufrufe
691
audio_anarchy
audio_anarchy
J
Antworten
0
Aufrufe
414
jagro
J
Obtain
Antworten
3
Aufrufe
2K
SoundScout
SoundScout
Mark S.
Antworten
31
Aufrufe
7K
Schroetze
S
 
Oben