Miditech i2 Control-37 oder M-AUDIO OXYGEN 8 V2?

D

DerbyStar

Well-known member
Mitglied seit
Okt 2001
Beiträge
426
Reaktionen
3
Ort
Leipzig
Flash-Man

Flash-Man

Drum-Tek
Mitglied seit
Jul 2007
Beiträge
53
Reaktionen
3
Ort
UN
Ich hab mir letzte Woche das Miditech zugelegt, und bin eigl schon zufrieden damit, war allerdings sehr über die Maße erschrocken, als dann dieses riesen Teil geliefert wurde.

Hab es in Cubase schon kurz benutzt.werd mich aber die Tage noch intensiv damit beschäftigen, da es doch etwas komplexer ist als ich es mir vorgestellt hatte.............. :cool:
 
D

DerbyStar

Well-known member
Mitglied seit
Okt 2001
Beiträge
426
Reaktionen
3
Ort
Leipzig
hab es auch seit gestern - nur da es mein erstes keyboard ist kann ich leider nicht sagen - ob es gut ist oder nicht - es hat tasten und regler wie jeder keyboard ;)
 
marian

marian

Well-known member
Mitglied seit
Jan 2007
Beiträge
448
Reaktionen
78
Ort
Lüdinghausen
Novation Remote sl in allen Klaviarturgrößen!
 
Zuletzt bearbeitet:
A

AnalogitaL

nordstern.
Mitglied seit
Mai 2007
Beiträge
110
Reaktionen
8
Richtig - die Novation SL-Reihe ist sehr zu empfehlen. Für einige Funktionen muss man zwar die vorhandenen Templates per Hand auseinanderbauen - Kronbeispiel "Plugin Automap" bei Ableton Live - aber im allgemeinen gibt es kaum einen besseren Controller für leute, die noch gar nichts haben. Und die Klaviatur ist hervorragend. Aber der Preis ist recht happig.

Wer sparen will, ist mit einem M-Audio Axiom49 eventuell besser bedient - das Gerät hat weniger Potis als die Novation-Teile, aber ausreichend Fader und vor allem brauchbare Pads - und kostet ca. die Hälfte. Ich glaube fast, dass man, wenn man das Geld für ein Novation SL-Keyboard hat, mit einem Axiom49 und einem ZeroSL - das ist die Variante ohne Tasten - für etwa das gleiche Geld mehr Flexibilität bekommt.
 
D

DerbyStar

Well-known member
Mitglied seit
Okt 2001
Beiträge
426
Reaktionen
3
Ort
Leipzig
richtig das budget dieses threads war auch ein ganz anderes um 100 euro bereich- besser und mehr geht immer
 
marian

marian

Well-known member
Mitglied seit
Jan 2007
Beiträge
448
Reaktionen
78
Ort
Lüdinghausen
Schade, das Dein Budget so knapp ist!
Das hab ich nicht so rausgehört oder gar überlesen.

Doch manchmal lohnt sich auch warten und sparen..........
Owwohl ich auch einer von Denen bin ' Besser schon Gestern haben als Heute"

lg


Marian
 
D

DerbyStar

Well-known member
Mitglied seit
Okt 2001
Beiträge
426
Reaktionen
3
Ort
Leipzig
na beide oben sind unter 100 eus.
ich hab 88 euro bezahlt, problem ist nur, ich weiss echt nicht was besser ist bzw. sein soll?
brauch einfach nur ein midi eingabegerät mit tasten, kann wie gesagt leider auch nicht beurteilen ob meins gut ist oder nicht.
im endeffekt drück ich ne taste und am rechner an der software würd das ausgeführt. alles was ich will - aber das macht ja jedes mit keyboad ab 50 euro... =)
 
marian

marian

Well-known member
Mitglied seit
Jan 2007
Beiträge
448
Reaktionen
78
Ort
Lüdinghausen
Die FRage ist nur wie oft und wie lange Du diese Tasten drücken möchtest?
Vor allem wie häufig?

