[Mixer] Gemini PS-828x. Erfahrungen, Meinungen?

K
knocko
Schallplattenunterhalter
Mitglied seit
19 Jan 2005
Beiträge
200
Reaktionen
7
Ort
Nähe Magdeburg
Hey Leute ich möchte mir ne kleine PA-Anlage kaufen damit ich endlich für Party mal was vernünftiges habe. Allerdings würde ich die PA-Anlage zurzeit in Verbindung mit nem Behringer VMX-200 oder nem Behringer DJX-700 bringen.
Ich weiß die Mixer sind nur minderwertig, aber das ist mir eig. egal, da ich sie sehr kostengünstig erstanden habe und meiner Meinung nach fürn Heimgebrauch völlig ausreichen. Nur auf Party hab ich das Problem, dass der Mixer einfach viel zu schwach ist und der Sound verzerrt.
Besonders bemerkbar macht sich das bei ner PA-Anlage.

Ein andres Problem ist, dass ich für die PA-Anlage wieder XLR-Adapter bräuchte und von Adapter halt ich meist nicht sooviel. Vorallem von Cinch zu XLR Adapter. Mir wurde nämlich gesagt dass XLR Ausgänge einfach soundtechnisch besser sind als Cinch Ausgänge.

Darum würd ich mir gern ein neuen Mixer holen. Und zwar hab ich mir den Gemini PS-828x herausgesucht. Nur find ich absolut keine Testberichte. Einzige was ich gefunden habe war die Aussage, dass "Gemini = Schrott" ist. Allerdings gings da um die CD Player. Gilt das auch für die Mischpulte?

Der Gemini entspricht genau meinen Vorstellungen:
- mind. 3 Kanäle
- XLR-Ausgang am Mixer
- Preislich genau im Limit
- paar Effekte, aber die sind nicht so von Bedeutung. Das dann eher nur Spielerei ;)

Was haltet ihr von dem Gerät? Würde der in Verbindung mit der PA-Anlage ohne verzerren des Sounds laufen?
Und jetzt zerrupft mich bitte weil mein Budget nur bei 250€ liegt.
Also DJM600 kann ich mir leider nicht leisten. ;)

Link zum Gemini: http://xound.com/content/view/1452/164/
 
Tyke
Tyke
bekennender SCP-Fan
Mitglied seit
6 Mrz 2006
Beiträge
5.524
Reaktionen
199
Ort
Selm
Also wenn ich die UVP zum Mischer sehe, kann ich dir blind sagen, das der genauso wenig/viel taugt, wie der DJX-700 von Behringer. Die liegen ja preislich im gleichen Rahmen. Ich denke (und da bin ich mir auch zu 99% sicher), das das rausgeschmissenes Geld wäre.

Du solltest evtl. mal nach einem gebrauchten Reloop RMX-40 ausschau halten. Der bietet dir dieselben Anschlüsse, ist aber qualitativ mindestens eine Klasse besser als der Gemini. Und der wäre dann auch für deine Veranstaltungen ausreichend.
 
Pyro
Pyro
50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
13 Jan 2005
Beiträge
16.445
Reaktionen
190
Ort
H
Wenn es mindestens 3 Kanäle sein sollen und du noch nen Fuffi drauf legen kannst dann guck dir mal den Nuo4 hier im Marktplatz an.
 
K
knocko
Schallplattenunterhalter
Mitglied seit
19 Jan 2005
Beiträge
200
Reaktionen
7
Ort
Nähe Magdeburg
LoL die UVP seh ich jetzt erst.
Das Gerät kostet eig 200 Euro ;)

Über den Reloop hab ich auch schon nachgedacht gehabt.
Muss mal schaun. Der Nuo ist auch nicht schlecht, aber doch schon recht abgenutzt und halt keine Garantie.
denke der Reloop würde reichen. ;)

danke für die info
 
Tyke
Tyke
bekennender SCP-Fan
Mitglied seit
6 Mrz 2006
Beiträge
5.524
Reaktionen
199
Ort
Selm
Ein Nuo 3 ist auch im Marktplatz... Wäre auch eine Alternative.
 
Pyro
Pyro
50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
13 Jan 2005
Beiträge
16.445
Reaktionen
190
Ort
H
Der stand vorhin aber noch nicht drin. :mad: :p
Auf jeden Fall einen Test wert...
 
K
knocko
Schallplattenunterhalter
Mitglied seit
19 Jan 2005
Beiträge
200
Reaktionen
7
Ort
Nähe Magdeburg
Hm, steh ein wenig im Zwiespalt. ;)

Neuer unbenutzter Reloop RMX-40 DSP Blackfire Edition mit Rechnung für 300€ (hab den Preis mit dem Verkäufer ausgemacht) oder ein gebrauchter Ecler Nuo 3 oder ein gebraucht und auch schon stärker beschädigten Ecler Nuo 4

Der Ecler 4 hätte schon nen USB Anschluss. Wäre natürlich auch ne feine Variante zwecks Recording. Aber leider stark abgenutzt. Und wie Tyke gesagt hat. Nen Nuo 3 würde auch reichen. Darum steht der Nuo 4 zurzeit bei mir auch an letzter Stelle.

