[MIXER] Dateq Vibe

P
phillie
Well-known member
Mitglied seit
5 Nov 2007
Beiträge
137
Reaktionen
18
vibe1.jpg

147344.jpg

vibe-3_fri_stor.jpg


Ich hab jetzt seit ca 3 Monaten das Teil daheim rumstehen und da es hier immer wieder Fragen zu dem Mixer gab werd ich nun probieren eine genaue Beschreibung abzugeben.

Erster Eindruck/Layout

Der Mixer sieht in echt besser aus als auf den Fotos.
Das Design erinnert irgendwie an Miami Vice/80er Jahre/Oldschool ich denk das liegt auch an dem Vibe Schriftzug.
Die Oberfläche auf der Oberseite besteht aus einem leicht weichen Material dass sich wie eine Folie nahtlos über die Pegelanzeige und alle anderen Anzeigen erstreckt.
Das Gehäuse besteht aus einem solidem Metall.

Vorderseite:
An der Vorderseite gibt es links einen 2ten Mic + einen 2ten Lineeingang für den Mic Kanal.So hat man die wahl ob man das Mic/Linegerät vorne oder hinten an dem Mixer anschliesst.Ich hab bisher aber nicht ausprobiert ob man deswegen 2 Mics/Linegeräte an dem Kanal betreiben kann.

An der Vorderseite rechts ist auch noch ein 2ter Kopfhörerausgang.Sehr praktisch wie ich finde.Man kann dadurch 2 Kopfhörer gleichzeitig benutzen.

Rückseite:
Mic Kanal
Hier befinden sich wie oben beschrieben natürlich nochmal Mic+Line Eingänge
für den Mic Kanal.Darüberhinaus gibt es hier auch eine Schraube mit der man den Pre-Gain einstellen kann.Sehr interessant ist hier auch ein Insertweg für das Mic.Somit kann man z.B. einen Kompressor in das Mic-Signal einschleifen.

Eingänge Kanal 1-4
Kanal 1-3 bietet Phono/Line
Kanal 4 bietet 2 mal Line
Links und rechts der Anschlüsse befinden sich solide Erdungsschrauben aus Metall.

Ausgänge:
Den Master Ausgang gibt es in XLR und Chinch ausführung.
Dann gibt es noch einen Monitor und Record Ausgang beides in Chinch ausgeführt.

Effektschleife:
Send+Return beides in Chinch ausgeführt

Weitere Anschlüsse:
-Chain In(Stereoklinke)
Ermöglicht es einen anderen Mixer in den Vibe einzuschleifen.
Pegel wird dann mit der Mic Lautstärke geregelt,was aber wohl heisst dass man dann kein Mic mehr benutzen kann.
-Chain Out(Stereoklinke)
Hat das gleiche Signal wie der Record Ausgang und ermöglicht es den Vibe in einen anderen Mixer einzuschleifen.
-Aux(Chinch)
Laut Anleitung unbenutzt,werds auch nochmal testen.
-MIDI out
Laut Anleitung auch unbenutzt,wird auch nochmal getestet

Oberseite:
Alle Eingangskanäle besitzen einen Eingangswahlknopf so wie einen Effekt + einen Cue Knopf

Mic Kanal:
Natürlich mit einem Gain Regler.
Dieser Kanal besitzt einen speziellen 4 Band Eq mit dem sich prima ein Mic einstellen lässt um Rumpeln oder Feedback zu vermeiden.
Die Lautstärke wird mit einem Poti geregelt.
Ob das Mic Signal auf den Monitor geht oder nicht lässt sich auch noch einstellen dazu dann mehr im Bereich Setup.

Musikkanäle:
In der oberen Hälfte ganz normal ein 3 fach EQ.Selbst mit Wurstfinger sollte man bei denen kein Problem haben.
Darunter gibt es dann natürlich die oben beschriebenen Knöpfe.
Hier muss man etwas aufpassen dass man nicht ausversehen den Effekt Knopf drückt statt dem Cue.
Darunter befinden sich die Wahlschalter für den Crossfader so wie für die Filter.
Darunter gibt es auch noch an den Musikkanälen eine kleine Led die anzeigt ob an dem jeweiligen Kanal ein Signal anliegt.
Weiter darunter befinden sich die Linefader mit ziemlich grossen Studiofaderkappen.Ich glaub der Begriff sahnig trifft am besten hin.
Beim abnehmen der Kappen sieht man auch das die Kappenträger(??) fast genauso lang sind wie die Faderkappen und auch aus Metall sind.
Die Linefader haben eine ähnliche Kurve wie die eines A+H Mixers also nicht linear sondern logarhythmisch.

