Midi Geräte Wie Mc-303,microkorg Und Sr-16 Synchro Laufen Lassen,midiclock Einstellen

D

DjGraw

Well-known member
Mitglied seit
Dez 2005
Beiträge
223
Reaktionen
5
Ort
Hamburg
Hallo,

ich habe mir jetzt ein neues Geräte zugelegt und bin jetzt echt etwas überfordert mit der Verkabelung.

Also ich lege ganz normal Musik auf, wie sichs gehört mit zwei Tunrtables und einem Korg KM-402.

Dann habe ich daneben einen Apple mit einem externen Firewire / Midi Interace M-AUDIO 410, dann eine Roland MC-303, einen Micro Korg, eine Alesis SR-16, und ein USB Masterkeyboard M-AUDIO OXYGEN 8.

Als Software beutze ich Ableton Live.

Ich möchte die Roland, den Alesis und den Korg mit in mein DJ-Set einbringen dafür sollen Sie natürlich untereinander synchron laufen können, so das ich live untereinader mit den Geräten und einer Platte spielen könnte.

Das is mein 1. Problem.

Wie verkabel ich die ganzen Geräte untereinander???

Am besten wäre es wenn jedes Gerät bei mir auf einen einzelnen Kanal am Mixer liegen würde, und die geräte natürlich wie gesagt untereinander synchron laufen.

Jetzt zu Problem 2.

Die genannten Geräte sollen natürlich auch in Ableton mit eingebunden werden, sie brauchen aber nicht von meinem Masterkeyboard gesteuert werden, untereinander möchte ich Sie auch nicht steuern, wenn ich natürlich den SR-16 Drummachine steuern könnte, wäre es nicht verkehrt.

Die Geräte möchte ich nur in Ableton live einspielen können um ein Drum oder ähnliches aufzunehmen.

Mein Mixer läuft natürlich mit einem Ausgang an mein Interface, so das man Live einpielen könnte um aufzunehmen.

Aber wie verkabel ich die Geräte mit Midi in die richtige reihenfolge und wie stelle ich die Midi Clocks ein, beziehungsweise, welches gerät soll die Clock sein???

Ich bin da etwas überfordert und wäre sehr über viele Antworten erfreut.

Vielen Dank im voraus

Grüss
 
Zuletzt bearbeitet:
Chris R

Chris R

electronic dance music
Mitglied seit
Sep 2003
Beiträge
2.050
Reaktionen
105
Ort
near stuttgart
Ist es nicht etwas unlogisch, wenn man sich so viele Geräte kauft (die auch nicht billig sind), aber nicht weiß wie man das Zeug anzuschliessen hat?
 
D

DjGraw

Well-known member
Mitglied seit
Dez 2005
Beiträge
223
Reaktionen
5
Ort
Hamburg
GANZ RUHIG BLEIBEN UND KEIN UNSINN REDEN BITTE!

Es sind nicht alle Geräte gerade neu, da hat doch keiner von gesprochen.

Du weißt ja anscheinend wie sie angeschlossen werden sollen, oder nicht?

Dann kannst mir das ja mal bitte rklären, sonst hättest du auch deinen Beitrag sparen können.

Es ist momentan alles verkabelt, aber mir gefällt es soch nicht ganz, und es funzt auch nicht alles zusammen so wie ich es möchte.

Deswegen habe ich nach rat gefragt und würde gerne Komentare dazu hören, vielleicht weiß jemand anderes ja mehr als ich???

Ich wäre sehr dankbar über Hinweise
 
Pyro

Pyro

50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
16.468
Reaktionen
190
Ort
H
Am besten schreibst du dann erstmal auf was alles du genau wie verkabelt hast, nur so kann man ggf. optimieren :rolleyes:
 
D

DjGraw

Well-known member
Mitglied seit
Dez 2005
Beiträge
223
Reaktionen
5
Ort
Hamburg
Also, jetzt habe ich es etwas wieder verändert, aber hier mal meine Verkabelung.