Dann stellt sich nämlich berechtigt die Frage der Qualität, folglich des Preises.

Ist nun leider so!


lg


Marian
 
D

DerbyStar

Well-known member
Mitglied seit
Okt 2001
Beiträge
426
Reaktionen
3
Ort
Leipzig
ja nun gut aber da kann ich ja 50 - 500 euro und nochmehr ausgeben - wer sagt mir wie lange 50 euro hält, wer 250 und wer 500 euro?
da gibts immer noch 3 jahre garantie und bei der heutigen wegwerfgesellschaft hält eh nix mehr länger auch nicht der teuere neue plasma fernseher
 
P

plusquamperfekt

Well-known member
Mitglied seit
Jul 2007
Beiträge
923
Reaktionen
53
Hallo,

ich musste mich registrieren um dich vor einem Fehlkauf zu warnen!

Laß die Finger vom dem i2 Control 37!

Tasten hängen durch, fühlt sich beim Drücken der Tasten schon fies an. Auch die Potis sind nicht der Bringer (viiiiiiiiiel zu leichtgängig). Leider habe ich stundenlang versucht, das Gerät unter Vista ans laufen zu bekommen - Fehlanzeige. Unter XP bucht es sich zwar ein, aber ich konnte es nicht unter Reason nutzen.

Hab nach zwei Tagen aufgegeben und das Teil zurückgeschickt und nutze jetzt das hier: http://www.thomann.de/de/maudio_oxygen_49.htm

Ein wenig teurer, aber funktioniert! Gibt sogar Treiber für Vista.

Ich glaube, mit dem Gerät, auch wenn der Preis noch so verlockend ist, wirst du keinen Spaß haben.
 
D

DerbyStar

Well-known member
Mitglied seit
Okt 2001
Beiträge
426
Reaktionen
3
Ort
Leipzig
danke dir - ja einige tasten sind auch anders als die anderen das is richtig.

trieber für vista gibt es übrigens auf der homepage der herstellers.

kanns ja noch zurückschicken...

...für mich war nicht nur der preis verlokend so auch design - wollt irgendein midi-keyboad was gut aussieht ohne viel schnickschnack - dann guck ich mich nochmal um...
 
BeamWalker

BeamWalker

.
Mitglied seit
Aug 2005
Beiträge
501
Reaktionen
64
Ort
Northern Germany
Ich persönlich finde ja die Edirol Masterkeyboards (PCR oder PCR-M) ziemlich gut. Die haben anständig spielbare Tasten und noch recht gute Potis und Fader.
Treiber sind bei Edirol (Tochter von Roland) auch kein Problem.
Sind geringfühig teurer als Miditech und M-Audio, aber immer noch günstiger als die Profigeräte.
 
D

DerbyStar

Well-known member
Mitglied seit
Okt 2001
Beiträge
426
Reaktionen
3
Ort
Leipzig
was mit dem hier:
http://www.thomann.de/de/korg_k25.htm
?
find das sieht auch geil aus, funktionsreich und korg ist ja nicht gerade fimra für low budget, da zahl ich die 10 euro mehr und nehm das

 
Zuletzt bearbeitet:
P

plusquamperfekt

Well-known member
Mitglied seit
Jul 2007
Beiträge
923
Reaktionen
53
Sorry, hab überlesen, dass du das Gerät jetzt doch schon hast.

Also, Design ist mir nicht so wichtig, deshalb hab ich mir das usselige Teil auch geordert (ich find es pott hässlich und viel zu wuchtig), aber es hat hinten und vorne nicht gepasst.

Treiber bei miditech konnte ich für das Gerät damals (ist paar Tage her) nicht finden, aber ich war trotzdem mehr als unzufrieden.

Hoffe du kommst damit zurecht, mit meinem jetzigen bin ich mehr als zufrieden.

@BeamWalker: Ich war auch am überlegen, aber im Grunde nichts bereut.

