mit einem ohr oder mit zwei


M
Mr.Fusion
Active member
Mitglied seit
5 Aug 2002
Beiträge
30
Reaktionen
0
Ort
Berlin/Brandenburg
Hi!

Was mich mal interessieren wuerde ist, wie ihr mixt, ob ihr beide seiten des kopfhoehres benutzt oder nur eine und mit dem anderen ohr dem mainsignal lauscht!?!
Bitte mit begruendung eurer aussagen warum die technik die ihr benutzt leichter fuer euch ist!


Danke, Fusion
 
SuperBrill
SuperBrill
Freund der Rundheit:-)
Mitglied seit
21 Aug 2001
Beiträge
3.421
Reaktionen
107
Ort
Weilerswist
Ich benutze zu angleichen die Einohrmethode. Beim eigentlichen Übergang benutze ich jedoch beide Kopfhörer Muscheln und lege mir beide Signale drauf, weil ich aufgrund einer kleinen Zeitlichen Verzögerung zwischen Mainsignal und Kopfhörer Signal die beiden Tracks sonst nicht genau überienanderlegen kann. Liegt wohl an meiner scheiß Anlage.

MfG Brill
 
Mark Nekk
Mark Nekk
Nanu?
Mitglied seit
16 Jul 2002
Beiträge
1.604
Reaktionen
58
Ort
Spain
Also sowohl das Angleichen wie auch den Übergang mach ich mit beiden Ohren (wie das klingt :D). Weil ich es einfach ganz exakt haben will und ich nicht 100% weiss ob die Platten genau gleich laufen wenn ich die eine nur im Kopfhörer und die andere nur ausserhalb höre. Dafür hab ich den Kopfhörer auf Stereo (statt Split) gestellt und drehe immer am PFL-Regler rum... von PFL auf Main und zurück ;)

Nur wenn ich schon weiss das alles gleich läuft und ich nen Schnippsel von dem einen Lied in das andere laufen lassen will dann höre ich kurz mit einem Öhrchen vor :D oder wenn ich nen bestimmten Punkt auf der Platte suche.

Das ist auch das schöne an dem Sony 700er, egal wie man ihn 'runterschmeisst' (auf die Schultern) er verkantet immer so das es gemütlich ist :D
 
JohnD
JohnD
trance-mission
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
847
Reaktionen
5
Ort
Hamburg
Zu Hause habe ich keinen Monitor, da ist das mixen mit beien Ohren besser, finde ich. Im Club gibt es dann aber einen. Und, wenn der laut genug geht, nutze ich den und höre nur mit einem Ohr. Das Problem ist echt, wie in der Disco die Monitorboxen aufgestellt sind. Es ist schade, dass das oft nur von untergeordneter Bedeutung ist. Im Prinzip finde ich es angenehmer mit einem Ohr und einem gut zu hörenden Monitor. Zum Mixen nehme ich dann oft den Kopfhörer auch ganz ab und höre nur auf den Monitor.

JohnD.
 
SuperBrill
SuperBrill
Freund der Rundheit:-)
Mitglied seit
21 Aug 2001
Beiträge
3.421
Reaktionen
107
Ort
Weilerswist
Oh, jetzt wo ich John D´s Beitrag lese, merke ich, dass man meinen falsch verstehen könnte. Benutzte beide Kopfhörermuscheln nur, um die beiden tracks genau aufeinander zulegen. Den Übergang selber mache ich natürlich über Anlage, und nicht mitm Kopfhörer.

MfG Brill
 
DJ_Sandman
DJ_Sandman
Sadistic Psychobitch
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
133
Reaktionen
0
Ort
Tübingen
also bei mir läuft das so ab: grobes angleichen der traxx mit einem ohr. dann wenn alles in etwa ok ist nehm ich beide muscheln und verstärke vielleicht noch ein bisschen den bass im neuen kanal. dann wenn alles sitzt mach ich den übergang ohne headphones. nur wenn ich weis da kommt eine explizite stelle im track die schwungvoll ein oder ausgefadet werden muss, nehm ich den headphone mit dem geweiligen kanal auf das rechte ohr.
 
Snaip
Snaip
Knöpfchendreher
Mitglied seit
3 Jun 2002
Beiträge
7.532
Reaktionen
308
Ort
Bielefeld
Beim synrchonisieren setze ich mir den Kopfhöhrer mit einer Muschel aufs Ohr und habe in der Muschel nur das vorzuhörende Signal. Beim mixen habe ich denn Kophörer entweder um den Hals oder mit beiden Muscheln auf dem Kopf (aber nicht auf den Ohren) und höre nur kurz in die Platte rein wenn ich meine da stimmt was nicht. Wenn die Scheibe ausgemixt wird schalte ich den CUE auf die andere Scheibe (die jetzt irgenwie ausgeblendet wird) um evtl. noch Korekturen vornehmen zu können.
Ein Tipp:
Verlasst euch NIEMALS auf die Abhöre im Club die sind fast immer Scheisse!
 
