[Mixer] Vestax PMC 170A

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Gnarf

Well-known member
Mitglied seit
28 Okt 2001
Beiträge
130
Vestax PMC 170A




Technische Daten:
  • 3 Kanäle, PGM 1 + 2 u. SUB
  • 3 Band EQ pro Kanal: +6db/-24db + Cutswitches (-24db)
  • pro Kanal: Input Gain, Balance, Pre Fade Listening, Effect Send
  • Crossfader blendet zwischen PGM1 und PGM2
  • Alle Fader sind an der Oberfläche auswechselbar, und können gegen optionala Rotary Fader ausgetauscht werden
  • Mic Section: Regelung für Mic 1-3, 2 Band EQ +12db/-12db
  • Main Mic wird über den SUB Kanal geregelt
  • Input: 3 Phono; 5 Line, 4 Mic,  1 Effect Return
  • Output: 1 Master, 1 Rec, 1 Effect Send, 1 Headphone
  • Headphone out: 130mW, 8-47 Ohm
  • Master Level LED Anzeige
  • Master Signal kann in das PFL Signal geschaltet werden
  • Frequenzgang: 20Hz - 20kHz
  • S/N Ratio: >85db
  • Stromversorgung: Externer 15V Adapter
  • Maße (BxHxL) in mm: 270 x 80 x 353
  • Gewicht: 4 Kg

Preis: 354 € - 408 €

geeignet für: Erfahrene

Musikstiel: Techno, House, Trance

Also erst mal zum Aussehen, die Oberfläche ist glänzend Chromfarben, auf dem Foto kommt das leider nicht raus, aber mann kann sich auf der Oberfläche gut spiegeln, sieht auf alle Fälle sehr gut aus. Die Übersichtlichkeit ist gut, die Übersicht kann jedoch, vor allem am Anfang, schon mal ein bisschen verloren gehen, weil die Potis alle gleichfarbig sind. Auch ist der Abstand zwischen den Potis nicht gerade riesig, Leute mit extrem großen Händen oder Grobmotoriker werden ihre Probleme haben. Leider sind die Pottikappen aus nicht gummiertem Plastik. Ansonsten ist der Aufbau recht konfortabel gestaltet alles ist das wo man es gut erreicht und es gibt keine störende elemente im Aufbau.
Der Kopfhörerausgang ist laut genug um zu Hause, und auf Partys gut zu bestehen, in nem großen club könnte es aber schon mal gut sein das er zu leise ist, kann ich jedoch nicht sagen weil ich noch nicht die Gelegenheit hatte es auszuprobieren. Zu Hause hab ich den Headphone Regler bei voller Master Lautstärke knapp über nem Viertel stehen.
Der Crossfader ist leichtgängig, fühlt sich aber durch den sehr geringen Wiederstand trotzdem robust an. Die Linefader sind schwerfälliger, hat aber den Vorteil, dass man schöne gleichmäsige Faderbewegungen machen kann, insgesammt könnten sie aber vielleicht nen tick leichtgängiger sein. Die Fader neigen nicht dazu zurückzufedern egal wie stark man sie auf bzw zu knallt.
Über den EQ is zu sagen, das er recht ordentlich klingt, 100% killt er nicht aber trotzdem ist der Kill Effect bei -24db schon beachtlich gut, viel besser als mein alter Reloop Killer bei -60db, aber wohl nicht ganz so gut wie bei einem Pioneer.
Abschliesend ist zu sagen das das PCM 170A, ein recht ordentliches und recht gut verarbeitetes Mischpult für zu Hause, kleinere und auch größere Partys ist, für den professionellen Einsatz ist er wohl nicht gedacht.

+ hübsches Design
+ guter EQ
+ leichtgängiger Crossfader
+ recht ordentlicher Aufbau und Verarbeitung

- Plastikpotikappen
- zu eng aneinander liegende Potis
- Keine möglichkeit sich das PFL Signal oder das Signal einer der Kanäle per LED Kette anzeigen zu lassen
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
 
Oben