mit RM1X+Midikeyboard Cubase steuern

D

deflagrator

Member
Mitglied seit
11 Jan 2003
Beiträge
14
Reaktionen
0
Hi!

Ich möchte Cubase mit meinem HW Sequencer (RM1-X) synchronisieren. Da ich ein Laptop mit einer miserablen Soundkarte besitze, habe ich mir folgendes vorgestellt:

1. Eine externe Soundkarte( z.B. Quattro) + MIDI Keyboard
(z.B. Oxygen 8). Ab hier wird´s problematisch, da ich
2 x MIDI IN bräuchte, für RM1-X und Oxygen 8. Ich möchte
nämlich RM1-X als Master haben. Ich habe mir überlegt
noch eine MIDI Merge Box zu kaufen, aber das werden mir
dann zu viele Geräte und Ausgaben. Vielleicht kennt einer
eine Soundkarte für Laptop mit 2 MIDI INs? Und wenn ich
mich doch für den MIDI Merger entscheiden sollte, würden
doch die Midisignale von beiden Geräten gemischt werden?

2. Noch lieber wäre mir ein Keyboard mit Audio- und
MIDI-Interface( wie der MIDIMAN Ozone). Hier ist aber das
Problem, dass kein MIDI In vorhanen ist. Kann mir
vielleicht einer ein Keyboard empfehlen, der dazu noch
einen MIDI Eingang hat?


Was ich mir noch eventuell überlege ist den RM1-X von Cubase aus zu starten und zu synchronisieren. Da ich derzeit keine Möglichkeit habe es auszuprobieren, bin ich mir nicht sicher, ob nicht irgendwelche Probleme auftauchen könnten. Ausserdem verwende ich Cubase mit Oxygen nur für die Übergänge, es läuft sozusagen nur nebenbei und das restliche Equipment hängt am RM1-X. Falls das Laptop bei einem Auftritt abstürzen sollte, kann ich den sequencer von RM1-X nicht starten.

Vielleicht hat jemand ein ähnliches Problem gehabt, ich würde
mich sehr über ein Paar Vorschläge freuen.
 
S

SChrauber

Selbsternannte Forenhecht
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.427
Reaktionen
207
Ort
Hinter den Bergen
Theoretisch kannst du Midi-Thrus in beide Richtungen basteln. Allerdings wirst du da aus Mangel an Anschlüssen irgendwann an Grenzen stoßen.
Ich würde auf jeden Fall dazu raten ein Interface mit zumindest 2 unabhängigen IN´s und 2 Outs zu besorgen so dass du die RMX komplett unabhängig vom restlichen Equipment behandeln kannst, sprich die Clock direkt an einem Eingang extra dafür dran hast – Das erspart schon mal viel Stress, falls evntl. Andere Geräte auch irgendwas senden sollten.
Über Merger geht das im Prinzip aber auch:
Laptop(out)->(In)RMX(Thru)->(IN)Keyboard
Und
RMX(Out)->(IN)Merge(Thru)->(In)Laptop
Keyboard(Out)->(IN)Merge(Thru)->(In)Laptop

Das Mischen ist kein Problem – gibt ja 16 Midi-Kanäle und die Clock ist eh unabhängig davon.
 
F

flashmasterstar

Bandgesättigt
Mitglied seit
10 Mrz 2002
Beiträge
285
Reaktionen
12
Ort
wien
Die meisten neuen Midikeyboards kannst du eh auch über usb anschliessen. wenn du usb2 hast empfielt sich das sogar weil du dir meistens das netzteil sparst und dann auch noch die midich. auf der sk. freihast.
 
D

deflagrator

Member
Mitglied seit
11 Jan 2003
Beiträge
14
Reaktionen
0
Die meisten neuen Midikeyboards kannst du eh auch über usb anschliessen.

Das ist mir schon klar, dass ich das midikeyboard über usb anschließen kann, mein Problem war aber, dass ich zwei geräte anschließen wollte und zwar midi keyboard und einen HW Sequencer.
Allerdings ist das Problem inzwischen gelöst. Ich habe mir den neuen Edirol PCR-A30 Keyboard gekauft, der sowohl audio- als auch midi-interface und auch midi in + out besitzt.
Soweit ich weiss das erste midi/audio keyboard mit einem Midi Input. Somit kann ich Cubase von RM1-X über Midi in von PCR-A30 starten. Der Vorteil ist auch, dass ich statt 3 Geräte (Audiokarte, Midikeyboard, Midi Merger) nur ein Gerät brauche.
 
 
Oben