mit CDJ 200 auflegen...

DJ_Taeko

DJ_Taeko

DJ Taeko
Mitglied seit
Mrz 2007
Beiträge
32
Reaktionen
1
Ort
Berlin
Hallo Leute,

ich hab spontan einen guten freund zugesagt bei ihm aufzulegen. Hab jetzt erfahren das er unter anderem (zwei SL) zwei CDJ 200 zu stehen hat. Da ich meine aktuellen single songs immer auf cd-r bestelle, werde ich wohl die CDJ 200 benutzen.

Frage an die, die den direkten vergleich haben oder hatten:

Werde ich mit dem CDJ 200´ter auf anhieb klar kommen, denn bis jetzt hab ich immer nur mit CDJ 800 oder CDJ 1000 aufgelegt.

Danke für die info´s :) .
 
s01iD

s01iD

Well-known member
Mitglied seit
Mai 2006
Beiträge
120
Reaktionen
11
Ort
Hamburg
Ja, wirst Du ...
Du musst halt nur auf einige Funktionen verzichten, das mixen ist aber nicht viel anders ...
 
Chris R

Chris R

electronic dance music
Mitglied seit
Sep 2003
Beiträge
2.050
Reaktionen
105
Ort
near stuttgart
Hallo Leute,

ich hab spontan einen guten freund zugesagt bei ihm aufzulegen. Hab jetzt erfahren das er unter anderem (zwei SL) zwei CDJ 200 zu stehen hat. Da ich meine aktuellen single songs immer auf cd-r bestelle, werde ich wohl die CDJ 200 benutzen.

Frage an die, die den direkten vergleich haben oder hatten:

Werde ich mit dem CDJ 200´ter auf anhieb klar kommen, denn bis jetzt hab ich immer nur mit CDJ 800 oder CDJ 1000 aufgelegt.

Danke für die info´s :) .
ich sage klar nein, da das jog vom 100er/200er anders reagiert wie das des 800er/1000er. wenn du am jog vom 200er zu lange drehst, beschleunigt er den track. d.h es macht einen unterscheid, ob du eine halbe umdrehung mit dem jog schnell oder langsam machst. das bekommst aber schnell raus. ich tippe mal auf 15 minuten eingewöhnungszeit, dann passt das
 
smove

smove

Well-known member
Mitglied seit
Feb 2006
Beiträge
620
Reaktionen
42
Ort
Hamburg
Wer auflegen kann, der kommt mit allen Geräten zurecht ;)
 
G

Gast21650

Guest
Ich muss Herrn Ruff zustimmen. Was ich aber noch viel nerviger finde ist:
Man schiebt an, es tut sich nicht viel, dreht man doch mal zu viel wird es extrem schneller. Beim abbremsen reagiert er sofort, ähnlich wie ein 800er oder 1000er.
Ich kann dir nur den Tipp geben, songs absichtlich höher zu pitchen um dich dann von oben nach unten zu arbeiten beim beatmatching
 
tom beltor

tom beltor

living in a digital world
Mitglied seit
Mai 2005
Beiträge
1.472
Reaktionen
105
Ort
Berlin
sorry aber das ist muell.
sicherlich sie reagieren anders wenn mann schneller dreht.
aber sie sind genauso gut im seichten bereich zu bedienen.
kleine bewegung und er reagiert, oder ihr habt kein gefühl. ^^
 
G

Gast21650

Guest
Ich glaube eher letzteres *hähä*, ich empfinde das halt so... habe mich bei einer Party so über diese Geräte aufgeregt.....
 
G

Gast5945

Guest
Nu ich.......

das 200 Jog reagiert völlig anders als beim 800/100oer.....es reagiert viel mehr wie beim S1000 von Denon, warum:

alleine das Jog ist schon viel kleiner dadurch hat man ein ganz anderes "Gefühl", ist das aber eingepegelt hat Herr Beltor recht....das ist sehr genau, mit dem 200er lege ich alle 3-5 Wochen mal auf - und ich komme super damit klar.

Hast du aber nie auf einem kleinem Player gemixt, wird das erst mal ein Eiertanz, denn wenn du versuchst mit dem Jog mal schnell hinterher zu drehen.....ola die Waldfee - da triffst du nix.....Tipp: versuche erst mit dem Pitch nah ranzukommen, bremse/gebe Gas immer nur weinig...also max ne drittel Umdrehung. Wenn du das Jog vorsichtig bewegst wird das, und den 200er bekommst du sehr sehr synchron. Aber wie gesagt: verabschiede dich von jeglichem "Plattengefühl" - denke daran das dies Jog digital arbeitet, es rechnet, es dreht nicht die CD schneller.....:D ....kleiner Scherz.

Das passt schon, wie schon erwähnt: GEFÜHL ist hier angesagt,

PS: das krasseste Jog hat bisher der S 1000, wenn du da mal schneller drehst - auf wiedersehen Track - auch da ist das Zauberwort Gefühl - da habe ich es sogar ab und an schwer - NUR das Jog zu nutzen, bekanntlich haben ie Denons ja noch PitchBend-Tasten....

