Mix im Kopfhörer?

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.127
könnt ihr mir helfen?

ich lege privat für mich auf. wenn ich nen mix amche, höre  ich den im kopfhörer. im kopfhörer mixe ich ihn auch. ich denke ihr wisst was ich meine.

wenn man im club auflegt (bekomme im august nechance) ist es dann anders? kann ich die beats dann nicht mehr im kopfhörer vorhören? weil es lauter ist, oder so?

bitte helft mir mal weiter!

danke!
 
G

Gast30

Guest
Hi!
Ich mixe auch nur über Kopfhörer! Wenn Du einen guten Kopfhörer hast ist das auch im Club überhaupt kein Problem! Wenns zu laut ist, dann schraub wärend du einbeatest einfach den Monitor runter! Aber auch wenn das nicht möglich ist ( ich hatte mal n Pult vor mir, an dem sich die Monitor-Lautstärke analog des Master-Out geregelt hat ), ist das mit nem komplett geschlossenem Hörer ( ich liebe meinen HD25 ;) ) kein Problem!
Im Gegenteil, wenn Du schrottige Monitore hast, bist Du sogar besser dran als jemand der auf diese Dinger angewiesen ist und auf einmal mit Sachen wie Zeitverzögerung oder einfach verzerrtem Sound zu kämpfen hat!!
Gruß
K-Kenny
 

FlouXooom

alias "Diagnose:Keks"
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
2.038
Ort
Berlin
also...

ich mixe selber NUR mit Kopfhörer...aber da gibt es ein großes Problem:

Bei Clubs die einen älteren MIxer haben fehlt manchmal die Cue-Funktion und man muss mit Hilfe von Monitorboxen mixen...und da diese Clubs dann meist auch alte Scheißboxen haben wird das für einen ungeübten Dj sehr problematisch! Am genauesten ist natürlich das Mixen über Kopfhörer aber was machst du wenn du im Club stehst und der Mixer keine Cue-Funktion hat?

Also ist es am besten du kannst beides...aber wenn der Mixer nen mix per Kopfhörer zulässt würd ich auch mit dem Kopfhörer mixen :)
 
G

Gast30

Guest
Hmmm...ist mir, um ehrlich zu sein, noch nie passiert! Bisher war das eigentlich auf jedem Mixer den ich zwischen den Fingern hatte ( mal abgesehen von den gaaanz kleinen Homemixern ) möglich!
:) Schwein gehabt!
Ansonsten kann ich das auch, wenns denn nu sein muss, über die Monitore <- is halt nur ungewohnt und wenn er erst mal drin sitzt ist das korrigieren eh das selbe!
 
G

Gast407

Guest
An dieser Stelle hätt ich noch ne Frage: Wie geht ihr genau vor, wenn ihr nen Mix über die Kopfhörer macht? Die Geschwindigkeit kann man doch immer über den Monitor einstellen. Erst beim eigentlichen Übergang wird's doch sinnvoll, nur noch mit den Kopfhörer zu arbeiten (Zeitverzögerung, Nebengeräusche usw.). Oder braucht ihr hier die Cue-Funktion (Geschwindigkeit mit beiden Kanälen einstellen, Übergang mit nur noch einem Kanal im Kopfhörer??? ???)
*ichirgendwienichtmehrdurchblick*
Editiert von FEMTO am 30.05.01 @ 00:05 h
 

FlouXooom

alias "Diagnose:Keks"
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
2.038
Ort
Berlin
Kommt immer drauf an.Also meist mach ich das so dass ich beide Kanäle im Kopfhörer hab und dann das Tempo angleiche.Dann höre ich nur die laufende Platte über Kopfhörer und warte den richtigen Moment ab wo ich die neue platten reinmixe und höre dann beide Platten wieder über Kopfhörer um den Übergang zu kontrollieren.
 
G

Gast30

Guest
Hi!
Beim einbeaten beide Kanäle im Kopfhörer! Gehört 1n bissel Übung zu...beim Übergang an sich, nehme ich den Kopfhörer ab und höre eh nur noch das, was über die Monitore kommt!
Gruß
K-Kenny
 

FlouXooom

alias "Diagnose:Keks"
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
2.038
Ort
Berlin
Naja den Übergang über die MOnitore machen is nicht immer sinnvoll. Denn bei scheiß Boxen ist das Klangbild verzerrt...am Kopfhörer hört man dagegen sofort wenn eine platte ein kleines bisschen schneller ist als die andere...also ich mixe da lieber am köpfhörer :)
 
G

Gast30

Guest
hab meist eine seite des kopfhörers auf nem ohr (zum pfl) und mit dem anderen ohr hör' ich mir den aktuellen track...funzt ohne probs' ... find nur über kopfhörer mixen ganz schön anders...ungewohnt
 
G

Gast338

Guest
Viele Meinungen, vieles Wahres dran, aber auch manches Schwachsinniges...

Also, ich seh das so:

Man sollte sich auf jeden Fall angewöhnen mit Monitorboxen zu mixen, da das in schätzungsweise 90% aller Clubs so üblich ist.

