Mic gesucht

D

DJFade

Active member
Mitglied seit
29 Aug 2005
Beiträge
29
Reaktionen
0
Juten Tach die Damen, ich suche ein sehr gutes Mic mit Standart XLR. Wenns geht gutes Funkmic oder Alternativen dazu. Brauche das ganze für so ne Art Mobil Disco, was bis zum 1000 Leuten reicht. Sollte nicht so rückkopplungsanfällig sein und qualitativ gut sein. Hab zwar aktuell ein Funkmic nur ohne Noiseblocker(-remover) muss man dort immer ziemlich harsch auf die Rückkopplung achten und kommt mir bitte nicht mit ner Erklärung, wie und warum die Rückkopplung entsteht ;), dass weiß ich alles, ich brauch einfach nur ein schönes Mic! :)
Danke
 
Zuletzt bearbeitet:
D

DJFade

Active member
Mitglied seit
29 Aug 2005
Beiträge
29
Reaktionen
0
Den Feedbackdestroyer hab ich ;)
Mit den Alternativen hatte ich vll. an Bluetooth oder sowas gedacht, wer weiß was es schon so alles gibt ^^
Kannst du mir dann mal ein paar gute Marken nennen, wäre super, danke!
 
crowny

crowny

faderschubser
Mitglied seit
16 Mrz 2005
Beiträge
83
Reaktionen
17
Ort
bei ffm
kann zu den genannten marken noch NIEFER aus eigener erfahrung empfehlen.
 
D

DJFade

Active member
Mitglied seit
29 Aug 2005
Beiträge
29
Reaktionen
0
Bei dem von dir genannten DDD brauch ich dann auch nur noch ein normales XLR Kabel oder?
 
Overhead

Overhead

iz picturizin'
Mitglied seit
12 Nov 2002
Beiträge
5.325
Reaktionen
205
Ort
Stuttgart/Strasbourg
Hab mal in nem von hyline gestarteten thread ein paar mikros aufgezählt
such mal danach ;)
 
G

Gast8405

Guest
DDD schrieb:
Guck Dir mal das an:

http://www.musik-service.de/Mikrofon-Sennheiser-E-835-S-Mikrofon-prx395356224de.aspx

Das habe ich auch.
Kriegen bei mir immer die Leute, die mit einem teuren Kondensator Mic nicht umgehen können.

Preis/Leistung ist voll OK.


da kann ich DDD nur zustimmen.
mit dem teil hab ich auch schon gearbeitet und muss sagen das dat ding als DJ- mike nicht übel ist. obwohl ich als mike zur moderation immer ein sennheiser MD431 oder das gute alte SM58 bevorzugen würde.
 
P

Pow|Wow

Well-known member
Mitglied seit
20 Jul 2005
Beiträge
1.123
Reaktionen
49
Ort
STGT
HeikoTh schrieb:
da kann ich DDD nur zustimmen.
mit dem teil hab ich auch schon gearbeitet und muss sagen das dat ding als DJ- mike nicht übel ist. obwohl ich als mike zur moderation immer ein sennheiser MD431 oder das gute alte SM58 bevorzugen würde.
Mic nich der mike.
ich würde das sm58 nehmen.
is ja angeblich das meistverkaufte mikro der welt
 
G

Gast52191

Guest
Funkmikro gesucht...

Hallo,
Ich habe die Suche benutzt allerdings nichts Hilfreiches für Funkmikros gefunden....

Also ich Suche ein gutes Funkmikro im Preisbereich bis 300 Euro...

Mir ist Wichtig:
- Das es im anmelde- und gebührenfreien Bereich funktioniert ( also ab 862 MHz, soweit ich weiß )
- Es sollten keine Nebengeräusche entstehen also Griff- oder An-/Ausschaltgeräusche

Also soviel ich weiß stellt Shure und auch Sennheiser sehr gute Mikros her ... aber ich weiß leider nicht welche in der Praxis überzeugen ..


Hoffe ich könnt mir weiterhelfen.

Mit musikalischen Grüßen
A:LP
 
DJ Bi

DJ Bi

Oldschool Hooligans
Mitglied seit
9 Nov 2009
Beiträge
1.568
Reaktionen
0
AW: Funkmikro gesucht...

