mein neuer Song

neuroshock

Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
485
Hi Leutz,

mein neuer Trance Track "visions" ist fertig. Auf www.mp3.de/home/neuroshock
könnt ihr ihn mal anhören und ggf. downloaden.
Gebastelt habe ich das mit dem Midisequenzer Cakewalk und meiner SBLive! (die ich mit Soundfonts aufgebohrt habe)

postet mir eure Meinung.

neuroshock
 

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.127
hi,
ich hab mir mal deinen track angehört...vielleicht kannst du ja ein paar tips gebrauchen :)
du solltest nach dem bewährten schema arbeiten, indem du nach ca. 20-30 sek zur sache kommst (gilt zumindest für radio edits) dann durch mehr breaks die sache aufbaust bis zum refrain...dann abfallen lassen...dann wieder langsam aufbauen bis ultimo...und dann langsam zum ende kommen. den refrain - die sogenannte "hook" würde ich noch deutlicher und melodiöser gestalten...
kannst du solche tips gebrauchen?
gruss
iq
 

neuroshock

Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
485
Danke für die Tipps! Über konstruktive Kritik freu ich mich!
Das mit dem "zu Sache kommen" stimmt, bei meinen nächsten Song wird es gleich am Anfang abgehen.
CU
neuroshock
 

Daywalker

DJ a.D.
Mitglied seit
10 Nov 2000
Beiträge
1.294
Ort
Weinheim
Kommt ganz gut Neuro! Stimme IQ aber zu, dass der echte Abgang schon früher einsetzen müsste. Sonst aber cool!

Versuch Dich doch auch mal an einer DeejayForum - Anthem, um das (noch nicht produzierte) Flash-Intro zu unterlegen. Dave von Sotrax hat da schon was gebastelt, recht minimalistischer Techno, aber cooles Vocal ("The Deejayforum" ;) ). Wenn du Bock hast... Sollte so um die 30 Sekunden Länge haben. Um der Hip Hop-Faktion unseres Forums Tribut zu zollen, wäre es cool, wenn auch ein paar HipHop-Einflüsse drin wären (Irgendwie ´n bissl was breakendes, oder Richtung Freestyle?)
 

Arb

Zuhouseplayer
Mitglied seit
4 Feb 2001
Beiträge
2.076
Ort
Zwischenraum
@neuroshock
Du sagst, daß du das mit Cakewalk und deiner Soundkarte produziert hast.
Was für ein Midi-Input-Gerät hast du benutzt. Gibt es da eine Softwarelösung oder ein Virtuelles Piano?
 

DJHT

Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
550
Ort
Schranzbach
Könnte man nicht mal die Anwärter auf das DJ Forum Anthem mal für alle veröffentlichen ?
 

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.127
bei näherem hinhören fiel mir noch auf, dass du beim abmischen noch einiges verbessern könntest...wie z.b. das openhh etwas leiser, den bass mal verändern ( von der melodie) und ebenfalls etwas leiser...usw. wenn du selber darauf achtest, fällt es dir vielleicht selber auf :) mit mehr variationen bringst du mehr dynamik in den track...falls du noch mehr tips brauchst, mail mir :)
gruss
iq
 

neuroshock

Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
485
@daywalker: wegen dem Anthem habe ich mir schon Gedanken gemacht. Ich denk, ich bekomm da was gebacken.

@arbraxas: ich hatte früher mein altes Midi-Keyboard am PC angeschlossen, heute bastel ich aber alles ohne Keyboard, d.h. ich klick die Noten direkt in der sog. "Piano Roll". Bei Cakewalk gibt es soweit ich weis keine Softwarelösung für ein virtuelles Piano

@guest: ja, bei der Dynamik gibt es sehr viel zu verbessern. Momentan versuche ich all diese Dinge in meinem neuen Song einzubauen. Aber vielen Dank für deine Verbesserungsvorschläge

CU

neuroshock
 

SChrauber

Selbsternannte Forenhecht
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.427
Ort
Hinter den Bergen
Klingt wirklich schon ganz gut dein Track. Handwerklich und technisch gibt’s eigentlich nichts zu bemängeln. Nur die Vocal-Samples finde ich arg abgenudelt, die sind doch schon über 10 Jahre alt ;)
Was die „Abfahrt“ betrifft sollte man aber zwischen Club und Radio-Edit differenzieren.
Radio: 10 sek Instrumental, damit der Moderator Zeit für eine informativ-intellektuelle Ansage hat, nach 30 sollte schon ein Refrain o.Ä. zu hören sein.
Für den club wären 1-2 Minuten nur Bassdrums am Anfang und Ende, sowie ein paar nette Ideen in der Mitte, die einem das Rein- und Rausgehen erleichtern angebracht
 

neuroshock

Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
485
du hast mich erwischt: Die Vocal ist echt uralt ;-)
Die hab ich auf einer Soundbank names DJ Tools 2 entdeckt. Da ich momentan nicht viele Vocalsamples habe, habe ich halt die genommen.
Kennst du gute Vocalsample CDs?

