Mixerkauf

Dj_Que

Dj_Que

Well-known member
Mitglied seit
Feb 2006
Beiträge
375
Reaktionen
6
Hallo zusammen. Nach langem hin und her habe ich mich entschieden einen 4 Kanal Mixer zu erwerben. In nächster Zeit möchte ich viel mehr in richtung house music machen (deep house). Neben dem Mixer sollen 2 Cdjs-400 angeschaffen werden. Beim Mixer bin ich mir allerdings noch nicht sicher was ich mir zulegen soll. Habe mich über diverse Pulte informiert. In der engeren Auswahl befinden sich Xone 42, Djm 800, nuo5 und der Dateq Vibe. Speziell würde mich interessieren, wer mit dem dateq erfahrung hat. Über die dateq Mixer selbst habe ich bischer nur gutes gehört (robust, sehr gut verarbeitet, guter klang). Im Forum habe ich dazu wenig gefunden, eher etwas zum XTC. Zu welchem dieser Pulte würdet ihr mir raten?
 
Oliver Dash

Oliver Dash

Well-known member
Mitglied seit
Sep 2007
Beiträge
321
Reaktionen
4
Ort
Oldenburg (NDS)
Naja bin kein profi kann deshalb nicht allzuviel dazu sagen aber wenn du die cdj400er hast wäre das pioneer djm 800 dazu eigt die perfekte kombination.

Hingegen sind die anderen pulte jedoch auch nicht schlecht, musst halt auch wissen was du willst, ob dir effekte wichtig sind( und evtl effekt schleife), ob du eine gute mic section brauchst (mit talkover etc) ,midi usw.

Vom klang,robbustheit und verarbeitung denke ich sind alle auf einem sehr hohen niveau.
Welches pult für dich also am besten geeignet wäre liegt also in den kleinen aber feinen details.
 
Voodoo

Voodoo

Bad Mother****er
Mitglied seit
Mai 2006
Beiträge
89
Reaktionen
1
Wenn du schon Geld für ein DJM-800 ausgeben willst, dann guck doch mal nachm Xone 92. :D

Aber um auf deine engere Auswahl einzugehen.....mmh...DJM-800 :D
Des kostet aber auch ein Stück mehr als das Xone 42:rolleyes:
 
Dj_Que

Dj_Que

Well-known member
Mitglied seit
Feb 2006
Beiträge
375
Reaktionen
6
Xone 92 will ich deshalb nicht, weil ich kein 4 band eq brauch. Und ja das djm 800 ist schon ein Stück teurerer...deshalb dachte ich zuerst an den xone 42 oder den dateq. Effekte sind schon wichtig denk ich, aber dafür kann ich ja später ein Effektgerät kaufen. Hat einer Erfahrung mit dem Dateq? Würg gern wissen wie er sich im Altag so schlägt. Scheinen sehr wenige dieses Pult zu besitzen...
 
G

Gast22680

Guest
Ich würd mal sagen, dass du erst mal schreibst, was dir an einem Mixer sehr wichtig bzw. weniger wichtig ist.

Und willst du ans Mischpult nur die 2 cdjs anschließen oder auch später eventuell 2 Plattenspieler?

Willst du Effektgeräte anschließen?

usw.
 
Dj_Que

Dj_Que

Well-known member
Mitglied seit
Feb 2006
Beiträge
375
Reaktionen
6
Was bei mir priorität hat, ist die Verarbeitung und Qualität des Pultes. Ich will wirklich etwas für lange Zeit kaufen. Wie im Post davor erwähnt will ich ein Effektgerät anschließen (oder ich hole mir sofort das djm 800). Plattenspieler sollen später eventuell auch angeschlossen werden. Diesbezüglich habe ich mir noch nicht sehr viele Gedanken gemacht. Mir ist halt wichtig das das Pult robust ist und über viele Jahre tadellos funktioniert. Alle Pulte in dieser Kategorie sind ja erste Sahne. Und ich möchte mich wirklich über jedes pult informieren. Zum pio, xone, nuo findet man hier echt eine Menge. Zum Dateq allerdings nicht, weshalb ich noch gerne einige Erfahrungsberrichte dazu hören möchte.
 