Man hört halt das laufende Lied über die Monitorboxen, und das reinzumixende Lied in einer Ohrmuschel.
Wenn man dann "in the mix" ist, schiebt man erstmal den Kopfhörer etwas zur Seite und lauscht der Monitorbox mit beiden Ohren, um zu hören, wie der Sound auf der Tanzfläche ankommt, auch wegen Lautstärkeverhältnisse der Lieder und so. Ab und zu hört man sich dann noch den einen oder anderen Track mit einer Ohrmuschel im Kopfhörer an, um ganz sicher zu gehen, das alles passt.

Zum Thema "Mixen im Kopfhörer":
Hab ich bis vor meinem ersten Club-Auftritt auch immer gemacht.
Fand ich immer wesentlich einfacher, und man musste die Kopfhörer auch nicht so laut aufdrehen. Für Zuhause ist das auch die optimale Lösung, aber im Club, naja...
Viele Club-Mischpult, diesen riesen fetten Dingen mit zig Knöppen, bei denen es hauptsächlich auf Klangqualität ankommt, besitzen nun ma keine "Im-Kopfhörer-Mix-Funktion"!

Bei meinem ersten Clubbesuch hatte ich nen Dynacord M1 Mixer.
Der hatte zwar nen Drehknopf fürn KopfhörerMix, aber ausgerechnet der war kaputt.

Darauf sollte man vorbereitet sein, deshalb mixe ich nun auch zuhause nicht mehr im Kopfhörer.

Also, wenn man ein guter DJ sein will, dann muss man auch in nicht so günstigen Situationen gute Übergänge hinbekommen.
Da hilft nur eins:
Üben, üben, üben, und an so vielen verschiedenen Orten und mit so viel unterschiedlichem Equipment wie möglich auflegen, und Erfahrungen sammeln.

Viel Erfolg!
roomi
 
G

Gast30

Guest
Also, was in 90% der Clubs "üblich" ist, ist mir völlig wumpe!
Ne Möglichkeit die Monitore lauter bzw. leiser zu stellen gibt es fast immer <- Und so können dann optimale Bedingungen für einen Mix Im Kopfhörer geschaffen werden!

Und was die riesigen, fetten Dinger mit zig Knopfen betrifft, so hatten die bisher immer ( ! und ich hab schon ein paar ;) gesehen ) eine Funktion in der man den PFL - Kanal per Taster auswählen konnte...und dann kann man auch beide Kanäle über die Kopfhörer vorhören! Jeder Rodec, Pioneer, Roland Mixer, die großen Vestax-Mischen...alle guten und grossen Club-Mixer haben/können das!

Und wenn Du vor kaputtem Equipment Angst hast, dann ist es genauso wahrscheinlich, das die Monitore schrebbeln oder dass Du in ner grossen Halle ne Verzögerung hast!!

Ich fahre mit meinem Mix im Kopfhörer mehr als gut und werde auch dabei bleiben!

Gruß
 
G

Gast407

Guest
@roomi
Ist schon ein guter Tip, an möglichst vielen verschiedenen Orten aufzulegen, da kann man zweifelsohne viele Erfahrungen sammeln.
Das Problem ist nur, dass die Auswahl halt meistens relativ beschränkt ist, wenn man noch keinen so bekannten Namen hat :cry:
Ist jetzt aber ein anderes Thema...


.
Editiert von FEMTO am 11.06.01 @ 19:53 h
Editiert von FEMTO am 11.06.01 @ 19:54 h
 
G

Gast338

Guest
@K-Kenny:

Zitat: "Und was die riesigen, fetten Dinger mit zig Knopfen betrifft, so hatten die bisher immer ( ! und ich hab schon ein paar  gesehen )
 eine Funktion in der man den PFL - Kanal per Taster auswählen konnte...und dann kann man auch beide Kanäle über die Kopfhörer
 vorhören! "

Klar hat das jeder Mixer, aber das verstehe ich eigentlich nicht unter "Mix im Kopfhörer" !
Unter "Mix im Kopfhörer" verstehe ich, dass man nenn kleinenzusätzlichen Crossfader oder nen Dreh-Poti hat, mit dem man das Verhältniss zwischen PFL-Signal und Master-Signal stufenlos regeln kann, und damit quasi im Kopfhörer den Mix vorher testen kann.

Da hab entweder ich oder du was falsch verstanden, sorry.

@Starter_dieses_Themas (Guest):
Was meinst du denn mit "Mix im Kopfhörer"?

