mixerentscheidungshilfe

D

DJ E-FFECT

Member
Mitglied seit
16 Okt 2002
Beiträge
13
Reaktionen
0
hi
zuerstmal:ich lege schon seit ca.8 jahren elektr. musik auf(von house über techno bis schranz) UND ich brauche ein neuen mixer!
preisklasse so bis 900eur!
ich hab da den stanton smx 501 und den ecler hak 360 ins auge gefasst.ich weiss das alle sagen das der ecler ein hiphop mixer ist, aber er hat wohl einen super sound und die fader gehen net so "schnell" kaputt.effekte sind mir an den pult nicht so wichtig weil ich mir auch überlege in den nächsten monate das kaoss pad anzuschaffen! wichtig ist für mich: vernünftiger eq (d.h. robust und mit kill), guter fader/cross fader, und guter sound, 2kanäle(mehr muss net sein).
ich wollte mal hören was ihr mir so raten würdet bin auch neuen anregumgen(mixern) nicht abgeneigt!!!
djm 600 finde ich nicht so toll fühlt sich alles irgendwie billig an, mein TRAUM mixer ist der tascam x-9 aber zu teuer.
was haltet ihr noch von dem numark ppd(digital) schon getestet?!?

ach noch was weiss einer woher ich einen stromlaufplan für den djm 500 herkriege am besten für lau?!?
danke für antworten

adissimo@gmx.net
 
M

Mandragor

Psychedelischer Mohikaner
Mitglied seit
13 Nov 2001
Beiträge
661
Reaktionen
3
Ort
Frankfurt/Deutschland
In der Preisklasse bis 900 € fallen mir vor allem drei Modelle ein:

1. Rodec Mixbox ( Zweikanaler ohne besonderes
Zubehör aber mit fast unbegrenzter Haltbarkeit )

2. Dateq XTC: Ein Dreikanaler, für den im großen und
ganzen dasselbe gilt wie für den Rodec. Besitzt sehr
lange und gute Linefader und die feinste
Aussteuerungsanzeige, die ich kenne; außerdem hat
er einen Topsound und eine sehr gute Verarbeitung
Preis knapp über 700 €

3. Allen & Heath Xone 32: Einer der besten Dreikanaler
für House und Techno. 1a Fader, Traumsound, High
End Verarbeitung und die besten EQs, die man für das
Geld bekommen kann. Der Preis liegt allerdings bei
knapp 1000 €.

Davon abgesehen wäre der HAK 360 auch eine gute Wahl.
Sound, Fader und EQs gehören auf jeden Fall zur Spitzenklasse. Den Stanton SMX 501 kenne ich noch nicht.
Schlecht ist er sicherlich nicht, im Zweifelsfall würde ich dem HAK 360 aber den Vorzug geben.
 
J

Junah

Well-known member
Mitglied seit
6 Okt 2002
Beiträge
200
Reaktionen
0
ich würde immer zu drei Kanälen raten, denn irgendwann holst du dir doch als Ergänzung nen CD-player, aber gut ist deine Sache;

Zum Stanton SMX 501: auf dem Stanton-Forum
www.stantonmagnetics.com sind (auf English) mehrere Reviews und lange Diskussionen, die würde ich mal anlesen,
da war leider von vielen Problemen die Rede, u.U. vielleicht auch nur die zuerst in die USA ausgelieferten Modelle, man muß natürlich bedenken, dass das Teil viel preiswerter als Rane Empath/PMC 37 pro ist, lies mal an
 
Overhead

Overhead

iz picturizin'
Mitglied seit
12 Nov 2002
Beiträge
5.325
Reaktionen
205
Ort
Stuttgart/Strasbourg
Mit 2 Kanälen kann er ja trotzdem noch einen zusätzlichen CD Player anschliessen...
Ausserdem denke ich, dass er nach 8 Jahren genug Platten angesammelt hat um ohne CD player zu überleben...
 
Slex

Slex

Strictly 4 the L. O. V. E
Mitglied seit
13 Jun 2002
Beiträge
2.561
Reaktionen
78
Ort
Berlin
Vom Allen & Heath Xone 32 hab ich bisjetzt auch nur gutes gehört, kostet halt auch dementsprechend Geld.

Aber dafür bräuchte man dann niemals mehr en Mischer, weil wenn man den hat, dann ist fertich :)
 
stocky

stocky

Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
Das schon oft erwähnte Manko am XOne 32: Die Gains liegen auf der Rückseite am Anschlussfeld.
 
Slex

Slex

Strictly 4 the L. O. V. E
Mitglied seit
13 Jun 2002
Beiträge
2.561
Reaktionen
78
Ort
Berlin
[quote author=stocky link=board=13;threadid=5892;start=0#55677 date=1042309623]
Das schon oft erwähnte Manko am XOne 32: Die Gains liegen auf der Rückseite am Anschlussfeld.
[/quote]

Ich hab mir das aber mal überlegt,
also:

Wie oft macht man schon am Gain rum? Kurz anpassen und dann ist gut, klar schon en bissel blöd positioniert aber es funzt sicher.
Aber das ist ja garnet das Prob, nur Festeinbau in nem Club zum Beispiel kannste knicken wenn die Gains hinten dran sind.
Aber beim mischen, wird das sicher kein Prob sein, musste ja nur kurz anpassen und dann halt Übergang und dann halt wieder hinten am Gain usw.
Also das ist net das schlimmste, oder?