Voodoo

Voodoo

Bad Mother****er
Mitglied seit
Mai 2006
Beiträge
89
Reaktionen
1
Zum Dateq findest du deshalb nich viel, weil es nich allzu viele Leute gibt, die das Pult haben.
Also unter den Pulten die du genannt hast. Würde ich mir eindeutig das DJM-800 holen.

Brauchst du wirklich 4 Kanäle....? Wenn nicht, gäb es ja noch den Rane Empath.
Kein allzu teures Pult und die Verarbeitung ist wirklich sehr gut.
 
Dj_Que

Dj_Que

Well-known member
Mitglied seit
Feb 2006
Beiträge
375
Reaktionen
6
Es ist einfach so, das ich zurzeit nicht 4 Kanäle brauche. In Zukunft denke ich aber schon das is dies oder jenes noch anschließen werde. Der Rane wäre allerdings auch eine Überlegung wert...
 
Puempelmaier

Puempelmaier

Wemser
Mitglied seit
Nov 2006
Beiträge
646
Reaktionen
17
Ort
---
Also zum Dateq kann ich auch nicht viel sagen, aber ich habe von einem Kumpel gehört, der einen Dateq hatte(ich weiss nicht ob der den hatte,den du auch im Augenschein hast), das diese Teile sehr robust & langlebig sind!

Im Musicstore wurde mir der Dateq Vibe wärmstens ans Herz gelegt und er ist in der Preisliga deiner Vorstellung. Eine Effektschleife hat er auch, also Effektgerät ist auch kein Problem anzuschließen.

Der Xone42 ist -->mein<-- Favourit!Sieht gut aus, gute Verarbeitung,gutes Zusammenspiel mit Effektgeräten UND der Preis von 999€(wenn er lieferbar ist) beim großen T. ist vollkommen legitim! Dann noch das KP3 und eine gute Kombi hat sich vereint!!Was den ein oder anderen auch störrt, dass der Xone42 nur an Kanal 1&4 einen Phonoeingang besitzt.

Aber wenn du einen alles in einem haben möchteset, würde ich sagen hol dir den DJM 800 oder ähnliches...


PS: Was nicht mit dem Thread zutun hat, aber wie wird Xone richtig ausgesprochen? Spricht man es(in Lautschrift) "Xoun" oder "X One" aus?:confused:
 
XunnD

XunnD

Party-Komponente
Mitglied seit
Jul 2003
Beiträge
1.974
Reaktionen
70
Ort
Magdeburg
Wenn Du mit CD-Playern arbeiten willst, wäre vielleicht ein Mixer mit Fader-Start interessant. Schließlich will man ja auch dann den vollen Funktionsumfang des CD-Players nutzen...
Zwar hab ich das früher als Spielerei abgetan, hab ich doch schon durchaus DJs gesehen, die damit ganz finstere Dinge fabrizieren.

...und dieses Feature hat von Deinen o.g. Mixern auf dem ersten Blick - soweit ich weiß - nur der Pioneer. Hinzu kommt, dass, wenn Du mit CD-Playern arbeitest, gleich die Digitaleingänge nutzen kannst. Damit sparst Du Dir die Digital-Analog-Wandlung am Playerausgang, die Wahrscheinlichkeit von EM-Einstreuungen in das Cinch-Kabel und die Analog-Digital-Wandlung am Mixereingang.

Wenn Du ein Freund von Filtern jeglicher Art bist, wäre der Xone 42 für Dich ideal. Er hat allerdings nur 2 integrierte Phono-Eingänge. Dem kannst Du natürlich durch nachgekaufte vorgeschaltete Phono-Preamps entgegenwirken.