...
Also ich Suche ein gutes Funkmikro im Preisbereich bis 300 Euro...
...

für welchen Anwendungsbereich? Sprache/Gesang, Instrument, Handmic oder Heady...?
 
G

Gast8586

Guest
AW: Funkmikro gesucht...

Hallo,
Ich habe die Suche benutzt allerdings nichts Hilfreiches für Funkmikros gefunden....

Also ich Suche ein gutes Funkmikro im Preisbereich bis 300 Euro...

Mir ist Wichtig:
- Das es im anmelde- und gebührenfreien Bereich funktioniert ( also ab 862 MHz, soweit ich weiß )
- Es sollten keine Nebengeräusche entstehen also Griff- oder An-/Ausschaltgeräusche

Also soviel ich weiß stellt Shure und auch Sennheiser sehr gute Mikros her ... aber ich weiß leider nicht welche in der Praxis überzeugen ..

Hoffe ich könnt mir weiterhelfen.

Mit musikalischen Grüßen
A:LP



Es gibt schon einige Threads, die sich mit Funkmicro beschäftigen.

Ja, Sennheiser und Shure stellen sehr gute Mikrofone her, allerdings ist Dein Budget nicht gerade sehr hoch. Es gibt von Sennheiser das Freeport-Set, aber das ist auch nicht so dolle. Sennheiser kann man eigentlich erst ab SKM 100 empfehlen, da geht es dann los mit ordentlichen Kapseln und vernünftiger und robuster Ausstattung! Das Set EW 135 z.B., aber das kostet auch gleich mal 600 Flocken.
Ist aber ein Schnäppchen, wenn man bedenkt, dass in der Regel fürs Fernsehen Sennheiser SKM 5200 oder ähliche genommen werden, was schnell mal 4000 € kosten kann je nach Kapsel!

Bei Shure ist es ähnlich, es gehet los mit nem kleinen Set, das PG58 Wireless. Man darf nicht zuviel erwarten, aber für den Einstieg finde ich es besser als das Freeport von Sennheiser. Du kannst Dich ja gern mal an unseren User Whilo wenden, der hatte so ein Set von Shure noch über und wollte es loswerden relativ günstig!

Alles andere gehet dann bei Shure auch wieder ab 350 € weiter.

es kommt auch immer darauf an, was man machen möchte, wenn man Gesang und sowas mit reinbringen will, dann würde ich mehr investieren!

Zur Moderation würde das Shure sicher für den Anfang reichen!
 
DJ Bi

DJ Bi

Oldschool Hooligans
Mitglied seit
9 Nov 2009
Beiträge
1.568
Reaktionen
0
AW: Funkmikro gesucht...

Es gibt schon einige Threads, die sich mit Funkmicro beschäftigen.

Ja, Sennheiser und Shure stellen sehr gute Mikrofone her, allerdings ist Dein Budget nicht gerade sehr hoch. Es gibt von Sennheiser das Freeport-Set, aber das ist auch nicht so dolle. Sennheiser kann man eigentlich erst ab SKM 100 empfehlen, da geht es dann los mit ordentlichen Kapseln und vernünftiger und robuster Ausstattung! Das Set EW 135 z.B., aber das kostet auch gleich mal 600 Flocken.
Ist aber ein Schnäppchen, wenn man bedenkt, dass in der Regel fürs Fernsehen Sennheiser SKM 5200 oder ähliche genommen werden, was schnell mal 4000 € kosten kann je nach Kapsel!

Bei Shure ist es ähnlich, es gehet los mit nem kleinen Set, das PG58 Wireless. Man darf nicht zuviel erwarten, aber für den Einstieg finde ich es besser als das Freeport von Sennheiser. Du kannst Dich ja gern mal an unseren User Whilo wenden, der hatte so ein Set von Shure noch über und wollte es loswerden relativ günstig! Alles andere gehet dann bei Shure auch wieder ab 350 € weiter.

es kommt auch immer darauf an, was man machen möchte, wenn man Gesang und sowas mit reinbringen will, dann würde ich mehr investieren!

Zur Moderation würde das Shure sicher für den Anfang reichen!

Zu spät, liegt inzwischen bei mir im Keller! :D
 
B

Bruno48

New member
Mitglied seit
25 Feb 2011
Beiträge
3
Reaktionen
0
Ich habe hier ein gutes Micro der Marke WMS 40 Pro Vocal Set Single gefunden.
 