An meinem vier Kanal Mixer hängen zwei Turntables, der Mac über das Interface, die Korg, Die Roland und der SR-16.

Die Roland selber soll die Midi Clock sein, daran geht jetzt Midi Out an Midi In in mein Korg, von da Midi Out and den SR-16 in Midi In

Jetzt weiß ich nicht genau, muss ich beim Korg in Midi Thru zu meinem Interface in Midi In gehen, oder vom SR-16 Midi Out in das Interface Midi In???

Das Interface hängt natürlich über Firewire an mein Mac.

Was mache ich jetzt mit meinem USB Masterkeyboard, soll ich dieses über USB anschliessen oder gibt es eine ganz andere bessere Lösung für mich???

Is alles nicht ganz so einfach!
 
F

flashmasterstar

Bandgesättigt
Mitglied seit
Mrz 2002
Beiträge
285
Reaktionen
12
Ort
wien
MIDI Clock Master sollte Ableton sein da dass ja dein Sequenzer ist.

Vom MIDI Interface gehst du raus (out) in deine Geräte (also Gerät1 in, MIDI thru zum nächsten In usw...) Wenn die Geräte auch als Controller dienen soll bzw wenn du MIDI daten im Sequenzer empfangen willst verkabelst du den out vom letzten mit dem Input deines MIDI Interface. Wenn eines deiner Geräte keine Daten über thru sendet musst du den Out extra anhängen (dein USB Keyboard ist ev. auch MIDI Interface?)
 
D

DjGraw

Well-known member
Mitglied seit
Dez 2005
Beiträge
223
Reaktionen
5
Ort
Hamburg
Danke für deine Hilfe, das mit Verkabelung ist gut.

Aber wenn ich Ableton als Midi Clock nehme, dann muss ich Ableton ja immer anhaben, wenn ich auflege, das sollte nicht immer der Fall sein.

Wenn ich die Roland als Midi Clock nehme, und alles so einstelle, dann habe ich das Problem das es dann nicht synchron mit Ableton läuft, wenn ich Ableton dazu nehme, oder???

Müsste ich dann jedes mal alles wieder umstellen???

Die Verkabelung wäre dann ja trotzdem die gleiche mit Midi,oder???
 
D

DjGraw

Well-known member
Mitglied seit
Dez 2005
Beiträge
223
Reaktionen
5
Ort
Hamburg
Da nur der Microkorg Midi Thru hat, soll ich dann bei alles Geräten immer Midi Out in den nächsten Midi In nehmen?

Also Interface Out, in Roland In, dann Out in Korg In, dann Out in SR-16 In und dann von Out in Interface In, oder???

Was soll ich mit meinem Masterkeyboard anstellen???

Über USB anschliessen oder noch Irgendwo dazwischen hängen über Midi, es hat Midi In & Out, aber wie und wo????als letztes Gerät????
 
D

DjGraw

Well-known member
Mitglied seit
Dez 2005
Beiträge
223
Reaktionen
5
Ort
Hamburg
So langsam komme ich auch ganz durch einander.

Soll ich dann, wenn ich die Geräte in Ableton aufnehmen möchte, die Klinkenkabel in mein Interface stecken oder über mein Mixer in den Interface leiten???

Oder gibt es da auch wieder eine ganz andere Möglichkeit????
 
D

DjGraw

Well-known member
Mitglied seit
Dez 2005
Beiträge
223
Reaktionen
5
Ort
Hamburg
Hat keiner merh Hinweise für mich?

Ich wäre euch sehr dankbar:cool:
 
M

Marlo

New member
Mitglied seit
Nov 2007
Beiträge
2
Reaktionen
1
Bei deinem jetzigen Setup wirst du leider Kompromisse eingehen müßen was deine wunsch Verkabelung betrifft.

Also endweder du Syncs deine Geräte über Ableton Live oder Verbindest nur die Hardware untereinander.