Ein Dateq wiederum ist im Club zuhause. Denn die viel zitierte Robustheit rechtfertigt den Preis nur im Clubeinsatz!

--------------------

PS: Was nicht mit dem Thread zutun hat, aber wie wird Xone richtig ausgesprochen? Spricht man es(in Lautschrift) "Xoun" oder "X One" aus?:confused:
Würde mich auch mal interessieren.

Tippe ja auf X:One [eks:woan] bzw. Cross-One.

Allerdings spreche ich weiterhin "Xone" wie das englische "zone" aus.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Minimalquadrat

Well-known member
Mitglied seit
Dez 2007
Beiträge
635
Reaktionen
31
Ort
München/Regensburg
Würde mich auch mal interessieren.

Tippe ja auf X:One [eks:woan] bzw. Cross-One.

Allerdings spreche ich weiterhin "Xone" wie das englische "zone" aus.
soweit ich weiß "Xoun", zumindest sagts so jeder DJ den ich kenne und sämtliche Mitarbeiter in Musikfachgeschäften in denen ich bis jetzt war ;) vlt mal ne Mail an den Allen&Heath-Support schreiben? ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
zOmtec

zOmtec

... bi-fi, bi-fi!
Mitglied seit
Okt 2006
Beiträge
239
Reaktionen
16
Ich spar mir mal die phonetische Schreibweise und behaupte, dass es "Ksoun" ausgesprochen wird.

Und nun zurück zum lustigen Topic.
 
Warp-X

Warp-X

WOBBLE-WOBBLE (or what?)
Mitglied seit
Feb 2005
Beiträge
21
Reaktionen
0
Ort
Utrecht (NL)
Ich kann zum Dateq (XTC+Vibe) sagen: gut, einfach nur gut. Die Widerstaende an den Linefadern und am X-Fader sind zwar so gut wie nicht vorhanden (die Dinger flutschen wie mit Astro-Glide eingeschmiert...), aber von der Verarbeitung, Sound usw. kann man definitiv nichts sagen. Das einzige was mich aus subjektiven Gruenden stoert, ist das Gewicht und die geringe Groeße der Potis - Bitte nicht lachen, aber das Ding wirkt einfach zu leicht um wirklich solide zu sein und ich arbeite zu Hause mit einem Nuo2, auf der anderen Seite habe ich das Ding nun schon sehr haeufig stehen gehabt (geliehen; XTC haeufig, Vibe nur 2-3 mal) und behaupte einfach mal, dass sich Dateq definitiv nicht verstecken muss.

Wie so haeufig zitiert: Fahre in einen Laden, stell' Dich an die Geraete und entscheide nach deiner Praeferenz - die Produkte, die Dir vorschweben sind allesamt meiner Meinung einwandfrei zu empfehlen.


Cheers,
:wx:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dj_Que

Dj_Que

Well-known member
Mitglied seit
Feb 2006
Beiträge
375
Reaktionen
6
Die Entscheidung wird definitiv nicht leicht. Vom Preis her sagt mir der xone zu. Allerdings weis ich nicht ob ich mit den Phone Anschlüssen an kanal 1 und 4 klar kommen werde. Weis eigentlich jemand wo das xone 42 gefertig wird? In einem anderen Thread lese ich, dass das xone 92 in Fernost produziert wird.
Nächste Woche werde ich die Pulte höchstwahrscheinlich antesten können, weil ich in Berlin bin :).
 
bossa

bossa

Moderator
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
Feb 2005
Beiträge
5.650
Reaktionen
216
Ort
Berlin
Das 42er wird mit Sicherheit auch in China produziert. Das V6 (und wahrscheinlich dann auch das S6) ist doch das einzige, was noch in UK hergestellt wird.


Zur Auswahl:

Mir ist noch nicht ganz klar, was du eigentlich so alles anstellen willst. Hohe Qualität ist ja ein guter und wichtiger Anspruch, aber ich versteh den DJM 800 in deiner Liste nicht so ganz. Brauchst du die ganze Midi-Steuerung? Legst du Wert auf die umfangreichen Effekte (wenn du schon Mixer wie den Vibe oder den Xone 42 bringst)?