Der Ecler 3 hat nen lockeren Crossfader. Kostet dafür aber nur 250€ VHB.
Es sind normale Gebrauchsspuren zu erkennen, diese sind aber OK. Diese Gebrauchsspuren kann man leider nur schwer umgehen.
Der Ecler besitzt 3 Kanäle. Im Prinzip ausreichend für mich.

Der Reloop RMX-40 DSP ist nagelneu und unbenutzt und würde mich 300€ kosten und hätte dann noch Garantie drauf.
Der Reloop würde im Vergleich zum Ecler Nuo3 vier Kanäle besitzen, sowie integrierte Effekteinheit.
Erst hab ich durch Google herausgefunden, dass der Reloop RMX-40 DSP auch noch USB hat, dabei hat die DSP-Variante natürlich kein USB. Die Händler benennen nur ihren Reloop meist "Reloop RMX-40 DSP USB". :rolleyes:

Im Prinzip stell ich mir blos die Frage ob ich die 50€ mehr ausgeben sollte für einen Reloop RMX-40 DSP, der aber dann noch 2 Jahre Garantie bietet und wie gesagt in einem tadellosen Zustand vorliegt oder doch lieber den Ecler Nuo 3 und versuchen noch am Preis ein wenig was zu deichseln.

Wie würdet ihr in diesem Falle entscheiden.

PS:
Der Verkäufer des Ecler Nuo 3 wohnt in Hartmannsdorf. Da könnte ich auch Notfalls mal vor Ort hinfahren. Ich hoffe nur dass die Angabe stimmt, weil der Ebayer wohnt angeblich auch in Hartmannsdorf. Dabei verkauft er sein Reloop RMX-40 nur über den Account von einem Kumpel, der dort wohnt. Nicht dass ich hier die gleiche Person anspreche, wie im Ebay :)
 
G
Gast15683
Guest
Also ich kann den Reloop sehr empfehlen. Ich würde ihn auch mir heute noch als Ersatzmixer hierhin stellen, weil es einfach ein grundsolides Teil ist, mit dem man super arbeiten kann ;)

Außerdem bietet er mehr Features als der Nuo und das bei einer super Qualität.

Außerdem bist du variabler, wenn man vorrausschauend denkt.
 
K
knocko
Schallplattenunterhalter
Mitglied seit
19 Jan 2005
Beiträge
200
Reaktionen
7
Ort
Nähe Magdeburg
Genau so denk ich auch.
Zumal ich vom Nuo fast immer lese dass er nach einem Jahr schon recht gut abgenutzt ist. Das ist zwar nur oberflächig, aber das schafft den Eindruck, dass der Rest auch nicht so solide ist. Wobei ich bis jetzt noch nicht gelesen habe, dass ein Nuo rein technisch irgendwelche Probleme bereitet.

Naja OK, danke für deinen Beitrag ;)
 
G
Gast15683
Guest
Gerne!

Mein altes Reloop RMX 50 ist mittlerweile schon in 2. Hand und geschätzte 4 Jahre alt und hat schon verdammt viel erlebt.
Funktioniert aber noch wie neu ;)
Die 40'er Serie ist noch besser verarbeitet, und die Fader sind noch wertiger.
 
G
Gast15683
Guest
Letzteres ist als "einzelnes" zu lesen. Natürlich in Relation zum Preis, aber den RMX40 würde ich mir ohne bedenken als 2.Mixer zulegen, keine Frage.
Und ja, die Nuo Serie ist mir sehr wohl bekannt ;) Beide mehrmals im Musicstore/Elevator unter den Händen gehabt.
 
Pyro
Pyro
50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
13 Jan 2005
Beiträge
16.445
Reaktionen
190
Ort
H
Dann will ich mich mit dir nicht streiten, (bringt an dieser Stelle ja nichts), andere Erfahrungen gemacht und gut. :)
 
K
knocko
Schallplattenunterhalter
Mitglied seit
19 Jan 2005
Beiträge
200
Reaktionen
7
Ort
Nähe Magdeburg
Ok, also die Würfel sind dann gefallen.

Bleibe beim Reloop RMX-40 und investiere die 50€ mehr für einen neuen Mixer, bei dem ich eben noch 2 Jahre Garantie bekommen werde.

Trotzdem danke Pyro für eine Empfehlung.
Es ist aufjedenfall nicht einfach sich zwischen einen von beiden Mixern zu entscheiden. Nur irgendwann muss ich mich eben für einen Mixer entscheiden und später dann schauen wie ich mit dem Gerät zurecht komme und wie er inner Praxis (sprich an der PA-Anlage) abschneidet. :)

Verkaufe ja zum Glück noch meinen CDJ-200 im guten Zustand und mit Garantie :)
Da bekomm ich noch ein paar Mücken für. :cool:


Ähm, gabs eigentlich nicht auch mal ein Forum für "Kaufberatung"?? Da würde der Thread nämlich besser hineinpassen.
Und Bewertungen kann man an User scheinbar auch nicht mehr abgeben. :( Schade
 

Ähnliche Themen

mein freundchen
Antworten
0
Aufrufe
3K
mein freundchen
mein freundchen
J
Antworten
29
Aufrufe
3K
audio_anarchy
audio_anarchy
bossa
Antworten
4
Aufrufe
53K
bossa
bossa
 

Neue Themen


Oben