Gruß
roomi
 

FlouXooom

alias "Diagnose:Keks"
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
2.038
Ort
Berlin
Ja ich hab das genauso verstanden wie du. Unter Mix im Kopfhörer versteh ich auch dass man zwischen beliebigen Kanälen und dem Masterausgang stunfenlos wechseln kann um den Mix vorher zu testen. Dass man auch mit alten Mixern aussuchen kann welche kanäle man alles gleichzeitig über Kopfhörer hört ist doch eigentlich schon ne Grundvorraussetzung für nen mixer oder? Also ich hab zumindest noch keinen gesehen der sowas nicht hatte *g*
Aber naja das Beatangleichen ist am einfachsten wenn man beide Kanäle im Kopfhörer hat. Danach kann man notfalls auch reinmixen ohne dabei den kopfhörer zu tragen. aber generell ist es am einfachsten NUR am Kopfhörer zu mixen denn da ist der Klang viel sauberer und soweiter. Also viel besser geeignet als Monitorboxen :)
 
G

Gast30

Guest
Hups....achso, wie unangenehm....wer lesen kann is klar im Vorteil!! :D
Ich bin die ganze Zeit vom eigentlichen Einbeaten/Angleichen ausgegangen, was ja wirklich eigentlich mit jeder Mische möglich ist!
Bei dem Übergang selber, kommt man um die Monitore oder den Aussenklang auf gar keinen Fall drum rum! Des Stimmt!! Allein weil die Akustik im Club ganz anders als im Kopfhörer ist!
Gruß
K-Kenny
 

MCBLAIR

Member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
11
Das A und O ist bass ,middle,treble !!!
Wenn man die beim einbeaten anpasst hört man  fast gar nicht mehr dass es z.b. 2 Baselines sind!
 

Traycer

Member
Mitglied seit
7 Jan 2005
Beiträge
6
Also ich muss dazu erstmal sagen das ich auch über Kopfhörer mixxe. Sennheiser HD 25.
ich hab bloß das problem was mich nervt, dass wenn ich nun ein Mix machen und den aufzeichen, er sich während des mixens im Kopfhörer gut anhört.Aber wenn man die Aufzeichnung nun abspielen lässt, hört er sich anders an.Mir iss klarr das das daran liegt das nun jede Anlage oder jede Lautsprecherbox ein anderen Klang haben.
Es ist zum Beispiel so, dass wenn ich ein Übergang mache es sich im Kopfhörer gut anhört und sich die Bässe nicht wegschneiden(auslöschen).
Wenn man aber den fertig aufgezeichneten Mix sich anhört (irgendwo) dann löschen sich die Bässe bei den gleichen Übergang aus, was sie beim Mixxen über Kopfhörer nicht getan haben.
Wie kann man das umgehen??
Ausserdem frage ich mich, wie die Leute das zum Beispiel bei einer CD machen die man kaufen kann.
z.B. Technics DJ Mix
Da hört sich das immer überall gleichg an.
Wie machen die das??
Wird das ding überhaupt mit Turntables gemixxt?

Kann das vielleicht auch sein, das dass verstärkt bei Turntable Mix vorkommt??
Also ich kann mich auch täuschen aber wenn ich über Traktor Mixe, wobei auch Traktor am Mischpult (DJM 600) angeschlossen ist, es nicht so stark vorkommt.
Hat das was mit Analog und Digital zu tun??
 
Zuletzt bearbeitet:

lolo

Housetier
Mitglied seit
21 Aug 2004
Beiträge
4.561
Ort
Offenburg
Das überschneiden der Bässe bekommst Du in den Griff, wenn Du an den EQ´s drehst. Bei der neuen Scheibe erst mal die Bässe raus, während des Mixes dann bei der noch laufenden Platte den Bass langsam rausdrehen, und den Bass der neuen Platte entsprechend hochziehen.
Vielleicht hilft es Dir auch, die Platten anzugleichen, und wenn dann beide Fader oben sind den Kopfhörer abzunehmen, um den Mix "live" anhören.

Bei den gekauften Mix Cd´s wird mit sicherheit nachbearbeitet. Ich bin auch der Meinung, daß einige der CD`S nicht mit Platten gemixt wurde, allerdings gibt es auch einige, wo man hört, wie der DJ "arbeitet", oder wenn es mal etwas knistert, zb. in leisen Liedpassagen.
 

Traycer

Member
Mitglied seit
7 Jan 2005
Beiträge
6
Genau so mache ich es immer, aber trotzdem ist es manchmal so, das es im Kopfhörer gut ist aber auf der Anlage nicht so schön.
Wie sieht es denn mit den Fader aus. Ich bevorzuge ja das EQ Mixxig, das bedeutet das ich den Fader des hereinkommenden Liedes voll hochziehe, aber alle 3 EQs auf Minus anschlag habe, den eigendlichen Übergang erledige ich dann nur mit den 6 EQs. Dabei sind aber alle beiden Fader voll offen.
Sollte man evtl. mit den Fadern "rumspielen" also das man nicht nur das EQ mixxing macht sonder vielleicht das das reinkommende Lied nicht ganz aufgedreht ist und dann im laufe des übergangs mit den Fadern und den EQs spielen??
Wie macht Ihr das???
 

lolo

Housetier
Mitglied seit
21 Aug 2004
Beiträge
4.561
Ort
Offenburg
shane schrieb:
Sollte man evtl. mit den Fadern "rumspielen" also das man nicht nur das EQ mixxing macht sonder vielleicht das das reinkommende Lied nicht ganz aufgedreht ist und dann im laufe des übergangs mit den Fadern und den EQs spielen??
Ja..............................................
 
 
Oben