F

Feinschmecker66

Well-known member
Mitglied seit
6 Jan 2009
Beiträge
59
Reaktionen
0
Hallo zusammen,
also ich bin aktuell auch auf der Suche nach einem neuen Micro...
Ich habe bisher das Sennheiser freeport vocal set benutzt...Muß aber sagen, dass ich immer mit Rückkoppelungen zu kämpfen habe, was natürlich vollkommen ätzend ist....es nervt und stört einfach....Selbst wenn die Musik aus ist und ich lediglich was sagen möchte, muß ich ständig den Master-Regler am Mischpult extrem nach unten drehen....
Auch wenn die Musik läuft und ich den Talk-Over Hebel am Pult umstelle, geht das jedes Mal in die Hose...

Ich habe jetzt in diversen Foren gelesen, dass das Shure SM58 empfohlen wird, da es besonders rückkoppelungsarm sein soll...neben diversen anderen Vorzügen. Auch wenn es - leider - kabelgebunden ist, tendiere ich momentan stark dazu, es mir zuzulegen.

Hat von Euch jemand Erfahrungen mit diesem Micro gemacht ??? Ich befürchte, dass andere Funkmicros, als das Sennheiser freeport, die gleichen Probleme verursachen...es sei denn man gibt richtig viel Geld aus....was ich nicht vorhabe..

Danke im Voraus
 
DJ Bi

DJ Bi

Oldschool Hooligans
Mitglied seit
9 Nov 2009
Beiträge
1.568
Reaktionen
0
hab selber das PG58 (kabelloses Pendant zum SM58) und bin sehr zufrieden damit!
Natürlich sind auch bei diesem Mic Rückkoppelungen möglich, je nachdem, wie der Sprecher zu den LS steht...
 
BassTi

BassTi

Kann auch anders
Mitglied seit
9 Mrz 2004
Beiträge
2.330
Reaktionen
155
Ort
Breisgaumetropole
Ich habe jetzt in diversen Foren gelesen, dass das Shure SM58 empfohlen wird, da es besonders rückkoppelungsarm sein soll...neben diversen anderen Vorzügen. Auch wenn es - leider - kabelgebunden ist, tendiere ich momentan stark dazu, es mir zuzulegen.

Hat von Euch jemand Erfahrungen mit diesem Micro gemacht ???


Wegen Rückkopplungen solltest du dir als allererstes mal Gedanken über die Aufstellung der Boxen machen. Wenn z.B. eine Monitorbox in Richtung Mikro plärrt oder man mit dem Mikro vor der PA steht oder meint, man muss wie im Hiphop-Video gesehen, "ganz lässig" den Korb des Mikros mit der Hand umschließen, statt es am Griff zu halten, sind Rückkopplungen kein Wunder - und zwar ganz egal bei welchem Mikro...

Ansonsten ist das Shure SM58 seit Jahren und Jahrzehnten quasi DAS Standard-Live-Mikrofon - vom Frequenzgang für Sprache bzw. Gesang optimiert, robust, da ein dynamisches Mikrofon, für hohe Bühenlautstärke drumrum geeignet und preislich günstig. Damit macht man normalerweise nichts verkehrt.

Für eine gute (!) Drahtlosanlage mit klanglich (!) gutem Mikrofon muss man einiges mehr hinlegen (da würde ich nie so eine billige Thomann-Hausmarken-Handquetsche empfehlen, wo Sender mit Mikro zusammen nur soviel wie ein SM58 kostet...) und außerdem beachten, dass bald einige momentan noch gängige Übertragungsfrequenzbänder nicht mehr für den Zweck benutzt werden dürfen. Von möglichen Störeinflüssen auf die Übertragung ganz zu schweigen...
Und Ersatzbatterien können sich auch rächen, wenn man sie bräuchte, aber keine da hat... :D
 
Zuletzt bearbeitet:
DJ Bi

DJ Bi

Oldschool Hooligans
Mitglied seit
9 Nov 2009
Beiträge
1.568
Reaktionen
0
Wegen Rückkopplungen solltest du dir als allererstes mal Gedanken über die Aufstellung der Boxen machen. Wenn z.B. eine Monitorbox in Richtung Mikro plärrt oder man mit dem Mikro vor der PA steht oder meint, man muss wie im Hiphop-Video gesehen, "ganz lässig" den Korb des Mikros mit der Hand umschließen, statt es am Griff zu halten, sind Rückkopplungen kein Wunder - und zwar ganz egal bei welchem Mikro...