Cu Alex
 
stocky

stocky

Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
Naja, ich spiele gerne an den Gains, auch während des Stücks. Im Break ein bischen rauf, dann wieder runter und so weiter... .

Ich würde also auch sagen Dateq oder Rodec. Welcher ist dann eine Sache des Geschmacks: Lange vs. kurze Fader, 2 vs. 3 Kanäle, Crossi mit Raster vs. Crossi ohne usw.
 
G

Gast1490

Guest
Den Xone:32 kriegt man schon für 950 Euro momentan in Deutschland, in England liegt der Preis bei ca, 800 Euro.
Also wenn du mal drüben mittem Auto bist und es irgendwo vorm Zoll "zufällig" übersehen lässt ;) ...

Also ich würde mir auch auf jeden Fall den Dateq mal anschauen, es gibt auch neue Rodecs aufm Markt, die sehr vielversprechend sind: www.rodec.be
Die BX und CX Serie sind wohl das Beste und robusteste was du momentan für Zuhause kriegen, wenn du auf die Filter vom Xone verzichten kannst.

GreetZ, RubyDub
 
stocky

stocky

Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
[quote author=RubyDub link=board=13;threadid=5892;start=0#55696 date=1042316409]
Also wenn du mal drüben mittem Auto bist und es irgendwo vorm Zoll "zufällig" übersehen lässt ;) ...
[/quote]

Dank EU bzw. dem Schengener Abkommen gibt es keinen Zoll zwischen England und Deutschland mehr :)
 
G

Gast1490

Guest
Wusste ich doch das da irgendwas war :) ...

Alles in allem wenn ich das hier überfliege:

Tascam -> zu teuer und schlechte Vorhörfunktion (siehe Test im DJ-Magazine)

Xone:32 -> geile Filter, nicht so gute Lines + Gain-Regler-Position, sonst fast unkaputtbar

Rodec -> schlampige Ausstattung für den Preis, aber das Teil kriegste nicht mittem Hammer kaputt ;)

Ecler Hak 360 -> zu wenig Kanäle, geniale Fader und guter EQ, Battlemixer

Mein Tip:

Der A&H Xone:02 kostet in nem Shop aus der Linkbase nur 680 Euro (sonst 900 Euro !!!), also wenn du nur 2 Kanäle brauchst ist dieser Monster-Battlemixer das richtige.

GreetZ, RubyDub
 
D

DJ E-FFECT

Member
Mitglied seit
16 Okt 2002
Beiträge
13
Reaktionen
0
hi leute
zuerst mal danke für eure hilfe!
ich hab mich für den ecler hak 360 entschieden!
zuerst ma war ich am samstag in köln (musicstore-wohne in bochum ca.120km) um mir die dinger mal richtig anzuschauen danach lag ich die nacht von samstag auf sonntag wach im bett und habe gegrübelt und sonntag saß ich dann den ganzen tag im netz!
meine entscheidung ist auf den ecler gefallen weil: am stanton nur die fader P&G gut sind und ich mir nicht vorstellen kann das der rest bei dem preis qualitativ korrekt ist.
rodec hat mir von anfang an nicht gefallen, ist bestimmt gut aber ich konnte mich mit dem nicht anfreunden.
ABER ellen&heath 32 dat teil hat mir kopfzerbrechen bereitet aber der preis 999eur hab diesen dann noch ma in DM umgerechnet und festgestellt ne 2000DM ist mir "noch" zuteuer und wenn ich jemals entscheide so viel geld für ausgeben nehme ich glaube ich den tascam x9!
das was am ecler dran ist ist ja qualität später (1-3monaten) kommt noch ein effekt gerät/filter (für anregungen bin ich offen) da ich meinen cd player schon seit jahren nicht mehr an hatte und für einen 3. plattenspielern keinen platz habe brauche ich nicht wirklich einen 3. kanal- ich schliesse nur einen md player an einen der line ins um zwischen durch einen sample/kurze-vocals einzuspielen!
den ecler hab ich schon gestern bei djsevice.de bestellt mit einem 80.er case (50/50) und den stanton pro2000 kopfhörer dabei (alles für 688eur mit versandkosten) da kann man net meckern!!!
wenn man bedenkt das ich schon mal in oktober hier im forum nach hilfe (mixer) gerufen habe und damals einen omnitronic für 198,-eur haben wollte ist das schon luschtig das ich zwischen durch über den allen&heath (999,-eur) nachgedacht habe!!!
als nochma leute thanks und pflegt das forum gut!!!!!!!!!!!!!!!!!

ahhh: kann mir jemand noch sagen wo ich einen stromlaufplan für einen pioneer djm 500 herkriege, am besten im inet für lau !!!!!!???????????!!!!
thx
 
Overhead

Overhead

iz picturizin'
Mitglied seit
12 Nov 2002
Beiträge
5.325
Reaktionen
205
Ort
Stuttgart/Strasbourg
wie ... du willst den schaltplan? also die pläne wie das innere aussieht incl. widerstände etc? oder was?
 