neuroshock

Editiert von neuroshock am 27.12.00 @ 13:27 h
 

SChrauber

Selbsternannte Forenhecht
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.427
Ort
Hinter den Bergen
Mhm, das mit den Vocals ist so ne Sache..es gibt natürlich eine Reihe von recht interessanten Sampling-CD´s, die dann oft auch nicht so ganz billig sind. Das Hauptproblem ist halt nur, dass das alles auch nicht so super originell ist. Nichts ist peinlicher als wenn jemand den neuen Track mit den Worten „ach ja kenn Ich..ist von Sampling CD XY, Track 69“ kommentiert ;)
Am besten halt selber aufnehmen: Möglichst immer ein portables Aufnahmemedium dabei haben (hab ich jahrelang praktiziert ;), oder mal ein paar Kollegen mittels Gewalt oder manipulierenden Substanzen vors Mikro bringen. Ansonsten kann ich auch empfehlen mal ein wenig nach Acapella-Versionen von vocal-lastiger Musik zu stöbern..da gibt’s noch einiges zu recyceln, wo noch niemand drauf gekommen ist.
 

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.127
@schrauber:
mit den sampling cd`s hast du recht, obwohl man z.b. bei best ******* schon für 150dm (lizenzfrei) ganz gute sachen bekommt. aber beim durchstöbern von acapellaversionen sollte man erwähnen, dass das verwenden solcher sachen teure abmahnungen seitens der künstler und produzenten nach sich ziehen kann. es sei denn du hast eine freigabe der samples, was nicht anzunehmen ist.
@neuroshock:
wenn du "bekannte" und lizenzfreie vocals hast, kannst du sie doch auch durch audiobearbeitung und sampling "neu" erschaffen - so, dass man sie nicht mehr erkennt.
 

SChrauber

Selbsternannte Forenhecht
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.427
Ort
Hinter den Bergen
@guest..stimmt, da hast du recht. Dann muß die Neubearbeitung mit den geklauten Vocals halt ein riesiger Chartbreaker werden, um die Anwaltskosten zu decken...mhm oder man geht auf die Suche nach unverfänglichen Vocal-schipseln, die evntl. sowieso urheberrechtsfrei sind..dachte gerade an Moby´s Tracks und so
und stimmt die **** Service Scheiben sind echt ganz geil
 

neuroshock

Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
485
Vocals

den Katalog von Best ***** habe ich mir schon mal angeschaut. Nur wollte ich bis jetzt keine 100 - 200 DM für die "Katze im Sack" ausgeben.

Die Idee mit dem Aufnahmegerät ist gut. Vielleicht werde ich öfters mal meinen MD-Man mitnehmen.

neuroshock

Editiert von neuroshock am 27.12.00 @ 20:46 h
 

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.127
@schrauber:
hehe, bei einem chartbreaker werden die kosten noch höher:) man kann den produzenten allerdings auch vocals "abkaufen" - kommt aber für wenige sek. schon auf mehrere riesen:)
mobys tracks sind auch nicht frei...wenn du ein synti oder keyboard hast, sind die effekte und vocals alle frei zu nutzen. roland hatte mal ein synti, für den es ein danceboard mit sounds gab - aus eben diesen gründen darf es nicht mehr verkauft werden. im zweifel gilt immer: auf die verpackung der samplecd`s schauen. auch wenn man es nicht erwartet - selbst die databecker sounds sind nur für den privaten gebrauch. bei best...kaufst du die lizenzen mit, deshalb sind die auch teurer.
@neuroshock:
bei best... kaufst du eigentlich keine katze im sack. ich kann dir bei bedarf einige cd`s empfehlen.
gruss
iq
..der sich immer noch nicht als nutzer einloggen kann..
 

WebCommander

Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
354
Ort
Magdeburg
was iss denn dieses best...????
kann mir das mal einer sagen???
und warum wird das "zensiert" (ich mein die Sterne) ???
zur not inner privatmail!!!
 

neuroshock

Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
485
Vocal CDs

@iq: das wäre cool, ich habe schon einige im Auge:
- Diamond Vocals
- Vocal Pearls
- Vocal XTC
- Voice Spectral

taugen die was (vorallem für trance&techno)?

thx
neuroshock

 

neuroshock

Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
485
@web commander

best ***** (wir wollen keine werbung machen)
ist ein Fachhändler für Sample CDs.
Auf diesen Sample CDs gibts dann vorgefertigte
Hooks, Drumloops Basslines, Sphären oder einfach nur einzelne Töne oder Sprachfetzen (Vocals).
CU
neuroshock
 

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.127
@neuroshock:
ich hätte jetzt eher an die serien "dance mega" oder "xxlarge" gedacht. da hast du von allem etwas und auch vocals. wenn du dir reine vocalcd`s holst, dann hast du den effekt, den schrauber schon beschrieben hat - es kennt irgendwie jeder, der sich damit beschäftigt. an deiner stelle würde ich - wenn ich gekaufte oder bekannte samples verwende - die dinger mit effekten und audiobearbeitung ( speziell samplen)
so verändern, dass sie komplett anders klingen...also reine vocalcd`s...nee, dann setz dich lieber mit einem studio zusammen, und mach eigene. kommt natürlich darauf an, wie ernst du das produzieren betreibst.
gruss
iq
...bin immer noch guest...
 

WebCommander

Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
354
Ort
Magdeburg
@iq oder Gast
wie - ich denk ihr peoduziert mit Midi???
da sind doch alles einzeltöne oder???
ich bin da net so der Experte!!!
 
 
Oben