mikro anschließen :(

G

gin

Well-known member
Mitglied seit
Jul 2006
Beiträge
599
Reaktionen
28
Ort
Stuttgart
ja der threadtitel hört sich schon so an als wär ich total blöde ich weiss ...
ich habe hier ein schickes neues kondensator mic von meinem bruder rumliegen aber leider nur ein xlr auf monoklinke kabel .. frage: funktioniert das trotzdem (da ich ja phantomspeisung brauche) und noch viel wichtiger: kann da was kaputt gehn wenn ichs einfach ausprobiere ? weil wenn 48V irgendwo reinjagen wo se net hingehören ....
 
Patrick

Patrick

ganz der alte
Autor/Editor
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
12.906
Reaktionen
448
Ort
Oberhausen
Das mit der Klinke vergiß' mal ganz schnell. Da kannst Du mehr mit kaputtmachen als mit XLR.
Ich meine sogar, daß auf Klinkenbuchsen keine 48V draufliegen.
 
G

gin

Well-known member
Mitglied seit
Jul 2006
Beiträge
599
Reaktionen
28
Ort
Stuttgart
ja mit xlr is ja auch idiotensicher ^^ naja klinke deshalb weil wir hier als spannungsgeber meine soundkarte (mit klinken eingang UND 48V auch schon getestet nur kann ich mich nicht mehr erinnern obs damals ein mono oder stereo klinkenkabel war :( ) und nen behringer pult .. das behring hat halt nen gewisses grundrauschen (nicht wirklch viel aber ..) und die soundkarte hat selbst mit normalen mics wirklich 0 pegelausschlag wenn das kabel nicht eingesteckt ist oder so.
 
Patrick

Patrick

ganz der alte
Autor/Editor
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
12.906
Reaktionen
448
Ort
Oberhausen
Dann ist es auf jeden Fall Stereoklinke. Steck' da bloß keine Monoklinke rein. Dann heißt es bye bye.
 
G

gin

Well-known member
Mitglied seit
Jul 2006
Beiträge
599
Reaktionen
28
Ort
Stuttgart
ich seh schon dann muss ich wohl nachher mal zu meinem musikerladen um die ecke fahren :-\ ich bemüh nochmal ne runde google vllt findet sich ja da auch was
 
L

L&M-Service

Member
Mitglied seit
Nov 2007
Beiträge
7
Reaktionen
0
Erstmal sei gesagt das da nichts kaput gehen kann. wer sowas erzählt hat nicht viel ahnung. Klinken eingänge im Mixer haben keine Phantomspannung. Die XLR Mic eingänge schon. Wenn du dir einen Adapter Klinke-Xlr besorgst sind da 2 Kontakte gebrückt nämlich der - und die Phantomspannung. Diese wird damit automatisch für diesen Kanal außer Betrieb gesetzt. Vorteil dabei Der Mic Vorverstärker funktioniert trotzdem (meist nut im XLR Eingang)
 
Patrick

Patrick

ganz der alte
Autor/Editor
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
12.906
Reaktionen
448
Ort
Oberhausen
Erstmal sei gesagt das da nichts kaput gehen kann. wer sowas erzählt hat nicht viel ahnung.
Mit solchen Kommentaren, von wegen Ahnung, bitte etwas vorsichtig!

"Kann" ist auch relativ und keine feste Aussage. Ich habe schon Pulte repariert, die mit falscher Beschaltung defekt gingen.[/QUOTE]
Klinken eingänge im Mixer haben keine Phantomspannung.
Auch hier widerspreche ich Dir, da ich Geräte gesehen habe, wo extra ein Aufkleber als Hinweis auf die Phantomspannung aufgeklebt ist. Mein Microtrack ist zwar kein Pult, hat aber auf dem Klinkeneingang eine zuschaltbare Phantomspannung.

Wenn du dir einen Adapter Klinke-Xlr besorgst sind da 2 Kontakte gebrückt nämlich der - und die Phantomspannung.
In dem Adapter selber ist gar nichts gebrückt. Da gehen alle drei Kontakte 1:1 durch. Lediglich bei einem Mono-Stereo Adapter ist Pin 1+3 gebrückt. Ein Eingang eines Pultes unterscheidet aber nicht, ob Monoklinke oder Stereoklinke eingesteckt wird. Bei Einstecken einer Monoklinke wird Ring und Masse gebrückt. Dieses erzeugt dann den Kurzschluss, sofern an den Klinkeneingänge eine Phantonspannung anliegen sollte.

Allerdings kann man Dynamische Mikrofone an einem Eingang mit aufgeschalteter Phantomspannung betreiben. Da passiert nichts.
 
 
Oben