Edit: Das Teil kannst du auch nehmen, hat ein Kollege von mir für unterwegs. Aber das Oxygen ist auch nicht schlecht, nur z.Z. überall nicht lieferbar.
Edit2: Schau nicht aufs Design! Sei bei Equipment (und Frauen) bloß nicht oberflächlich! ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
A

AnalogitaL

nordstern.
Mitglied seit
Mai 2007
Beiträge
110
Reaktionen
8
Dann stellt sich nämlich berechtigt die Frage der Qualität, folglich des Preises.
Volle Zustimmung!

find das sieht auch geil aus, funktionsreich und korg ist ja nicht gerade fimra für low budget, da zahl ich die 10 euro mehr und nehm das

...und ärgerst Dich spätestens nach 3 Tagen, dass das Teil nur zwei Potis und einen Fader hat. Herzlichen Glückwunsch - Fehlkauf.
 
D

DerbyStar

Well-known member
Mitglied seit
Okt 2001
Beiträge
426
Reaktionen
3
Ort
Leipzig
mach ich aber leider (bei frauen nicht) - aber worauf soll ich sonst schauen? nehmen wir an du hast 2 keyboards - beide gleich features - welches würdest du nehmen?
und bei dem miditech waren es ja sogar noch mehr, klar war das ein unglaublicher preis, trotzdenm weiss man es vorher nicht - werd das korg holen bzw. tauschen
 
D

DerbyStar

Well-known member
Mitglied seit
Okt 2001
Beiträge
426
Reaktionen
3
Ort
Leipzig
ja hatte das miditech auch nicht, das hat gar kein fader - brauch doch größtenteils nur tasten? wozu brauch ich denn eigentlich die potis?
 
P

plusquamperfekt

Well-known member
Mitglied seit
Jul 2007
Beiträge
923
Reaktionen
53
Entweder persönliche Erfahrung (hast du ja jetzt gemacht *fg*) oder halt - wie in diesem Sektor üblich - "Wer billig kauft...."

Ich ziehe auch die persönliche Erfahrung vor, solang ein Gerät das tut, was ich will, kann es auch gerne günstig sein.

Wichtig ist natürlich, das man eine Plattform schafft, wo man sich über persönliche Erfahrungen austauschen kann.

Edit: Potis braucht man zum drehen ;-) Klingt jetzt doof, aber ich kann es nicht ändern. Wenn Du z.B. in Ableton was drehen willst, kannst du das mit der Maus oder mit dem Poti an deinem Midi - Gerät machen...
 
BeamWalker

BeamWalker

.
Mitglied seit
Aug 2005
Beiträge
501
Reaktionen
64
Ort
Northern Germany
ja hatte das miditech auch nicht, das hat gar kein fader - brauch doch größtenteils nur tasten? wozu brauch ich denn eigentlich die potis?
Das kommt ganz darauf an, was Du damit anstellen willst. Um vernünftig Piano zu spielen brauch man schon mindestens 49 Tasten, die kleinen Keyboards sind eher zum einspielen von Melodien gedacht.
Wobei ich bei mir persönlich sagen muss, dass ich froh bin mir nur ein kleines gekauft zu haben denn ich gebe die meisten Melodien doch eher über Pianoroll ein, oder nutze die Step-Aufnahme. Mein keyboard ist mittlerweile also mehr zum DAW Controller missbraucht. Schieberegler eignen sich wunderbar zum Belegen mit Kanalzügen (Laustärke), Drehpotis für Equalizer und Effekte (LFO,Dry/Wet etc.). Wobei es dabei ziemlich wurst ist, ob Du einen Live Sequencer wie Ableton oder einen Producing Sequencer wie Cubase, Sonar und Konsorten benutzt.
 
Themen-Starter Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
K Hardware 11
Dont_Kill_Vinyl Hardware 39
I Hardware 1
G Hardware 5
Mark Nekk Hardware 3
 
Oben