F
FrankfurtMC
Member
Mitglied seit
21 Jul 2002
Beiträge
7
Reaktionen
0
Ort
Frankfurt am Main
Hi,

bei mir ist es so das ich irgendwie nur auf einer ohrmuschel des Kopfhörers hören kann. Er ist nicht kaputt. Wie kann ich das ändern???
 
S
Samoht
Well-known member
Mitglied seit
31 Dez 2001
Beiträge
2.115
Reaktionen
50
Um den Cue-Punkt der reinzumixenden Platte zu finden habe ich den Kopfhörer zwar voll auf dem Kopf aber die Muschel sitzt nur auf dem linken Ohr.

Beim Angleichen der Tracks habe ich dann beide Muscheln auf den Ohren, bis die Tracks wirklich 100 % übereinander liegen. Bei dieser Aktion hab ich mir einfach beide Kanalmonitore auf den Kopfhörer gelegt.

Den Übergang selber mache ich dann aber nur über die Boxen und der Kopfhörer ist nur dazu da, falls ich denke dass irgendetwas nicht passt und ich noch schnell etwas ändern muss.

Ich kenne zwar irgendwie kaum einen namhaften DJ der beim Angleichen beide Muscheln auf den Ohren hat, aber für mich ist es einfach die ideale Lösung.

ScAsH
 
P
paXdiode
Member
Mitglied seit
15 Aug 2002
Beiträge
11
Reaktionen
0
Ort
köln
also ich nutze generel zum vorhoeren beide muscheln,bei dem direckten uebergang setze ich eine weg,manchmal auch beide und hoer auf meine monitor boxen,die genau vor mir stehen.
das kommt bei mir aber auf die lautstaerke der musik im raum an;)
patrick.[quote author=Mr.Fusion link=board=17;threadid=4147;start=0#38797 date=1028890963]
Hi!

Was mich mal interessieren wuerde ist, wie ihr mixt, ob ihr beide seiten des kopfhoehres benutzt oder nur eine und mit dem anderen ohr dem mainsignal lauscht!?!
Bitte mit begruendung eurer aussagen warum die technik die ihr benutzt leichter fuer euch ist!


Danke, Fusion
[/quote] ;)
 
M
MAZ
Active member
Mitglied seit
14 Aug 2002
Beiträge
44
Reaktionen
0
Moin,

also ich hab den Kopfhörer auf beiden Ohren. Kann daran liegen das ich noch nen newbie bin *g*, aber meine Eltern töten mich wenn ich zu laut mache, da ist das die einzige Möglichkeit. Wenn ich mal laut genug machen kann (kommt selten vor) benutz ich die Kopfhörer nur zum synchronisieren, den übergang selbst mach ich dann ohne.

MAZ
 
M
marc flower
Member
Mitglied seit
18 Nov 2002
Beiträge
6
Reaktionen
0
hi

als ich mit mixen angefangen habe, benutze ich beide ohrmuscheln. irgendwie klappte das ganze viel viel besser. mit der zeit aber merkte ich dass es mit einer eigentlich auch ganz gut geht. mann muss ja auch mitbekommen wie sich das ganze auf den monitoren anhört.
 
M
Mark Sparx
Well-known member
Mitglied seit
20 Nov 2002
Beiträge
121
Reaktionen
0
Ort
Landshut
Bei mir ist das so eine Sache... Ich glaub ich hab so ziemlich alles ausprobiert was in diesem Beitrag erwähnt wurde. Der Witz der Sache ist das immer wenn ich gemeint hab meinen Stil gefunden zu haben es mit jedem mal wechseln irgendwie n stückchen besser ging.

Jetzt glaub ich allerdings hab ich meinen Stil gefunden und mit dem fahr ich auch schon seit einiger Zeit ziemliche gut:

Die Platte mit Kopfhörer vorhören (meist mit einer Muschel)
Dann grob mit der typischen "DJ-Pose" (einen Muschel aufm Ohr das andere Ohr frei) den Track ungefähr auf gleiche Geschwindigkeit bringen und mit beiden Muscheln dann die Tracks 100%ig übereinanderlegen. Zu guter letzt den eigentlichen Übergang mit den Monitorboxen.