Crossfader:
Gefällt mir persönlich sehr gut im Vergleich zu den meisten Mixern.
Die Faderkappe ist eckig und knapp einen cm breit.Obwohl ich etwas unförmige Hände habe komm ich mit dem Crossfader prima zurecht.
Der Crossfader ist im Vergleich zu den Linfadern nicht sahnig sondern leichtgängig.
Die Kurve lässt sich auch noch einstellen dazu dann mehr im Bereich Setup.

Filter:
Man hat 2 Filterbänke zur verfügung die man den Musikkanälen frei zuweisen kann,also auch beide Filter auf einen Kanal.
Von oben nach unten hat man die Einstellmöglichkeiten Resonanz,Filterwahl,Frequenz,Intensität und einen Knopf der es ermöglicht das man die Frequenz mit dem Crossfader steuern kann.
Ich benutze hauptsächlich nur den Hochpass(Lowcut)Filter.
Aber auch die anderen Filterarten laden zum rumspielen ein.
Als weitere Funktion gibt es auch den Frequenzlink Knopf mit dem man die Frequenz beider Filtereinheiten mit der rechten Filtereinheit steuern kann.
So kann man rechts einen einen Lowpass und links einen Highpass Filter einstellen und zwischen 2 Lieder hin und her filtern.Sehr gut Sache find ich.
Kritikpunkt wäre hier dass die erweiterten Funktionen der Filter etwas Eingewöhnung brauchen.

Vorhörsektion:
Die Vorhörsektion befindet sich rechts und bietet natürlich einen Lautstärke und Cue Mix Regler.Wenn man den Cue Mix Regler in die Mitte stellt hat man auch vom Cue und vom Master die gleiche Lautstärke.Das ganze ist Post Eq und Post Filter was man auf dem Cue hört.
Split Cue lässt sich auch noch einstellen,dazu dann mehr im Bereich Setup.
Unter den Reglern fürs Vorhören befindet sich einer von 2 Kopfhörerausgängen.Ich denke hier wird jeder glücklich,egal wie er es bevorzugt vorzuhören.

Effektschleife:
Hab ich noch nicht ausprobiert da mir ein paar ordentlich Analogfilter reichen als Effekt.Effekte lassen sich aufs Mic,die Musikkanäle und den Master legen jedoch immer nur auf einen Kanal gleichzeitig.
Man hat hierfür auch noch einen Clean/Effekt Regler sowie einen Regler für die Return.Ich denk mal dass man da auch nicht mehr braucht und somit hat man eine taugliche Effektschleife.

Ausgangssektion:
Hier hat man einen Regler für Master,Monitor sowie Balance.Da gibt es wohl nicht viel drüber zu sagen.

Pegelanzeige:
Links hat man immer das Mastersignal als 2 Streifige ausführung.Rechts hat man eine einstreifige Ausführung auf die man Cue,Effektsend und Effektreturn legen kann.
Das Verhalten der Pegelanzeige ist auf jeden Fall das beste was ich gesehen habe,da kann vl. nur noch Rodec mithalten.
Es gibt kein nervigen Peak Hold und die Anzeige ist sehr schnell von der Reaktion her.
Leider hatte mein Gerät von Anfang an nen Schönheitsfleck weil eine Led Kapputt ist.Damit kann ich aber eher leben,als den Mixer deswegen eine zeitlang in Reparatur zu geben.:D

Setup:
Obwohl der Signalfluss komplett analog ist hat das Pult eine digitale Steuerung eingebaut.Oben rechts befindet sich ein kleiner roter Knopf wenn man diesen ein paar Sekunden drückt dann kann man mehrere Sachen einstellen,dies geht auch problemlos während man auflegt.

1.Limiter ein/aus schalten(Man kann auch hardwaremässig den Limiter auf dauer aktivieren)
2.Mic auf den Monitor oder nicht
3.Crossfader einstellen.Man hat 4 Kurven zur Wahl
4.Headphone Split Funktion
dann gibts noch 2 Funktionen wo man ein Talkover vom Mic und am Pegelanzeigen Verhalten was einstellen kann,aber ich glaube die braucht man eh nie.