Hau rein.......l a n g s a m.....
 
I

intenso

Well-known member
Mitglied seit
Dez 2004
Beiträge
319
Reaktionen
22
Kann dem nur zustimmen!
Den Jog mit sehr viel Gefühl drehen und dann kann man mit den 100/200 CDJ sehr präzise auflegen. Die 200er haben sogar mit die feinste Pitchauflösung bis +/- 10% die es überhaupt bei den CD Playern gibt und daher kann man bei richtigem einpitchen die Tracks minutenlang zusammenlaufen lassen!
 
E

Electrock

Well-known member
Mitglied seit
Okt 2007
Beiträge
59
Reaktionen
0
Habe da auch mal ne Frage:

Kann man mit dem CDJ 200 den Beat in die andere CD sozusagen rein drehen. Also Jog in die Hand nehmen und dann den betreffen Beat exakt in den laufen "rein drehen", also so wie bei Vinyl ?

Oder geht das nur mit den CDJ 800/ 1000 ?
 
Jonas

Jonas

Ich bin... Freiburger
Mitglied seit
Nov 2005
Beiträge
409
Reaktionen
76
Ort
Oberkirch/FR
nee das geht nich, aber dafür hast ja den que button ;)

also ich hab den 200er neu u den 800er, u nach 4-5 mal auflegen kommt man mit beidem zurecht!
 
G

Gast21650

Guest
Kann dem nur zustimmen!
Den Jog mit sehr viel Gefühl drehen und dann kann man mit den 100/200 CDJ sehr präzise auflegen. Die 200er haben sogar mit die feinste Pitchauflösung bis +/- 10% die es überhaupt bei den CD Playern gibt und daher kann man bei richtigem einpitchen die Tracks minutenlang zusammenlaufen lassen!
Die Player aus der CDJ-Reihe haben alle eine Auflösung von +/- 0,05 % !!!
 
G

Gast21650

Guest
Ja lol, das hab ich auch grad gemerkt, hab immer auf + - 10 % gehabt, bei +- 6 schauts natürlich anders aus... u.a. war das was ich immer wissen wollte, wie man das Gerät (1000er) am besten confed. Mit +-6 lässt sich das ja nun entlich super genau machen.
 
DJ_Taeko

DJ_Taeko

DJ Taeko
Mitglied seit
Mrz 2007
Beiträge
32
Reaktionen
1
Ort
Berlin
Danke euch für die Antworten!

So wie ich das raus höre, werd ich mich doch mal lieber vorab an nen 200´ter stellen um das handling raus zu kriegen. Zeit zum probieren werd ich da nicht haben :p.

Aber man wundert sich das die CDJ 200 doch noch recht häufig vertreten sind..., der preis ist heiß würd ich sagen ;)
 
G

Gast5945

Guest
Die Geräte (200er) sind ja auch alles andere als schlecht das ist ein sehr guter Player, der halt auch sehr genau Pitchen kann - mir machen die Dinger Spass (im kleinen Ambiente) - im Club brauche ich die jetzt nicht gerade - geht aber auch locker......
 
I

intenso

Well-known member
Mitglied seit
Dez 2004
Beiträge
319
Reaktionen
22
Noch ein riesen Vorteil der 200er gegenüber der restl. größeren CDJ Baureihe sind die kurzen Ladezeiten nach dem CD einlegen!
Bis der 800er oder 1000er die CD gelesen hat, bin ich beim 200er schon wieder bei der nächsten CD ;)

Was die Pitchauflösung angeht, sind die 200er mit unschlagbar! - Da könnten sich die anderen Hersteller mal eine Scheibe von abschneiden, anstatt ihre Player mit unnützen Kram vollzupacken!

Pioneer hat es diesbzgl. gegenüber vielen anderen Mitbewerbern verstanden auf unnütze Spielerei zu verzichen und stattdessen die Grundfunktionen eines DJ Players sauber auszuarbeiten und zu verfeinern - abgesehen von der Robustheit der ganzen CDJ Bauhreihe - Was die zuverlässigkeit untermauert!

Möchte hier sicher keine Werbung machen, aber es muss auch mal ein Lob ausgesprochen werden können, wenn ein Produkt ausgereift ist.
 
Kosty

Kosty

vinylistiker
Mitglied seit
Sep 2003
Beiträge
4.243
Reaktionen
177
Ort
Vienna [Austria]
interessant dass du auf schnell einlesezeiten von cds wert legst :)

mir wäre es egal ob er nun 3 sekunden oder 8 sekunden braucht bis der track bereit ist.

für mich kommt sowieso nur noch pioneer als cd player in frage. mit denon konnte ich mich nicht anfreunden (weder mit den doppel decks, noch mit den singles).
 
I

intenso

Well-known member
Mitglied seit
Dez 2004
Beiträge
319
Reaktionen
22
U.a. sind mir die Ladezeiten sehr wichtig bei CD Playern! - Da ich oftmals schnell eine CD wechseln muss - Hier hat der CDJ 200 auch klar seine Vorteile
 
 
Oben