Midi-Controller für Ableton

D

Danijel123

Digital - Maximal
Mitglied seit
Jan 2007
Beiträge
51
Reaktionen
0
Ort
Frankfurt
Welchen Midi-Controller würdet ihr für Ableton empfehlen,
einerseits für ein Liveset,
andererseits fürs Produzieren daheim (Remixe).

Vielen Dank,

mfg D.
 
G

Gast7352

Guest
Genau unter deinem Thread gibts ein Midi Kontroller Special...schon mal dort umgeschaut? MIDI ist MIDI, geht überall, musst halt mal schauen was dir so beliebt.
- Korg padKONTROL
- Behringer BCF, BCR
- Irgend ein Keyboard (fürs Studio gross, für Live klein und robust)
 
I

Industrial

tiefgläubiger Atheist
Mitglied seit
Apr 2005
Beiträge
467
Reaktionen
37
Ort
32545 Bad Oeynhausen
Da Ableton über Midilearn verfügt, ist es eigentlich egal welchen Controller du nimmst.

Empfehlen kann ich dir M-Audio UC-33e (musst aufpassen, dass "e" dahinter steht-wichtig). Das Ding hat 24 zuweisbare Drehregler, Zuweisung erfolgt über die Amphibia-Software bzw. Midilearn. Es werden dafür die Aufsatzschablonen mitgeliefert, auch für LIVE und das Ding kostet nur 180 Euro.

Gruß
 
p0i

p0i

Well-known member
Mitglied seit
Okt 2005
Beiträge
308
Reaktionen
7
Ort
Mannheim
NOVATION REMOTE ZERO SL!!!!!



geiiiil
 
G

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
Sep 2001
Beiträge
11.127
Reaktionen
894
Abwarten und Xone:2D kaufen!
 
T

The Addict

alias dj velocet
Mitglied seit
Dez 2004
Beiträge
233
Reaktionen
8
Ort
españa
evolution uc 33 e
 
Snaip

Snaip

Knöpfchendreher
Mitglied seit
Jun 2002
Beiträge
7.534
Reaktionen
308
Ort
Bielefeld
Wenn Liveset eher Deejaying bededeutet wie Tim schon meinte 2D abwarten. M-Audio X-Session Pro ist auch Ok.

Sonst und überhaupt:
Novation Remote Zero SL

Einfach nur fett!
 
D

Danijel123

Digital - Maximal
Mitglied seit
Jan 2007
Beiträge
51
Reaktionen
0
Ort
Frankfurt
Der M-Audio X-Session Pro sieht qualitativ nicht so berauschend aus. Muss überhaupt nichts heißen (Faderfox sind auch aus Kunststoff), aber ist eben meine Meinung.
Novation Remote Zero SL sieht ja mal richtig fett aus und der evolution uc 33 e wäre auch ok.

Nur, der X-Session Pro ist für einen Liveauftritt konzipiert, die anderen, allen voran Xone 2D, in meinen Augen nicht (da wohl zu groß - eher was für daheim).

Wie seht ihr das?

mfg und danke
 
Snaip

Snaip

Knöpfchendreher
Mitglied seit
Jun 2002
Beiträge
7.534
Reaktionen
308
Ort
Bielefeld
Platz ist in der kleinsten Hütte.
TTs hinfort räumen/abdecken etc
 
Dj Aeskwork

Dj Aeskwork

Minimalist
Mitglied seit
Dez 2003
Beiträge
104
Reaktionen
5
Ort
Erpel/Rhein
Wie schaut es denn mit dem Axiom 49 von M-Audio den habe ich mir nämlich zugelegt. Mit Live 6.0 werde ich nächsten Monat starten.

Wann kommt denn die xone 2d raus? Da stellt ich mir die Frage warum zu Beginn die 3d vermarktet wurde?!

Was meint Ihr, Axiom behalten, oder warten bis 2d draußen ist und dann eintauschen und noch etwas draufzahlen und nen billiges Keyboard holen?

Keinen Schimmer

Gruß
 
T

The Addict

alias dj velocet
Mitglied seit
Dez 2004
Beiträge
233
Reaktionen
8
Ort
españa
frage ist halt ob mann das xone 2d braucht. ich weis ganz genau das ich mir das teil nicht zulegen werde.
mein uc 33 e hat wesentlich mehr funktionen und ist meiner meinung nach besser für meine livesachen geignet. sicherlich ist die verarbeitung vom evolution (oder maudio) schlechter. bevor ich allerdings das ausgeben muss was das xone kosten wird kann ich da einige schrotten.

das interessanteste vom 2d ist wahrscheinlich der midiclock to bpm generator, aber seit es diese redsound micro dinger gibt gehts auch anders.

warum das ding also so gut sein soll verstehe ich nicht.

@Dj Aeskwork
ich würde mir genau überlegen was du wirklich per midi steuern willst und mir nen controller rausuchen der genug funktionen hat um das ohne bank umschalten alles zu machen.

lg
velocet


p.s
der geilste midi controller überhaupt ist sowieso das monodeck 2 :p
 
Snaip

Snaip

Knöpfchendreher
Mitglied seit
Jun 2002
Beiträge
7.534
Reaktionen
308
Ort
Bielefeld
Naja nach der Argumentation müsste man sich ja gar keine hochwertigen Produkte kaufen... :eek:

Naja un wenn man den Midiclock Generator Onboard hat ist da auch keine schlechte Sache, da es das gesammte Setup stabiler macht.

Ich für meinen Teil habe mit dem Novation SL einen sehr guten (wenn auch nicht perfekten) Controller gefunden.
Aber auch hier könnte die Verarbeitung um einiges besser sein.

Und generell, wer hat den hier das 2D auf ein Podest gehoben?

Dein gesamter Post klingt irgendwie komisch für mich, mit dem linken Fuß aufgestanden?
 
G

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
Sep 2001
Beiträge
11.127
Reaktionen
894
warum das ding also so gut sein soll verstehe ich nicht.
Weil es alles wichtige kombiniert, dazu gut verarbeitet ist und sich sicherlich nicht so einfach "schrotten" lässt!

Manche geben eben lieber einmal mehr Geld aus, haben aber dafür etwas für die Ewigkeit. Und dazu gehört A&H als Hersteller nunmal.
 
Dj Aeskwork

Dj Aeskwork

Minimalist
Mitglied seit
Dez 2003
Beiträge
104
Reaktionen
5
Ort
Erpel/Rhein
Konnte unter google gar kéinen 2d finden, oder meint ihr den 3d und das ist nurn tipp Fehler?
 
Nicholas Vegas

Nicholas Vegas

Play to Win
Mitglied seit
Jan 2006
Beiträge
1.257
Reaktionen
101
Ort
InDaHousE
Konnte unter google gar kéinen 2d finden, oder meint ihr den 3d und das ist nurn tipp Fehler?
Allen & Heath Announces Xone:2D



Allen & Heath has announced the Xone:2D, a scaled-down, and more affordable version of their ground-breaking Xone:3D analog/digital DJ mixer and MIDI controller. The 2D just contains the soundcard/MIDI controller components and is designed to augment a traditional DJ mixer. And from the looks of it, it looks like a winner to us.

Via: Futuremusic.com
Nein , ist kein Tippfehler ;)
 
 
Oben