Was dir fehlt ist ein Midi-Interface mit Merge-funktion. Zb.ein Emagic Unitor 8 MKII.

Dieses Midi Interface.bietet einen eigenen Midi-Editor (Midi-Mischer).Ähnlich deinen jetzigem M-Audio 410 Control Panel.

In diesem Editor kannst du dann alle deine Verkabelten Geräte Verwalten,Midi einstellungen Vornehmen,Routen,Synchronisieren Usw.
Die einstellungen werden bei diesem Midi Interface nach der programmierung übrigens im Interface gespeichert und funktionieren auch ohne Computer.

Was deinen Audioweg betrifft solltest du beachten das mit dem M-Audio 410 Standardmäßig bei zwei Signalen Schluß ist(die Eingänge Hinten und Vorne werden geteilt sobald ein Signal anliegt ,aber das weißt du ja ;)

Daher würde ich dir empfehlen einen ADAT-Wandler zu besorgen der deine Audio Signale auch aufnehmen kann.zb.einen SM Pro Audio AO8 dieser erweitert dein M-Audio 410 über Adat um weitere 8 Audio eingänge und ist Preis leistungstechnisch wohl die günstigste alternative.Dies soll nur als minimum betrachtet werden ,denn alleine der Microkorg,dein MC 303 und das SR-16 verfügen über sechs Stereo ausgänge.Dein Alesis kann sogar vier Monos und bei der Konstellation /Belegung hast du gerade mal noch die Zwei eingänge von deinem M-Audio 410 übrig um deinen Korg KM-402 mit deinen Turtable Signalen einzubinden.
 
M

mushroom303

waldschrat
Mitglied seit
Mrz 2005
Beiträge
54
Reaktionen
0
Die frage ist was DJGraw machen möchte.
Denn es gibt mehrere möglichkeiten zB
1. Ein eigenständiges Liveact mit scrach einlagen
2. Ein "LiveMegaReMix" also ein festes set auflegen wo alles mit eingebunden ist und alles gleichzeitig läuft
3. Ein improvisiertes set auflegen und der rest soll nur Begleiten
4. Eine Produktion

@Marlo danke für den "tip"(auf den ich selber hätte kommen müssen :) ) mit dem ADAT-Wandler und die ersparung von noch ein paar grauen haaren THX
 
D

DjGraw

Well-known member
Mitglied seit
Dez 2005
Beiträge
223
Reaktionen
5
Ort
Hamburg
Ja, das Problem ist es, dass ich alles möchte!

Die Geräte sollen wie schon beschrieben, synchron laufen, alle am besten einzeiln an meinem Mixer hängen, so das ich Ihn ganz normal benutzen kann, mit meinen Platten mixen kann usw.

Aber da ich auch Ableton nutze, möchte ich die Geräte natürlich auch ihn Ableton spielen und Live aufnehmen.

Zusätzlich wäre es natürlich auch nicht schlecht, wenn ich Ableton Live spielen könnte, dieser Sequenzer auch an meinem Mixer hängt, und mit meinen Platten mixen könnte.

In diesem Fall würden die Geräte ja in den Sequenzen reinlaufen und wieder raus in meinem normalen Dj Mixer,oder?

Es gibt viele Möglichkeiten, und ich weiß nicht mehr wie ich überhaupt anfangen soll???

QUALM QUALM QUALM!!!
 
Pyro

Pyro

50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
16.468
Reaktionen
190
Ort
H
Wenn ausreichend Geld zur Verfügung steht nen Audio-, nen midi-interface und nen analog-Deck jew. mit ausreichend Ein- und Ausgängen zulegen ...glücklich sein :)
 
D

DjGraw

Well-known member
Mitglied seit
Dez 2005
Beiträge
223
Reaktionen
5
Ort
Hamburg
Wer hat heute noch genügend Geld über, um mal eben so etwas zu kaufen???

Schlechte Idee, neue Antwort bitte:cool:
 
 
Oben