Ich gebs zu, ist ein bisschen verwirrend! ;)
 
N
NetVampir
Well-known member
Mitglied seit
9 Mrz 2002
Beiträge
105
Reaktionen
1
also ich hör erst mal mit beiden muscheln den track an, dann eine aufm rechten ohr, um den pitch einzustellen! leider kann ich die platten nicht im headphone übereinanderlegen (scheiß technik)
für mich is die technik am einfachsten, weil ich so beide bässe höre und aufeinander abstimmen kann. meine übergänge mache ich ohne headphone, damit ich mitkriege, ob der übergang mir gelungen ist! (bin nur bedroom-dj!)
 
S
s3Rial
Well-known member
Mitglied seit
4 Aug 2002
Beiträge
61
Reaktionen
0
Ort
Bonn City
jo! angleichen und so alles mit dem kopfhörer (beide muscheln) und dann zum eigentlich mixen hör ich nur mit einem ohr rein ob auch alles passt.
richtige monitor boxen hab ich nicht und zu laut darfs auch nicht werden, also bleibt mir nichts anderes übrig.


s3Rial
 
FlouXooom
FlouXooom
alias "Diagnose:Keks"
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
2.037
Reaktionen
51
Ort
Berlin
Also ich hab bis jetzt noch nie in nem Club aufgelegt...wieso mixt man dort nich auch einfach mit beiden Ohrmuscheln? Da hört man Fehler doch besser raus als bei Monitorboxen oder? Würd mich jetzt mal interessieren weil ich irgendwie noch keinen namenhaften DJ gesehen habe der über den Kopfhörer gemixt hat
 
Mark Nekk
Mark Nekk
Nanu?
Mitglied seit
16 Jul 2002
Beiträge
1.604
Reaktionen
58
Ort
Spain
@FlouX: ich habe zwar auch noch (leider) nicht in einem Club aufgelegt, aber ich kann es dir glaub ich erklären. Stell dir vor du hättest jetzt beide Platten auf dem Hörer und draussen (zum Publikum/Boxen) läuft eine der Platten. Die eine Platte die draussen läuft hörst du ja auch durch die Kopfhörer durch (es sei denn es sind irgendwelche supergedämmten Teile). Genau diese Platte wirst du dann auch mit einer Verzögerung von einigen hunderten Millisekunden im Kopfhörer hören.

Das gibt wahrscheinlich nen ziemlich Mischmasch. Also lieber 1 Ohr hört _nur_ die eine Platte und das andere _nur_ die die draussen läuft. So hört man alles "gestochen scharf".

Scheisse erklärt aber egal. Vielleicht weisst du ja was ich meine. :D
 
FlouXooom
FlouXooom
alias "Diagnose:Keks"
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
2.037
Reaktionen
51
Ort
Berlin
Mhhh naja danke für den Versuch mir das zu erklären aber das versteh ich trotzdem nicht,denn:

Stell dir mal jetzt vor die Platten sind schon angeglichen und wir wollen jetzt den Übergang machen. Im Kopfhörer sind beide platten zu hören. Wenn man per Kopfhörer mixt und die Beats genau übereinander liegen...dann müssten die Beats die aus den Boxen kommen ja auch genau übereinander liegen. Denn aus den Boxen kommt ja nur der gleiche sound wie aus den Kopfhörern. Und wenn man gute Kopfhörer hat und man nur den Sound aus dem Kopfhörer hört dann müsste das doch sogar noch sicherer sein als über Monitore zu mixen da die Kopfhörer doch viel klarer klingen und man schneller die Fehler bemerkt.
Dass mit der Verzögerung von der Box im Vergleich zum Kopfhörer ist ja dadurch zu erklären dass der Schall ja auch eine Entfernung zurücklegen muss. Und da ist die Box ja auch bisschen weiter entfernt als dein kopfhörer. Aber das hat ja nichts damit zu tun dass man den Übergang mit aufgesetztem Kopfhörer macht.

Wieso machen die Top-Djs die Übergänge nicht mit aufgesetztem Kopfhörer? ??? Der Sound über die Kopfhörer ist doch so gestochen scharf dass da die meisten monitore doch garnicht mithalten können oder?
 
Mark Nekk
Mark Nekk
Nanu?
Mitglied seit
16 Jul 2002
Beiträge
1.604
Reaktionen
58
Ort
Spain
Na also, haste doch begriffen das mit der Verzögerung. Die wirst du auch dann immernoch haben wenn die beiden Platten schon angeglichen sind. Ausserdem musst du ja bist zu dem Punkt erstmal kommen! Darum geht's ja schliesslich.