Ich behaupte mal, wenn dann wird dir auch der DJM 700 reichen, oder? Der 800er wär doch da einfach sinnloser Geldrausschmiss...

Also wenn du auf Effekte verzichten kannst rate ich dir auf jeden Fall zum Vibe. Der NUO ist vom "Anfassen" her einfach nicht die 1000€ wert (find ich). 42er kenn ich nicht und möchte ich nicht beurteilen. zum 800 kennst du jetzt meine Meinung. Der Vibe dürfte im Vergleich so das robusteste sein, was du zur Auswahl gestellt hast.

Wie sieht's eigentlich mit dem Crossfader aus? Nutzt du den viel? Wenn nicht, kämen ja noch ne Menge anderer 4-Kanäler in Frage...
 
I

intenso

Well-known member
Mitglied seit
Dez 2004
Beiträge
319
Reaktionen
22
Der Aufschlag vom DJM 700 zum DJM 800 ist so gering (ca. 100 €)
das man dann auch gleich den 800er kaufen sollte, da dieser als "Bonus" nicht nur die Midi Steuerung hat, sondern auch die Digitalen Eingänge usw.
 
L

lukasstern

Well-known member
Mitglied seit
Okt 2007
Beiträge
554
Reaktionen
12
Der Aufschlag vom DJM 700 zum DJM 800 ist so gering (ca. 100 €)
das man dann auch gleich den 800er kaufen sollte, da dieser als "Bonus" nicht nur die Midi Steuerung hat, sondern auch die Digitalen Eingänge usw.
der 700 hat auch ne midisteuerung und digitale Eingänge
 
A

Atom

Banned
Mitglied seit
Jul 2007
Beiträge
1.541
Reaktionen
133
Ort
In Imsy
MIDI-Steuerung ja, Digital In nein
 
DJGoody

DJGoody

Sample-Dompteuer
Mitglied seit
Nov 2007
Beiträge
1.731
Reaktionen
25
Ort
Bayern
Wenn Du wirklich viel Geld lassen willst und scharf auf die Effekte bist, warum fasst Du dann nicht gleich das EVO 5 ins Auge?

Da kann man Effekte selber basteln, Updates vom Hersteller via Firewire ins Pult laden usw. usf.

4 x Phono und 4 x Line, Crossfader, EQ, etc. sind sowieso alles vorhanden.

Für 1800,- € gibt es sogar ein Bundle mit Traktor Scratch - rechne mal aus, was Mixer, Effektgerät + TS einzeln kosten würden... würde schnell auf eine höhere Summe kommen ;)
 
L

lukasstern

Well-known member
Mitglied seit
Okt 2007
Beiträge
554
Reaktionen
12
Wenn Du wirklich viel Geld lassen willst und scharf auf die Effekte bist, warum fasst Du dann nicht gleich das EVO 5 ins Auge?

Da kann man Effekte selber basteln, Updates vom Hersteller via Firewire ins Pult laden usw. usf.

4 x Phono und 4 x Line, Crossfader, EQ, etc. sind sowieso alles vorhanden.

Für 1800,- € gibt es sogar ein Bundle mit Traktor Scratch - rechne mal aus, was Mixer, Effektgerät + TS einzeln kosten würden... würde schnell auf eine höhere Summe kommen ;)

dann hast daheim zwar n fettes set mit irre möglichkeiten, aber im club bist dann gearscht, da steht halt kein evo5 ... und i würd meinen mixer nich zum gig mitschleppen, dafür is das ding zu teuer ...
 
Themen-Starter Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
ZIG Mischpulte 3
Marco Maribello Mischpulte 5
Minimalmaker Mischpulte 48
Chris Light Mischpulte 47
Phil247 Mischpulte 8
 
Oben