[Mischpult] Ein paar Fragen

triple D

triple D

Frequenzumrichter
Mitglied seit
15 Feb 2005
Beiträge
890
Reaktionen
96
Ort
Halle/S.
Hi,

nachdem ich schon in einigen threads erwähnt habe das ich ein neues Mischpult suche, habe ich nun endlich meinen Favoriten gefunden. Aber bevor ich beim großen T aufn Kaufen-Button klicke, habe ich noch ein paar spezielle Fragen. Vieleicht kann mir ja einer von euch helfen.

Zum Mischpult:
Soundcraft Spirit SX


Es handelt sich um ein 20-Kanal Mischpult im 4-Bus-Design (bei Thomann isn Fehler ;) ). Es verfügt über 12 Mono- und 4 Stereoeingänge, sowie ingesamt 18 Ausgängen (mit AUX und DIRECT). Ansonsten funktioniert es genau so wie jedes analoge Mischpult :D .

Alle weiteren Infos sind auf folgenden Webseiten zu lesen.

Produktbeschreibung auf www.soundcraft.com
Produktbeschreibung auf www.thomann.de

Zu den Fragen:

In der englischen Bedienungsanleitung (PDF-Download ) wird auf Seite 8 von einem sog. "Dummy Insert Bypass Jack" gesprochen. Dieser soll angeblich dafür sorgen, das eventuell auftretende Kontaktprobleme an den Inserts geprüft werden können.
Leider bin ich nicht so gut bewandert mit Englisch und verstehe nicht wie der Fehler des Inserts durch so eine Brücke gefunden werden kann. Hier mal noch der Auszug aus der Bedienungsanleitung:
Insert contact problems may be checked by using a dummy jack with tip and ring
shorted together as shown below. If the signal appears when the jack is inserted it
shows that there is a problem with the normalling contacts on the jack socket, caused by
wear or damage, or often just dirt or dust. Keep a few in your gig tool box.

Fragen:
  1. Kann mir eventuell einer von euch sagen, wie solch eine Brücke eingesetzt wird, und ob es überhaupt notwendig ist?
  2. Kann jedes Mischpult auf diese Weise getestet werden oder ist das hier was besonderes?
  3. Gibt es zu dem Mischpult eine deutsche Bedienungsanleitung dazu?
  4. Hat eventuell einer von euch schon Erfahrungen mit diesem Pult gemacht?
Vielen Dank für eure Antworten

Grüße 3d
 

Anhänge

  • spirit_sx.gif
    spirit_sx.gif
    40,4 KB · Aufrufe: 129
  • dummy.GIF
    dummy.GIF
    3,2 KB · Aufrufe: 131
Patrick

Patrick

ganz der alte
Autor/Editor
Mitglied seit
11 Jan 2005
Beiträge
12.933
Reaktionen
460
Ort
Oberhausen
Ein Insert (engl. einfügen) schleift etwas in einen Signalweg ein. Dadurch wird der "normale" Signalweg unterbrochen.
Das ganze passiert durch einen Schalter, der an der Klinkenbuchse des Inserts sitzt und beim Einstecken des Klinkensteckers den Signalweg unterbricht. Der Signalweg wird auf den Klinkenstecker geleitet. Im üblichen ist es so, daß man vom Insert in eine externes Gerät geht und vom Gerät wieder in den Stecker. Dadurch ensteht eine Schleife.
Ist aber kein Gerät angeschlossen und man steckt trotzdem einen Stecker rein, dann ist das Signal unterbrochen, da es ja aus dem Stecker heraus nicht mehr in den Stecker zurückgeführt wird. Der Kreislauf kann also nicht geschlossen werden.
Gleiches passiert, wenn Defekte am Insert sind.

Deshalb gibt es diese Dummystecker. Die dort eingelötete Brücke ersetzt quasi ein ext. Gerät. Damit kann man dann prüfen, ob der Insert richtig arbeitet.
 

Ähnliche Themen

 
Oben