Also ich werd's weiterhin mit der Ein-Ohr-Technik machen, obwohl ich auch mit In-Kopfhörer-Mixen angefangen hab.
 
FlouXooom
FlouXooom
alias "Diagnose:Keks"
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
2.037
Reaktionen
51
Ort
Berlin
Mhh jo aber meine Frage betrifft ja speziell nur den übergang. Da sind die Kopfhörer viel präziser als Boxen weil es keinerlei verzögerung gibt. Wenn man den Übergang über die Kopfhörer perfekt macht dann kommt dieser perfekte Sound ja auch aus den Boxen raus. Ob der Schall von den boxen bei dir jetzt ne Hundestel Sekunde später ankommt als der Schall vom Kopfhörer ist doch da total egal. Brauchst den Sound von "draußen" ja garnicht weil du doch nur über die kopfhörer mixt.
 
IloveTechno
IloveTechno
Gimme a funky groove
Mitglied seit
29 Okt 2002
Beiträge
1.171
Reaktionen
5
Ort
Darmstadt
Also ich lass die Kopfhörer definitiv auf. Beim Angleichen und auch während des Übergangs. So hab ich ein sicheres Gefühl weil ich den sound genauer und lauter höre.
Während des übergangs schalte ich die Hörer auf Master um und wenn ich merke das was aus dem Ruder läuft, schalte ich auf getrennte Kanäle. Erst dann leg ich die Kopfis wech :>
 
FlouXooom
FlouXooom
alias "Diagnose:Keks"
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
2.037
Reaktionen
51
Ort
Berlin
Also ich hab ja jetz meinen ersten Gig in einem großen Technoclub hinter mir und ich muss sagen, dass ich beim Übergang den kopfhörer NICHT auf hatte. Hab den aber immer bereit gehabt um alle 15 Sekunden mal reinzuhören ob auch wirklich alles 100%ig beat-to-beat läuft...denn über Kopfhörer hört man immernoch besser als über die Monitore find ich :)
Aber beim übergang hab ich den Kopfhörer nicht aufgehabt um zu hören wie der Übergang und die Bässe über die Anlage und die Boxen rüberkommen und wie die Leute so reagieren usw...
Also Kopfhörer nur zum Angleichen und für den Notfall :)
 
C
ccg
Well-known member
Mitglied seit
4 Sep 2002
Beiträge
654
Reaktionen
0
Ort
Saartown!
Ui, da hat aber einer nochmal kräftig im Archiv gewühlt und anscheinend auch die oberste Staubschicht entfernt ;)

Ich persönlich fing auch wie marknekk mit in-kopfhörer mixing an, heute arbeite ich lieber mit einohr technik. Doch das mach ich nicht immer so. Manchmal hör setz ich auch den Headi auf, weils mir dann bequemer erscheint. Beim Übergang selbst, zieh ich die Phones komplett aus und höre in den Boxen. Checken tu ich den Sound alle paar Sekunden durch den Kopfhörer. Ich finde der Sound kommt plastischter, neutraler und klarer durch die Boxen. Es ist einfach ein anderes Feeling und ein anderer Sound. Wenn ich bei der einen Platte den Bass langsam raus dreh, hört sich das im Headi anders an, als auf meinen Boxen.

Genau dieses Gefühl brauch ich, um gut mixen zu können.

Bye und gute nacht,

andrénalin
 
S.Hauser
S.Hauser
Well-known member
Mitglied seit
1 Nov 2002
Beiträge
718
Reaktionen
4
Ort
04319 Leipzig
also ich hab mich von ein hor auf zwei ohr eintwickelt mach fast alles mit kopfhörern auf nur zu den übergängen setzt ich sie oft aber aber auch nicht immer
 
D
DJ Snoopy
Well-known member
Mitglied seit
22 Apr 2003
Beiträge
70
Reaktionen
4
Ort
Sankt Wendel
Ich persönlich verwende einen Kopfhörer von Reloop der nur eine Ohr-Schale hat. Vorher hatte ich einen mit 2 Schalen von jaytec. Ich finde das neue(das gibt's aber wahrscheinlich schon ewig? oder? wer kennt sich aus?) Reloop-System optimal: du hörst beide Platten in einem Ohr(du kannst sie synchronisieren). Wenn die eine läuft kannst du mit Hilfe des Kopfhöreres Volumen dich genau mit dem Mainstream anpassen. So kommt die zweite sehr gut hoch.

Frohe Ostern. CU soon...
 
 

Neue Themen


Oben