Sagte ich ja!

Und Ersatzbatterien können sich auch rächen, wenn man sie bräuchte, aber keine da hat... :D

deshalb hab ich immer Ersatzbatterien dabei!

Aber die Geschichte mit der Frequenz-Neuverteilung solltest du (Feinschmecker66) dir wirklich genau durchlesen und dann vielleicht doch lieber zum Kabelgebundenen Mic greifen...
 
F

Feinschmecker66

Well-known member
Mitglied seit
6 Jan 2009
Beiträge
59
Reaktionen
0
Wegen Rückkopplungen solltest du dir als allererstes mal Gedanken über die Aufstellung der Boxen machen. Wenn z.B. eine Monitorbox in Richtung Mikro plärrt oder man mit dem Mikro vor der PA steht oder meint, man muss wie im Hiphop-Video gesehen, "ganz lässig" den Korb des Mikros mit der Hand umschließen, statt es am Griff zu halten, sind Rückkopplungen kein Wunder - und zwar ganz egal bei welchem Mikro...

Ansonsten ist das Shure SM58 seit Jahren und Jahrzehnten quasi DAS Standard-Live-Mikrofon - vom Frequenzgang für Sprache bzw. Gesang optimiert, robust, da ein dynamisches Mikrofon, für hohe Bühenlautstärke drumrum geeignet und preislich günstig. Damit macht man normalerweise nichts verkehrt.

Für eine gute (!) Drahtlosanlage mit klanglich (!) gutem Mikrofon muss man einiges mehr hinlegen (da würde ich nie so eine billige Thomann-Hausmarken-Handquetsche empfehlen, wo Sender mit Mikro zusammen nur soviel wie ein SM58 kostet...) und außerdem beachten, dass bald einige momentan noch gängige Übertragungsfrequenzbänder nicht mehr für den Zweck benutzt werden dürfen. Von möglichen Störeinflüssen auf die Übertragung ganz zu schweigen...
Und Ersatzbatterien können sich auch rächen, wenn man sie bräuchte, aber keine da hat... :D


Erst mal vielen Dank für die vielen Tips und Infos....
Das mit dem Standort bei den Rückkoppelungen habe ich schon immer versucht zu beachten...
Also ich benutze keine Monitorbox...das Problem wäre schon mal vom Tisch.....Ich stehe meist so, dass mein Subwoofer ca. 5 m von mir entfernt steht..Die Speaker dann seitlich ( meist vor mir..also von mir wegstrahlend ) auf die Tanzfläche gerichtet....
Wenn ich dann mal KURZ moderiere ( sich vorstellen, Musikwünsche etc..) klappt das auch mehr oder weniger...
Wenn ich aber während die Musik läuft mal ne Zwischndurchsage machen muß ( kommt eigentlich selten vor..Taxi ist da..irgendetwas anderes wie Anküdigung eines Geburtstagskindes um 24.00 h ), dann muß ich jedes Mal den Masterregler voll runterdrehen...das ist natürlich etwas störend...

Wenn ein Sänger in einer Band singt, ist die Musik ja auch volles Rohr aufgedreht...

Zusammenfassend werde ich mir wohl DEFINITV das Shure Micro holen ..Alles was ich bisher gelesen habe und auch an feedback bekommen habe, überzeugt mich sehr, auch wenn es kabelgebbunden ist..aber dann sind die o.g. Probleme eben endlich vom Tisch...

Ich kann dann HOFFENTLICH auch mal so ne Durchsage machen...und wenn jemand meint, dass er durch den Saal renen und jeden einzelnen Gast vorstellen muß, dann bekommt er eben das alte Sennheiser Funmicro..und ich justiere mir am Mischpult nen Wolf....oder ich leiste noch mehr Überzeugungsarbeit, dass derjenige einfach im Bereich meines Standortes bleibt und darf dann das neue Shure Micro benutzen..

Auf jeden Fall nochmals vielen Dank für Eure / Deine Infos..:)
 
 
Oben