Verarbeitung:
Mmh ok bei meinem Gerät war von Anfang an eine Led kapputt aber das ist wohl den Jungs vom grossen T entgangen.Ich hab ja herausgefunden dass der User DJ Sawtooth aus dem Forum hier sich mein Pult mal auf Probe geholt hat.Er hat ja dann auch das mit der Led reklamiert aber der Sache wurde nicht nachgegangen.

Positiv:
-Alle Anschlüsse sind sehr hochwertig
Chinch Buchsen sind vergoldet,die XLR Buchsen sind von Neutrik,Kopfhörerbuchsen sind massiv aus Metall
-Alle Fader sind sehr robust gebaut und sind VCAs
-Filter sind VCF
-Potis sind mit Gummi beschichtet und sehr griffig

Negativ:
-die blauen Knöpfe für Frequenzlink und um den jeweiligen Filter auf den Crossfader zu legen sind etwas wackelig.Kann sein dass des so gedacht war.
So oft benutzen tut man die aber eh nicht.
-eine Led in der Pegelanzeige ist von Anfang an kapputt gewesen.Ich denke mal das wird aber wohl eher eine Ausnahme sein.

Klang:
Was soll man sagen ist ja immer subjektiv!!
Meiner Meinung nach hat es einen richtig geilen warmen analogen Klang der locker mit Studiogeräten mithalten kann.
Ich stell es auf eine Stufe mit einem Xone 92 und über jedes Pioneer Pult.
Wenn man die Eqs und Filter mit einem Pioneer vergleicht dann ist das schon ein deutlicher Unterschied.Ich kann da aber jedem nur empfehlen selber zu vergleichen.
Dass die Eqs net killen ist meiner Meinung nach irrelevant man hat ja die Filter.Also ich brauch es nicht.

Signalfluss:
Das Pult ist so ausgelegt dass man es eigentlich nicht übersteuern kann.
Die Gains,Master und Booth geben nur +6 db her,die Eqs +8db.
Wenn man am Anfang einer Veranstaltung einmal einpegelt und dann den Limiter anmacht,hat man die ganze Nacht lang einen unverzerrten Klang,ohne auch nur einmal danach schauen zu müssen,was die Djs da so treiben.

Einsatzgebiet:
Definitiv elektronische Musik.In der Anleitung steht zwar dran das des ein Battlemixer sein soll,aber ich glaub nicht das des so gut funktionieren würde mit den Linefadernkappen.Ich selber leg DrumandBass damit auf und könnte mir kein besseres Pult von den Funktionen her wünschen.

Fazit:

Positiv:
-Klang
-Fader
-Faderkappen
-Filter
-Anschlüsse
-Übersteuerungssicher
-Verarbeitung allgemein
-Effektschleife
-Potis
-Signalweg analog
-Digitale Steuerung
-gut auf Veranstaltungen einsetzbar

Negativ:
-Bei meinem Pult eine kapputte Led
-logarhythmische Linefader(für Leute die es nicht gewohnt sind,hab mich aber so nach 1-2 Monaten mal endlich an logarhythmische Fader gewöhnt, hab sonst immer lineare gehabt)
-SMD Bauweise macht Eigenreperaturen sehr schwer(würd mich aber eh nicht an das Teil trauen,auch wenns ne normale Bauweise wäre)
-Anleitung lässt ein paar Fragen offen
-Manche leute wollen doch Kill Eqs haben

Persönliches Fazit:
Bevor ich das Pult überhaupt gekannt habe,hab ich mir mal überlegt wie ein Pult sein muss damit es für mich passt.Ich hab damals sogar ne kleine Zeichnung gemacht.Nunja das Vibe war von allen Pulten am nächsten dran!!
Ich wills nicht mehr hergeben nicht mal mehr eine gewisse Zeit um die Led reparieren zu lassen.Ich finde ich bin damit am Ziel angekommen was Mixer betrifft!!

Falls jemand noch Detail Fragen hat dann stellt mir die ruhig per PM.Ansonsten schaut auch einfach mal in die Anleitung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

X
Antworten
0
Aufrufe
661
xl_digit
X
S
Antworten
12
Aufrufe
2K
bossa
bossa
P
  • Gesperrt
Antworten
0
Aufrufe
706
paddyneider
P
 

Neue Themen


Oben