D

DJ E-FFECT

Member
Mitglied seit
16 Okt 2002
Beiträge
13
Reaktionen
0
ja genau mit allem was dazu gehört!!!!?!

ich hab hier zu hause einen djm500 rumliegen aber der ist etwas mitgenommen und nur mit fader wechsel ist es bei dem nicht getan!!!!
 
C

ccg

Well-known member
Mitglied seit
4 Sep 2002
Beiträge
656
Reaktionen
0
Ort
Saartown!
Hallo
@DJ E-FFECT
Jojo so war es bei mir auch. Bzw ist es so. Habe im August angefangen mit Djing und hatte die ganze Zeit einen Gemini Umx 9.
Nun ist das Teil geschrottet, (scheiss gemini muss ich an dieser stelle loswerden) und man kann die kacke noch nicht mal umtauschen...
Nun überlege ich mir den Pioneer DJM 600 zu kaufen. Warum sind eigentlich so viele hier gegen diesen "Standart Club Mixer". Der ist doch ideal. Was will man mehr? (Für den Preis)
Er bietet sogar kleine Effekte mit dem man die Übergänge nochmal bisschen verzieren kann. Natürlich keine Highend Effekte, aber man muss sich ja immer klar machen wie oft man so was brauch und zu welchem Zweck. Ich werde sie nur ab und zu brauchen, deswegen würden mir so effekte reichen.

Sagt mal bitte was zu dem Pioneer...
 
G

Gast1490

Guest
[quote author=DJ E-FFECT link=board=13;threadid=5892;start=0#55879 date=1042471323]
zuerst ma war ich am samstag in köln (musicstore-wohne in bochum ca.120km) um mir die dinger mal richtig anzuschauen danach lag ich die nacht von samstag auf sonntag wach im bett und habe gegrübelt und sonntag saß ich dann den ganzen tag im netz!
[/quote]

Wieso biste nicht nach Schraube in Wattenscheid gegangen, der hat auch alle von den Mixern da und währ fast direkt vor deiner Haustür gewesen ;) ?
Egal, ich find es ist gut, dass dir der Hak reicht, er ist der beste 2 Kanaler (nach dem Xone 02 versteht sich ;) ) und für den Preis hast du ne geniale Garantie.

Wenn alles gut läuft schreib mal einen Test in die Test-Area.

GreetZ, RubyDub
 
D

DJ E-FFECT

Member
Mitglied seit
16 Okt 2002
Beiträge
13
Reaktionen
0
mit dem test geht es klar!!!!
ABER Schraube?!? nochnie geguckt ich war in wattenscheid aber der laden hieß MSW(vielleicht ist es der den du meinst).
die hatten aber keine von den pulten da ausser den pcv 275, der mir für den preis auch nicht gefiel!
kannst du mal die adresse des ladens hier mal posten, dann kan ich mal vorbeifahren und nach dem stromlaufplan des djm500 fragen?!??????
 
C

ccg

Well-known member
Mitglied seit
4 Sep 2002
Beiträge
656
Reaktionen
0
Ort
Saartown!
Hallo? Könnt ihr bitte eure Meinung zu dem Pioneer schreiben?
Sonst seit ihr doch immer so flott in euren Antworten :)
 
D.A.G.O.

D.A.G.O.

IDEAL
Mitglied seit
12 Sep 2001
Beiträge
2.010
Reaktionen
30
Ort
Berlin
Moin.. Also mal im ernst.. Wenn Du Techno (egal was genau) auflegst bist Du mit nem Pioneer immer am besten beraten. Allein schon aus den Grunde, das die DJM Serie nunmal Clubstandard ist. Und wenn Du dann halt in nen Club kommst, mußt du Dich nichtmal großartig umgewöhnen. Das wäre bei mir schonmal der Hauptgrund auf nen Pioneer Pult zurückzukommen. Außerdem haben die Dinger Qualität, ne lange Lebensdauer, ordentliche Fader und schick siehts zwischen den 2 Technics auch noch aus..

Fazit: Kauf die nen DJM Pult!!

greetz.. D.A.G.O.
 
C

ccg

Well-known member
Mitglied seit
4 Sep 2002
Beiträge
656
Reaktionen
0
Ort
Saartown!
Danke Dago.

Bin froh dass meine Meinung in Hinsicht des Pultes bestätigt wird. Finde auch alles was du gesagt hast an dem Pult geil.
Is nur en bisschen teuer, aber da drück ich ma en Auge zu *hihi*
 
 
Oben